Bf 109 E-4 Trop in 1:72

Diskutiere Bf 109 E-4 Trop in 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Ich versuche mich jetzt auch mit meinen ersten Baubericht. Gebaut wird oob ohne Schnick-Schnack eine E-4 Trop von Matchbox (Bausatzvorstellung)....

Moderatoren: AE
  1. #1 cargo, 11.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2006
    cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Ich versuche mich jetzt auch mit meinen ersten Baubericht. Gebaut wird oob ohne Schnick-Schnack eine E-4 Trop von Matchbox (Bausatzvorstellung). Ich habe den Kit billig in der Bucht geschossen und dachte mir das es genau der richtige Kit sei, um wiedereinzusteigen (das letzte Kunstsoffmodell baute ich 1987). Naja, etwas Nostalgie war auch dabei, waren meine ersten Modelle doch allesamt Matchbox Kits. Die Eduard I-16 und die Tamiya Spitfire (beide 1:48) schlummern wieder in ihren Kartons, ich fange lieber erst mal wieder bei "Null" an und wage mich dann an die schwereren Sachen.

    Auf den Bau will ich gar nicht so groß eingehen, ich werde gezielt gewisse Punkte/Probleme und meine "Arbeitsweise" vorstellen, ein größerer Block wird das Lakieren/Altern einnehmen. Bei ist nix mit Airbrush und zwar aus zwei Gründen: kein vernünftiger Platz und gesundheitliche Gründe, ich kann eine Airbrush nicht vernünftig führen. Es wird also gepinselt.

    Angefangen habe ich schon, erste Bilder des Rohbaus stelle ich heute abend ein.

    Als Arbeitsweise habe ich so begonnen: zuerst den Rumpf samt Sitz verklebt, anschliesend die Flügel angeklebt, Ölkühler und die Cowling. Kleine Fugen an der Flügelwurzel habe ich verspachtelt und verschliffen. Leider warte ich noch auf die Lacke (RLM Farben), dann geht es damit weiter.

    Ich möchte das Schema 1 der Luftwaffe anwenden, da ich denke das die Flecken des Schemas B ohne Airbrush schwer darzustellen sind.

    Schema 1

    Schema 2

    C der Schemas liegt bei: www.jpsmodell.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cargo, 11.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2006
    cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Werkzeuge usw.

    Als Werkzeuge/Klebstoffe verwende ich:

    -PS- und Sekundenkleber
    -Putty
    -div. Feilen
    -Cutter
    -Seitenschneider
    -Pinzette
    -elektrischen Schleif-Pen
    -div. Schleifpapier (600-1200er)
    -Micro-Mesh (1200-12000er)
    -div. Pinsel (hauptsächlich Kunsthaar, runde und flache.)

    Lacke habe ich hauptsächlich von Model-Master, einige von Revell. Aqua Farben habe ich wenige, hauptsächlich RLM und Britisch-Standart, die habe ich aber erst bestellen müssen...

    Zum Washing wollte ich Tuschkastenfarbe bzw. Pastellkreide verwenden.

    Abkleben wollte ich mit Post-It, Kabine geht freihand. Oder besser keine Post-It verwenden?
     
  4. #3 cargo, 12.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2006
    cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Das erste Bild von unten. Die Spalten wirken auf den Bildern größer. Man könnte sie verspachteln, aber dieser Aufwand lohnt sich imho nicht. Die Fahrwerksschächte sind sehr spartanisch :FFTeufel:
     

    Anhänge:

    • unten.jpg
      Dateigröße:
      54,7 KB
      Aufrufe:
      348
  5. #4 cargo, 12.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2006
    cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Die Cowling wirkt so, als wenn auf einer Seite ein MG und auf der anderen Seite eine MK verbaut wäre.

    Den Spalt links auf dem Bild habe ich noch nicht ganz verspachtelt, rechts dagegen passt der Flügel optimal.

    Ansonsten war es bisher problemlos.
     

    Anhänge:

    • cow.jpg
      Dateigröße:
      44,3 KB
      Aufrufe:
      347
  6. #5 thomas1968, 12.08.2006
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Hi Jan,

    Post it zum Abkleben geht zumindest bei Airbrush auf jeden Fall, wie es da mit dem Pinsel aussieht kan ich nicht sagen - ich würde das einfach mal auf einem Schrottmodell oder an der Tragflächenunterseite probehalber ausprobieren. Durch die versenkten Gravuren machst du beim wiederwegschleifen der Farbe nichts kaputt.
    Falls Du mit Acryll Farben arbeiten solltest könntest du so einen Farbversuch auch einfach per Spiritus wieder wegwischen.

    Wobei, viel Abkleben mußt Du ja eh nicht, wenn Du mit dem Pinsel arbeitest...

    Ist der Rumpf schon zusammengeklebt ? Es wäre auf jedenfall einfacher das Cockpit, auch wenn da nicht viel drinn ist, vorher zu bemalen.

    Wünsch Dir noch viel Spaß und Erfolg beim Bau dieses Modells
    thomas
     
  7. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Vom Cockpit gibt es durch die dicke Haube so gut wie nichts zu sehen, ich wollte nur die sichtbaren Flächen mit RLM 66 (JPS) streichen. Der Sitz kann auch jetzt noch lackiert werden. Aber normal hast Du recht :red:

    Meinst Du jetzt Brennspiritus? Ich habe noch Hautspiritus, der ist wesentlich reiner.
     
  8. #7 thomas1968, 12.08.2006
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Das dürfte relativ egal sein, das kann ruhig der billigste Brennspiritus sein - ist ja eh zum allergrößten Teil Alkohol und zum abwaschen von Farbe reicht der allemal.
    Der gemeine Brennspiritus (in den giftgrünen Flaschen) riecht halt ein wenig penetrant, daher verwende ich immer AHK Spiritus, da der weitgehend geruchlos ist.
    (Soll aber jetzt keine Werbung sein, solchen spiritus gibts bestimmt auch von anderen Herstellern)

    thomas
     

    Anhänge:

    • spir.jpg
      Dateigröße:
      21,4 KB
      Aufrufe:
      309
  9. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Ne ne,

    das sind schon zwei MG 17!
    Die waren nur versetzt eingebaut, so das das eine MG weiter "rausguckt" als das andere :!:

    Hotte
     
  10. #9 Friedarrr, 13.08.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.519
    Zustimmungen:
    1.587
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Der gelbe Kuststoff vom Rumpf hat was! Noch nie gesehen.
     
  11. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Da gab es bei Matchbox richtig verwegene Mischungen: ein Starfighter mit türkis farbenen Rumpf und weißen Flügeln :FFTeufel:


    Danke, wieder was gelernt :TOP:
     
  12. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Und bei der "Friedrich" war das auch noch so,
    mit diesen versetzten Einbau !
    Solltest Du die auch mal bauen und Dich wieder wundern :D

    Hotte
     
  13. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Flog im JG 27 auch eine E-4? Gibt zum JG einen Decalbogen von AeroMaster Decals, da ist eine "Weiße 4" zu sehen. Ich kann den Typ nicht ganz entziffern... entweder steht da E-4 oder G-4.
     
  14. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die E- und G-Versionen sind optisch doch recht gut voneinander zu unterscheiden. Bei der G ist schon der Spinner um einiges größer und völlig gerundet, außerdem dürften auch die Beulen der meisten G-Versionen (nicht aller) auffallen.

    Sieht schon recht gut aus, was du da machst. Jeder fängt halt mal an, auch wenn es ein Wiedereinstieg ist. Da du ein Problem mit Airbrush hast, empfehle ich einen Besuch im "Pinsel-Workshop" (in "Tips&Tricks" "Farben...." usw.)
     
  15. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Na aber sicher flogen beim JG 27 auch E-4!
    Dieser Version gab es wohl in allen JG`s,
    dürfte auch die meistgebaute Emil sein.

    Hotte
     
  16. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Hat Hotte

    schon geklärt. Die bewußt widerstandsarme (schmale) Rumpfkontur hat es erforderlich gemacht, die Munitionszuführung versetzt einzubauen, weshalb die Verschlüsse und damit die ganzen Bordwaffen ebenfalls versetzt wurden.

     
  17. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Ich habe mich nach JPS gerichtet, innen RLM 02 und ab 1940 RLM 66 für alle durch Scheiben sichtbare Flächen. Anyway, ich habe beide Töne.

    Ich fragte ganz speziell wegen einer Weißen 4 im JG 27, da auf dem AeroMaster Bogen eine solche im Farbschema A (Trop) abgebildet ist. Ist leider eine G-4 und daher nicht brauchbar.

    Früher hat mir soetwas nichts ausgemacht und es ist ja eigentlich "nur" ein Matchbox Kit... aber wenigstens authentische Decals... :HOT
     
  18. #17 RainerP, 21.08.2006
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Noch 'ne Anmerkung zu den Farbschemen 1 und 2. Nach meinen Unterlagen gibt es eine Menge Maschinen (Bf 109 E-7), bei denen das Seitenleitwerk die Unterseitenfarbe (RLM 78) hatte. Auch ist die Größe der ölivgrünen Flecke (RLM 80) im Farbschema 2 nach meinen Unterlagen anders. Sie sind kleiner und zahlreicher. Auch hier hilft (wie immer) wohl nur ein Vorbildfoto der gewählten Maschine. Nach meinem Empfinden war wohl auch die dominierende E/Trop-Variante die E-7, aber daß ist wie gesagt nur eine Vermutung, da meine Unterlagen fast nur diese Variante ausweisen.
     
  19. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    "Hotte" hatte es auch angemerkt, das es sich eher um eine E-7 handelt und nicht um eine E-4, wie Matchbox es angibt.

    Leider muss ich auf die JPS Lacke doch länger warten. Bei Model-Master sind englische (RAF) und amerikanische (USAF) Farben erhältlich, Revell hat auch wenige RLM Töne.

    Gibt es vieleicht eine Liste, wo man sehen kann welche Farbe von welchem Anbieter eine dieser Farben (RLM, RAF, USAF etc.) darstellt? An Model-Master, Humbrol, Tamiya und Revell komme ich direkt bei meinen Hökern um die Ecke an.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RainerP, 23.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2006
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Es gibt die ModelMaster II-Farben, die haben doch die ganze RLM-Palette (seidenmatt) im Angebot.

    Google liefert übrigens u.a. das:
    http://www.rlm.at/start.htm?cont/thema02.htm&1
     
    cargo gefällt das.
  22. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Danke, hat mir sehr geholfen :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Bf 109 E-4 Trop in 1:72

Die Seite wird geladen...

Bf 109 E-4 Trop in 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Air Canada A320 in SFO beinahe zur (grossen) Katastrophe geführt

    Air Canada A320 in SFO beinahe zur (grossen) Katastrophe geführt: Da scheint der breiten Öffentlichkeit eine Beinah-Katastrophe entgangen zu sein, bei welcher um Haaresbreite eine landende A320 in San Francisco...
  2. Fragen zur Bell 212 Katastrophenschutz

    Fragen zur Bell 212 Katastrophenschutz: Hallo liebe FF´ler, Ich beschäftige mich gerade mit der Bell 212. Nun Habe ich einige Fragen zum Farbschema des Katastrophenschutz. Und zwar:...
  3. Flugkatastrophe von Teneriffa

    Flugkatastrophe von Teneriffa: Morgen jährt sich sich das schwerste Unglück der zivilen Luftfahrt. Vor 40 Jahren starben 573 Menschen beim Zusammenstoß zweier Jumbos auf dem...
  4. 1/72 Spitfire PR Mk. IV Trop (PR I D Trop) – Sword

    1/72 Spitfire PR Mk. IV Trop (PR I D Trop) – Sword: Der Bausatz von Sword (72044)liegt schon einige Zeit in meinem Regal. Nun soll er endlich gebaut werden. Doch zuvor eine Vorstellung für die...
  5. Katastrophe von Teneriffa 27.03.1977

    Katastrophe von Teneriffa 27.03.1977: Hallo beisammen Erstaunt habe ich festgestellt dass es zu diesem Unfall keinen Thread hier im Forum gibt. Das wollte ich mal ändern....