Gravurgeräte

Diskutiere Gravurgeräte im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, bin aus aktuellem Anlass mal wieder beim Themen "Gavieren" gelandet. Eigentlich geht´s ja "nur" um Linien, Kreise, Ellipsen und...

Moderatoren: AE
  1. #1 schneidi, 11.01.2014
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo,

    bin aus aktuellem Anlass mal wieder beim Themen "Gavieren" gelandet.

    Eigentlich geht´s ja "nur" um Linien, Kreise, Ellipsen und eckige Formen.

    Hat einer von Euch mal Erfahrung mit elektrischen Graviergeräten gemacht? Scheinen nicht allzu teuer zu sein ... sowas hier:
    http://www.ebay.de/itm/Softgrip-Gra...imwerker_Elektrowerkzeuge&hash=item3cd958f912

    LG Jan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Gravurgeräte. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedarrr, 11.01.2014
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.876
    Zustimmungen:
    2.557
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    AW: Gravurgeräte

    Um was zu gravieren??

    Sind toll zum Signieren von Werkzeugen...
     
  4. #3 schneidi, 11.01.2014
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    AW: Gravurgeräte

    Ich dachte eher an ein altes Monogram-Modell einer F-4J mit erhabenen Strukturlinien ...

    Kann man Plastik mit solche Geräten gravieren? Oder bohrt man dann eher ein Loch in das Modell? :headscratch:


    LG Jan
     
  5. #4 Friedarrr, 11.01.2014
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.876
    Zustimmungen:
    2.557
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    AW: Gravurgeräte

    Ja, steht doch dabei, aber das wird bestimmt nichts genaues, nicht mal für Großmaßstäbe.

    Zum Werkzeugsammeln aber bestimmt was nettes!
     
  6. #5 Lancer512, 11.01.2014
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.018
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    AW: Gravurgeräte

    Diese billigen Dinger funktionieren nicht mal, um Werkzeug zu gravieren.
    Im Grunde funktionieren sie wie ein Presslufthammer, und die "Gravuren" sind dann eben auch dementsprechend grob.

    Für Modelle haben sich für mich eine Stecknadel und modifizierte Zahnarztinstrumente bewährt.
     
  7. #6 mannigausa, 11.01.2014
    mannigausa

    mannigausa Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Attendorn
  8. #7 fatfrets, 12.01.2014
    fatfrets

    fatfrets Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    EDEH
    AW: Gravurgeräte

    Was ist den das für ein Mist?!:headscratch:
    Am besten aus einer Zahnarztsonde selberbasteln anstatt für so ein Sch... Geld ausgeben, wo die Kanten nicht mal precise weggeätz wurden!
     
  9. #8 Han Solo, 12.01.2014
    Han Solo

    Han Solo Astronaut

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    1.409
    Ort:
    SMÜ
    AW: Gravurgeräte

    Was hast du denn für nen Ton drauf??? :mad:.
    Im Übrigen seh ich da keine schlechten Geräte.

    Die elektrischen Graviergeräte sind sicher nichts zum Gravieren von Kunststoff.
    Wie schon geschrieben wurde hämmert der mit hoher Frequenz Löcher in das Werkstück. Sowas haben wir in deutlich besserer Quallität in der Firma. Funktioniert aber auch damit nicht.
    Am Besten sind immer noch Graviergeräte, wie sie bei dem von mannigausa verlinkten Shop gibt.
    Ich hab eins von Tamiya und ein selbstgeschnitztes und nehme sehr gerne auch geätzte Sägen.

    :lemo:
     
    mannigausa gefällt das.
  10. #9 mannigausa, 12.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2014
    mannigausa

    mannigausa Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Attendorn
    AW: Gravurgeräte

    Auf dem Bild ist zu sehen, daß an diesem "Mist" die Kanten prÄZise weggeätzT worden sind.
    Mit diesem Teil habe ich schon einige Meter in Resin, Plastik, Holz und weichem Aluminium graviert.
     

    Anhänge:

  11. #10 mannigausa, 12.01.2014
    mannigausa

    mannigausa Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Attendorn
    AW: Gravurgeräte

    Und dann gibt es auch noch das Martor Grafix-Set.
     

    Anhänge:

  12. #11 maje1904, 13.01.2014
    maje1904

    maje1904 Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.05.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    habe ich ...
    Ort:
    Kaiserslautern
    AW: Gravurgeräte

    Also die Teile auf der o. g. Seite sehen auf jeden Fall gut aus. Besser als das Tamiya Scribing Tool - http://www.hiroboy.com/catalog/product_info.php?products_id=4437.

    Irgendwie kann ich mit dem Teil nichts anfangen. Durch die komische Form der Klinge kommt man auch bei Gravuren nicht immer bis an den letzten Millimeter ran ( z. B. im Bereich Flügel - Rumpf ).

    Die Idee mit der Stecknadel sollte ich vielleicht auch mal testen .... :headscratch:
     
    mannigausa gefällt das.
  13. #12 Lancer512, 13.01.2014
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.018
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    AW: Gravurgeräte

    Hab ich bei mir in einen alten Druckbleistift anstelle der Mine eingesetzt.
    Sieht dann so aus:

    Anhänge:

     
    hpstark gefällt das.
  14. wpo

    wpo Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Mandelbachtal
    AW: Gravurgeräte

    gute Idee! Hält die Nadel ohne irgend etwas im Bleistift oder hast Du noch etwas machen müssen?
    Gruß Willi
     
  15. #14 maje1904, 14.01.2014
    maje1904

    maje1904 Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.05.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    habe ich ...
    Ort:
    Kaiserslautern
    AW: Gravurgeräte

    Auch keine schlechte Idee und sicher mal einen Versuch wert ... :TOP:
     
    mannigausa gefällt das.
  16. #15 Lancer512, 14.01.2014
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.018
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    AW: Gravurgeräte

    Der Duchmesser der Stecknadel passt genau mit den Minen für den Stift überein. Habe sie aber noch mit Sekundenkleber fixiert. Das Teil habe ich jetzt schon 20 Jahre.
     
    wpo und mannigausa gefällt das.
  17. Anzeige

  18. wpo

    wpo Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Mandelbachtal
    AW: Gravurgeräte

    Dann werde ich so ein Teil mal angehen. Druckbleistifte sind ja mittlerweile keine Mangelware mehr wie zu Beginn des Modellbaus :-)
     
  19. #17 bastelalex, 19.01.2014
    bastelalex

    bastelalex Astronaut

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    3.242
    Zustimmungen:
    6.507
    Ort:
    bei Köln
    AW: Gravurgeräte

    Besser als das Tamiya Gravurwerkzeug (Scriber) finde ich jenes von Trumpeter, zu dem es hier bei britmodeller, neben anderen brauchbaren Tools, gute Infos gibt.
     
Moderatoren: AE
Thema: Gravurgeräte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gravurgeräte.de

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden