Grumman F7F-3N Tigercat (Night Fighter) 1:48

Diskutiere Grumman F7F-3N Tigercat (Night Fighter) 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo. Ich bin neu hier im Forum und baue auch noch nicht so arg lang Flugzeugmodelle. Ich will euch hier meine 5 Monate alte F7F-3N Tigercat...

Moderatoren: AE
  1. #1 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Hallo.
    Ich bin neu hier im Forum und baue auch noch nicht so arg lang Flugzeugmodelle.
    Ich will euch hier meine 5 Monate alte F7F-3N Tigercat vorstellen.
    Die Maschine ist ein Modellbausatz von Italieri im Maßstab 1:48.

    Etwas zum Original:
    Die Tigercat wurde 1938 entwickelt. 1941 wurden die Spezifikationen festgelegt.
    1943 wurde der erste Prototyp getestet.
    Beim Erstflug am 3. November 1943 wurden Steig-,Motor- und Geschwindigkeitsleistungen als äußerst zufiredenstellend bezeichnet.
    Jedoch gab es noch einige Probleme.
    Im Mai 1944 stürzte eine Maschine bei einem Testflug nach Motorproblemen ab.
    Im gleichen Jahr wurden Trägerstarts und Landungen getestet. Die Trägerversion wurde nach kurzer Zeit wieder eingestellt da die hohe Drehzahl der beiden Sternmotoren ein Problem darstellte.

    Nach allen Problemen wurde die F7F im 2. Weltkrieg nicht mehr eingesetzt.
    Danach aber im Koreakrieg wo sie als Tag und Nachtbomber diente.
    Nach dem Krieg blieben diese Maschienen unterschiedlich bis 1956 im Einsatz.

    Wenige heute noch flugfähige Maschienen sind Privateigentum und werden bei
    Luftrennen (Reno Airraces) und auf Flugshows präsentiert.

    Das Flugzeug ist 13 Meter lang und hat eine Spannweite von 15 Metern.
    Das Maximale Startgewicht liegt zwischen 11 und 12 Tonnen.
    Angetrieben wird sie von zwei Pratt & Whitney Doppelsternmotoren (P&W R-2800-34W double wasp) mit je 2.100PS
    Die absolute Höchstgeschwindigkeit liegt somit bei 720 km/h.

    Nun seht ihr zu meinem Modell noch Bilder

    Hier die Frontansicht, man sieht auch gut den Sternmotor.
    Das Flugzug ist mir 3 schichten Lack bezogen.
    Die Deacals waren beim Bausatz dabei.


    Bitte beachten, dass ist mein erster Rollout
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Die Maschiene von schräg oben. Ich hab die Maschine nach einer Weißen Grundierung mit Schwarzer Farbe lackiert und nacher mit Klarlack überzogen.
     

    Anhänge:

  4. #3 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Hier von der anderen Seite......

    Ich habe das Flugzeug hier mal mit Absicht sauber gelassen
     

    Anhänge:

  5. #4 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Da ich noch nicht so lange Modelle baue und immer wieder nur dazu komme, bitte ich um eure Beurteilung und auch Kritik, damit ich weiß was ich besser machen kann.
    Danke
    >Warbirdfan2135<
     
  6. #5 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Hier von unten, man sieht das Fahrwerkgestänge und den Bauch der Tigercat.
    Ich habe das Fahrwerksgestänge, und auch innen die Fahrwerksschächte weiß gemacht, da ich am Anfang das Flugzeug an der F7F Tigercat "Big Bossman" (Reno Racer) orientieren wollte.
     

    Anhänge:

  7. #6 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Direkt von Vorne, man sieht gut den schlanken Rumpf und die Sternmotoren.
    Hier sieht man das Hauptfahrwerk, dass nach außen steht. Es war nicht anderst möglich....näheres dazu steht in einem Kommentar von mir, unten auf der Seite
     

    Anhänge:

  8. #7 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Und von schräg hinten rechts. Im allgemeinen ist das Flugzeug nicht schlecht gelungen, ich habe allerdings ziemlich Gewicht in die Nase einbauen müssen, um das Flugzeug vor dem Unkippen nach hinten zu hindern. Ihr seht ja wie sie nach hinten durchhängt. War ja wohl beim Original auch so
     

    Anhänge:

  9. #8 Warbirdfan2135, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Und zu letzt von schräg hinten links. Die Deacals sind einfach aus dem Italieri Bausatz, ich denke die erfüllern ihren Zweck an dieser Maschiene.
    Wenn ihr Fragen habt oder mehr Bilder wollt, dann müsst ihr es einfach sagen. Ich freue mich auf eure Beurteilungen.
     

    Anhänge:

  10. #9 Tiphareth, 03.01.2008
    Tiphareth

    Tiphareth Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Manching
    Hallo und Gratulation zum ersten Rollout! Sieht für mich sehr sauber gebaut und lackiert aus, aber da sind andere qualifizierter um das zu beurteilen ;)
    Beim Fahrwerk wäre vielleicht noch mehr drin gewesen. Mir scheint, du hast den Vogel etwas zu früh auf die Beine gestellt. Die Räder vom Hauptfahrwerk stehen ganz schön schief. Oder lassen die sich nicht gut befestigen, da kenne ich den Bausatz nicht...

    Der Rollout ist auch schon ganz gut gemacht mit Infos zur Maschine. Bei den Bildern dann vielleicht eher ein paar Anmerkungen wie der Bau so war. Manche fühlen komisch, wenn man ihnen sagt aus welcher Richtung sie auf die Maschine schauen ;) (Bei Details ist das natürlich schon nützlich!)

    Auf jeden Fall weiter so! :TOP:
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Warbirdfan2135, 03.01.2008
    Warbirdfan2135

    Warbirdfan2135 Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Metzingen
    Danke erstmal für deinen Kommentar Tiphareth.
    Ja das Problem mit dem guten alten Fahrwerk.
    Das war so. Beim Einbau hat das Fahrwerk nur 2 Streben die der Länge nach im Fahrwerksschacht eingebaut werden und keine 3. Strebe, die das Fahrwerk zur Seite hin Stützt. Ich hab den Vogel zum Trocknen 3 Tage lang auf den Kopf gestellt und als ich ihn auf die Beine stellen wollte ist das Fahrwerk umgeknickt.
    Ich hab dann eine 3. Strebe eingebaut, die aber wieder herausgebaut weil sie nichts genützt hat.
    Dann hab ich das Fahrwerk in eine einigermaßen anständige Position gezogen
    und wieder festgeklebt.
    Ja nach dem Trocknen hat es sich dann selber noch etwas schiefer platziert und ich habs so gelassen. Nicht dass noch mehr kaputt geht.

    Gruß Kevin
     
  13. #11 Luftpirat, 25.02.2008
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    Hallo Warbirdfan!

    Bin auch einer, von diesem Flugzeug jedenfalls, deshalb bin ich ja in deinem Roll-out gelandet. Aller Anfang ist schwer, auch der mit dem Fahrwerk. Wenn die Teile beim Trocken-Einpassen in der richtigen Position 'abstehen', liegt der Fehler wohl beim Klebevorgang (Verbiegen beim Austrocknen). Damit das Fahrwerk beim Trocken-Einpassen sitzt, wie es soll, muss man gelegentlich nachschnitzen. Gegen das Problem des Wegknickens hilft Sekundenkleber. Dann mußte allerdings ruck-zuck in 'Hab-8-Stellung' fixieren, sonst 'bäckt es dir direkt fest'.

    Einen vermeidbaren Fehler haste jedenfalls begangen: die weiße Beschriftung auf dem Rumpf hinter dem Hoheitsabzeichen hatten die schwarzen Tigercats nicht, denn die Heruntertönung des blauen Anstrichs und der weißen (in rote) Markierungen diente ja dem nächtlichen Sichtschutz. ;)

    Gruß
    Luftpirat
     
Moderatoren: AE
Thema:

Grumman F7F-3N Tigercat (Night Fighter) 1:48

Die Seite wird geladen...

Grumman F7F-3N Tigercat (Night Fighter) 1:48 - Ähnliche Themen

  1. W2017BB-Grumman F7F-3N "Tigercat" Octopus/Pavla 1:72

    W2017BB-Grumman F7F-3N "Tigercat" Octopus/Pavla 1:72: Koreakrieg. Ein spannendes Thema, daß mich doch wirklich dazu bringt nach 4 Jahren wieder am Wettbewerb teilzunehmen. Nachdem der Großteil der...
  2. Grumman F7F-3N Tigercat VMF(N)-542 - 1/48

    Grumman F7F-3N Tigercat VMF(N)-542 - 1/48: AMT's Grumman F7F-3N Tigercat in 1:48 Die F7F-3N war die Nachtjagdversion der Tigercat. Grumman produzierte 106 Maschinen dieses Musters und...
  3. Grumman F9F-5, Matchbox, 1:72, PK-124, "back to the past 3"

    Grumman F9F-5, Matchbox, 1:72, PK-124, "back to the past 3": Hallo Kollegen, in meiner Reihe "back to the past", in der ich vorzugsweise alte Matchbox-Bausätze weitestgehend oob baue und mit Pinsel...
  4. 26.01.2017 Grumman Mallard in Perth abgestürzt

    26.01.2017 Grumman Mallard in Perth abgestürzt: Bei den Australia-Day Feierlichkeiten ist in Perth/ Australien eine Grumman G-73 Mallard in den Swan River gestürzt. Die beiden Inassen kamen...
  5. 1/48 Grumman F9F-8 Cougar – Kitty Hawk

    1/48 Grumman F9F-8 Cougar – Kitty Hawk: Willkommen bei der Vorstellung der Cougar von Kitty Hawk! Dieses Mal ist es gleich ein Double Feature, denn ich zeige sowohl den Bausatz für...