Farbe entfernen?

Diskutiere Farbe entfernen? im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi, Ich hab eine Frage: Kürzlich habe ich meine Revell 1:32 F-4F "Wild Horse" angemalt. Jetzt habe ich bemerkt dass mir die Farbe gar nicht...

Moderatoren: AE
  1. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Hi,
    Ich hab eine Frage: Kürzlich habe ich meine Revell 1:32 F-4F "Wild Horse" angemalt. Jetzt habe ich bemerkt dass mir die Farbe gar nicht gefällt (hab die phantom nicht nach plan angemalt).
    Weiss jemand wie man die Farbe wieder entfernen kann? Und drübermalen will ich nicht, weil die Farbe schon jetzt zu dick ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Henrich, 31.01.2007
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Auch wenn es ein Dauerbrenner Standardthema ist (Suchfunktion hilft):
    Ja, man kann die Farbe wieder entfernen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wichtig ist aber erst einmal dass man wissen muss mit welcvher Farbe lackiert wurde, denn nicht alle Farben reagieren auf alle "Farbentferner" gleich. Zudem gibt es bei den einzelnen Mittelchen auch das eine oder andere zu beachten.

    Folgende Möglichkeiten gibt es bei Enamels: abschleifen, Backofenspray (auch Acryl), Bremsflüssigkeit.
    Bei Acryl: abschleifen oder Alkohol wie z.B. Isopropanol (ne Flasche Vodka um den Frust runterzuspülen wenns nicht klappt ist auch eine Möglichkeit ;) )
     
  4. #3 kosmodian, 31.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Bremsflüssigkeit...jaja...interessantes Zeug:rolleyes:
     
  5. #4 Dr. Seltsam, 31.01.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Warum? Geht das in zwischen nicht mehr mit Bio-Bremsflüssigkeit nach EU-Norm? :)
    Damals, im vorigen Jahrhundert, zerfiel das ganze Modell mit der guten ATE Bremsflüssigkeit in seine Einzelteile. Farbe, Decals und Spachtelmasse schwammen obenauf und die Klarsichteile blieben klarsichtig. Teuer war es halt :)
     
  6. #5 kosmodian, 31.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Es zerfiel nicht nur in seine Einzelteile, jene verzogen und verformten sich dann auch noch ganz lustig;) Man kann anstatt Bremsflüssigkeit genauso gut (aber billiger) Bio-Raps-Diesel nehmen....


    Irgendwo im Stammtisch 04 müssten noch ein paar Bilder von meinen Farbentfernungsversuchen sein.... als wenn die Phantom nen Manöver mit 20g geflogen waere, so verbogen war der Rumpf:D
     
  7. #6 Rock River, 31.01.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Komisch, ich habe in ATE blau schon so manches Bauteil 'eingeweicht', teilweise über Wochen, ohne daß dem Plastik oder den Klebestellen irgendwas passiert wäre. Manchmal ist allerdings der Farbe auch eher wenig passiert...:?!
    Bei anderen war die Farbe nach Stunden schon komplett abgeblättert. Aber Schäden am Modell, etc. hatte ich nie.
    RR
     
  8. #7 Dr. Seltsam, 31.01.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Also bei ausschliesslicher Verwendung von Enamel Farben (Revell Aqua Color war damals gerade in den Kinderschuhen und Acryllack gabs nur fürs Auto ;) )ging alles ab. Eventuell musste man etwas mit der Zahnbürste nachhelfen. Flächige Verklebungen lösten sich regelfalls nicht, punktuelle schon. Sofern es mit Polystyrolkleber verklebt war.
    Schäden, oder Verzug hatte ich an Polystyrolmodellen aus westlicher Produktion nie.
     
  9. #8 airforce_michi, 31.01.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.502
    Zustimmungen:
    3.258
    Ort:
    Private Idaho
    Ich habe immer die "normale", rötliche Bremsflüssigkeit verwendet und hatte damit nie solche Probleme - nach gut 12 Std. konnte die Farbe, teilweise in größeren "Hautfetzen" abgenommen werden bzw. schwamm von selbst weg...

    Der Rest ließ sich mit Zahnstocher etc. aus den Gravuren entfernen.

    Die gute "blaue" löste auch die Klebestellen wieder auf und man hatte quasi den (fast) Bausatz im Urzustand :D

    Danach ein schönes lauwarmes Bad mit Spüliwasser und auf ein Neues...

    Vor nicht allzu langer Zeit habe ich es wieder versucht, diemal mit einigen 1/144ern....das Entfernen der Farbe funzt einwandfrei, aber eigenartigerweise haben sich einige Bauteile selbst zerlegt, sind regelrecht gebrochen..?? :confused:

    Also nicht das Modell in seine Einzelteile, sondern die Einzelteile selbst...
     
  10. #9 kosmodian, 31.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
  11. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    also ich hab mit revell gepinselt
     
  12. #11 schneidi, 31.01.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Dann würde ich Dir zu Backofenspray raten. Kannst jedes beliebige Produkt aus dem Supermarkt nehmen.

    Das ganze Modell einsprayen, in eine Tüte packen und weglegen.

    Nach ein paar Stunden dann noch einmal übersprayen.

    Nach 12-24 Stunden kannst Du die Farbe dann abspülen, mit einer alten Zahnbürste die Gravuren säubern. Dann nochmals gut abspülen.

    Geht kinderleicht, alles kein Problem. :TOP:

    Gruß Jan
     
  13. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Danke viel mal
     
  14. #13 schneidi, 31.01.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Du brauchst auch bei Backofenspray keine Angst zu haben, dass es dir gespachtelte Stellen beschädigt oder Glasteile verätzt werden oder ähnliches.

    Es wird wirklich nur die Farbe entfernt. Du kannst ganz beruhigt sein.

    Gruß Jan
     
  15. #14 andy181280, 01.02.2007
    andy181280

    andy181280 Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Salmtal
    Hi

    also Acryl Farben wie Tamiya bekommst du gut mit Backofenreiniger weg allerdings mit Enamel hatte ich kein glück gehabt das mit der Bremsflüssigkeit hatte auch nich funktioniert,deshalb hatte ich es mit Rohrreiniger versucht damit gehen die Enamels Revell ab.Einfach ein gefäß nehmen Rohr frei rein wasser drauf und warten das wasser wird Heiß!!wenns abgkühlt ist modell rein vorsicht mit den fingern Ätzend!und am besten über nacht stehen lassen am besten draußen.nachher mit ner bürste und wasser wieder reinigen und die rest farbe abbürsten fertig.

    gruß Andy
     
  16. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Sollte es dann nicht auch die Teile ätzen?
    Also ich wollte nen Backofenspray kaufen, aber darauf stand: nicht auf Kunsstoffteile sprühen.
    Welchen Backofenspray brauchst du denn?
    Hab auch gelesen das es mit Waschmaschinen Tabs funktioniernen soll.
     
  17. #16 schneidi, 03.02.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Du wohnst in der Schweiz? Da habt Ihr ja dann ohnehin andere Produkte. Nimm den billigsten aus dem Supermarkt.

    Keine Angst, es wird NICHTS weggeätzt.

    Achte nur darauf, dass das Spray nicht an Stellen kommt, bei denen die Farbe bleiben soll (Cockpit). Decke sie mit Klebeband ab.

    Als ich das erste Mal gemacht habe, hatte ich auch Angst. Aber


    WHO DARES, WINS!



    Wir bitten um eine Erfolgsmeldung.

    Gruß Jan
     
  18. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Verstanden:TOP:
    Wird noch etwa 3 bis 4 Tage dauern bis ich den spray habe, hab ihn nämlich nicht gekauft, danke nochmals:)
     
  19. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    löst der Spray eigentlich auch den revell leim?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 First-Flight, 04.02.2007
    First-Flight

    First-Flight Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Eine Frage zur Sicherheit: Das soll z.B. für die Enamel Farbdöschen von Revell funzen oder ? Ich will das auch mal probieren aus aktuellem Anlass.
    Mit Enamel Farbdöschen von Revell meine ich die Farben auf Lösungsmittelbasis.
     
  22. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Für die Revell 14ml Farben
     
Moderatoren: AE
Thema: Farbe entfernen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell farben entfernen

    ,
  2. plastikmodelbau entfernung alter farbe

    ,
  3. Email farbe entfernen

    ,
  4. revell farbe entfernen,
  5. farben entfernen thinner,
  6. womit kann man revel emaille farben lösen,
  7. Humbrol Farbe entfernen,
  8. plastik modellbau enamel Farbe über eine andere Farbe malen,
  9. revell aqua color schleifen,
  10. mig farben entfernen,
  11. farbe vom modell entfernen,
  12. modellbau lack entfernen,
  13. enamel farbe entfernen,
  14. revellfarben lösen,
  15. modellbau farben acryl entfernen,
  16. leere revell farben entfernen,
  17. revellfarbe entfernen,
  18. revell farbe lösen,
  19. Womit entfernt man farben für modellbau ,
  20. acrylfarbe sekundenkleber entfernen,
  21. womit entfernt man revell farbe
Die Seite wird geladen...

Farbe entfernen? - Ähnliche Themen

  1. Farbe entfernen

    Farbe entfernen: Hallo Zusammen. Ich arbeite gerade an der F-84G von Tamiya in 1/48, es ist die Ausführung, welche ab Werk bereits silberfarben lackiert wurde....
  2. Acryl-Klarlack entfernen ohne Email-Farben darunter anzulösen, geht das?

    Acryl-Klarlack entfernen ohne Email-Farben darunter anzulösen, geht das?: Hallo zusammen, ich hab mein Modell mit Xtracolor Emails lackiert und darüber eine Schicht Tamiya Acryl-Klarlack (vor dem Washing), die aber...
  3. Farben entfernen von Klarteilen (Cockpitverglasung)

    Farben entfernen von Klarteilen (Cockpitverglasung): Ich habe schon versucht etwas zu erfahren und habe auch schon Tipps bekommen, aber so richtig funktioniert haben die nicht. :( Hat wer schon...
  4. Yak-28 Farben Cockpit/Fahrwerk

    Yak-28 Farben Cockpit/Fahrwerk: Eine Frage an unsere Experten für russische Flugzeuge: Stimmen die Farbangaben in der Bauanleitung der Yak-28 von Bobcat? Sie geben für das...
  5. Aqua Color-RLM Farben?

    Aqua Color-RLM Farben?: Hallo, gibt's irgendwo eine Vergleichstabelle Revell Aqua Color zu RLM Farben? Benötige aktuell RLM 78 und 79 (Wüstentarnung) als Aqua Color...