deHavilland Vampire T11/55

Diskutiere deHavilland Vampire T11/55 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Mit der Beschaffung von vorerst drei Vampire T55 machte Österreich 1957 in aller Bescheidenheit den Schritt ins Düsenzeitalter - diese...

Moderatoren: AE
  1. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Mit der Beschaffung von vorerst drei Vampire T55 machte Österreich 1957 in aller Bescheidenheit den Schritt ins Düsenzeitalter - diese Bescheidenheit spiegelt sich in der Tatsache, dass die militärische Jetfliegerei hierzulande bis auf den heutigen Tag über Ansätze nie hinausgekommen ist.
    Der innere Zwang, eine Trainer-Vampire nach österreichischem Vorbild zu bauen, befiel mich leider erst, als ich weder in 1/72 (Aeroclub, CMK) noch in 1/48 (Classic Airframes) einen Bausatz auftreiben konnte - alles, was ich ergatterte, war schließlich ein Hobbycraft-Modell, das eine NF.10-Version der Vampire wiedergeben soll; einen Zweisitzer zwar, aber keinen Trainer, auf Umbauten war ich also gefasst. Welche Dimension sie annehmen sollten, davon ahnte ich zunächst nichts...
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Die Mängelliste...

    ...des Hobbycraft-Bausatzes ist lang: Die Lufteinläufe stimmen nicht, die Tragflächen haben nicht die leichte, positive V-Stellung, die Flügel setzen zu weit hinten am Rumpf an, die Heckausleger sind nicht lang genug. Zunächst wollte ich die Schachtel nehmen und tief unten im Keller vergraben - dort aber lag ein Classic-Airframes-Bausatz einer einsitzigen Vampire und beim Betrachten der traurigen Hobbycraft-Teile und einer 1/48-Risszeichnung des Vampire-Trainers kam mir eine Idee...
     

    Anhänge:

  4. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    ...und...

    ...ich beschloss, beide Bausätze zu kombinieren: Von Classic-Airframes also die Tragflächen mit den besseren Lufteinläufen, die Heckausleger und den Rumpf hinter dem Cockpit, von Hobbcraft blieb daher nur mehr der Vorderrumpf und das Höhenleitwerk Teil meines Planes. So sägte ich die Rümpfe hinter dem Cockpit durch und bemühte mich dann, zusammenzufügen, was so einfach nicht zusammenpassen wollte.
     

    Anhänge:

  5. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Nach vielem...

    Feilen, Probepassen, Ausschneiden klebte ich die beiden Rumpffragmente zusammen, es folgte langwieriges Spachteln, Feilen, Schleifen. Dann ging es an die Korrektur der NF.10-Spezifika bzw. des Seitenleitwerkes; die Schleudersitze entstanden demnach in Eigenregie, ebenso wie die nach vorne gezogenen Teile der beiden Seitenleitwerke. Die Verstrebungen des Canopy wurden verschliffen und poliert. Dann wäre es auch soweit gewesen, die Cockpithaube oben drauf zu setzen und die Sache zu finalisieren. Allein, was ich sah, sah einer Vampire lediglich ähnlich: Die Haube hockte oben auf dem Hobbycraft-Vorderrumpf wie eine Schildkröte, die Oberkante war einfach viel zu hoch oben, in erster Linie, weil jene Kante am Rumpfteil, wo die Haube oben draufkommt, viel zu weit oben ist.
     

    Anhänge:

  6. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Kleinere kosmetische Operationen,...

    ...also das Herunterfeilen der bewussten Kante am Rumpf, änderten am Gesamteindruck nichts und ich wollte schon aufgeben, die Haube draufkleben, lackieren und das Modell irgendwo hinten in der hintersten Vitrine verschwinden lassen. In der Nacht fiel mir schließlich eine Halblösung ein, die das Auge von den schlimmsten Mängeln abzulenken versprach und die ich sofort in die Tat umzusetzen begann und dabei meine Frau aufweckte: Die Haube also wieder herunterreißen, die Ansatzkante des Rumpfs um noch ein paar Millimeter hinunterschneiden (so tief wie sie sein sollte, ging das freilich nicht), die Haube zersägen, um sie offen darstellen zu können, die Frontscheibe selbst anfertigen (das Original war deutlich zu schmal), verspachteln, verschleifen usw. Das ging natürlich nicht in einer Nacht...
     
  7. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    ...ein Bild fehlt...

    ...noch:
     

    Anhänge:

  8. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Lackiert...

    ...wurde mit Revell-Aqua-Color, unter dem künstlichen Licht, unter dem die Bilder gemacht wurden, ist das Daygloorange leider nicht ganz so dayglo. Das Fahrwerk stammt vom Classic-Airframes-Bausatz und am Ende hatte der Flieger noch eine Überraschung für mich parat.
     

    Anhänge:

  9. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Obwohl ich eine dicke...

    ...Schraubenmutter vor das Instrumentenbrett in den Bug geklebt hatte und alle Schwerpunktproben das richtige Moment, nämlich ein Nickmoment, gezeigt hatten, kippte der Flieger nach hinten, als er erst auf den Rädern stand - weil er eben den Bug so in den Himmel reckt und das reichte, um ein schwanzlastiges Moment zu erzeugen. So klebte ich an das rechte Hauptfahrwerksrad hinten kurzerhand einen improvisierten Keil, der in Realität ungewolltes Wegrollen verhindern soll.
     

    Anhänge:

  10. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Somit...

    ...Schluss, ich hoffe, der Beitrag macht ein bisschen Spaß, auch wenn das Modell Ergebnis abenteuerlicher Improvisation und keineswegs perfekt ist.
     

    Anhänge:

  11. #10 Tonne, 29.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2012
    Tonne

    Tonne Testpilot

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Wien
    Ist doch toll geworden das Modell. Es gibt viel zuwenig von den Exoten.
    Schade das kein Hersteller das Modelle des Doppelsitzer erzeugt.
    LG aus Wien:)
     
  12. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Ein paar Bilder unter besserem Licht...

    ...
     

    Anhänge:

  13. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    ...

    ...
     

    Anhänge:

  14. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    ...und Ende:

    ...
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 exdraken, 23.06.2012
    exdraken

    exdraken Kunstflieger

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Graz
    interessante Kombination!

    und geglückt!

    Gibt es eventuell auch Cockpitfotos?



    Habe einmal das Hobbycraftmodell zusammengeklebt, ohne das mit dem Anhedral der Flügel zu wissen....

    seitehr steht es bei den " noch nicht Fertigen" und wartet auf bessere Zeiten...

    - exdraken
     
  17. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    Wenn ich wieder ein Modell fotografiere, dann stell ich auch die Vampire wieder hin und versuche, einen Ausschnitt des Cockpits einzufangen; besonders viel gibt es aber nicht her, auf die Eigenbau-Schleudersitze bin ich zugegebenermaßen schon ein bisschen stolz...
     
Moderatoren: AE
Thema: deHavilland Vampire T11/55
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vampire

Die Seite wird geladen...

deHavilland Vampire T11/55 - Ähnliche Themen

  1. DeHavilland Vampire Bugsektion Pforzheim - Verbleib - ?

    DeHavilland Vampire Bugsektion Pforzheim - Verbleib - ?: Viele, viele Jahre bin ich die B463 durch Pforzheim gefahren und habe mehr im Augenwinkel als bewußt an der St.Georgen Steige vor dem Brauhaus...
  2. DeHavilland Vampire Mk 55 in 1/72

    DeHavilland Vampire Mk 55 in 1/72: Nach dem Baubericht ( http://www.flugzeugforum.de/threads/76398-de-Havilland-Vampire-Mk-55-Airfix-172 ) zeige ich Euch hier das fertige Modell.
  3. deHavilland Vampire T.55

    deHavilland Vampire T.55: Endlich, endlich - eine Trainerversion der Vampire ist auf dem Markt, Airfix hat sich meiner erbarmt. Vor vielen Jahren hielt ich einmal eine...
  4. Tolles Cockpitvideo einer DeHavilland DH.100 Vampire FB.6

    Tolles Cockpitvideo einer DeHavilland DH.100 Vampire FB.6: Auf www.warbirds.no gibt es ein ca. 8 min langes und ca. 30 MB großes, geniales "Cockpit-Mitflugvideo" einer DeHavilland DH.100 Vampire FB.6,...
  5. DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72

    DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72: DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Tamiya in 1/72 Hallo zusammen. Am 24 August 1942 landete in Bern eine Mosquito PR.Mk.IV. Die Maschine...