Diorama Helden nach dem Sturm - Miles M.60 Marathon von Magna im Maßstab 1/72

Diskutiere Diorama Helden nach dem Sturm - Miles M.60 Marathon von Magna im Maßstab 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Es soll ein mini-diorama werden. Also, eigentlich gar keins. Nur ein wenig Hinter- und Untergrund für den Flieger und eine Figur und ein...
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much
Es soll ein mini-diorama werden. Also, eigentlich gar keins. Nur ein wenig Hinter- und Untergrund für den Flieger und eine Figur und ein zeutgenössisches Vehikel. Wie das grundsätzlich aussehen könnte, habe ich mal hier zusammen gestellt:



Zum Flieger: Ja, der Staub ist runter, aber die Propeller brauchen Nacharbeit. Die mittlere Seitenflosse auch, ist wohl etwas hoch geworden.
Zum "Dio": Die Zutaten hier passen teilweise nicht wirklich: Die Marathon hat sich wohl nach Frankreich verflogen! Ich suche also ein passendes Foto für den Hintergrund, will heißen ein britisches oder Kanalinsel-Flughafengebäude der 50iger. Das in einer Horizontalansicht ohne andere Flieger davor habe ich bisher nicht gefunden.
Auch mit einer Darstellung wie diese hier könnte ich leben, also kein hoch herrschaftliches Gebäude: diese Hurn-Baracken würden auch gut passen. (da drin sind wohl die Nasen für die Concorde gebaut worden - später).




Wenn alle Stricke reißen, muss ich wohl wieder ein Gebäude bauen....Ich hoffe auf Euch!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
7.200
Zustimmungen
22.260
Ort
Rheine
Ja, das Problem kenne ich. Flughafengebäude ohne Flugzeuge als Hintergrund sind schwer zu finden. Manchmal kann man sie selber machen. Aber dann passt es nicht unbedingt zur gesuchten Epoche.

Mit ein bisschen Nacharbeit ist dies eventuell verwendbar: Manchester 1961 Yuri Gagarin Manchester 1961 (modernmooch.com)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much
Ein Versuch mit Manchester Airport von @Norboo (DANKE!):



Das ist ja ein gemalter Hintergrund, kein Foto, und daher im Sinne der Modellpräsentation bestens geeignet. Hier uaf dem Foto geht das recht gut, finde ich. Die Ansicht auf Ausstellungen als Hintergrund ist dann nochmals was anderes. Aber ich denke, ich bleibe dabei. Jetzt ist der Flieger - bis auf die Heckstütze, die noch weg muss - eigentlich fertig, Leitwerk gestutzt, Propeller gerichtet. Auf geht's zu dem Was noch beigestellt werden soll, um einen Begriff für die Größenordnung der Marathon zu bekommen.
 
Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
4.275
Zustimmungen
12.594
Ort
Wasseramt


Dieser kleine Hangar wäre vielleicht auch eine Option?
Es ist ein Kartonmodellbogen, vermutlich in Grösse 00, das wäre 1:76. Er ist hier zu finden, dazu eine Menge an Diorama-Zubehör, wie Hintergründe, Figuren und, und, und.......:w00t: www.newmodellersshop.co.uk
Der Hangar wäre von "Superquick Kits"
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
321sky

321sky

Testpilot
Dabei seit
08.02.2007
Beiträge
516
Zustimmungen
82
Ort
8645 Jona, Schweiz
Wenn Du passende Fahrzeuge für dein Dio suchst, empfehle ich Oxford Diecast. Die sind in 1:76 aber aus eigener Erfahrung weiss ich, dass in ein 1:72 Diorama super passen. Die Auswahl ist riesig, aus allen Epochen und für Diecast sind die Fahrzeuge recht detailliert. Nach Wunsch kannst sie natürlich etwas aufmöbeln.
 
Gilmore

Gilmore

Testpilot
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
879
Zustimmungen
1.347
Ort
Hamburg
Von der Marke hatte ich vor langer zeit mal einen Lokschuppen gebaut. Durch das dicke, vorgestanzte Kartonmaterial ist der Bau dieser Modelle wirklich sehr einfach und sieht obendrein sehr gut aus. Die verschiedenfarbigen Bricks, zum Teil auch verwittert/verschmutzt, geben dem Modell ein sehr realistisches Aussehen. Der von Dir vorgestellte Hangar gefällt mir sehr, aber ich würde, wenn ich ihn hätte, in der Tiefe noch vergrößern.
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much
Wenn Du passende Fahrzeuge für dein Dio suchst, empfehle ich Oxford Diecast. Die sind in 1:76 aber aus eigener Erfahrung weiss ich, dass in ein 1:72 Diorama super passen. Die Auswahl ist riesig, aus allen Epochen und für Diecast sind die Fahrzeuge recht detailliert. Nach Wunsch kannst sie natürlich etwas aufmöbeln.
Finde ich auch! Daher habe ich mir angewöhnt, potentiell passende Oxford Fahrzeugmodelle in '76 zu horten.



Etliche davon sind auch schon "verbaut", wie der RR mit der DH91 Albatross.
Für die Marathon sehe ich Fracht und Passagiertransport als passende Themen. Dazu gibt es in meinem Fundus den schrillen Scammell Scarab und den Eleganten Commer Comando in BEA Livery. Passen beide gut im geschichtlichen Kontext:



  • Der Scammell Aufbau trägt die Aufschrift Railfreight - British Rail hatte traditionell in die britische Luftfahrt investiert und war gerade für die Verbindungen mit den Inseln - Schottische, Irische See, Wight und Kanalinseln - aktiv. Passt also zu Derby Airways.
  • Der Commer Commando hat seine Karriere als Crew Bus mit RAF und Navy begonnen - Beschaffung durch den MoS, deren Miswirtschaft m.E. entscheidend den Niedergang von Miles und auch den Miserfolg der Marathon zu verantworten hat. Dieser Commer hat BEA-Logos und BEA hatte die Aufträge für die Marathon zurückgezogen.
So weit, so gut. Oxford sieht aber keine Insassen für seine Modelle vor, und so können sie schlecht auf dem Vorfeld unterwegs sein! Aber Oxford Modelle sind oft auch "Service-freundlich": ein paar Schräubchen aufgedreht und schon haben wir zerstörungsfrei Zugang zum Inneren!



72er und auch 76er Figuren passen allerdings gar nicht auf die Sitze - wir kennen das Leid ja genügend von vielen Flugzeugmodellen!
Preiser bietet für die Ausrüstung von Wagons Figuren an, die hier passen könnten. Auch solche ohne Unterschenkel - hier sehen wir, warum:



Es ist oft einfach nicht genügend Knieraum da! Alle weisse Figuren sollten also nicht aussteigen müssen. Den beiden farbigen Herren fehlen nur die Zehen. Die Positionen der Arme bei den Fahrern und der Dame mit der grünen Bluse wurde operativ angepasst.
Und jetzt muss das ganze Geschmölz auch noch in Farbe gesetzt werden - aber man gönnt sich ja sonst nichts...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much


Dieser kleine Hangar wäre vielleicht auch eine Option?
Es ist ein Kartonmodellbogen, vermutlich in Grösse 00, das wäre 1:76. Er ist hier zu finden, dazu eine Menge an Diorama-Zubehör, wie Hintergründe, Figuren und, und, und.......:w00t: www.newmodellersshop.co.uk
Der Hangar wäre von "Superquick Kits"
Jetzt habe ich mal in dieser Website gestöbert: tolle Angebote! Ein Quell für neue Ideen! Danke @Swordfish!!
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much
Meine Lieblingsarbeit ist Figurenbemalung wirklich nicht. Aber es erfreut, dabei die großartigen Details der Preiser-Figuren zu erkennen.



Hoffentlich kriegen wir alle wieder an den richtigen Platz! Noch ist der Deckel nicht drauf....




Wer nahe genug hinschaut, kann auch bei geschlossenen Fahrzeugen nicht nur deutlich erkennen, dass Leben drin ist, sondern auch das eine oder andere Gesicht im Fenster. Aber es soll ja auch nur Beiwerk sein, ebenso wie der Hintergrund. Schließlich habe ich mich doch gegen Manchester entschieden: Es ist eine der Hallen geworden, die mir @Norboo angeboten hat. Der grund dafür ist ein Originalfoto:



Ist zwar nicht genau die Maschine, die ich vorstelle, aber sie zeigt den Wandel im Logo durch Umbenennung der Airline, und davon gab es etliche. Ich habe jetzt einfach so getan, dass der Schriftzug auf der Halle geblieben geblieben ist, einfach auch, um Fragen zu initiieren. Glaube nicht, dass sich allzuviele im Gewirr der britischen Airlines der 50er auskennen oder dafür ein Interesse entwickeln wollen. Aber auf einen Fehler hinweisen, das wird schon reizvoller sein.




Ich finde, dieser Hintergrund passt. Den werde ich also drucken und aufziehen lassen für Ried!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much
Jetzt bin ich Euch ja noch die Sache mit der Tailsitter-Bewältigung schuldig! Dieses Bild ist der Auslöser:



Es sind die Keile! Man könnte probieren, den hinteren an die Räder zu kleben, was den Kipppunkt den vielleicht entscheidenden Tick nach hinten bringt. War mir zu viel "vielleicht", also habe ich mich auf den vorderen Keil konzentriert. Eine Bohrung am Aufstandspunkt des Rads lässt dort die Montage eines L-förmigen Drahtes zu. Dafür wird in der Grundplatte eine Öse eingeklebt. Der Keil wird so ausgefräst, dass er über diese Verbindung gestülpt werden kann.



Jetzt kann der Stift im Rad in die Öse gefädelt werden und der Flieger steht gerade!



Der vordere Keil deckt das alles ab. Hinten werden ebenfalls Keile auf die Grundplatte montiert, damit der Flieger sich nicht aus der Position verabschiedet.



Zufrieden? Jedenfalls passt das, wackelt nicht und ist Transport-freundlich! Darüber freut sich sogar das Kaninchen, das ich im "Bunker" angesiedelt hat.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.165
Zustimmungen
3.808
Ort
Much
Nachdem also alles im Lot ist bis auf den Hintergrund, biete ich euch noch ein paar Fotos dieses Mikro-Doramas an.
Die Mühle ist abgestellt (waren die Marathon H.P.R.-1-1 leider fast immer) und dahinter , dahinter läuft der Apron-Verkehr.



Der Beton auf der Grundplatte ist übrigens echt. Naja, fast. Eine Schicht Fugenmasse, mit dem Lineal in Platten unterteilt. Die Fugen sind dann mit schwarz eingefärbtem Weißleim (darf der dann noch so heißen??) gefüllt. Dazu habe ich eine Spritze mit dicker Kanüle verwandt.

Der Blick von hinten ist ja ohne Hintergrund noch möglich: 3-teiliges Seitenleitwerk, 3-rädriger Scammell Scarab.



Den Commer Bus im Detail von der gleichen Seite möchte ich auch nicht vorenthalten. Da hat Euch jemand gesehen, er winkt!



Zum guten Schluß noch die Flugplatz-Krähe



Dann bin ich mal gespannt, wie die Marathon mit Hintergrund in Ried ankommt. Ist ja nicht mehr lange hin!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Gilmore

Gilmore

Testpilot
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
879
Zustimmungen
1.347
Ort
Hamburg
Auch eine gute Lösung, um das Tailsitter-Problem in den Griff zu bekommen. Sehr schönes Modell und Dio, vor allem, wenn man den Ausgangs-Bausatz in Betracht zieht.
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
7.200
Zustimmungen
22.260
Ort
Rheine
was man hier alles lernen kann.... :-60:
 
FireBomber1961

FireBomber1961

Fluglehrer
Dabei seit
20.06.2019
Beiträge
173
Zustimmungen
689
Ort
Herne
Wieder eine liebevoll gestaltete Szene mit Fahrzeugen und Getier und wieder ein Grund, deine Ideen auszuleihen. Eine kluge Lösung für das Spornrad, wenn nix mehr geht :applause1:
 
Thema:

Diorama Helden nach dem Sturm - Miles M.60 Marathon von Magna im Maßstab 1/72

Diorama Helden nach dem Sturm - Miles M.60 Marathon von Magna im Maßstab 1/72 - Ähnliche Themen

  • Kleines Battle of Britain Diorama in 1/72

    Kleines Battle of Britain Diorama in 1/72: Hallo, ich möchte euch hier mit ein paar Bildern von meinem Battle of Britain Diorama erfreuen. Als Grundlage diente der Airfix-Bausatz der...
  • Ohka-Diorama (Brengun 1:72) What If '45

    Ohka-Diorama (Brengun 1:72) What If '45: Heute morgen ging es los mit dem Winzigmodell der raketengetriebenen MXY-7 Ohka Modell 11 von Brengun. Für das Diorama findet von der gleichen...
  • Diorama 1/48 „Graveyard – Jäger des verlorenen Schatzes“

    Diorama 1/48 „Graveyard – Jäger des verlorenen Schatzes“: Hey Forum, nach fast einem Jahr hab ich es endlich geschafft ein neues Diorama fertigzustellen. Die Bilder wurden bei wechselhaftem Wetter...
  • Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48

    Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48: Hallo Forum, ein neues Diorama ist fertig, es zeigt eine Szene auf den Orkney Inseln, Schottland. Genauer gesagt spielt es im Sommer 1940 in...
  • Diorama Me 262 A-1a, Gelbe 8 in Stendal-Borstel, 1/48

    Diorama Me 262 A-1a, Gelbe 8 in Stendal-Borstel, 1/48: Hallo Forum, habe etwa 8 Monate an einem neuen Diorama gewerkelt – jetzt ist es fertig und ich lasse es hier gerne rausrollen. Zu sehen ist...
  • Ähnliche Themen

    • Kleines Battle of Britain Diorama in 1/72

      Kleines Battle of Britain Diorama in 1/72: Hallo, ich möchte euch hier mit ein paar Bildern von meinem Battle of Britain Diorama erfreuen. Als Grundlage diente der Airfix-Bausatz der...
    • Ohka-Diorama (Brengun 1:72) What If '45

      Ohka-Diorama (Brengun 1:72) What If '45: Heute morgen ging es los mit dem Winzigmodell der raketengetriebenen MXY-7 Ohka Modell 11 von Brengun. Für das Diorama findet von der gleichen...
    • Diorama 1/48 „Graveyard – Jäger des verlorenen Schatzes“

      Diorama 1/48 „Graveyard – Jäger des verlorenen Schatzes“: Hey Forum, nach fast einem Jahr hab ich es endlich geschafft ein neues Diorama fertigzustellen. Die Bilder wurden bei wechselhaftem Wetter...
    • Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48

      Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48: Hallo Forum, ein neues Diorama ist fertig, es zeigt eine Szene auf den Orkney Inseln, Schottland. Genauer gesagt spielt es im Sommer 1940 in...
    • Diorama Me 262 A-1a, Gelbe 8 in Stendal-Borstel, 1/48

      Diorama Me 262 A-1a, Gelbe 8 in Stendal-Borstel, 1/48: Hallo Forum, habe etwa 8 Monate an einem neuen Diorama gewerkelt – jetzt ist es fertig und ich lasse es hier gerne rausrollen. Zu sehen ist...
    Oben