Feldwebel Heinrich Kaiser, gef. 10. 1. 1945

Diskutiere Feldwebel Heinrich Kaiser, gef. 10. 1. 1945 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Wer hat Informationen zu meinem Vater in der Zeit von etwa Dezember 1945 bis zu seinem Tod. Meine Mutter spricht oft von ihm, hat aber vieles...

Moderatoren: mcnoch
  1. ymeefl

    ymeefl Flugschüler

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35418 buseck
    Wer hat Informationen zu meinem Vater in der Zeit von etwa Dezember 1945 bis zu seinem Tod.
    Meine Mutter spricht oft von ihm, hat aber vieles vergessen.
    Er war Pilot der Luftwaffe, zuletzt wohl in Süddeutschland stationiert und starb an seinen Verwundungen. Sein Grab ist in Bruchsal.
    Meine Suche im Internet hat mich nicht weitergebracht; immerhin habe ich diese Seite gefunden und bitte jetzt die Mitglieder um Hilfe und Auskunft.
    Herzlichen Dank im voraus.
    Heiner Kaiser
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JohnSilver, 18.12.2012
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.283
    Zustimmungen:
    3.836
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Hallo Heiner.

    Stelle Deine Anfrage mal hier, wenn Du da keine passende Antwort bekommst, dann nirgends.

    Wichtig: Du solltest Dich ein wenig vorstellen und dazu schreiben, was Du schon weißt. Du musst Dich dort aber registrieren.

    Viel Erfolg,
    Robert
     
  4. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Hallo,

    auch hier kann dir geholfen werden, mit Rat und Tat, welche Vereinigungen und Behörden anzuschreiben wären...
     
  5. #4 Hagewi, 18.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2012
    Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    483
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Hallo Heiner,

    hier ist noch eine offizielle Dienststelle bei der Du anfragen kannst.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg!

    Deutsche Dienststelle (WASt)

    Hier müsste sich ggf. verbindlich die Einheit und ggf. sogar ein Bericht finden lassen.

    Hagewi
     
  6. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    Bayern
    Bei der deutschen Dienststelle kannst du, sofern die Akte im Krieg nicht verloren ging die komplette Wehrmachtspersonalakte anfordern. Lass dich von der Wartzeit von in der Regel 8 - 12 Monaten aber nicht abschrecken. Es kann sich wirklich lohnen, wenn Post von denen eintrifft.

    Ich wünsche viel Erfolg!
     
  7. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Könnte zum JG 53 "Pik As" gehört haben. Die Grablage in Bruchsal spricht dafür. Irgendwie verbinde ich den Namen mit dem Unternehmen Bodenplatte, Angriff auf den Flugplatz Metz-Frescaty am 1. Januar 1945.
     
  8. ymeefl

    ymeefl Flugschüler

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35418 buseck
    Hallo,
    an alle interessierten Leser und einen besonderen Dank für die Antworten.
    Bei der Dienststelle WASt habe ich den Antrag über den militärischen Werdegang meines Vaters gestellt.
    Ich hoffe, sie haben noch Unterlagen. Nach Aussage meiner Mutter war er zuerst beim Arbeitsdienst, dann Fluglehrer bei der Luftwaffe in Görlitz, soll aber auch Verwundete aus Stalingrad ausgeflogen haben. Für die Zeit als Fluglehrer bis zum letzten Einsatz bleiben viele Fragen und bis auf wenige Feldpostbriefe ist kaum etwas vorhanden um das Puzzle zu lösen.
    Vielleicht kann ich hier im Forum auch einmal helfen.
    Schönen Gruß Heiner Kaiser
     
  9. Winter

    Winter Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    ja
    Hallo Heiner,

    Dein Vater war Flugzeugführer bei der 10./JG 53. Er wurde zusammen mit seinem Rottenführer Lt. Wilhelm Manz von US-Jägern abgeschossen und mußte bei Germersheim notlanden. Er erlag noch am selben Tag im Lazarett in Bruchsal seinen schweren Verletzungen.

    Seine Maschine war eine Bf 109 G-14, Werknummer 461 374, "schwarze 9", der Amerikaner eventuell 1/Lt. Clarence E. Louden der 162. Tactical Reconnaissance Squadron. Dieser meldete am 10.01.45 zwei Bf 109-Abschüsse 10 Meilen NÖ Rastatt.

    Viele Infos über die Einheit und auch eine kurzen Abriss der Ereignisse am 10.01. findest Du in der JG 53-Chronik von Dr. Jochen Prien (Band 3).

    Die Namentliche Verlustmeldung habe ich leider nicht vorliegen, auch sind die Personalverluste des 10.01.45 nicht in den Generalquartiermeisterakten vorhanden.

    Ich schau' aber gerne nochmal nach, ob ich etwas in meinem Bücherregal dazu finde...

    Gruß

    Winter
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Ltn. Manz war Staffelführer der 10./JG 53. Ist wiederum am 25. Januar 45 durch F-6 abgeschossem worden und gefallen. Grablage in Bruchsal, Photos habe ich. Manz war an diesem Tag nicht mehr bei der 10. sondern Staffelführer der 12./JG 53

    Die 10./JG 53 lag in Kirrlach. Der LK am 10.1.45 war im Raum Rußheim-Dettenheim. Fw. Kaiser ist in der Waldabteilung
    3 südlich von Graben bruchgelandet. Die gegnerischen F-6 waren Aufklärungsversionen der P-51, also keine reinen Jagdflieger.
     
  12. ymeefl

    ymeefl Flugschüler

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35418 buseck
    Nochmals vielen Dank für die Antworten.
    Den in der Antwort von Winter genannten Band 3 habe ich gekauft. Er wird zur Zeit bei ebay angeboten.
    Zur zweiten Antwort von Husar und zu den Bildern. Sind es Bilder der Gräber? Meine Mutter hat das Grab besucht.
    Bis bald
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Feldwebel Heinrich Kaiser, gef. 10. 1. 1945

Die Seite wird geladen...

Feldwebel Heinrich Kaiser, gef. 10. 1. 1945 - Ähnliche Themen

  1. Der Fliegerische Werdegang von Oberfeldwebel Willy Windhövel, wer kann helfen?

    Der Fliegerische Werdegang von Oberfeldwebel Willy Windhövel, wer kann helfen?: Hallo, liebe Gemeinde, für die Komplettierung einer Dokumentation bitte ich euch um Mithilfe. Zur Fliegerischen Laufbahn von Ofw. Willy...