Bewaffnete Drohnen für die BW?

Diskutiere Bewaffnete Drohnen für die BW? im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; NATO-Gebiet: Kanaren ja, Karibik größtenteils nein. Praktisches Beispiel: Sollte Argentinien mal wieder einfallen, sich die Falklandinseln zu...
gonogo101

gonogo101

Testpilot
Dabei seit
01.12.2005
Beiträge
958
Zustimmungen
1.626
Ort
Cuxhaven
ich setze eine entsprechende Legitimation z.B. durch ein UNO-Mandat voraus.
Bündnisverteidigung - das schließt doch auch die "Überseeterritorien" der Bündnismitglieder, z.B. in der Karibik (Frankreich, Niederlande) oder Spanien (Kanarische Inseln) mit ein - oder?
NATO-Gebiet: Kanaren ja, Karibik größtenteils nein. Praktisches Beispiel: Sollte Argentinien mal wieder einfallen, sich die Falklandinseln zu holen, wird den Briten zunächst einmal niemand zum Beistand verpflichtet sein, weil nicht NATO-Gebiet und kein EU-Mitglied.
Durch meine maritime Brille betrachtet sehe ich zunächst die U-Jagd im Nordmeer und im gesamten Baltikum als Spielfeld kleiner bis mittlerer Drohnen.
Und zu dem anderen Thema:
Die Beistandspflicht, egal ob im NATO oder EU-Rahmen, ist bereits mit einer Mitleidsbekundung verbunden mit guten Wünschen erfüllt. Insofern braucht man nicht zu philosophieren, welche tollen Waffen man für den Fall vorhalten soll, das irgendein entferntes Mitgliedsland angegriffen wird. Wir sollten mal endlich wieder zusehen, wie wir unser eigenes Territorium und das unserer direkten Nachbarn gesichert kriegen. Und die Seewege!
 
Zuletzt bearbeitet:

scialfa

Berufspilot
Dabei seit
23.04.2004
Beiträge
67
Zustimmungen
58
Ort
Kaiserslautern
Ähm, weil kurz die Frage schon mal anklang: haben wir denn derzeit Abwehrmittel, und da meine ich nicht Jammer, um kleine Flugobjekte evtl runterzuholen?
 
gonogo101

gonogo101

Testpilot
Dabei seit
01.12.2005
Beiträge
958
Zustimmungen
1.626
Ort
Cuxhaven
Ähm, weil kurz die Frage schon mal anklang: haben wir denn derzeit Abwehrmittel, und da meine ich nicht Jammer, um kleine Flugobjekte evtl runterzuholen?
Ja, haben wir - der Ukraine geschickt.
 
gk juergen

gk juergen

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
1.041
Zustimmungen
1.805
Ort
ETSN & EDFW
Heute absolvierte die erste German Heron TP der deutschen Luftwaffe ihren ersten offiziellen Flug über Norddeutschland. „Wir begrüßen einen neuen, aber absolut gleichwertigen Partner im deutschen Luftraum“, sagte Generalleutnant Günter Katz, Kommandierender General des Luftwaffentruppenkommandos. Mit diesem Erstflug der German Heron TP begann heute auch der auf sechs Monate angelegte Demonstrationsflugbetrieb „Landes- und Bündnisverteidigung“ auf dem Flugplatz des Taktischen Luftwaffengeschwaders 512 „Immelmann“ in Jagel.
 
Thema:

Bewaffnete Drohnen für die BW?

Bewaffnete Drohnen für die BW? - Ähnliche Themen

  • Drohnen bei der NVA?

    Drohnen bei der NVA?: Ich habe ganz bewußt ein Fragezeichen hinter "Drohnen bei der NVA" gesetzt. Folgendes. Beim letzten Klassentreffen hat ein ehemaliger Mitschüler...
  • 17.3.2024: Drohnenangriff auf Flugplatz Tiraspol (sog. Transnistrien)

    17.3.2024: Drohnenangriff auf Flugplatz Tiraspol (sog. Transnistrien): https://www.flugzeugforum.de/threads/transnistrien.81405/post-2912257 Der Telegramkanal von www.zonadesecuritate.md veröffentlichte heute...
  • Bundesweit erster Linienflugbetrieb mit Drohnen in Lüdenscheid

    Bundesweit erster Linienflugbetrieb mit Drohnen in Lüdenscheid: Meldung vom heutigen Tage beim WDR (so ähnlich bzw. zitierend auch in anderen Medien)...
  • Wissenschaftler fordern Ächtung bewaffneter Drohnen

    Wissenschaftler fordern Ächtung bewaffneter Drohnen: Friedensforscher fordern Ächtung bewaffneter Drohnen | tagesschau.de
  • Bewaffnete 'Hawkeye'?

    Bewaffnete 'Hawkeye'?: Hallo Leute! Beim Googeln bin ich zufällig über dieses Bild hier gestolpert :eek: :eek: :eek:! Täusche ich mich, oder wird hier wirklich...
  • Ähnliche Themen

    Oben