Fragen zu Lufthansa DC-3 Dakota

Diskutiere Fragen zu Lufthansa DC-3 Dakota im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Moin :) Ich habe zwei Fragen zu den Dakotas der Lufthansa - soviel ich weiß, waren nur 3 Stück (D-CADI, D-CADO, D-CADE) im Einsatz, es geht...
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Moin :)

Ich habe zwei Fragen zu den Dakotas der Lufthansa - soviel ich weiß, waren nur 3 Stück (D-CADI, D-CADO, D-CADE) im Einsatz, es geht mir speziell um die Maschine mit dem Kennzeichen D-CADI.

1.) Hatte die genannte Maschine die kombinierte Einstiegs- und Frachttür oder die einfache Einstiegstür?

2.) Hatte die Maschine den "Hecksteiss" oder nicht?

Ich habe bisher - wenn überhaupt - nur Bilder der D-CADE gefunden, wirklich deuten kann ich es danach aber nicht. Möglicherweise waren auch nicht alle drei LH-Maschinen baugleich...?! :confused:

Es wäre toll, wenn jemand genaueres weiß bzw. entsprechende links kennt :TOP:

P.S.: Es gab/gibt einen thread im FF, wo jede Menge alte Fotos von Flughäfen aus den 50/60er Jahren zu sehen sind/waren....ich finde den thread leider nicht wieder...
 

fliegers

Flieger-Ass
Dabei seit
29.12.2006
Beiträge
338
Zustimmungen
50
Ort
.
Der Link: http://home.att.net/~jbaugher/1943_2.html

Fast alle zivilen DC-3/C-47 waren zurückgerüstete Kriegsflugzeuge, das trifft auch auf die deutschen zu.

Sie wird hier als "Douglas C-47A-80-DL" tituliert.

Die Stromlinienverkleidung am Heck konnte sie nur haben, falls sie bei der Demilitarisierung nachgerüstet wurde, bei manchen Maschinen soll das gemacht worden sein.
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Habe gerade in MF Nr.8/2002 gelesen (75 Jahre Lufthansa):

"...die 3 DC-3 der Lufthansa waren ehemalige Transporter (C-47) und hatten daher die Frachttür und keinen Heckkonus..." :!:
 
Zuletzt bearbeitet:

fliegers

Flieger-Ass
Dabei seit
29.12.2006
Beiträge
338
Zustimmungen
50
Ort
.
Ein Foto wäre mal wieder nicht schlecht, nicht wahr?

Für den Kriegseinsatz wurden viele eigentlich von den Airlines bestellte Flugzeuge ans Militär geliefert. Zum Schleppen von Lastenseglern wurde die Verkleidung entfernt. Vielleicht waren diese noch vorhanden, als die Flz nach dem Krieg auf zivil umgerüstet wurden, so daß sie nur montiert werden mußten? Die Flugzeuge, welche von vornherein für den Kriegseinsatz gebaut wurden, bekamen die Verkleidung gar nicht erst. Trotzdem können hier die Verkleidungen nach dem Krieg montiert worden sein, genauso, wie es auch Änderungen an den Türen gegeben haben soll (aber hier nicht).

Guck hier: http://www.f-104.net/dakota/dakotafin/19795/19795.html
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Moin :)

Das war sehr hilfreich, vielen Dank! :TOP:

Jetzt geht´s noch ein bischen ins Detail, vllt. kann auch dabei jemand mit "gesicherten Erkenntnissen" helfen...

Fast alle zivilen DC-3/C-47 waren zurückgerüstete Kriegsflugzeuge, das trifft auch auf die deutschen zu.
Sollte ich daher die Fahrwerkschächte chromate green/yellow lackieren?

Oder eher "naturbelassen" (alu/silber)...ich tendiere zum gelblichen... :?!
 

fliegers

Flieger-Ass
Dabei seit
29.12.2006
Beiträge
338
Zustimmungen
50
Ort
.
Hallo, modellierst Du gerade eine DC-3? Ich freue mich auch schon mächtig auf das Ding von Trumpeter.

Du meinst, die zur zivilen Verwendung ausgelieferten Flugzeuge könnten in den FW-Schächten eine andere Farbe gehabt haben, als die ans Militär gelieferten?? ...und ob die bei der "Zivilisierung" dann auch noch geändert worden??? :?! :?! :confused: :confused: :confused: :?! :confused:
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Du meinst, die zur zivilen Verwendung ausgelieferten Flugzeuge könnten in den FW-Schächten eine andere Farbe gehabt haben, als die ans Militär gelieferten?? ...und ob die bei der "Zivilisierung" dann auch noch geändert worden???
Ja...ich hatte den Gedanken, daß die Schächte bzw. deren Klappen innen vllt. überlackiert bzw. entlackt worden sein könnten (der Optik wegen) - bis mir wieder aufging, daß die Dakota ja gar keine Fahrwerksklappen hat... :D :p

Habe inzwischen die entsprechenden Innenbereiche chromate yellow lackiert...

Das Dach der D-CADI ist weiss, das Seitenleitwerk bleibt aber naturmetall, oder? :cool:

Bei der niederländischen "Leihmaschine" (PH-MAA) war das Slw wohl weiss...
 
Zuletzt bearbeitet:

fliegers

Flieger-Ass
Dabei seit
29.12.2006
Beiträge
338
Zustimmungen
50
Ort
.
keine Fahrwerksklappen hat... :D :p ...
Keine Fahrwerksklappen, ist doch gut, da bist Du eher fertig!

Das Dach der D-CADI ist weiss, das Seitenleitwerk bleibt aber naturmetall, oder? :cool:...
Keine Ahnung! Also falls Du es silbern machst: Das stoffbespannte Ruder ist silbern lackiert, die Flosse poliertes Alu. (gilt für alle Ruder)

Bei der niederländischen "Leihmaschine" (PH-MAA) war das Slw wohl weiss...
Von diesem Sonderfall gibt es ein Foto---> http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=310519
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
2.904
Zustimmungen
11.133
Ort
NRW
Ja...ich hatte den Gedanken, daß die Schächte bzw. deren Klappen innen vllt. überlackiert bzw. entlackt worden sein könnten (der Optik wegen) - bis mir wieder aufging, daß die Dakota ja gar keine Fahrwerksklappen hat... :D :p

Habe inzwischen die entsprechenden Innenbereiche chromate yellow lackiert...

Das Dach der D-CADI ist weiss, das Seitenleitwerk bleibt aber naturmetall, oder? :cool:

Bei der niederländischen "Leihmaschine" (PH-MAA) war das Slw wohl weiss...
Air France Dakota's hatten Fahrwerksklappen.:!:

Esci gibt bei der D-CADE das Seitenleitwerk als Silber an aber mit den kleinen LH logo im Seitenruder.
Wenn ich mich nicht Irre gab es auch LH Maschinen wie die PH-MAA also mit dem Spiegelei, ob der Untergrund jetzt Silber war oder weiss entzieht sich im Moment meinen Kenntnissen.
Revell hatte damals den Kit auf dem Markt gebracht mit dem Spiegelei.
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
2.904
Zustimmungen
11.133
Ort
NRW
Italeri hat die Dakota als D-CADI auf dem Markt geworfen als 1/72, leider ist der Bauplan im Moment nicht in der Schachtel, vielleicht kann da mal eben einer aushelfen wegen der Bemalungsvariante, auf jedemfall Spiegelei.
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Der Italeri-Kit ist der, den ich hier in Arbeit habe (daher kam ich auch auf die D-CADI) - dort wird das Slw als weiss angegeben.

Fotos finden sich eher von der D-CADE (mit silbernem Slw & Spiegelei)...vllt. schwenke ich also noch um...beide Dakotas hatten offenbar den blau/gelben Fensterstreifen, wie er als Decal beiliegt - die holländische Maschine hatte nur blau.

Wat´n Stress... :TD:
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
2.904
Zustimmungen
11.133
Ort
NRW
Ach so, ich dachte der airforce_michi baut nur 1/144.
Esci hat bei der D-CADE das SLW als Siber mit kleinen LH logo angegeben.
 
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.731
Zustimmungen
2.933
Ort
NRW
Hallo,

kanns leider nicht scannen, aber vielleicht als kleine allgemeine Hilfe.

Zeichnung (c) by Deutsche Lufthansa AG/Presse-Archiv

Gruß
Hans-Jürgen
 
Anhang anzeigen
bladov

bladov

Space Cadet
Dabei seit
28.04.2004
Beiträge
1.018
Zustimmungen
2.109
Ort
Essen
Wie auf dieser LH Zeichnung gut zu sehen ist, hat die D-CADI (aber auch die) D-CADI einen Heckkonus bedingt durch den Umbau bei Transair Ltd. Im Jahre 1955. Die CADE wurde erst 1956 bei der gleichen Firma als Passagierflugzeug umgebaut, hatte also bis diesem Zeitpunkt noch keinen Heckkonus.
Es kommt also immer darauf an zu welchen Zeitraum man die Maschine bauen will. Die CADE hatte zum Beispiel im ersten Jahr seiner Zulassung bei LH noch den langen Lufteinlass auf den Motorengondeln. Aber alle drei LH Maschine außer die von Martin Air gecharterte DC-3 hatten einen weißen Rumpf und ein naturbelassendes Seitenruder, wobei alle beweglichen Steuerflächen in Silberbronze gestrichen waren.
 
bladov

bladov

Space Cadet
Dabei seit
28.04.2004
Beiträge
1.018
Zustimmungen
2.109
Ort
Essen
Hier noch mal die CADE mit „Zackenbemalung“, langem Lufteinlass und Astrodom.
Bild LUFTHANSA
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Die Verwirrung ist bald komplett... :TD:

Also...die Frage zur Lackierung des Leitwerkes sehe ich ´mal als erfolgreich beantwortet - naturmetall mit lackierten Steuerflächen. Das deckt sich auch mit den wenigen mir bekannten Fotos. Vielen Dank an dieser Stelle speziell an Harald :TOP:

Es kommt also immer darauf an zu welchen Zeitraum man die Maschine bauen will.
Mir sind der gewählte Zeitraum und die Kennung eigentlich egal, nur sollte es weitgehend stimmig sein. Meine Vorgabe ist z.B. das gerade, blau/gelbe Fensterband aus dem Decalsatz des Kits...somit fällt m.E. eine ganz frühe CADE wie auf dem Foto schon ´mal aus...

D-CADE scheint aber fototechnisch am besten dokumentiert zu sein, was mir diese Maschine als Modellvorbild am "sichersten" erscheinen lässt... :rolleyes:

Nehme ich also den link zur Transair-Maschine (ex CADE) von fliegers in Verbindung mit Haralds Hinweis auf den 1956 erfolgten Umbau inkl. Heckkonus als Anhaltspunkt, komme ich zu folgendem Ergebnis:

Ich baue die D-CADE mit geradem, blau/gelbem Fensterband, mit Heckkonus, mit kurzen Lufteinläufen an den Motoren und ohne Astrodom, evtl. mit zwei hintereinander angebrachten "Hakenantennen"...

Mit der o.g. Konfiguration liege ich dann einigermassen im grünen Bereich?! :?!

Der Wahnsinn geht weiter... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.731
Zustimmungen
2.933
Ort
NRW
Hallo,

in der FLIEGERREVUE 03/2004 gibts auch schöne Lufthansa DC-3 Farb -Seitenansichten, u.a. auch die D-CADE (gezeichnet von M.MEYER)

D-CADE Pressefoto (c) by Deutsche Lufthansa AG

Gruß
Hans-Jürgen
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Auf dem Foto ist jetzt ein blau/gelbes Fensterband, aber immer noch gezackt... :eek:

Ich dreh´noch durch... :FFTeufel:
 
Thema:

Fragen zu Lufthansa DC-3 Dakota

Fragen zu Lufthansa DC-3 Dakota - Ähnliche Themen

  • Fragen vor der Ausbildung

    Fragen vor der Ausbildung: Hallo liebes Forum, ich überlege, eine Pilotenausbildung zu machen, habe zuvor einige Fragen, die ihr mir hier bestimmt beantworten könnt. Werde...
  • Fragen zum Luftdruck am Höhenmesser, QFE, Übergangshöhe

    Fragen zum Luftdruck am Höhenmesser, QFE, Übergangshöhe: Liebe Freunde der Luftfahrt, liebe "Ehemalige", eine etwas komplexere Fragestellung treibt mich heute um, nämlich: In der heutigen Luftfahrt wird...
  • Fragen zur Verspannung bei 1/32er WK I - Modellen !

    Fragen zur Verspannung bei 1/32er WK I - Modellen !: Hallo werte Kollegenschar ! Auf "Modellboard" hatte ich auch schon angefragt und dort von Jemandem den Tip bekommen, auch hier meine Fragen zu...
  • Fragen zu Lufthansa Boeing 737-230

    Fragen zu Lufthansa Boeing 737-230: Hallo, zur Zeichnungserstellung diverser Boeing 737-230 der Lufthansa hätte ich ein paar Fragen. 1.) Sind die Farbangaben zu LH, RAL 1028 gelb...
  • Fragen zur Lufthansa - Flotte

    Fragen zur Lufthansa - Flotte: Ich habe schon wieder die eine odere andere Frage bezüglich Lufthansa-Flote. Insbesondere interessieren mich die zweistrahligen Widebodies...
  • Ähnliche Themen

    • Fragen vor der Ausbildung

      Fragen vor der Ausbildung: Hallo liebes Forum, ich überlege, eine Pilotenausbildung zu machen, habe zuvor einige Fragen, die ihr mir hier bestimmt beantworten könnt. Werde...
    • Fragen zum Luftdruck am Höhenmesser, QFE, Übergangshöhe

      Fragen zum Luftdruck am Höhenmesser, QFE, Übergangshöhe: Liebe Freunde der Luftfahrt, liebe "Ehemalige", eine etwas komplexere Fragestellung treibt mich heute um, nämlich: In der heutigen Luftfahrt wird...
    • Fragen zur Verspannung bei 1/32er WK I - Modellen !

      Fragen zur Verspannung bei 1/32er WK I - Modellen !: Hallo werte Kollegenschar ! Auf "Modellboard" hatte ich auch schon angefragt und dort von Jemandem den Tip bekommen, auch hier meine Fragen zu...
    • Fragen zu Lufthansa Boeing 737-230

      Fragen zu Lufthansa Boeing 737-230: Hallo, zur Zeichnungserstellung diverser Boeing 737-230 der Lufthansa hätte ich ein paar Fragen. 1.) Sind die Farbangaben zu LH, RAL 1028 gelb...
    • Fragen zur Lufthansa - Flotte

      Fragen zur Lufthansa - Flotte: Ich habe schon wieder die eine odere andere Frage bezüglich Lufthansa-Flote. Insbesondere interessieren mich die zweistrahligen Widebodies...

    Sucheingaben

    Lufthansa dc3

    ,

    lufthansa dc 3

    ,

    lufthansa dc-3 dakota

    ,
    C-47
    , DC3 D-CADO, lufthansa d-cade, revell Farbtöne dc 3 Lufthansa, DC 3 Lufthansa de., DC 3 Lufthansa histori de, dc 3 lufthansa, DC 3 bei der Lufthansa, dc 3 zeichnungen, dc3 lufthansa, D-CADE DC-3, lufthansa dc 3 1:48
    Oben