Jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert - 1972

Diskutiere Jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert - 1972 im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Leicht OT, aber ich habe folgende Anfrage erhalten und gebe sie hiermit weiter: »Ich recherchiere ...., bei dem es um einen Flugzeugabsturz im...

Moderatoren: AE
  1. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Leicht OT, aber ich habe folgende Anfrage erhalten und gebe sie hiermit weiter:

    »Ich recherchiere ...., bei dem es um einen Flugzeugabsturz im Jahr 1972 geht. Damals, am 26.1.72, ist eine jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert und dann auf tschechoslowakisches Gebiet gestürzt. Eine Stewardess hat überlebt.

    Was ich bislang weiß: Der offizielle Flugunfallbericht stimmt in wichtigen Details nicht. Die Maschine war (was nicht im Bericht stand) 30 Minuten zu früh, sie verlor in Grenznähe schnell an Höhe und konnte offenbar nicht funken. Zudem war sie ab einem bestimmten "off track" und flog kurz vor dem entgültigen Abstieg nicht mehr in Nord- Süd-, sondern in West- Ost- Richtung.

    Am Nachmittag des 26.1. war, das ist relativ sicher, der Staatsratsvorsitzende unterwegs von Prag nach Berlin. Ein weiteres Ereignis an diesem Tag: In Cottbus explodierten zwei Raketen unbekannten Typs, dabei kam ein Mensch ums Leben.

    Was mich interessieren würde: Gibt es jemanden, der zu einem der drei Ereignisse (Absturz, Honecker- Flug, Explosion) etwas sagen kann, der sich daran vielleicht erinnert? Der Flug der JAT- Maschine müßte von Kolkwitz aus beobachtet worden sein, die Maschine war sicher auf dem Radar zu sehen. Und was den Staatsratsvorsitzenden anbelangt: So viel ich weiß, hatte seine Maschine normalerweise eine IF- Flugnummer. Wie lautete diese? Wie könnte man die Maschine identifzieren?«
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.720
    Zustimmungen:
    5.832
    Ort:
    München
    Hallo,

    Nur kurz, und am Rande: Am 26.1.72 war E.Honecker nicht StaRaVosi, das wurde er erst am 29. Oktober 1976.

    gero
     
    Veith gefällt das.
  4. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    @gero
    :TOP:

    Die Wikidepdia-Einträge lauten:

    * »1972 - 26. Januar – Srbská Kamenice, Tschechoslowakei. Durch einen Übermittlungsfehler der Luftverwaltung kommt es zum Abschuss einer DC-9 der jugoslawischen Fluggesellschaft JAT, Flug 364 von Kopenhagen nach Belgrad, durch eine tschechoslowakische Boden-Luft-Rakete. Von den 6 Mannschaftsmitgliedern und 22 Passagieren überlebt nur die 22-jährige Stewardess Vesna Vulović, da das Heckteil, in dem sie an ihrem Sitz angeschnallt war, nach 10.116 Metern freiem Fall auf einen schneebedeckten Hang landet.«
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chronik_der_L...1_bis_1975#1972

    * »Dabei war eine jugoslawische DC-9 in 10.116 Metern Höhe infolge eines Bombenanschlags explodiert.«
    http://de.wikipedia.org/wiki/Srbsk%C3%A1_Kamenice
     
  5. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Lese eben, der ursprüngliche Eintrag lautete: »Kroatische Terroristen stellen eine Bombe in eine DC-9 der jugoslawischen Airline ....« bzw. »The bomb was placed by émigré Croat Ustaša extremists.«

    Da die "Kroaten" ja nun die Guten sind, während früher insoweit die Bösen, klingt das echt interessant ....
     
  6. #5 Volker31, 11.12.2007
    Volker31

    Volker31 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    21.04.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    meine Frage wäre: warum schießen die CSSR-SK ein Flugzeug welches sich noch über der DDR befindet ab?

    Volker
     
  7. #6 Veith, 12.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2008
    Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    *delete*

    P.S. die Flugnummer war 367
     
  8. #7 grinch, 12.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2007
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Also irgendwelche "Friendly Fire" Abschussgerüchte halte ich für völlig abwegig. Wie auch immer solche Gerüchte entstehen/entstanden sind lässt sich natürlich nicht belegen.

    Hier der Eintrag in der Datenbank der amerikanischen Flugunfallorganisation NTSB, der bestimmt als üblicherweise integer angesehen werden kann.

    Was aber alles so als Unsinn zu Papier gebracht wird, lässt sich auch hier feststellen:

    Wie kann man man aus FL 100 (10.000ft) 15.000 ft fallen???
    Ich schätze das liegt daran, dass letztendlich Papiere immer von flugtechnischen Laien übertragen, abgetippt oder vorgelegt werden. Insbesondere die Übertragung des metrischen Systems, dass zum damaligen Zeitpunkt im Osten angewendet wurde in das Feet-Basierte lässt schon mal den einen oder anderen Beamten oder Journalist ins Aus gehen :)
    10.000ft sind meines Wissens nach zu niedrig angesetzt, man meinte offenbar 10.000m.

    Wer es ganz genau wissen will sollte sich folgendes Papier besorgen, dass leider meines Wissens nach nicht online vorliegt.

    Aircraft hijackings and other criminal acts against civil aviation : statistics and narrative reports / FAA; Brab.Nwsblad 28.1.72(7)

    Im Bundesarchiv muss dazu aber auch etwas vorliegen (Übernahme der Akten der DDR): http://www.bundesarchiv.de/foxpublic/D6BA5B4B0A062212000000005E6DBE00/b-8-9v7-8.html
     
  9. #8 Fulcrum_fan, 12.12.2007
    Fulcrum_fan

    Fulcrum_fan Testpilot

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
     
  10. #9 ColdWar, 12.12.2007
    ColdWar

    ColdWar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
     
  11. #10 Fulcrum_fan, 12.12.2007
    Fulcrum_fan

    Fulcrum_fan Testpilot

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
     
  12. #11 Christian K, 12.12.2007
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    1.128
    Ort:
    LDS
  13. #12 IberiaMD-87, 13.12.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Vor einigen Wochen wurde sehr wahrscheinlich ein Interview im Zusammenhang mit einer möglichen Reportage mit ihr geführt, zumindest ich habe nicht gehört, dass die Dame in der Zwischenzeit gestorben ist.

    Gruss, IB M87
     
  14. #13 Porter_Pilot, 13.12.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    der NTSB-Bericht spricht von FL 100, der Wikipedia-Eintrag von 10.116 Metern, was ca. FL 330 bedeuten würde.. :?!
     
  15. #14 IberiaMD-87, 13.12.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Die offizielle Version spricht von FL330.
    Da aber angeblich neue bisher nicht gekannte Geheimdienstdokumente aufgetaucht sein sollen, wird der Absturz der DC-9 aktuell neu recherchiert.

    Mehr kann ich dazu nicht schreiben.

    Gruss, IB M87
     
  16. #15 Bleiente, 11.05.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  17. #16 Bleiente, 08.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.swr.de/nachrichten/-/id=396/nid=396/did=4374254/r9kh87/

    http://www.fr-online.de/in_und_ausl...vic.html?sid=ed634b93b123305b5e42b1efeade75db
     
  18. #17 Reinhard, 09.01.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    @IberiaMD-87,
    "Die offizielle Version spricht von FL330.
    Da aber angeblich neue bisher nicht gekannte Geheimdienstdokumente aufgetaucht sein sollen, wird der Absturz der DC-9 aktuell neu recherchiert.
    Mehr kann ich dazu nicht schreiben."

    Mittlerweile ist mehr als ein Jahr ins Land gegangen.Hindert Dich denn immer noch irgendwas Geheimnisvolles,dazu was zu schreiben ???
     
  19. #18 Porter_Pilot, 09.01.2009
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    tageschau.de schreibt was dazu, gerade gefunden:

    Weiter unten im Text steht was von

    viele Grüße
    Alex
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Reinhard, 13.01.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Ich denke mal,diese Räuberpistole gehört auf den "Müllhaufen der Geschichte".
    Mit Fla-Raketen wurde zu der Zeit vom "Ostblock" in Europa überhaupt nichts beschossen.Und genauso vorsichtig gingen in den 70-er und 80-er Jahren die Jagdflieger in Osteuropa mit Luftraumverletzern um.
    Immerhin stürzte das Flugzeug in oder dicht neben der A-4 runter,damit sollte auch klarsein,daß es vorher5 auch in ganz normalen Luftverbindungswegen flog,und .
    Die Veith'sche Explosion von Irgendwas am Boden in Cottbus ist sowieso sehr erklärungsbedürftig und mit dem gleichzeitigen Absturz eines in der Luft in 10 km Höhe fliegenden Flugzeug schon aus physikalischen Gründen nicht erklärbar.
    "militärisch sensibles Gebiet" bedarf eigentlich keines Kommentars.Weil hier sich nicht alle mit den Gegenheiten des Kalten Krieges auskennen,schreib ich mal trotzdem meinen Senf dazu:
    In der DDR lagen unter oder dicht neben der A-4,den "Korridoren" und der BKZ jede Menge Kasernen,Fla-Raketenstellungen und Truppenübungsplätze der Russen und der NVA.Da flogen täglich jede Menge Flugzeuge drüber.
    Was konnte es in der CSSR unter einer internationalen Luftfahrtststraße für ein "militärisch sensibles Gebiet" geben? Einen Atom-U-Boot-Stützpunkt?
    Eine ICBM-Basis? Ein Atomwaffentestgelände???Eine Atomwaffenfabrik?
    Oder eine Schuhfabrik,damit die russischen Horden nicht barfuß nach Paris marschieren sollten ?
     
  22. #20 Musikant76, 24.01.2009
    Musikant76

    Musikant76 Flugschüler

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sorry, aber diese Diskussion basiert auf einer recht vagen Kenntnis der neuen Geschichte. Vielleicht wäre es besser, sich genauer damit zu beschäftigen, um fundiert diskutieren und kritisieren zu können.

    "Militärisch sensibles Gebiet" ist natürlich sehr allgemein (das könnte fast für das gesamte Gebiet des Warschauer Vertrages gelten)- und natürlich flogen auf der A-4 stündlich zig Flugzeuge über den Norden der CSSR. Allerdings: In der nun erzählten Geschichte geht es darum, dass eine Passagiermaschine nach einem Zwischenfall auf Reiseflughöhe (FL 330) und dem Ausfall der Bordstromversorgung in einen rapiden Sinkflug übergehen musste. Die Maschine konnte sich nicht mehr identifizieren, hinzu kam, dass die Maschine 30 Minuten zu früh war. Außerdem sind schon über der DDR Kommunikationsprobleme zwischen der zivilen und der militärischen Flugüberwachung dokumentiert ("FTL keine Tel.verbindung").

    Und außerdem: Beweise gibt es für das "erfundene Wunder", nämlich die Tatsache, dass die DC-9 in nur wenigen hundert Metern Höhe auseinandergebrochen ist, der "Weltrekord" somit von den Untersuchern der Tschechen-Stasi erfunden wurde. Alles andere ist als Vermutung gekennzeichnet, wenngleich mit dem Zusatz "wahrscheinlich".

    Außer "Räuberpistole", "unwahrscheinlich", "wer weiß, ob das stimmt" hab ich bisher noch keine fundierten Einwände gehört oder gelesen. Aber eine Räuberpistole ist meines Erachtens viel mehr die ursprüngliche Geschichte, wo mir was von den bösen Ustascha erzählt wurde (das waren sie ja, wie wir alle wissen, nur waren sie nicht an allem Übel dieser Welt schuld) und vom wundersamen Überleben eines Menschen, der 10 Kilometer in die Tiefe gestürzt sei und das trotzdem überlebt habe. Die Story zieht mir viel mehr die Schuhe aus, als das was jetzt erzählt wird.
     
Moderatoren: AE
Thema: Jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert - 1972
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jugoslawisches flugzeugabsturz chech

    ,
  2. jat Crash DC9

    ,
  3. 26. 1. 1972 jat absturz

    ,
  4. jugoslawische dc9,
  5. flugzeugabsturz 1972 hermsdorf,
  6. srbska kamenice flugzeugabsturz,
  7. flugzeugabsturz dc-9 hinterhermsdorf
Die Seite wird geladen...

Jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert - 1972 - Ähnliche Themen

  1. Mig-21bis der jugoslawischen Luftwaffe - Stützpunkt "Batajnica"

    Mig-21bis der jugoslawischen Luftwaffe - Stützpunkt "Batajnica": Hallo liebe Kollegen, ich habe mal eine Mig-21bis vom Hersteller Fujimi gebaut, sowie eine Mig-21Um von Condor, in den Hoheitsabzeichen der...
  2. Jugoslawische Flugzeugbunker

    Jugoslawische Flugzeugbunker: http://www.amazon.de/Objekat-Morava-Flugzeugkaverne-tina-Slatina-Kosovo-ebook/dp/B00PB83PYE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1439453153&sr=8-1&keywords=rolan...
  3. Zwischenfall mit jugoslawischer Passagiermaschine

    Zwischenfall mit jugoslawischer Passagiermaschine: Etwa um 1985 herum soll sich folgendes ereignet haben. Und zwar, eine jugoslawische Passagiermaschine die auf der A4 Richtung Süden unterwegs war,...
  4. jugoslawische Macchi MC 200

    jugoslawische Macchi MC 200: Gestern habe ich das neue Jet & Prop bekommen und gleich den Artikel über die Fiat G 50 gelesen; Die launische Diva :D Die G 50 wurde ja auch...
  5. Douglas DC-9 Bilder

    Douglas DC-9 Bilder: Ich fange einfach mal an :wink: Iberia EC-BQU Ende der 70er in FRA [ATTACH] JAT YU-AHL, selbe Stelle, selbe Zeit [ATTACH]