Indien/Pakistan

Diskutiere Indien/Pakistan im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Pakistans Atombomben eine Bedrohung Washington (dpa) - Eine US-Eliteeinheit bereitet sich nach amerikanischen Presseberichten für den Fall von...

Moderatoren: mcnoch
  1. daMic

    daMic Berufspilot

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Pakistans Atombomben eine Bedrohung

    Washington (dpa) - Eine US-Eliteeinheit bereitet sich nach amerikanischen Presseberichten für den Fall von Unruhen in Pakistan darauf vor, die Atombomben des Landes zu entwenden. Wie die Zeitschrift «New Yorker» in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, trainieren die Amerikaner mit Mitgliedern der israelischen Geheimeinheit 262, die kurz nach den Anschlägen vom 11. September in die USA gekommen seien.
    Pakistan hatte 1998 eine Atombombe getestet und soll nach Medienberichten über 24 Atombomben verfügen. Die USA fürchteten nun, dass der pakistanische Präsident Pervez Musharraf gestürzt werden und die Atombomben dann in die Hände von Extremisten geraten könnten. Besonders beunruhigt hätten sich amerikanische Geheimdienstkreise darüber gezeigt, dass zwei ehemalige pakistanische Atomwissenschaftler angeblich Kontakte zu den Taliban in Afghanistan hatten.

    quelle: www.yahoo.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeeD

    PeeD Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.06.2001
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .....
    Ort:
    Köln
    Naja ich hab keine angst oder so ;) , ihre No-dong kopie namens Saheen hat eh nur ne reichweite von 1300-1500 km und die neue Rakete kann höhsten 2000-2500 aber die ist noch nicht vertig. Langstrecken Bomber oder so haben sie auch nicht, höhsten für Indien könnte es eine gefahr werden wen überhaupt oder Israel.
     
  4. #3 _Michael, 30.10.2001
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    516
    Beruf:
    Ingenieur
    Das ist doch gar nicht das einzige Problem! Stell dir mal vor, die Pakistanis zünden 20 Atombomben! Das würde !gewaltige! Umweltschäden anrichten, ganze Städte würden zerstört...Ich denke uns ginge es nicht gerade gut!
     
  5. PeeD

    PeeD Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.06.2001
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .....
    Ort:
    Köln
    Naja die pakistanischen A-Bomben ( islamische Bombe wie sie es nenen ;) ) haben eine Sprengkraft von höhstens 40 wen nich 30 oder 20 Kilotonnen TNT, zum vergleich die grösste russische hatte eine sprengkraft von 50000 Kilotonnen. Nicht das es nicht schlimm wäre aber eine richtig "grosse" umwelt katastrope wäre es nicht sind ja auch keine "bösen" Wasserstoff Bomben. Die Fundamentalisten müssten ja auch nicht gleich die dinger zünden ;) Proffesionelle leute müssen die bedienen ;) .
     
  6. UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Naja, 50.000 KT ist ein bißel klein. Die größte jemals gezündete Wasserstoffbombe auf N. S. war 160 Megatonnen, also 160.000 KT groß. Allein der Feuerball hatten einen Radius von 160 km.
     
  7. PeeD

    PeeD Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.06.2001
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .....
    Ort:
    Köln
    hmmm........ also ich weiss nur das die Russen eine 100 Megatonnen Bombe bauen wollten, aber am ende doch eine 50 MT gebaut haben( quelle Phönix).
     
  8. UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Quelle bei mir: ANBw (Amt für Nachrichtenwesen Bw), da glaube ich diesen Jungs einfach mal! ;)
     
  9. Alpha

    Alpha Testpilot

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    D
    Tja, sieht so aus, als ob wir eine weitere "heisse" Kriese hätten.
    Nach dem Hamburger Abendblatt von heute schließt Indien jetzt keinen Krieg mehr aus. Beide Seiten verfügen über Atomwaffen und Mittelstreckenraketen. Und leider sind die Kommunikations- und Führungswege beider Seiten sehr schlecht und es ist fraglich, ob die Parteien genügend Kontrolle gerade über die "sensiblen" Waffen haben...

    Was denkt ihr, wie es dort weitergeht und was dritte dort (friedenssichernd o. Ä.) tun könnten ?
     
  10. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    Naja, ohne Atomwaffen ist Indien Pakistan militärisch überlegen. In der Luft und auf See besonders:
    Die Pakistanis verfügen zum Beispiel über keine BVR-Lenkwaffen, während die Inder AA-10 (welche R-nummer ist das?) von ihren MiG-29 und Su-27 und Super 530 von ihren Mirages aus einsetzten können.
    Ein konventioneller Krieg würde sich wohl lange hinziehen, da das Terrain in Kashmir sehr schwierig ist. Einige Teile liegen so hoch, daß Hubschrauber dort kaum eingesetzt werden können.
    Wieviele Atomwaffen beide Seiten wirklich haben, weiß wohl keiner, aber Islamabad und Neu-Delhi wären wohl schon gefährdet.
    Aber ich glaube keine Nation schafft sich solche Waffen an, ohne entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.
    Letzten Endes werden, wenn es die Inder geschickt machen, wohl die Pakistanis das Nachsehen haben, wenn die Inder auf Kampf gegen Terror, könnte ihnen das internationale Unterstützung zukommen lassen.
    Militärisch läßt sich da von außen nichts machen, denke ich. Da hält man sich besser raus.
    Wenn mans mal prinzipiell sieht, muß man eigentlich sagen, daß Indiens Forderungen nicht unbegründet sind: Die kaschmirischen Terrororganisationen operieren von Pakistan aus und beziehen Nachschub und Finanzmittel von dort. Auch wenn sich nicht nachweisen läßt, daß der Pakistanische Staat sie direkt unterstützen, so muß man doch zugeben, daß der ISI ja auch die Taliban organisiert hat.
    Natürlich begeht auch die indische Armee in Kaschmir massive Menschenrechtsverletzungen, aber es ist wohl klar, wer das ausgelöst hat. In den 60ern war Srinagar noch ein friedliches Hippieparadies (Die Beatles haben da immer nach Erleuchtung gesucht;)) da war das auch indisch und es ging doch.
    Noch halten sich die USA zurück, weil sie Pakistan noch brauchen im Kampf gegen Bin Laden, aber sollte der gefaßt werden, wird wohl Pakistan amerikanischen Druck entgegensehen.
    Auf Indien kann man im Globalen Markt heute nicht verzichten, deshalb wird wohl, wenn die Inder sich nicht allzu dämlich anstellen, die Welt bald auf ihrer Seite stehen.
    Naja, aber solche Krisen gibt es da alle paar Jahre, und vielleicht gehts ja gut...
    Aber wenn es Krieg gibt, muß man wohl auf alles gefaßt sein. Beide würden wohl nicht mit Nuklearwaffen anfangen, aber wenn eine Seite mit dem Rücken zur Wand steht, und das dürfte eher Pakistan sein, könnte es Brandgefährlich werden.
     
  11. UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Na eigentlich sind doch beide Staaten immer im Kriegszustand, oder? Zumindest in Kaschmir ist doch die eine oder andere Schießerei an der Tagesordnung. Aber sollte es wirklich eskalieren, dann wäre das mit den Atomwaffen wirklich brandgefährlich. Ich traue den Hitzköpfen da unten es nicht zu, daß sie sich bei einem wirklichen Krieg beherrschen können. Einzig die USA hätten vielleicht hier etwas Einfluß. Sie haben zu beiden Parteien einen guten Draht. Letztlich sollte vielleicht darüber nachgedacht werden die Atomwaffen beider Seiten zu neutralisieren, bevor etwas schlimmeres passiert.
     
  12. #11 Christoph, 20.12.2001
    Christoph

    Christoph Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    KfSpuLogDL
    Ort:
    LAHagen
    Vorteil wäre auch, dass die Amis dann garantiert Indien auf ihrer Seite hätten, da es wohl wahrscheinlcih ist, dass Osama in Pakistan untergekommen ist. Um die Amis auch indische ABs benutzen dürfen? Hinzu kommt, dass die Amerikaner und Briten eine nicht unerhebliche Rolle in wirtschaftlichen Beziehungen spielen, dass kann man schon am Beispiel Microsoft ganz gut erkennen!
     
  13. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Eiszeit zwischen Indien und Pakistan?

    Was meint ihr zum derzeitigen Verhältnis zwischen Indien und Pakistan?

    Zur Info: Der Pakistanische Botschafter in Indien wurde zurückgepfiffen und zum 1.1.2002 werden alle Bus- und Zugverbindungen zwischen den beiden Atommächten unterbrochen.
    Das ganze passiert als Reaktion auf den Anschlag auf das Indische Parlament vorige Woche mit 15 Toten, wobei Indien das ganze als Aktion des Pakistanischen Geheimdienstes ansieht.
     
  14. #13 Scorpion, 21.12.2001
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht kommt ja dann die Su-30 zum einsatz. Hab die Nachrichten in letzter Zeit nicht so sehr verfolgt. Ich finde aber das die Inder vielleicht zu schnell handeln. Natürlich wäre es von den Pakistanies ein geschickter Schachzug, da ja NATO-Truppen in ihrem Land stationiert sind...
     
  15. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    In Pakistan sind keine NATO Truppen stationiert. Warscheinlich sind da ein paar Amerikaner, das ist aber auch alles.
    Pakistan genemigt lediglich den Überflug von B-52 aus Diego Garcia und von Trägerflugzeugen und versucht, die Grenze dicht zu halten.
    Truppen der Amerikaner und Tommies usw operieren von den ex Sovietrepubliken aus, vor allem aus Usbekistan.
     
  16. #15 suchoi.net, 21.12.2001
    suchoi.net

    suchoi.net Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin
    Ich denke eher an die heißblütigen Gemüter der Staaten da unten. Die sind mir alle etwas zu religiös und zu extremistisch. Das führt leicht zu Überreaktionen... Und Atomwaffen haben sie auch.... Tja, was soll ich sagen? "Viel Glück" ??! :?!
     
  17. #16 Christoph, 22.12.2001
    Christoph

    Christoph Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    KfSpuLogDL
    Ort:
    LAHagen
    Naja, Indien hätte die Amis auf ihrer Seite, Anschlag war angeblich auch von Al Kaida...

    Atom kommt wohl net zum Einsatz glaub ich, das würde China wohl nicht so gut finden.... :rolleyes:
     
  18. #17 Thomas Knierim, 22.12.2001
    Thomas Knierim

    Thomas Knierim Berufspilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Naja, immerhin haben die es bereits fertiggebracht wegen dieser lächerlichen Provinz zwei Kriege zu führen. Das Nuklearsprangköpfe zu Einsatz kommen könnten denke ich auch nicht, jedoch führt auch ein konventionell geführter Krieg zu einer weiteren Destabilisierung der Region.
     
  19. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    jo, vergiss aber nicht das Alter der Leute! ;) (hoffe ich trete niemandem auf den Schlips!)

    Zurück zu Indien usw...

    Klar sind die Dinger unter Staatsgewalt, aber wie lange noch?Wenns da wirklich wo nen ernsthaften Aufstand gibt, kann sich das ruck-zuck ändern... Klar, sind Schreckensszenarien, aber denkt mal dreieinhalb Monate zurück.... :rolleyes:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Thomas Knierim, 23.12.2001
    Thomas Knierim

    Thomas Knierim Berufspilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Laut N-TV werdend bei den US - Streitkräften bereits Szenarien durchgespielt wie die Pakistanischen Nuklearsprengköpfe in einer Kommandoaktion "gestohlen" werden könnten.
    Wäre so etwas überhaupt realistisch? Eine solche Aktion würde ja eine entsprechende Logitik erforden. Etwas ähnlich hat die US Regierung ja auch mit dem Abkauf moldawischer MiG-29 gemacht um zu verhindern das kernwaffenfähiges Gerät in die Hände unsicherer Staaten gerät.
     
  22. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    jep, geplant war das, aber ich stell es mir schwierig vor! Sind das eigentlich Raketen oder von Flugzeugen abwerfbare Bomben?
    Wenns Raketen sind wirds noch schwieriger, da hälfe höchstens ein Flug aufs Meer hinaus ohne dass die Sprengköpfe scharf sind...
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Indien/Pakistan