Cockpit bemalen in 1/72

Diskutiere Cockpit bemalen in 1/72 im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hilfe !!! Cockpit bemalen in 1/72 Hallo miteinander, erst mal ein spätes frohes Weihnachtsfest. Ich hab gerade eine BK 117 von Revell...

Moderatoren: AE
  1. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hilfe !!! Cockpit bemalen in 1/72

    Hallo miteinander,

    erst mal ein spätes frohes Weihnachtsfest.

    Ich hab gerade eine BK 117 von Revell begonnen. Leider klappt das nicht so mit der Cockpit Bemalung. Hat jemand mal Tips für einen blutigen Anfänger ?:confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich zeig euch mal ein Bild von meinem Problem
     

    Anhänge:

  4. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Willkommen im Forum jo020! ;)

    Welcher Bereich des Cockpits ist denn deiner Meinung nach vermurkst? Das Instrumentenbrett? Auf deinem Foto lässt sich nicht soo viel erkenne :(
     
  5. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Besonders das Instrumentenbrett !!! Das Teil hat Gravuren. Ich habe es dann erst grau lackiert (mit Airbrush) und habe dann versucht die Instrumente mit einem Pinsel auszumalen. Das ist in die Hose gegangen. Rund ist jedenfalls keins geworden. auf dem Bild kann man es nicht so sehen, und später wenn es dann mal fertig ist wird es wohl auch nicht so gut zu sehen sein- Aber man will sich ja verbessern und nicht nur ungläubig im Forum staunen.
    Gibt es da eine Technik ?
     
  6. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Hallo joO20, was benutzt Du denn für Farben?
     
  7. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Ronny,
    Revell Airbrush Farben bzw die normalen von Revell.
     
  8. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Das ist gut, die sind relativ unempfindlich am Anfang. Das Vorlackieren mit Grau ist schon absolut richtig. Lass das Ganze gut durchtrocknen (mind. 24 Std.) und dann nimm Dir Schwarz oder ganz dunkles Grau und verdünne das stark (ich nehme Terpentinersatz aus dem Baumarkt, dass ist ausreichend und billiger). Mit einem feinen (Revell-) Pinsel "tupfst" Du nun diese Brühe in die "Instrumente". Aufgrund der Kappilarwirkung verteilt sich die Brühe nur an den tiefen Stellen und läuft nicht über die "Ränder" hinaus. Aber, immer nur wenig Brühe mit dem Pinsel aufnehmen und ggf. den Vorgang wiederholen! Läuft doch mal was über die Ränder hinweg, nimm einen ganz feinen, sauberen Pinsel, befeuchte ihn mit Terpentinersatz und wisch damit die überschüssige Farbe ab. Verwende dazu aber bloss keinen Airbrushreiniger, das Zeug ist höllisch aggressiv. Ließt sich alles komplizierter als es ist, aber nach ein, zwei Übungen hast Du es raus!
     
  9. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Und so wird es bei Dir dann in etwa aussehen!:
     

    Anhänge:

    • f-4d2.jpg
      Dateigröße:
      106,2 KB
      Aufrufe:
      289
  10. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    und so:
     

    Anhänge:

    • f-4d5.jpg
      Dateigröße:
      85,5 KB
      Aufrufe:
      281
  11. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Auf den Bildern ist der Zustand erreicht, der oben beschrieben ist. Kleine Details in rot, grün etc sind noch nicht drauf. Diese kannst Du dann nach Fotos (Knöpfe, Hebel) mit einem spitzen Zahnstocher und recht dickflüssiger Farbe auftupfen.

    Das Cockpit gehört im Übrigen zu einer 1/72-er F-4D Phantom II.
     
  12. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Irgenwie fehlt noch ein Bild:
     

    Anhänge:

    • f-4d5.jpg
      Dateigröße:
      85,5 KB
      Aufrufe:
      199
  13. #12 Corsair, 26.12.2002
    Corsair

    Corsair Space Cadet

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    1.474
    Beruf:
    Senior Media Consultant
    Ort:
    47228 Duisburg
    Klein anfangen und keine zu hohen Ziele stecken ;)

    Für eine gute Cockpit Bemalung ist vorallen dingen ein guter Pinsel notwendig, der möglichst dünn ist. Der rest erledigt die Erfahrung die durch viel Üben zustanden kommt ;) .
    Bei öfteren übens merkt man spürbar das die Hand ruhiger wird.
     
  14. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    wie kriegst du das hin das du in den einzelnen Instrumenten noch verschiedene Farbtöne hast. Bei der BK 117 brauch ich das zwar nicht mehr, aber ich hab mir in den letzten Monaten auch schon "bessere" Modelle gekauft die wesentlich detailiertere Cockpit bzw Instrumententafeln haben. Deine Tafeln sehen genial aus !:TOP:
     
  15. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zu deinem Phantom Cockpit:
    1. Hast du den Rest abgeklebt ? Die oberseiten hast du mit Terpentin gereinigt, löst sich die Farbe nicht wieder?
     
  16. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Das sind keine verschiedenen Farbtöne. Das ist nur der Grundfarbton, hier Grau. Wenn man am Ende nochmals mit einem leicht mit Verdünner benetzten Pinsel über die erhabenen Stellen geht, wird der Effekt noch verbessert.

    Und das Orangefarbene hier sind nur optische Täuschungen scannerbedingt Auch hier ist nur Grau und Schwarz im Einsatz.
     

    Anhänge:

    • f-4d4.jpg
      Dateigröße:
      72,5 KB
      Aufrufe:
      195
  17. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Abkleben? So kleine Fingerchen hab ich nicht. Nein, nur wie eingangs gesagt, mit einem spitzen Pinsel etwas von der schwarzen Farbbrühe in die Instrumente laufen lassen.
     
  18. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Wenn Du die graue Farbe gut hast durchtrocknen lassen, löst sie sich auch nicht wieder. Du darfst sie nur nicht mit Verdünner tränken, sondern mit dem befeuchteten Pinsel ganz leicht über die betroffenen Stellen wischen.
     
  19. #18 Starfighter, 26.12.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    also wenn dir die sache mit terpentinersatz am anfang noch nicht ganz grün ist: versuche das ganze mal mit WASSERFARBE!
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Danke euch allen zusammen !!:)

    Das ist echt super von euch so zu helfen. Ich werd jetzt erst mal den Hubi fertig bauen. Vielleicht traue ich mich ja anschließend mein Ergebniss im Forum zu präsentieren.:red:
     
  22. #20 Starfighter, 26.12.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    das ist ja der sinnn der sache!
     
Moderatoren: AE
Thema: Cockpit bemalen in 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cockpit bemalen

    ,
  2. modellbau cockpit bemalen

    ,
  3. flugzeugkanzel bemalen modell

    ,
  4. revell flugzeugkabine bemalen,
  5. modellbau bemalen mit pinsel,
  6. revell bemalen wann,
  7. revell bk117 bemalen,
  8. tricks cockpit instrument bemalung
Die Seite wird geladen...

Cockpit bemalen in 1/72 - Ähnliche Themen

  1. Yak-28 Farben Cockpit/Fahrwerk

    Yak-28 Farben Cockpit/Fahrwerk: Eine Frage an unsere Experten für russische Flugzeuge: Stimmen die Farbangaben in der Bauanleitung der Yak-28 von Bobcat? Sie geben für das...
  2. Mitflug im Cockpit der Junkers Ju 52 "Tante Ju"

    Mitflug im Cockpit der Junkers Ju 52 "Tante Ju": Vor Knapp 2 Wochen war er soweit. Ich habe die Gelegenheit bekommen in einer Ju 52/3m (HB-HOS) der Schweizer Ju-Air mit originalen BMW Motoren im...
  3. Aus welchem Cockpit stammt das?

    Aus welchem Cockpit stammt das?: Hallo zusammen! Durch Zufall bin ich an folgendes Teil gekommen und möchte mal wissen, aus welchem Flieger das Instrumentenpult stammt. Hat...
  4. F-86D Cockpitfotos?

    F-86D Cockpitfotos?: Moin allerseits. Für mein neuestes Treiben, eine F-86D, suche ich derzeit Bilder vom Cockpit, also Instrumentenbrett, Konsolen usw.. Ich finde es...
  5. Frage zum Schweizer Bf 109E-3 Cockpit

    Frage zum Schweizer Bf 109E-3 Cockpit: Hallo zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. Ist auch meine erste Post. Ich beabsichtige mir das Cyber Hobby Modell in 1/32...