Erahrung mit Kompressoren von "Güde"

Diskutiere Erahrung mit Kompressoren von "Güde" im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tipps u. Tricks; Hallo allerseits! Ich habe zu Weihnachten eine Evolution und einen Kompressor von "Güde" (Wasserabscheider, 125 Watt, max. Druck 5 bar...
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Hallo allerseits!

Ich habe zu Weihnachten eine Evolution und einen Kompressor von "Güde" (Wasserabscheider, 125 Watt, max. Druck 5 bar, Luftleistung 20l/min) bekommen.
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Kompressor und kann mir sagen, ob man vielleicht irgend etwas beachten muss?

Danke schonmal im Vorraus! :)
 
Spritti Mattlack

Spritti Mattlack

Fluglehrer
Dabei seit
05.11.2003
Beiträge
243
Zustimmungen
12
Ort
Berlin
Wenn es der ist, von dem ich denke das er es ist ( :D ), dann brauchst Du eigentlich auf nichts besonderes zu achten. Lediglich die Erstbefüllung mit Öl ist etwas heikel.

Dazu musst Du den Kompressor während des Befüllens kurz laufen lassen.

Spritti

Welcher ist es denn? (Typbezeichnung)
 
Zuletzt bearbeitet:
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Hätte ich nicht gedacht, dass ich noch eine Antwort erhalte.

Deshalb: Danke!

Öhm..wie oft und wann muss man denn das öl nachfüllen ?

Wie meinst du das mit der Typenbezeichnung? Ich meine, ich weiß, was du meinst, aber der kompressor scheint keine zu haben... :confused:
Ich zeig dir mal die Plakette (besser ging's auf die schnelle nicht) ;)
 
Anhang anzeigen
Spritti Mattlack

Spritti Mattlack

Fluglehrer
Dabei seit
05.11.2003
Beiträge
243
Zustimmungen
12
Ort
Berlin
Das ist in der Tat wohl keine Typenbezeichnung. Ich habe ja auch einen GÜDE-Kompressor, den SIL-AIR 15. Das meinte ich mit Typenbezeichnung. Da werden aber wohl sehr oft ähnliche bis identische Komressoren unter verschiedenen Markennamen und Bezeichnungen verkauft.

Du müsstest irgendwo ein Schauglas haben, an dem Du den richtigen Ölstand (in der Regel ist eine Markierung in der Mitte) ablesen kannst. Da solltest Du darauf achten, das dieser Pegel immer in etwa eingehalten wird. Dabei sollte der Kompressor natürlich auf einer ebenen Fläche, eben gerade, stehen.

Öl nachfüllen dürfte aüßerst selten erforderlich werden. Meiner läuft schon 13 Monate, ohne das ich was nachfüllen musste. Vorsichtshalber solltest Du aber ab und an mal den Ölstand kontrollieren. Wenn der Kompressor einen Wasserabscheider hat, solltest Du auch öfter mal das angesammelte Kondenswasser ablassen. Bei eingeschaltetem Kompressor oder zumindest nach Druckaufbau, drückst Du dazu in der Regel auf ein Ventil (bei meinem muss ich dazu am Ventil drehen und dann drücken) und das gesammelte Kondenswasser wird durch den aufgebauten Druck heraus gedrückt.

Alles in Allem sollte ein Kompressor aber ein recht wartungsarmes Gerät sein.

Bei längeren Pausen würde ich den Kompressor aber trotzdem abschalten. Und dann vor dem Wiedergebrauch nochmal kurz Druck aufbauen lassen.

EDIT: Du hast übrigens diesen Kompressor. Auf der Guede HP gibt es auch ein PDF-Dokument über die Wartung der Kompressoren zum herunterladen.

Achtung: Bin mir jetzt gar nicht mal sicher, ob das nicht sogar ein ölfreier Kompressor ist. Dürfte sich aber relativ schnell herausfinden lassen, wenn du es nicht schon weisst.

Scheint aber ein kleiner "Radaubruder" zu sein.

Spritti
 
Zuletzt bearbeitet:
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Ich glaube auch, dass meiner nicht zu warten ist (steht zumindest auf der HP von Güde und ein Handbuch gab's auch nicht).

Na ja, die zum Beurteilen der Lautstärke felht mir der Vergleich, aber allzu laut kommt er mir nicht vor (ich kann's aushalten) :) .

Ein Fenster zum Ablesen des Ölstandes habe ich nicht gefunden, deshalb schätze ich mal, dass es ein ölfreier Kompressor ist.
 
Tornado-Power

Tornado-Power

Space Cadet
Dabei seit
29.06.2003
Beiträge
2.250
Zustimmungen
166
Ort
Flensburg
Hi Nik

Wenn Dein Kompressor mit Kolbendruck läuft müßte irgendwo am Gehäuse ein "Röhrchen" sein wo mann Öl einfüllt. Schau lieber genau nach bevor Du damit arbeitest. Nicht das der Kolben nachher keinen Ölfilm bildet und sich festfrißt. Dann kannst Du ihn nämlich wegschmeißen.
 
Thema:

Erahrung mit Kompressoren von "Güde"

Erahrung mit Kompressoren von "Güde" - Ähnliche Themen

  • Mit Abfällen zu klimaneutralem Kerosin ????

    Mit Abfällen zu klimaneutralem Kerosin ????: Im Anhang ein PDF ( verfasst vom Greenpeace-Sprecher Gregor Kessler ) Mir fällt dazu überhaupt nix mehr ein :-107::-107::-107: Der...
  • Canberra engine start mit Kartuschen

    Canberra engine start mit Kartuschen: Liebe Modellbaukollegen, ich möchte gerne eine Canberra der WTD 61 bauen in 1:144 von Amodel. Genauer, die D-9566. Um das interessanter zu...
  • Seite mit den Links auf Modellversium funktioniert nicht

    Seite mit den Links auf Modellversium funktioniert nicht: Hallo zusammen! Ich wollte mir die Seite mit den Links auf Modellversium ansehen, es wird aber nichts angezeigt. Bekomme nur die Meldung Diese...
  • Heller Messerschmitt Me 262 B-1a

    Heller Messerschmitt Me 262 B-1a: Für einen Gruppenbau in einem benachbarten Forum habe ich mir den alten Heller Bausatz rausgekramt und ein wenig aufgehübscht. Es sollte erst...
  • 25.09.21 - Kollision Schleppflugzeug mit Modellflugzeug über Süd-Hessen

    25.09.21 - Kollision Schleppflugzeug mit Modellflugzeug über Süd-Hessen: "... Nach dem Zusammenstoß mit einem Modellflugzeug musste am Samstag in Südhessen eine einmotorige Propellermaschine notlanden. Die Maschine...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    güde kompressor ölstand prüfen

    ,

    güde kompressor öl nachfüllen

    ,

    welches öl in güde kompressor

    ,
    güde kompressor mit öl wartung
    , güde Kompressor Ölstand kontrollieren , güde kompressor ölpeilstab, ölpeilstab güde, güde kompressor ölmessstab richig ablesen, güde kompressor
    Oben