Eine von wenigen - La-9 von MPM in 1/72

Diskutiere Eine von wenigen - La-9 von MPM in 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Eine von wenigen - von der La-9 sind nach mir vorliegenden Quellen nur 16 Maschinen gebaut, sie wurde von Ihrem Nachfolger der La-11 in ungleich...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bleiente, 02.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Eine von wenigen - von der La-9 sind nach mir vorliegenden Quellen nur 16 Maschinen gebaut, sie wurde von Ihrem Nachfolger der La-11 in ungleich größeren Stückzahlen abgelöst. Aber es war ein Schwangengesang, die La-9/ La-11 war der letzte Kolbenmotorjäger der in der UdSSR in Großserie gebaut wurde.
    Die Bausatzvorstellung findet ihr hier:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=28478

    Die Maschine soll laut Bauanleitung eine Maschine in einem Bemalungszustand aus dem Jahre 1946 darstellen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Zur Belebung der Grundplatte habe ich unseren Piloten ein BMW-Beiwagenkrad von Hasegawa spendiert. Dieses habe ich als Beute-Krad in einem eher russischen Grünton gehalten.
     

    Anhänge:

  4. #3 Bleiente, 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Naja, mein altes Problem der Darstellung der Abgasfahnen ist leider immer noch nicht vollständig gelöst.:red:
    Aber ich arbeite daran.
     

    Anhänge:

  5. #4 Bleiente, 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Für die Farbgebung habe ich Revellfarben mit der Airbrush verwendet. Die Gravuren wurde mit Revell-Acyrlfaben in starker Verdünnung betont.
    Da die La-9 als "moralisch verschlissen aber trotzdem intenstiv genutzt" dargestellt werden sollte habe ich mich mit Alterungsspuren und Abnutzungen nicht zurückgehalten.
     

    Anhänge:

  6. #5 Bleiente, 02.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    noch eine Ansicht von hinten

    Die hier zu sehende rote Abhebung der Trimmruder am Seiten- wie auch am Höhenleitwerk habe ich im Gegensatz zur Bauanleitung zur Belebung der eintönigen Farbgebung hinzugefügt. Als Ideengeber hierfür fungierte hier mal wieder die Fliegerrevue Extra.
     

    Anhänge:

  7. #6 Bleiente, 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Übersichtsdarstellung
     

    Anhänge:

  8. #7 Bleiente, 02.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Zum Abschluss mal das Modell auf einen Spiegel gestellt, da ein Umdrehen wegen der vielen Antennen mir etwa zu riskant erschien.

    Leider sieht man hier die fehlende Detalierung der Fahrwerksschächte. Auch an einigen anderen Stellen ist es mir leider noch nicht gelungen das hohe Niveau hier im FF und auch das von mir gewollte zu erreichen. Obwohl ich an einigen Stellen doch schon sehr dicht dran war an dem MPM-Bausatz zu verzweifeln weil irgendetwas nicht passt oder nicht so wollte wie es wollte. Und so wurde es bald zu einem Kampf um die Fertigstellung.

    Aber ich habe mal wieder etwas bei diesem Bau dazugelernt. Und ich habe noch einen Bausatz zur La-9 / La-11 auf Lager liegen und ich denke bei nächsten Mal wird es wieder etwas besser.
    Vielleicht baue ich dann ja mal eine nordkoreanische La-11 oder auch eine La-9der VPD 500 aus Kamenz.

    Was Kritik und Anregungen betrifft so bitte ich um Beteiligung, um diese in die nächsten Projekte einfliessen zu lassen.
     

    Anhänge:

  9. #8 christoph2, 02.07.2006
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Bleiente,

    wirklich eine schöne Arbeit:TOP: Gut gebaut und lackiert, auch die dezente Betonung der Blechstöße gefällt mir. Gut gemacht.

    Ein paar Tips und Anregungen für Dein nächstes Modell:

    Abgasfahne; versuche diese mal mittels Patellkreide darzustellen (gibt es z.B. im gut sortierten Schreibwarenladen oder Künstlerbedarf). Schwarz und Grau dürfte erstmal reichen. Die Kreide wird dann zu Staub zerrieben und kann dann nach gut Dünken gemischt werden (mit Wasser abschwaschbar). Dieser Farbstaub wird dann mit einem Pinsel auf die gewünschte Stelle des Modells aufgebracht; matte (=rauhe) Oberfläche vorrausgesetzt. Anschließend kann dann mit dem gewünschte Finish versiegelt werden (Airbrush empfohlen).

    Bodenplatte; schön finde ich Deine Präsentation auf einer kleinen Grundplatte, ich würde diese jedoch etwas größer machen - ist aber sicherlich eine Geschmackfrage. Das wirkt in meinen Augen etwas zu beengt. Ich persönlich finde es immer ausgewogener, wenn kein Teil des Modells über die Bodenplatte herausragt.

    Ansonsten kann ich nur sagen, weiter so! :TD:
     
  10. #9 Chemo3012, 02.07.2006
    Chemo3012

    Chemo3012 Testpilot

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Mädchen für Alles
    Ort:
    Könnern
    Möchte mich Christoph2 anschließen, deine La-9 gefällt mir auch sehr gut. :TOP:

    Kleiner Kritikpunkt: die Antennen wirken etwas dick und die Kanzel etwas beschlagen, aber ansonsten kann ich nichts weiter bemängeln und möchte das auch gar nicht. :TD:
     
  11. #10 Günter1u, 02.07.2006
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    927
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Hallo Bleiente,

    gratuliere zu dem schönen Modell. Ich möchte sie auch noch bauen, denn es gab 5 Stück davon an der Fliegerschule Kamenz und ich will ja mal alle NVA-Typen zusammenbekommen.

    Mit besten Grüssen
    Günter
     
  12. #11 Bleiente, 02.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Vielen Dank für Eure Worte :TOP:
    Es wird mir ein weiterer Ansporn sein.

    @christoph2
    Vielen Dank für Deine guten und wertvollen Hinweise zu den Pastellkreiden. Das werde ich bei der Tu-2 mal auspropieren.
    Die Bodenplatte: Ja das ist bei der La-9 schon grenzwertig, habe mich aber dann doch entscheiden es zu lassen (naja der innere Schweinehund, irgendwann will man ja einfach nur noch fertig werden). Die Maschine ist auch schon groß. Aber ich habe mir schon Platten in verschiedenen anderen Größen besorgt. Sind ja alles Standardmasse (ich verwende nämlich sogenannte Muster, also Musterplatten von verschiedenen Materialen die immer regelmassig bei unseren Innenarchitekten abgreife :FFTeufel: ). Wenn mal Zeit und Lust da ist werde ich die La-9 möglichweise umsiedeln.

    @Chemo3012
    Antennen: Ja, vielleicht liegt das daran das ich es noch nicht so richtig hinbekomme mit dem Ziehen aus einem Plastikgussrest. Vielleicht legt sich das mit der Zeit. Oder ich werde auf ein anderes Material auseichen. Anregungen hierzu gibt es ja im FF genug :TOP:
    Kanzel: HHm, das ist etwas seltsam, aber vielleicht ist etwas Schleifstaub in den Innenraum gelangt und es sieht bei den starken Natur-Sonnenlicht schon so aus. Aber bei Kunstlicht oder wenn man von oben schaut ist eigentlich alles klar.

    @Günter1u
    Ja mach das mal, die gehört dazu. Auch wenn es wohl noch nicht die NVA sondern der Vorgänger, die KVP Luft, war die La-9 in Kamenz als Anschaungsmaschine verwendet hatte. Aber das wird Dich ja wohl nicht abhalten, oder ?
    In einer Fliegerrevue Extra zu den Anfängen der LSK/LV und der KVP-Luft war ein Farbprofil drine.
     
  13. #12 Black-Box, 03.07.2006
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Hallo Bleiente,

    gefällt mir gut, dein Vogel, auch wenn ich selber gerade auf dem Jet-Trip bin.

    Was die Sache mit der Pastellkreide anbetrifft, kann ich mich christoph2 nur anschließen. Der Umgang damit ist recht simpel, ich bin selber sehr schnell damit klar gekommen und nutze es auch regelmäßig. An meiner A-10 im Rollout kannst du das vielleicht ganz gut sehen, da habe ich alle Verschmutzungen mit Pastellkreide schwarz erzeugt. christoph2 hat in seinem Beitrag alles gut beschrieben, probiers mal. Ist übrigens auch nicht so teuer, ein Kreideriegel kostet normalerweise ca. 1 Euro und reicht für viele viele Modelle.

    Gruß
    Thomas
     
  14. #13 Günter1u, 04.07.2006
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    927
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Hallo Bleiente,

    ja KVP-Luft meinte ich auch ..

    Vielen Dank für den Tipp mit der Fliegerrevue. Ich habe das Heft herausbekommen Fliegerrevue extra Heft 03. Mal sehen ob ich dort Farbangaben usw finde, danke :TOP:

    Mit besten Grüssen
    Günter
     
  15. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Diesen Bausatz überhaupt soweit zu Ende zu bauen ist schon ordentlich, denn soooooo doll ist dieser gar nicht!:D
    Ich möchte Dir aber empfehlen, die Antennenverspannungen doch lieber aus Q-Tips zu ziehen (bunter - keine weißen) und diese dann wirklich zu spannen. Wie eine Gitarrensaite kann man diese behandeln, bildlich gesprochen!:) Einfärben mit einem Faserstift (schwarz), mit dem man auch CDs beschriften kann und schon sind diese manchmal etwas zu dick geratene Zwirnsfäden "wech":TOP: Dann sind die dicken gezogenen Plastikrestgußteile auch Vergangenheit!
     
  16. #15 Waffen's, 10.07.2006
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Dessau
    La-9 - nur 16 Maschinen?

    Nach der mir vorliegenden Quelle (Green, Swanborough - Jagdflugzeuge der Welt) wurden 1.630 Einsitzer und 265 Trainer gebaut.

    Gruß
    Uwe
     
  17. #16 Bleiente, 10.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ja das ist die Summe aller Maschinen der Entwicklungsreihe La-9 / La-9UTI / La-11 (die wohl den Hauptteil ausmachte) und einige Einzelne Prototypen:

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=5103&highlight=la-9
     
  18. #17 Bleiente, 10.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    @BOBO:
    Danke.
    Das mit den Q-Tips habe ich ausprobiert (ja mit farbigen um genau zu sein mit grünen und blauen) aber irgendwie habe ich das nicht hingekommen. Die waren ständig so "zu flexibel" damit ich (!) die verarbeiten konnte. Und dann habe ich es nach dem x-ten Versuch gelassen. Aber so wie Du es schreibst war es wohl doch richtig und ich hätte einfach mehr Geduld aufbringen müssen. :red:
    Ja, und die gezogenen Giessäste werden bei mir auch mit einem schwarzen Edding eingefärbt (kann man ja auch in jeder anderen Farbe machen).

    Aber das mit den Spannen habe ich jetzt irgendwie nicht verstanden :?! Ich spanne wenn notwendig (nein ich versuche es) mir einer heissen Nadel oder einem erhitzten Schraubendreher.
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    203
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
    Ebenfalls Einspruch! :cool:
    lt meinen Quellen (Flugzeuge S.A. Lawotschkins, Jakubowitsch)
    La-9 aller Versionen: 1882
    La-11 (La-9M, La-134): 1182
     
  21. #19 Klaus Lotz, 09.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2006
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    Hallo Bleiente,

    mir gefällt die La wirklich gut, incl. der Lackierung.
    Zur Abgasfahne hat Christoph ja schon genug geschrieben.
    Das Problem mit den Antennen wirst Du in diesem Maßstab wohl nie befriedigend lösen können, deshalb lasse ich die in 1:72 immer weg, wenn Du Vorbildfotos vergleichst wirst Du sehen warum.
    Ab einer gewissen Entfernung von der Maschine kann man sie im Original auch kaum novh erkennen. Bei 1: 48 sieht die Sache schon anders aus.

    Gruß

    Klaus
     
Moderatoren: AE
Thema:

Eine von wenigen - La-9 von MPM in 1/72

Die Seite wird geladen...

Eine von wenigen - La-9 von MPM in 1/72 - Ähnliche Themen

  1. Otto Heinecke

    Otto Heinecke: Kennt jemand die genaueren Lebensdaten von Otto Heinecke, der Ingenieur und Erfinder des Heinecke-Fallschirms? Geburts- und Todesjahr, Laufbahn,...
  2. Auswirkungen einer Drohne nahe Gatwick Airport

    Auswirkungen einer Drohne nahe Gatwick Airport: Hallo, im folgenden Link sind die Auswirkungen einer Drohnensichtung nahe dem Gatwick-Airport in animierter Form dargestellt: This animation...
  3. 12.10.2017 Kollision einer Skyjet King Air mit Drone in Quebec

    12.10.2017 Kollision einer Skyjet King Air mit Drone in Quebec: Laut Transport Canada ist es am 12.10.2017 zum ersten Mal zu einer Kollision eines Linienflugs mit einer Drone im kanadischen Luftraum gekommen....
  4. Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner

    Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner: (abgezweigt von dort: klick) ---------- Jetzt mal die etwas ketzerische Frage an die Aerodramatik-Profis hier: Warum werden seit Jahrzehnten...
  5. Bye Bye Rheine Bentlage

    Bye Bye Rheine Bentlage: In zwei Wochen ist Abschiedsfeier auf der Theodor Blanke Kaserne, der letzte CH-53 ist schon in August abgeflogen ein oder zwei (Bw) Zivilflieger...