IAR-80 der Rumänischen Luftwaffe von HobbyBoss

Diskutiere IAR-80 der Rumänischen Luftwaffe von HobbyBoss im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Bastelkameraden!! Hier der Rollout zu meinem jüngst fertiggestellten Projekt, der IAR-80 im Maßstab 1/48 aus dem Hause HobbyBoss. Auch...

Moderatoren: AE
  1. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hallo Bastelkameraden!!

    Hier der Rollout zu meinem jüngst fertiggestellten Projekt, der IAR-80 im Maßstab 1/48 aus dem Hause HobbyBoss.
    Auch wenn HB in der Ausführung des Bausatzes etwas geschludert hat (Querruder/Landeklappen), wird hier Bastelspaß ohne große Probleme geboten. Und ich, wie Ihr ja wißt, stehe solchen "Goofs" recht liberal gegenüber.
    Einzig die Nassschiebebildchen waren nicht ganz so dolle, da sie sehr leicht zum Reißen neigten.
    Gebaut wurde in der Hauptsache aus der Schachtel. Geätztes Gurtzeug liegt dem Bausatz mit bei. Der Antennendraht besteht aus dehnbarem Garn von uns "Uschi van der Rosten" und das Staurohr war im vorigen Leben mal eine Stecknadel.
    Farben von Vallejo und Revell. Die Alterung erfolgt bei mir immer mit Vollwaschgang per verdünnter Ölfarbe und dem Einsatz verschiedener Pastellkreiden. Endversiegelung erfolgte mit mattem Klarlack (Enamel) von Humbrol. Da aber der Grad der Mattierung etwas zu kräftig geworden ist, habe ich das Ganze mit einer dünnen Lage Emsal Bodenglänzer wieder etwas aufgelockert.
    Das Display ist ein ehemaliger Servier-Drehteller aus Holz von IKEA und ist einer meiner Standarduntergründe fürs Fotografieren. Habe davon noch ein Exemplar mit asphaltiertem Taxiway.....:squint:

    Kurz zur Geschichte der IAR-80 (der Einfachheit halber bediene ich mich hier jetzt mal bei Wikipedia):

    Der Konstrukteur Ion Grosu orientierte sich bei der Entwicklung am polnischen Jäger PZL P.24, der in Rumänien in Lizenz gebaut wurde. Von diesem übernahm er die Heckpartie und die Triebwerksaufhängung. Ein auffälliges Merkmal war die Verwendung eines nicht sehr zeitgemäßen Hecksporns, der auch bei den späteren Serien beibehalten wurde. Die Tragflächen waren in Tiefdeckerkonfiguration freitragend am Rumpf befestigt. Das Fahrwerk war einziehbar und besaß eine große Spurbreite. Als Antrieb diente ein Sternmotor K.14-III.

    Im April 1939 ging die IAR-80 mit dem Piloten Dumitru Popescu in die Erprobung, die Produktion begann im Frühjahr 1940. Die Serienexemplare erhielten gegenüber dem Prototyp eine freitragende Höhenflosse, eine nach hinten verschiebbare Cockpithaube sowie ein leistungsstärkeres K.14-1000A-Triebwerk. Es entstanden mehrere Versionen, die sich voneinander hauptsächlich durch die unterschiedliche Bewaffnung unterschieden. Der Sturzkampfbomber IAR-81 besaß vier Aufhängungen für 50-kg-Bomben unter den Tragflächen sowie eine unter dem Rumpf für eine 225-kg-Bombe und war insgesamt verstärkt worden. Insgesamt wurden bis 1944 436 Stück gebaut.

    Zum Einsatz gelangte die IAR-80/81 beim Krieg gegen die Sowjetunion. 1942 waren vier in der Ukraine kämpfende Eskadrile (Staffeln) mit dem Typ ausgerüstet. Ab 1943 wurden sämtliche Flugzeuge von der Front abgezogen und zum Schutz der rumänischen Ploiești-Ölfelder vor alliierten Luftangriffen eingesetzt. Hier kam es am 10. Juni 1944 zu ihrem erfolgreichsten und bekanntesten Einsatz, als 46 P-38 Lightning II der 82nd Fighter Group, eskortiert von weiteren 48 P-38 der First Fighter Group, die Ploiești-Ölfelder angriffen und von 56 IAR-80/81 abgefangen wurden. Bei fünf rumänischen Verlusten wurden 23 der amerikanischen Flugzeuge abgeschossen. Nach dem Krieg übernahm die neue sozialistische Regierung die noch vorhandenen IAR-80 und 81. Diese erhielten ein zweites Cockpit und Doppelsteuerung und wurden bis Anfang der 1950er-Jahre zur Pilotenschulung verwendet.

    Jetzt aber zu den Bildern:

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Speedy#32, pog68, Wild Weasel78 und 10 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    bolleken96, pog68, Steven und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    pog68, Steven, somvet0815 und 2 anderen gefällt das.
  5. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    pog68, Augsburg Eagle, somvet0815 und 2 anderen gefällt das.
  6. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    bolleken96, pog68, Augsburg Eagle und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hier sieht man das Drehteller-Display und mein kleines "Fotostudio". Knipsen tue ich übrigens mit einer Nikon D 5300.

    Horridooooo......
    Euer Zimmo :rugby:

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    bolleken96, pog68, Wild Weasel78 und 9 anderen gefällt das.
  8. #7 Swordfish, 23.02.2017
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Hallo Zimmo, ein schönes Modell mit einer interessanten Geschichte dahinter. Solche Storys sind bei mir oft der Grund, ein bestimmtes Modell zu kaufen...!
    Wenn nächstes mal die Räder noch etwas "Gewicht" bekommen, und deine Kamera weiss, wie Weiss aussehen sollte, dann ist alles paletti.....:applause1:
     
    Zimmo gefällt das.
  9. Damian

    Damian Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Ist vorhanden. KLAR !
    Ort:
    Donaueschingen
    Hi Zimmo mein Freund

    Tolles Modell hast wieder auf die Beine gestellt, ich habe seit Jahren den alten LTD Bausatz liegen, habe mich aber an die krüke nie getraut.
    Eine Anmerkung habe ich aber.
    Du schreibst in der Geschichte der Maschine die Sätze

    " orientierte sich bei der Entwicklung am polnischen Jäger PZL P.24 "
    und
    " Im April 1939 ging die IAR-80 mit dem Piloten Dumitru Popescu in die Erprobung ".

    Meines wissens hat sich der rümänische Konstrukteur an der PZL 11 c orientiert , weil im April 1939 war von der PZL 24 noch keine rede.
    Auf jeden Fall schönes, interessantes Modell und den wird ich mir auch besorgen.
     
    Zimmo gefällt das.
  10. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Sehr feines Modell Zimmo :applause1:
    Um so schöner da meine diesen rum. Typ ja nicht all zu oft sieht.
    Danke für den Rollout :rolleyes1:
    Es gab ja mal vor Jahren einen Bausatz von LDT oder so ähnlich, der soll aber nicht so der Hammer gewesen sein.
    Darum kann man sicher mit den kleinen Fehlern von HB leben.

    Nachzutragen zum Typ wäre vielleicht noch, dass die Rumänen in Deutschland um den BMW 801 nachfragten, was dem Jäger noch mal nach vorne gebracht hätte. Aber der Export bzw. der Lizenzbau wurde abgelehnt.

    Hotte
     
    Zimmo gefällt das.
  11. #10 Augsburg Eagle, 24.02.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.826
    Zustimmungen:
    38.291
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Well done :thumbsup:, wie man so schön sagt.
     
    Zimmo gefällt das.
  12. #11 bastelalex, 25.02.2017
    bastelalex

    bastelalex Astronaut

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    2.825
    Zustimmungen:
    4.811
    Ort:
    bei Köln
    Mensch Zimmo, schon wieder einer fertig! Interessantes Modell zu einem interessanten Vorbild. Danke für's Vorstellen! :thumbup:
     
    Zimmo gefällt das.
  13. #12 Friedarrr, 26.02.2017
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.605
    Zustimmungen:
    1.713
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Wie schnell eure Modelle vom Band laufen ist schon immer wieder beachtlich. Anhand der Übersichtsbilder ist das erstaunlich sauber gebaut! Sieht man sich gerne an.

    Wiki müsste Schleifsporn schreiben, habe mich beim lesen gefragt, was da für den Zeitraum nicht Zeitgemäß wäre.
    Das Hautfahrwerk, so scheint mir, müsste etwas weiter nach vorne stehen...?
     
    Zimmo gefällt das.
  14. #13 kalkleiste, 26.02.2017
    kalkleiste

    kalkleiste Berufspilot

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Kornwestheim
    Tach, zusammen,
    hallo, Zimmo,
    wieder ein sehr schönes Modell aus Deiner Bastelküche,:thumbsup: ich hoffe, Du bringst das am Donnerstag zum Stammtisch mit?

    Ich habe noch ein paar Anmerkungen zum historischen Hintergrund Deines Vogels, die ich nicht alleine für mich behalten will, da scheinen doch einige Unschärfen vorhanden zu sein.

    Zur Entwicklung:
    Der Hersteller, IAR Brasov ( ein Joint Venture zwischen der Rumänischen Regierung und den französichen Firmen Lorraine Dietrich und Bleriot Spad) baute ab 1937 sowohl die PZL P-11F als auch die PZL P-24 in Lizenz.
    Das führte dazu, daß das Leitwerk des IAR-80-Prototypen aus modifizierten und verstärkten Teilen der PZL P-24 bestand.
    Als Antrieb war übrigens ein flüssigkeitsgekühlter Zwölfzylinder vom Typ Jumo 211 Da vorgesehen. Die Motoren wurden jedoch nie geliefert, was eine Umkonstruktion auf die später verwendeten Sternmotoren erforderte.

    Zur Einsatzstatistik:
    Den IAR 80/81 werden folgende Erfolge zugeschrieben:
    539 bestätigte und 90 unbestätigte Luftsiege,
    168 bestätigte am Boden zerstörte Flugzeuge.

    Dem stehen durch Luftkampf, Flakfeuer und Unfälle verursachte 274 Verluste gegenüber.

    Achja, die Quelle:
    SAM Publication Aviation Guide "The IAR 80 & IAR 81, Airframe, Systems & Equipment" von Radu Nicolae Brinzan

    Wünsche allerseits einen bastelunfallfreien Sonntag
    Jürgen
     
    Zimmo und bastelalex gefällt das.
  15. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Danke für Eure Beiträge, Leute. Freut mich, dass die IAR-80 Euch zusagt....:squint:
    Und wieder auch etwas Historie dazugerlernt, Merci!!!:thumbup:
    Jürgen, klaro bringe ich die am kommenden Donnerstag mit zum Stammtisch. Vielleicht habe ich bis dato auch meine türkische RF-84E feddich......:wink2:

    Grüßle
    Zimmo :rugby:
     
  16. #15 Wild Weasel78, 27.02.2017
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Schickes Modell :thumbsup: und erschreckend schnell gebaut :blink:

    Mfg Michael
     
    Zimmo gefällt das.
  17. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Speedbastel de luxe, wildes Wiesel:thumbsup:
     
  18. hans k

    hans k Space Cadet

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    4.916
    Ort:
    Bayreuth
    Hi Stefan,

    jetzt bin ich doch gerade erst darüber gestolpert :shame:
    Wie immer, alter Speedy, sehr schönes, aussergewöhnliches Modell und Klasse präsentiert :thumbup::applause1::thumbup:
    Die werde ich ja bald im Orginal bewundern können :75:
    Bis bald in Zeiskam und viele Grüße

    Hans
     
    Zimmo gefällt das.
  19. #18 Roman Schilhart, 24.03.2017
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    5.577
    Ort:
    Wien
    Wow, das ist ein tolles Modell!
    Sieht ein wenig aus wie eine in-die-Länge-gezogene Fw190.
    Schade dass es da keinen 'Mainstream-Bausatz' in 1/72 gibt, das wär ein Thema für mich!
     
    Zimmo gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Augsburg Eagle, 24.03.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.826
    Zustimmungen:
    38.291
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Wie wäre es mit der:
    https://www.scalemates.com/kits/138782-amodel-72166-iar-80
    Wer eine Plasticard baut, der schafft die auch :cool1
     
  22. #20 Roman Schilhart, 24.03.2017
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    5.577
    Ort:
    Wien
    Ha!
    Die hatte ich schon mal in der Hand, hab sogar die Schachtel geöffnet, das Ding aber schnell wieder zurückgelegt.
    Kurz zuvor hatte ich nämlich eine äußerst unangenehme Erfahrung mit einer Amodel Bf-109 gemacht.
    Ich würd mir da schon eher was Mainstream-Markt-mäßiges wünschen, was man auch wirklich schön bauen kann.
     
Moderatoren: AE
Thema:

IAR-80 der Rumänischen Luftwaffe von HobbyBoss

Die Seite wird geladen...

IAR-80 der Rumänischen Luftwaffe von HobbyBoss - Ähnliche Themen

  1. AN-2 der Rumänischen Luftwaffe abgestürzt

    AN-2 der Rumänischen Luftwaffe abgestürzt: Militärmaschine in Rumänien abgestürzt - Zwölf Tote ---------- Eine Militärmaschine vom sowjetischen Typ Antonow ist kurz nach dem Start...