Flugzeugwerbung in den 30er - 40er Jahren

Diskutiere Flugzeugwerbung in den 30er - 40er Jahren im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo liebe Gemeinde, mich interessiert, wie im o.g. Zeitraum von und mit Flugzeugen geworben wurde. Da hätten wir zum einen die...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 28.01.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo liebe Gemeinde,

    mich interessiert, wie im o.g. Zeitraum von und mit Flugzeugen geworben wurde. Da hätten wir zum einen die "Himmelsschreiber" und die geschleppten Banner. Was wurde beworben bzw. "geschrieben"?
    Gab es auch Werbung, die direkt auf Rumpf und Flächen angebracht wurde? Wie bzw. worin wurde für bestimmte Flugzeugtypen, Flugschulen usw. geworben? Soweit ich weiß, gab es damals den "Adler", einem wöchentl. oder Monatl. erscheinenden Luftwaffen-Magazin.
    Gab es das damals eigentlich an allen Kiosken zu kaufen oder war es nur für Luftwaffen-Angehörige erhältlich? Gab es in dieser Zeit noch andere Flugzeug-Zeitschriften? Die darin enthaltene Werbung würde mich sehr interessieren!

    Für Bildmaterial wäre ich sehr dankbar! Bin schon mal gespannt auf eure Antworten....

    Viele Grüße,

    Michael
     
  2. Anzeige

  3. D-EGGE

    D-EGGE Space Cadet

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    7.111
    Ort:
    Bad Soden-Salmünster
    Werbung wurde u.a.für Persil gemacht, zumindest über dem Ruhrgebiet. Zeitungen gab es Flugrevue, Flugwelt und Interavia. Als Schüler war die Interavia zu teuer 5,00 DM 1963, die Flugrevue 2,50 DM in 1963.
    diddi
     
  4. #3 Swordfish, 28.01.2017
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    4.270
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Es gab ausserdem noch die Zeitschriften "Luftwehr" (monatlich, Militärluftfahrt des Auslandes))

    "Luftwelt", (monatlich, Zeitschrift für alle Gebiete der Luftfahrt, Organ des deutschen Luftsportverbandes) und "Luftwissen" (monatlich, Zeitschrift für Luftfahrttechnik und Forschung) (Verlag Mittler & Sohn, Berlin)
     
  5. #4 lutz_manne, 28.01.2017
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    1.721
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Hannes64 und AGO Scheer gefällt das.
  6. #5 AGO Scheer, 28.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2017
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    1.968
    Genau- es wird zwar etwas dauern, sich dort bis zum Thema Werbung und Himmelsschreiber durchzuklicken, aber lohnt allemal. Ab Seite 204 ff. Bilder nochmal zu posten, die sich dort schon finden, ist unnötig...

    Um auf den zweiten Teil der Frage zu kommen. Maik, du kannst unmöglich erwarten, dass hier Flugzeugwerbung gepostet werden wird. In den zeitgenössischen Publikationen (die alle frei zu erwerben waren, auch der Adler) haben ALLE Hersteller Werbung gemacht. Massenhaft! Vom der kleinsten Nietenbude über Askania bis zu den ganz großen Herstellern. Wer soll das alles scannen- und mit welchem Ziel?
    Auch die Publikationen lassen sich leicht per Klick finden: z.B. "Der Flieger" oder Oskar Ursinus' "Flugsport" oder "Der deutsche Sportflieger". Das gib mal bitte in die Bildersuche z.B. bei Google ein. Kommt automatisch auch inhaltliches, auch Werbung.
     
    H.-J.Fischer, MikeBravo und FREDO gefällt das.
  7. #6 MikeBravo, 29.01.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Langenzenn
    Okay, vielen Dank für eure Hinweise! Das hilft mir auf jeden Fall erstmal weiter...Ich erinnere mich noch, das ich Bilder von einem Schulungsflugzeug und der "Natter" gesehen habe, wo 3- oder 4 stellige Telefonnummern, der Standort der zuständigen Stelle auf Rumpf, Heck oder Anbau-Teilen aufgebracht worden sind. Auch auf Zusatztanks Deutscher Maschinen Anfang der 40er Jahre.

    Die Firma Henkel, die u.a. Waschmittel herstellte, hatte Firmeneigene Flugzeuge, die reine Werbeträger waren, etwa für Persil.
    Die gab es auch für MAGGI. Ich muß da noch etwas tiefer recherchieren, um noch mehr Details herauszufinden.
    Dank eurer Hilfe geht das nun etwas schneller!

    Viele Grüße,
    Michael
     
  8. #7 H.-J.Fischer, 29.01.2017
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    2.906
    Ort:
    NRW
    und wo ist da nun der Zusammenhang mit der Werbung?

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    AGO Scheer gefällt das.
  9. #8 AGO Scheer, 29.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2017
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    1.968
    Boh, Michael,
    du verquirlst aber auch alles mögliche zu einem verworrenem Mix!
    Die Datenblöcke (Halter, Telefonnummern und Angaben) haben GAR NICHTS mit Werbung an Flugzeugen zu tun.

    Weiter behauptest du, Henkel hätte firmeneigene Flugzeuge- wie das? Als Halter oder Eigentümer?
    Jemand liest das, nimmt's für bare Münze und gibt's weiter. So geht das nicht.

    Bevor du weiter wild tippst:
    MEINE BITTE(!!!): ERST lesen (im Doppeldecker-Faden) und DANN auf Grundlage des erworbenen Wissens in die Diskussion gehen. Nur so!
     
    H.-J.Fischer und JohnSilver gefällt das.
  10. #9 MikeBravo, 29.01.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Langenzenn
    Ich habe das mit den Telefonnummern nur erwähnt, weil da natürlich auch etwas Werbung mitschwingt...
    Da hieß es auf einer Fw 56 etwa: Flugschule XY, Fernruf Stralsund 4567 oder so, na wenn das keine Werbung ist...
    Und bei der Natter: Da stand auf einer Starthilfsrakete: Bei Auffinden Flugplatz Heuberg verständigen, Fernruf.....Belohnung!
    Von den "Maggi"- und "Persil" - Flugzeugen habe ich selbst schon Bilder gesehen, ich weiß aber nicht mehr wo...Wenn ich die Quelle nochmal finde, werde ich sie hier einstellen, sofern ich damit nicht gegen irgendwelche Copyright-Rechte verstoße...
     
  11. #10 H.-J.Fischer, 29.01.2017
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    2.906
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    das war keine Werbung, sondern nur die Adresse welche im falle eines Unfalls verständigt werden musste etc.
    Der Hersteller der Natter warb wohl überhaupt nicht....:)

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    Wilhelm, AGO Scheer und JohnSilver gefällt das.
  12. Anzeige

  13. #11 AGO Scheer, 29.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2017
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    1.968
    Also das wird mir jetzt zu infantil hier!

    Und es hat NICHTS damit zu tun, dass jemand keine Ahnung hat.

    Jeder Spezi musste auch erst lernen, bevor er zum Spezi wurde.

    Aber wenn jemand gar kein Engagement zeigt, zunächst eine gute Quelle (ich hatte extra noch die betreffende Seite plus ff rausgesucht) zu nutzen und sich vorab zu informieren und den Datenblock beharrlich als Werbung tituliert, ist jede Antwort vergebene Mühe.
     
    Hannes64, Hal Oele, hemingis und 3 anderen gefällt das.
  14. #12 Hal Oele, 30.01.2017
    Hal Oele

    Hal Oele Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1.363
    Beruf:
    Erleuchter
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich bleibe ganz ruhig - ich bleibe ganz ruhig - ich bleibe ganz ruhig...

    1. Definition von Werbung:
    Da es hier offenbar dringenden Handlungsbedarf gibt, bitte jaaaanz schnell mal in der Dudenredaktion anrufen.

    2. Was soll das ganze hier eigentlich?
    Mal angenommen du hast genügend Beispiele beisammen, was dann?
    Aufsatz für ne Schülerzeitung?

    3. Nicht den ganzen Tag mit der Kiste vor der Kiste hocken!
    Ab in die nächste Bücherei, Fernleihe ist eine wunderbare Art der Informationsbeschaffung.

    Toi, toi, toi
    Hal
     
    Bert Keim, FREDO, Hannes64 und 2 anderen gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: Flugzeugwerbung in den 30er - 40er Jahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugzeugwerbung

Die Seite wird geladen...

Flugzeugwerbung in den 30er - 40er Jahren - Ähnliche Themen

  1. A-10 Nutzung in der USAF bis in die 2030er Jahre?

    A-10 Nutzung in der USAF bis in die 2030er Jahre?: Gemäß einem Artikel in der April Ausgabe der AFM sucht die USAF nach einem neuen Vertrag zur Ausstattung der A-10C Flotte mit neuen Tragflächen,...
  2. Zeppelin über Koblenz, 30er Jahre

    Zeppelin über Koblenz, 30er Jahre: Hallo, ich steller hier Ausschnittsvergrößerungen von zwei Bildern meiner Sammlung vor die zeigen wie ein großer deutscher Zeppelin die...
  3. Änderung der Kennzeichen in den 30ern

    Änderung der Kennzeichen in den 30ern: Hallo Zusammen, hat zwar nix mit WWI oder WWII zu tun, aber mir kam kein anderer Punkt zutreffender vor :red: Evtl. kann mir jemand hierzu...
  4. Luftschiffbau in Speyer in den 1930ern?

    Luftschiffbau in Speyer in den 1930ern?: Werte Gemeinde, in einem amerikanischen Forum wurde dieser Link veröffentlicht:...
  5. Versionen der C-130er-Reihe

    Versionen der C-130er-Reihe: Hallo Leute, kann mir jemand helfen? Habe da ein Problem: Wie kann ich die vielen Versionen der C-130er Reihe unterscheiden. Die gesamten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden