Evo oder Infinity?

Diskutiere Evo oder Infinity? im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tipps u. Tricks; Hi Communitiy, ich bin gerade dabei nach 3 Jahren Pause wieder mit dem Modellbau anzufangen. Gebaut werden soll eigentlich nur 1:48. (Nagut ne...

sasquotschi

Sportflieger
Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Münster
Hi Communitiy,

ich bin gerade dabei nach 3 Jahren Pause wieder mit dem Modellbau anzufangen. Gebaut werden soll eigentlich nur 1:48. (Nagut ne Breguet Atlantic in 1:72 steht auch noch im Regal aber schon eher die größeren Modelle). Meine alte Revell Student Plus AirbrushGun ist leider total hinüber und ich erinnere mich, dass sie nie so richtig gut war deswegen möchte ich mir jetzt eine "richtig" gute Pistole leisten.
Da ist meine Frage, 200 Euro für die Infinity ausgeben oder doch lieber die Euros sparen und ne Evolution kaufen?
Wichtig ist, dass die Pistole fein genug sprühen kann, sodass das Camouflage der Flugzeuge OHNE Abkleben gesprüht werden kann.
Den Artikel hab ich schon gelesen kann mich aber imemr noch nicht entscheiden :)

Also ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüße,
Julian

Edit: Als Kompressor habe ich den Revell Beta mit 1,8bar Druck
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Evo oder Infinity?. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Perceval

Perceval

Testpilot
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
598
Zustimmungen
9
Ort
Die Perle Mainfrankens!
Ausprobieren, so Du die Möglichkeit hast. Das läßt sich pauschal nicht beantworten, da kommen individuelle Faktoren hinzu.

Tarnungen in 48 freihand wirst Du mit Übung (!) mit beiden Pistolen schaffen.
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.347
Zustimmungen
123
Die Triplex steht nicht zur Wahl? Mit der bin ich sehr zufrieden und sie hat unter 200 Euro gekostet (mit 3 Düsengrößen und 3 Farbbechern).
 

sasquotschi

Sportflieger
Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Münster
Ausprobieren fällt wohl gänzlich flach, da es in Münster lediglich nur einen laden mit Airbrush Zubehör gibt und man die Pistolen dort nicht ausprobieren darf.

Die Triplex steht nicht zur Wahl? Mit der bin ich sehr zufrieden und sie hat unter 200 Euro gekostet
Die Evolution kostet um die 130€..
Also ist die Triplex quasi das zwischending von Evo und Infinity?
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.986
Zustimmungen
665
Ort
Köln
Die Infinity hat zwar ein paar kleine Gimmicks mehr als die Evo, wird aber vom Spritzbild her nicht besser sein, da sie die gleichen Düsen/Nadeln Kombinationen nutzt wie die Evo.

Ich selbst war auch immer ein Evo Verfechter. Aber langsam rücke ich davon auch ab. Insbesondere mit Acrylfarben hat sie etwas Schwierigkeiten. Für ganz feine Arbeiten habe ich mir mittlerweile eine Iwata Custom Micron zugelegt. Für Standart Aufgaben benutze ich noch die Evo. Die möchte ich aber ersetzen. Am liebsten durch eine Airbrush mit 0,2-0,3 er Steckdüse. Da kämen dann auch eine Iwata oder eine Triplex in Frage.
 
Rhino 507

Rhino 507

Astronaut
Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
4.530
Zustimmungen
2.911
Ort
Erlensee
Nach Badger, Revell und Atztek bin ich auch bei der Triplex gelandet und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen:TD:

gruß Rhino 507
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Guten Tag zusammen!!!
Auch wenn das Thema Evolution schon nen bissel "abgegriffen" ist...
Ich wollte nur mal meinen Eindruck vermitteln:
Das Gerät ist göttlich!!!
Perfekte Verarbeitung, sehr gutes Handling, Reinigung in null komma nix!!!

Sehr präzises Ansprechen des Double-Action Hebels.
Sehr schönes Sprühbild!!!
Und vor allem:
Sie ist wunderschön!!!

Silverline deshalb, weil mich der Farbmengen-Regler interessiert hat.
Ich find diese Option sehr praktisch, da ich häufig zum "raufprügeln" der Farbe neige. Vielleicht habe ich ja nicht das Feingefühl was da nötig ist.
Dieser Regler (eher ein mech. Feststeller)sitzt im hinteren Bereich der Pistole und verhindert eine zu große Farbmenge.

Ich bin begeistert!!!
Das kann ich bis heute nur noch einmal bestätigen!!!
Ich habe lediglich eine Dichtung ersetzen müssen...

Grüße
T.Rex
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.138
Zustimmungen
3.081
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Die Infinity hat zwar ein paar kleine Gimmicks mehr als die Evo, wird aber vom Spritzbild her nicht besser sein, da sie die gleichen Düsen/Nadeln Kombinationen nutzt wie die Evo.

Ich selbst war auch immer ein Evo Verfechter. Aber langsam rücke ich davon auch ab. Insbesondere mit Acrylfarben hat sie etwas Schwierigkeiten. Für ganz feine Arbeiten habe ich mir mittlerweile eine Iwata Custom Micron zugelegt. Für Standart Aufgaben benutze ich noch die Evo. Die möchte ich aber ersetzen. Am liebsten durch eine Airbrush mit 0,2-0,3 er Steckdüse. Da kämen dann auch eine Iwata oder eine Triplex in Frage.
Wolf, wegen der Iwata bin ich auch schon lange am überlegen. Meinst du wirklich das sie bei feinen Arbeiten der Infinity/Evolution überlegen ist?
 
Perceval

Perceval

Testpilot
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
598
Zustimmungen
9
Ort
Die Perle Mainfrankens!
Wolf, wegen der Iwata bin ich auch schon lange am überlegen. Meinst du wirklich das sie bei feinen Arbeiten der Infinity/Evolution überlegen ist?
Ich bin zwar nicht Wolf, aber: Ja, sie ist überlegen. Ich habe das Ding die Tage wieder in der Hand gehabt, irgendwann wird das Airbrush Nr. 7...
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.138
Zustimmungen
3.081
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Ich bin zwar nicht Wolf, aber: Ja, sie ist überlegen. Ich habe das Ding die Tage wieder in der Hand gehabt, irgendwann wird das Airbrush Nr. 7...
Mit welchen Farben bzw. Farbsystemen?

Ich probiere gerade mit orignal Airbrushfarben und bin der Meinung das ich Unterschiede zwischen den Herstellern feststelle.

Jetzt ist die Frage ob die Iwate, mit der für sie besten Farbe, der Infinity mit der für sie besten Farbe, überlegen ist?
Ist es vielleicht sogar so, dass die Iwata der Infinity mit nahzu allen Farben überlegen ist?
 
achilles

achilles

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
227
Zustimmungen
24
Ort
potsdam
Apropos Senf,
da geb ich meinen doch auch mal dazu.
Angefangen hab ich mit einem Badger Klon, der Revell Student.

Dann folgte eine Evolution Silverline, da sie überall so gelobt wurde.
Ich wurde mit dem Gerät nie wiklich warm und die Oberflächenvergütung ist einfach Sch...
Deshalb bin ich dann auf Hansa Topline 281 umgestiegen.
Seit Kurzem bin ich nun auch Besitzer eine Olympos HP 100B (Iwata HP-B Klon), die ich nagelneu für 35 Teuros in der Bucht fand.
Die Badger: Singleaction, aber mit feiner Düse (0,26 mm) sehr gutes Sprühbild. Verstopft aber schnell bei Acryls durch die feste Nadel. Die Reinigung war durch den Steckbecher auch so ein kleiner Akt. An Düse und Nadel kommt man aber gut heran.

Die linke ist die Badger Düse. Man kann die drei Löcher im Düsenaufsatz sehen, die für eine gleichmäßige Umluft an der Düse sorgt. Daher auch das feine Spritzbild.

Die Evo ist eine Doubleaction mit Farbmengenbegrenzer (Silverline), Steckdüse 0,2mm und einer einfachen Hebelmechanik.Sie läßt sich sehr leicht zerlegen und reinigen. Und das ist auch gut so, da sie sehr gern mal herumrotzt. Die Düse ist sehr groß und verstopft deshalb sehr schnell. Die Hebelmechanik ist ein wenig klapprig aber leichtgängig. Wenn man das Ding bändigen kann, ist das Sprühbild durchaus gut. Der Körper ist nicht verchromt, sondern vernickelt. Daher lief bei mir das Nickel schwarz an und löste sich sogar.

Ich hab hier mal die Spitze entfernt (war eh Schrott). Man sieht den Luftkanal sehr gut. Hier ist auch schon das Problem. Läßt man die Gun blubbern, setzt sich hier Farbe ab, an die man seehr schlecht herankommt. Auch sieht man, das die Düse nicht gleichmäßig mit Luft umgeben wird.

Zur Hansa: Sie ist mit einer 0,25mm Steckdüse ala Triplex ausgerüstet. Diese ist deutlich kleiner als die Evodüse und verstopft auch nicht so schnell. Außerdem sprüht sie sauberer.

Der Körper ist verchromt. Sie besitzt einen Farbmengenbegrenzer und verfügt über die Hebelmechanik der Grafo, also gekoppelte Doubleaction.Die Vorluft ist einstellbar. Das erleichtert die Bedienung enorm.Ich hab seit her auch keine verkramfte Hand mehr.Das Zerlegen und die Reinigung ist genauso einfach wie bei der Evo.

Der innere Aufbau ist auch anders.

Dadurch wird die Düse gleichmäßig mit Luft umspühlt. Deshalb ein feiner, sauberer Strich.
Die Olympos ist eine Doubleaction ohne Farbmengenbegrenzer mit 0,2mm Schraubdüse und verchromten Körper.
[/img]http://666kb.com/i/b7erjxijgzyw587pi.jpg[/img]
Sie benötigt deutlich weniger Luft als die H&S Modelle.Das Sprühbild ist sehr sauber und fein. Die NAdel steht zum einen deutlich weiter heraus als bei den anderen Modellen und zum anderen ist die Düse deutlich kleiner.Die Mechanik ist komplexer aufgebaut, geht aber sehr stramm und präzise. Der Farbfluß läßt sich um Längen besser kontrollieren als bei der Evo. Sie sprüht genauso fein wie die Hansa mit einer 0,15mm Düse.

Trotz Schraubdüse ist die Reinigung kein Problem. Es bleibt auch nur sehr wenig Farbe im Becher und an der Nadel hängen.

Der vordere Aufbau ähnelt der Hansa.
Fazit: Die Hansa als Allrounder und die Olympos für die Feinheiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Perceval

Perceval

Testpilot
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
598
Zustimmungen
9
Ort
Die Perle Mainfrankens!
Mit welchen Farben bzw. Farbsystemen?

Ich probiere gerade mit orignal Airbrushfarben und bin der Meinung das ich Unterschiede zwischen den Herstellern feststelle.

Jetzt ist die Frage ob die Iwate, mit der für sie besten Farbe, der Infinity mit der für sie besten Farbe, überlegen ist?
Ist es vielleicht sogar so, dass die Iwata der Infinity mit nahzu allen Farben überlegen ist?
Die Frage kann ich Dir leider nicht genau beantworten. Ich sprühe sowohl im Modellbau- als auch im "Kunst"-Bereich verschiedene Hersteller durcheinander. Da geht zu viel einfach "aus dem Bauch heraus".

Grundsätzlich bin ich der Ansicht, dass die Infinity ungefähr vergleichbar ist mit der Iwata HP-B+ Serie. Die Custom Micro ist eine (?) Klasse besser. Das bezieht sich jetzt auf meine Erfahrungen mit Künstlerfarben und einigen Acryl-Farben für Modellbau wie Life Color oder Vallejo.
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.986
Zustimmungen
665
Ort
Köln
Da die Infinity das gleiche Düsensystem wie die Evo hat, denke ich dass die Iwata überlegen ist. Es ist schwer zu beschreiben.....sie geht einfach anders. Aber dabei ist zu beachten, dass die Custom Micron wirklich nur eine Airbrush für den Feinbereich ist. Verwendete Farben sind bei mir wie immer Gunze oder JPS.

Selbst mit JPS macht die Iwata weniger Probleme als die Evo.

Mann muss aber bedenken dass die Unterschiede jetzt nicht gewaltig sind. Es ist eher so, dass man eben mit der Iwata noch den einen Tick mehr rausholt. Ob es den Preis Wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
 

sasquotschi

Sportflieger
Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Münster
Na da ist ja eine interessante Diskussion gestartet :)
Viele andere Airbrushpistolen wurden genannt.
Ich kann mich jedoch immernoch nicht so ganz entscheiden aber glaube irgendwie, dass die Evolution preislich gesehen die vernünftigste Lösung ist und wenn das Sprühbild zwischen Evo und Infi gar nicht sooo unterschiedlich ist na dann :)
Was mich Stuzig machte, achilles sagte:
Und das ist auch gut so, da sie sehr gern mal herumrotzt. Die Düse ist sehr groß und verstopft deshalb sehr schnell. Die Hebelmechanik ist ein wenig klapprig aber leichtgängig. Wenn man das Ding bändigen kann, ist das Sprühbild durchaus gut. Der Körper ist nicht verchromt, sondern vernickelt. Daher lief bei mir das Nickel schwarz an und löste sich sogar.
Können das auch andere Evo benutzer bestätigen?

Vielen Dank soweit an euch !
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.138
Zustimmungen
3.081
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Da die Infinity das gleiche Düsensystem wie die Evo hat, denke ich dass die Iwata überlegen ist. Es ist schwer zu beschreiben.....sie geht einfach anders. Aber dabei ist zu beachten, dass die Custom Micron wirklich nur eine Airbrush für den Feinbereich ist. Verwendete Farben sind bei mir wie immer Gunze oder JPS.

Selbst mit JPS macht die Iwata weniger Probleme als die Evo.

Mann muss aber bedenken dass die Unterschiede jetzt nicht gewaltig sind. Es ist eher so, dass man eben mit der Iwata noch den einen Tick mehr rausholt. Ob es den Preis Wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Von der Evo zur Inifinity ist außer ein bisschen an der Haptik kein Unterschied.
Das die Ivata keine Welten besser ist, sein kann, ist klar! Aber auch kleine Schritte führen voran und da meine Bausätze nicht sehr teuer sind, bleibt Geld für die Ivata übrig!

Danke für die Hilfe euch beide!
 
achilles

achilles

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
227
Zustimmungen
24
Ort
potsdam
Moin,
dass die Evolution preislich gesehen die vernünftigste Lösung ist
Genau das ist eine Ansichtssache.
Häufig wird die Evo für 99 Teuros verklingelt. Die Hansa 281 gibts bei Haider für 82 ( Liste 129 Euros.Für 99 gibts noch die IWATA Revolution :FFTeufel:oder die Toricon von Holbein (Iwata-Nachbau).
Was die Erfahrungen angeht: Hansa 281 - Airbrush Forum
 
Zuletzt bearbeitet:
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.187
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
Hallo zusammen,

nach anfänglicher Euphorie über die Evo, sehe ich das jetzt auch etwas nüchterner!

Sie macht ihren Job sehr gut, aber es sind Kleinigkeiten, die mich etwas stören...
Die bereits angesprochenen Verfärbungen (weil nur vernickelt statt verchromt) sind natürlich nicht schön, aber stören mich eigentlich nicht wirklich!
Die Düse setzt sich allerdings relativ schnell zu, gerade bei Acryl. Ein in Airbrushclean getränktes Wattestäbchen liegt immer parat und verhindert, daß es zum Spucken kommt...falls man zu lange wartet bis die Düse ganz dicht sitzt... (0,2er Düse und Vallejo Farben).
Die Hebelmechanik funktioniert gut, ist aber irgendwie klapperig bzw. quietschig...
Aber am meisten stört mich die Dosierung bei ganz feinen Linien (z.B. beim Preshading)... das bekomme ich irgendwie nie so hin, wie ich das gerne hätte...
Ebenfalls schwer finde ich das vorsichtige Aufhellen einzelner Blechfelder mit aufgehellter, verdünnter Farbe - da habe ich auch immer Dosierprobleme (erst kommt keine oder zu wenig Farbe... dann auf einmal zuviel!!! :mad:
Kann natürlich an meiner Technik liegen....:?!

Wenn ich das Thema richtig verfolgt habe, käme ne Infinity für mich nicht in Frage, weil der Evo einfach zu ähnlich...
Aber wäre die Hansa 281 denn eine lohnende Verbesserung hinsichtlich meiner Schwierigkeiten??? Oder käme noch ne andere in Frage, wenn ich mich verbessern will???

Was hat es eigentlich mit der Doppelfunktion der Hansa auf sich? Kann man deswegen mit der Hansa nicht "nur" Luft freigeben? Entspricht das dann einer Singleaction???:?!
 
achilles

achilles

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
227
Zustimmungen
24
Ort
potsdam
Aber wäre die Hansa 281 denn eine lohnende Verbesserung hinsichtlich meiner Schwierigkeiten??? Oder käme noch ne andere in Frage, wenn ich mich verbessern will???

Was hat es eigentlich mit der Doppelfunktion der Hansa auf sich? Kann man deswegen mit der Hansa nicht "nur" Luft freigeben? Entspricht das dann einer Singleaction???
Moin,
schau mal hier rein: http://www.airbrush-forum.net/thread.php?threadid=16873 .
Da hab ich die 281 mal vorgestellt.
Ich komme mit der Hansa um Längen besser zurecht als mit der Evo.
Die Luftzuführung ist mit der Farbzuführung gekoppelt. Du ziehst nur den Hebel und es wird beides freigegeben. Das " Luft-Farbe -Luft" Konzept kannst Du getrost vergessen. Der Punkt, an dem die Farbe freigegeben wird ist einstellbar. Das heißt, man kann auch nur Luft geben.
Die Düse ist dieselbe wie in der Triplex. Viel kleiner als die H&S Düse, stabiler und verstopft nicht so schnell.
Hier mal eine aufgesägte Düse.
 
Anhang anzeigen
thomas1968

thomas1968

Testpilot
Dabei seit
11.08.2001
Beiträge
683
Zustimmungen
23
Ort
Augsburg
Aber am meisten stört mich die Dosierung bei ganz feinen Linien (z.B. beim Preshading)... das bekomme ich irgendwie nie so hin, wie ich das gerne hätte...
Ebenfalls schwer finde ich das vorsichtige Aufhellen einzelner Blechfelder mit aufgehellter, verdünnter Farbe - da habe ich auch immer Dosierprobleme (erst kommt keine oder zu wenig Farbe... dann auf einmal zuviel!!!
Ich selber kenne die Evo zwar nicht, aber wenn man sich mal ansieht, was damit schon alles gemacht wurde, denke ich dass das in Deinem Fall einfach eine Sache der Übung ist.

Meiner Meinung nach liegt nicht jedem jede Airbrush, meine erste Gun war eine Badger 150, mit der viele Leute sehr zufrieden sind und die nach wie vor gerne eingesetzt wird (nicht von mir :FFTeufel: ).
Ich degegen wurde mit der Badger 150 nie so recht "warm", mit der nachfolgenden Revell IDB 750 und vor allem mit meiner jetzigen Airbrush komme ich erheblich besser zurecht - bei anderen mag es genau umgekehrt sein ;)
Die Problematik ist aber auch, dass man so eine Airbrush erst kennen lernen muß, um da wirklich viel rauszuholen erfordert es etwas Übung und Zeit.
Insofern ist ein Testen beim Händler zwar auf jeden Fall empfehlenswert, aber eine 100%ige Aussage kann man da auch eher nicht treffen....?!

thomas
 
Thema:

Evo oder Infinity?

Evo oder Infinity? - Ähnliche Themen

  • Modellbaufarben, welche bevorzugt ihr und warum?

    Modellbaufarben, welche bevorzugt ihr und warum?: Hallo, ich wollte einfach mal wissen mit welchen Modellbaufarben ihr bevorzugt arbeitet und warum? Verarbeitung? / Preis? / Verfügbarkeit? /...
  • Graf Ignatievo Air Base Open House 2019 [Bilder]

    Graf Ignatievo Air Base Open House 2019 [Bilder]: Am 29.6.2019 gab es auf der Graf Ignatievo Air Base der bulgarischen Luftwaffe einiges zu feiern: 20 Jahre Bell 206, 30 Jahre MiG-29 und 40 Jahre...
  • Ersatzteile Evolutiion / Harder & Steenbeck

    Ersatzteile Evolutiion / Harder & Steenbeck: Moin, hat jemand einen Tipp, wo ich am besten Ersatzteile für eine Evolution Silverline 2in1 bestellen kann (Verfügbarkeit u. verläßliche...
  • Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?

    Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?: http://www.iconaircraft.com Was sagt ihr dazu? Gefällt es euch? Preislich ist es mit 139.000$ echt interesant!! Hier noch ein Video...
  • Evolution oder Triplex?

    Evolution oder Triplex?: Moin Moin! Ich möchte mir in nächster Zeit ne neue Airbrush kaufen. Und zwar speziell für feine Farbübergänge. Ich schwanke noch zwischen der...
  • Ähnliche Themen

    • Modellbaufarben, welche bevorzugt ihr und warum?

      Modellbaufarben, welche bevorzugt ihr und warum?: Hallo, ich wollte einfach mal wissen mit welchen Modellbaufarben ihr bevorzugt arbeitet und warum? Verarbeitung? / Preis? / Verfügbarkeit? /...
    • Graf Ignatievo Air Base Open House 2019 [Bilder]

      Graf Ignatievo Air Base Open House 2019 [Bilder]: Am 29.6.2019 gab es auf der Graf Ignatievo Air Base der bulgarischen Luftwaffe einiges zu feiern: 20 Jahre Bell 206, 30 Jahre MiG-29 und 40 Jahre...
    • Ersatzteile Evolutiion / Harder & Steenbeck

      Ersatzteile Evolutiion / Harder & Steenbeck: Moin, hat jemand einen Tipp, wo ich am besten Ersatzteile für eine Evolution Silverline 2in1 bestellen kann (Verfügbarkeit u. verläßliche...
    • Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?

      Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?: http://www.iconaircraft.com Was sagt ihr dazu? Gefällt es euch? Preislich ist es mit 139.000$ echt interesant!! Hier noch ein Video...
    • Evolution oder Triplex?

      Evolution oder Triplex?: Moin Moin! Ich möchte mir in nächster Zeit ne neue Airbrush kaufen. Und zwar speziell für feine Farbübergänge. Ich schwanke noch zwischen der...

    Sucheingaben

    hansa 281 test

    ,

    hansa airbrush test

    ,

    airbrush pistole aufbau

    ,
    airbrush evolution oder infinity
    , evolution vs ultra vs infinity, unterschied evolution infinity, revell pistole zusammenbau, badger 150 nadel unterscheiden, Aufbau der Revell Airbrush Pistole, airbrush pistolen badger patriot duesen, infinity oder iwata, setzt sich düse bei iwata micron schnell zu, Aufbau einer Airbrush pistole, vergleich airbrush ultra infinity evolution, infinity Nadelschutzkappe auf Hansa 281, Unterschiede evolution und infinity, harder steenbeck evolution vs infinity, harder steenbeck evolution comparison infinity, harder & steenbeck ultra 2 in 1 test, düsensatz olympos micron, evolution infinity airbrush, airbrush iwata ultra evoltion unterschied, triplex airbrush zerlegen, aufbau airbrush triplex, revell airbrush ersatzteile
    Oben