Eine seltsame Solidaritätsaktion eines russischen Flugkapitäns und die Folgen

Diskutiere Eine seltsame Solidaritätsaktion eines russischen Flugkapitäns und die Folgen im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Ein russischer Flugkapitän hat auf einen Inlandsflug einen Penis an den Himmel gezeichnet: Gedacht als Solidaritätsaktion für den Kapitän der...

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
813
Zustimmungen
528
Ein russischer Flugkapitän hat auf einen Inlandsflug einen Penis an den Himmel gezeichnet:
Gedacht als Solidaritätsaktion für den Kapitän der russischen Fußballnationalmannschaft, der wegen eines peinlichen Videos suspendiert wurde, hat die Aktion nun Folgen für Verantwortliche der Fluggesellschaft:
Lustig ist die Aktion sicher nicht, immerhin waren dabei mehr als 100 Personen an Bord der 737 ... wie gefährlich die Aktion in den Weiten des russischen Luftraums wirklich war mag ich nicht zu beurteilen, in engen Luftraum Deutschlands/Westeuropas wäre es bestimmt extrem gefährlich gewesen.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.467
Zustimmungen
4.623
Ort
Bamberg
Lustig ist die Aktion sicher nicht, immerhin waren dabei mehr als 100 Personen an Bord der 737 ... wie gefährlich die Aktion in den Weiten des russischen Luftraums wirklich war mag ich nicht zu beurteilen,
Genau. Es ist gefährlich mit Flugzeugen Kurven zu fliegen. Das musste schon Ernst Udet von seinen Vorgesetzten hören und bekam eine Strafe aufgebrummt*.

Ich sehe hier eher einen Missbrauch von Betriebseigentum und da kann der Arbeitgeber gegen vorgehen. Ansonsten ist da aber auch GAR NICHTS gefährlich gewesen!

*) Siehe "Ernst Udet - Mein Fliegerleben" von 1935.
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.161
Zustimmungen
2.097
Diese "Aktion" war was für die allerunterste intellektuelle Schublade.
Als Sanktion sollte dem PIC das Gewicht seiner Pimmel-Route in Kerosinpreiseinheiten berechnet werden, den Passagieren ermöglicht werden, wenn nachweisbar die 32 Minuten plus in Rechnung zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.467
Zustimmungen
4.623
Ort
Bamberg
Grundsätzlich schon eine Aktion der unteren Schublade. Aber wenn man das mal mit der aktuellen Situation der massiven gewalttätigen Diskriminierung von Minderheiten in Russland vergleicht, war die Aktion nur Peanuts dagegen und ein sehr gutes öffentliches Zeichen. Der PIC hat seinen Job für andere selbstlos geopfert.
 
RomanW.

RomanW.

Space Cadet
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
1.449
Zustimmungen
5.227
Ort
Österreich
Ein russischer Flugkapitän hat auf einen Inlandsflug einen Penis an den Himmel gezeichnet:
Gedacht als Solidaritätsaktion für den Kapitän der russischen Fußballnationalmannschaft, der wegen eines peinlichen Videos suspendiert wurde, hat die Aktion nun Folgen für Verantwortliche der Fluggesellschaft:
Lustig ist die Aktion sicher nicht, immerhin waren dabei mehr als 100 Personen an Bord der 737 ... wie gefährlich die Aktion in den Weiten des russischen Luftraums wirklich war mag ich nicht zu beurteilen, in engen Luftraum Deutschlands/Westeuropas wäre es bestimmt extrem gefährlich gewesen.
Da das alles leider hinter einer Paywall ist, eine Frage meinerseits: um was geht es da jetzt genau? So weit ich das jetzt recherchiert habe, wurde ein Fussballer (der Kapitän des Nationalteams) nicht zu einem Spiel mitgenommen, weil er (oder jemand anders) ein Video von ihm ins Internet hochgeladen, oder online verbreitet hat, welches ihn beim Masturbieren zeigt. Und der Pilot dieses Flugzeuges wollte sich jetzt mit diesem Fussballer solidarisch zeigen?
Stimmt das so weit?
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
813
Zustimmungen
528
Da das alles leider hinter einer Paywall ist, eine Frage meinerseits: um was geht es da jetzt genau? So weit ich das jetzt recherchiert habe, wurde ein Fussballer (der Kapitän des Nationalteams) nicht zu einem Spiel mitgenommen, weil er (oder jemand anders) ein Video von ihm ins Internet hochgeladen, oder online verbreitet hat, welches ihn beim Masturbieren zeigt. Und der Pilot dieses Flugzeuges wollte sich jetzt mit diesem Fussballer solidarisch zeigen?
Stimmt das so weit?
Stimmt soweit!
Der zweite SPIEGEL-Beitrag hat keine Paywall.
Grundsätzlich schon eine Aktion der unteren Schublade. Aber wenn man das mal mit der aktuellen Situation der massiven gewalttätigen Diskriminierung von Minderheiten in Russland vergleicht, war die Aktion nur Peanuts dagegen und ein sehr gutes öffentliches Zeichen. Der PIC hat seinen Job für andere selbstlos geopfert.
Diese Zusammenhänge erschließen sich mir in diesem Kontext nun leider wirklich nicht!:1041::1041::1041:
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.161
Zustimmungen
2.097
... war die Aktion nur Peanuts dagegen und ein sehr gutes öffentliches Zeichen. Der PIC hat seinen Job für andere selbstlos geopfert.
Lutz, bist Du nüchtern gewesen, als Du das geschrieben hast? Jemand verballert Kerosin, nervt die Flugüberwachung, lässt 100+ Menschen eine halbe Stunde länger bis zur Landung schmoren, kostet Nerven der Verkehrsplaner mindestens des nächsten Flughafens - um selbstlos (!) Pimmel in den Himmel zu malen? Und das siehst Du als sehr gutes öffentliches Zeichen? Pimmel für Freedom? OMG ...
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.467
Zustimmungen
4.623
Ort
Bamberg
Und ich wiederhole: Was konkret war da gefährlich? Es war alles unter Kontrolle. Oh, ein paar Menschen haben Zeit verloren? Und was ist mit denen die unschuldig in Russland eingebuchtet sind? Es wurde Sprit verflogen? Oh, eine F-15 im Irak verbranntevermutlich in 2 Minuten mit Nachbrenner die selbe Spritmenge?
Sind dir Brandanschläge, wie sie die linken Kaoten in Deutschland verüben auf private, dienstliche Kfz oder Eisenbahnanlagen, wo tausende Menschen in Sippenhaft genommen werden, lieber?
Ich bleib dabei.... viel Aufmerksamkeit, geringer Verlust und kein Schaden für eine gute Sache.
Aber keine Firma in Russland würde sowas offiziell durchführen, die kann danach dicht machen, falls sie nicht abgefackelt und gestürmt wird.
Dort herrschen zZ Zustände nahe an Deutschland 1932.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.467
Zustimmungen
4.623
Ort
Bamberg
So, weg von der Politik und vom Sinn und Unsinn der Aktion. Zurück zum Fliegen.

Was war gefährlich? Aber nicht: Hätte, hätte. Sondern konkrete Gefahr in der Luftfahrt. Dann mal los mit dem Luftfahrtbezug des Themas.
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.658
Zustimmungen
10.363
Ort
München
Spannende Frage ist: War das ganze VFR oder IFR? Wenn (wahrscheinlich) letzteres, hatte der gute Mann dafür die entsprechenden Freigaben?

Genau dort kann sich die Gefährdung verstecken. Als anderer Flieger im gleichen Luftraum täte mir das nicht gefallen.

gero
 
RomanW.

RomanW.

Space Cadet
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
1.449
Zustimmungen
5.227
Ort
Österreich
Und was ist mit denen die unschuldig in Russland eingebuchtet sind?
.......
Sind dir Brandanschläge, wie sie die linken Kaoten in Deutschland verüben auf private, dienstliche Kfz oder Eisenbahnanlagen, wo tausende Menschen in Sippenhaft genommen werden, lieber?
Um das richtig zu verstehen, du meinst das als Protest gegen die Regierung/Regierungsform in Russland, oder? Also, du siehst die Aktion des Piloten als Protest gegen die Regierung. Verstehe ich das richtig?

Ich bleib dabei.... viel Aufmerksamkeit, geringer Verlust und kein Schaden für eine gute Sache.
Das führt mich zu dem Punkt, den ich an dieser Aktion nicht ganz verstehe: mit was genau zeigte sich der Pilot da solidarisch? Was war da die gute Sache, die unterstützenswert ist? Dass es erlaubt sein soll, solche Videos (wie von dem Fussballer) online zu verbreiten, oder dass das (sagen wir mal) was im Video gezeigt wurde gesellschaftlich akzeptiert werden soll?
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
576
Zustimmungen
233
Ein russischer Flugkapitän hat auf einen Inlandsflug einen Penis an den Himmel gezeichnet:


Gedacht als Solidaritätsaktion für den Kapitän der russischen Fußballnationalmannschaft, der wegen eines peinlichen Videos suspendiert wurde, hat die Aktion nun Folgen für Verantwortliche der Fluggesellschaft:


Lustig ist die Aktion sicher nicht, immerhin waren dabei mehr als 100 Personen an Bord der 737 ... wie gefährlich die Aktion in den Weiten des russischen Luftraums wirklich war mag ich nicht zu beurteilen, in engen Luftraum Deutschlands/Westeuropas wäre es bestimmt extrem gefährlich gewesen.
Also ich finde es durchaus lustig...
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.467
Zustimmungen
4.623
Ort
Bamberg
Um das richtig zu verstehen, du meinst das als Protest gegen die Regierung/Regierungsform in Russland, oder? Also, du siehst die Aktion des Piloten als Protest gegen die Regierung. Verstehe ich das richtig?


Das führt mich zu dem Punkt, den ich an dieser Aktion nicht ganz verstehe: mit was genau zeigte sich der Pilot da solidarisch? Was war da die gute Sache, die unterstützenswert ist? Dass es erlaubt sein soll, solche Videos (wie von dem Fussballer) online zu verbreiten, oder dass das (sagen wir mal) was im Video gezeigt wurde gesellschaftlich akzeptiert werden soll?
Wenn die Aktion nur für diesen Fussballer war, dann wäre es natürlich völlig überzogen. Aber ich sehe das, und vermutlich so meinte es auch der PIC, viel weiter gedacht. Es ist die allgemeine homophobe Haltung in Russland, auf die der PIC mit Sicherheit aufmerksam machen wollte.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.184
Zustimmungen
1.350
Ort
Hannover
Hallo,

Wenn die Aktion nur für diesen Fussballer war, dann wäre es natürlich völlig überzogen. Aber ich sehe das, und vermutlich so meinte es auch der PIC, viel weiter gedacht. Es ist die allgemeine homophobe Haltung in Russland, auf die der PIC mit Sicherheit aufmerksam machen wollte.
"Es ist die allgemeine homophobe Haltung in Russland, auf die der PIC mit Sicherheit aufmerksam machen wollte."
sorry, dein Beitrag ist ja total daneben. Bei "assfuck_39", zu der der Fußballer sich einen runterholt hat, handelt sich laut Spiegel um eine Frau.

Grüsse
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
576
Zustimmungen
233
als wenn es bei uns anders wäre, bei Max Kruse war die Reaktion in Deutschland die selbe, nur gab es keine Solidaritätbekundungen
 
Thema:

Eine seltsame Solidaritätsaktion eines russischen Flugkapitäns und die Folgen

Eine seltsame Solidaritätsaktion eines russischen Flugkapitäns und die Folgen - Ähnliche Themen

  • Seltsamer Unfall mit einer Gulfstream

    Seltsamer Unfall mit einer Gulfstream: Der deutsche Kapitän der Gulfstream OE-GKA wurde auf dem Flugfeld von Kittilä/Finnland getötet, nachdem er während des Öffnungsvorgangs von der...
  • Seltsames Typenschild von Gerätschaft aus einer Lancaster-Identifizierbar?

    Seltsames Typenschild von Gerätschaft aus einer Lancaster-Identifizierbar?: Hallo, liebe Gemeinde, am samstag war unsere Suchgruppe wieder an einer Lancasterabsturzstelle, wo wir nach beschriftteten Teilen gesucht...
  • Seltsame Anbauten an Sheltern- Eine Fototour rund um den alten Flugplatz Leipheim

    Seltsame Anbauten an Sheltern- Eine Fototour rund um den alten Flugplatz Leipheim: Hallo, liebe Gemeinde, vor einigen Wochen habe ich das Fliegerhorstmuseum Leipheim besucht und auf dem Weg der alten Rollfeldringstraße so...
  • Axel F. und seine wunderbare Welt der seltsamen Fliegermodelle

    Axel F. und seine wunderbare Welt der seltsamen Fliegermodelle: Werte Modellbaugemeinde, da ich nicht die Zeit und die Kraft habe für jedes meiner laufenden Projekte einen eigenen BB zu machen, werde ich das...
  • Zwei seltsame Beobachtungen (keine Ausserirdischen)

    Zwei seltsame Beobachtungen (keine Ausserirdischen): 1. Heute Nachmittag so gegen 16:30 sah ich plötzlich am südlichen Himmel einen Lichtpunkt, der sich Richtung Norden (=auf mich zu) Bewegte. Zuerst...
  • Ähnliche Themen

    Oben