ESA Sentinel Satelliten bestätigt Pfusch am Bau

Diskutiere ESA Sentinel Satelliten bestätigt Pfusch am Bau im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Anhand von Messdaten der zum Copernicus-Programms der ESA gehörenden Sentinel-1 Satelliten wurde nun die Geschwindikeit gemessen, mit der ein 58...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.249
    Zustimmungen:
    3.165
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Anhand von Messdaten der zum Copernicus-Programms der ESA gehörenden Sentinel-1 Satelliten wurde nun die Geschwindikeit gemessen, mit der ein 58 Stockwerke Hochhaus in San Fransisco pro Jahr absinkt, 40 mm pro Jahr. Ursache für dieses ungewollte tieferlegen dürfte ein unzureichend tiefes Fundament bzw. ein zu hohes Gewicht für die Tragkraft des Bodens sein. Gewußt hat man dies auch schon vorher, aber nun hat man es amtlich. Betroffen sind auch zwei Nachbargebäude.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/...tzer-millennium-tower-sackt-ab-a-1123386.html

    Ehe jetzt aber jeder hier nachmessen lassen will, ob der Fliesenleger beim Bau der Garagenauffahrt wirklich sauber gearbeitet hat, so eine Auswertung ist nicht ganz alltäglich und man muss schon einen wissenschaftlich interessanten Grund (oder das nötige Geld) liefern.
     
    Swordfish gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Phalc, 28.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016
    Phalc

    Phalc Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    135
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    bei Mönchengladbach
    ESA Sentinel Satelliten entdecken Pfusch am Bau

    Ich glaube, man muss die Nachricht so lesen:
    Die Sentinel-Satelliten messen relativ genau die Höhen größerer Flächen ("Veränderung der Erdkruste nach Erdbeben"). Dabei zeigen sich in den Messwerten auch kleinflächige Änderungen, wie bspw. das Hochhaus in San Francisco, wo die Änderung aber sicherlich bereits bekannt war. Denn grundsätzlich sind terrestrische Nivellements deutlich genauer als Satellitenmessungen und üblich bei der Überwachung von Bauwerken.

    Somit bestätigt nicht die Satellitenmessung die terrestrische Messung (da geringere Genauigkeit), sondern man hat eine Bestätigung der Größenordnung von Bodenauflösung und Messgenauigkeit der Satelliten, nämlich einige Zentimeter in der Höhe auf ca. 2000 m². Fazit: Der Aufmacher der Nachricht ist vermutlich nicht genau genug :FFTeufel:

    Edit: Grammatik
     
    BiBaBlu gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

ESA Sentinel Satelliten bestätigt Pfusch am Bau

Die Seite wird geladen...

ESA Sentinel Satelliten bestätigt Pfusch am Bau - Ähnliche Themen

  1. 1/144 Raytheon Sentinel R.MK. 1 – Anigrand

    1/144 Raytheon Sentinel R.MK. 1 – Anigrand: Die Sentinel R.1 ist (nach Wikipedia) eine modifizierte Bombardier Global Express; der Erstflug fand bereits 2004 statt. Raytheon lieferte...
  2. USAF bestätigt Existenz von RQ-170 Sentinel

    USAF bestätigt Existenz von RQ-170 Sentinel: Die Aviation Week berichtet, dass die USAF nun endlich die Existenz einer neuen Aufklärungsdrohne mit Stealth-Eigenschaften bestätigt hat. Diese...
  3. Österreichischer L-5 Sentinel OE-AAI

    Österreichischer L-5 Sentinel OE-AAI: Guten Tag, Freunde! Ich habe die Informationen, die ein L-5B-VW Sentinel flugzeug in Österreich als OE-AAI registriert wurde. Haben Sie...
  4. Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

    Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
  5. Fakten über Satelliten

    Fakten über Satelliten: Hi zusammen Möchte hier mal ein Thema eröffnen, dass um Satelliten geht. Ich starte mit 2 Fragen, die mich (und wahrscheinlich auch andere)...