Junkers Museum Dessau

Diskutiere Junkers Museum Dessau im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; So, das soll es erst einmal wieder von hier gewesen sein. :hello: Wer im Urlaub oder in den Ferien in der Nähe von Dessau ist, unbedingt mal...
#
Schau mal hier: Junkers Museum Dessau. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
Das Querruder.
Ich war etwas verwundert über den zerknitterten Eindruck der Blechbehäutung.
So wie ich das gesehen habe, ist das ein 0,5mm oder noch dünneres Stahlblech, welches im Punktschweißverfahren aufgebracht wurde.
Ich kann nun nicht sagen, ob das damals auch so gemacht wurde und ob das auch so ausgesehen hat.

Oben an der Wand hängt ein altes großes Originalfoto. Dort ist eine ähnliche Welligkeit zu erkennen. Das Problem ist also nicht neu. Was aber bis heute offenbar nicht bekannt ist, ist die ehemalige Befestigung der einzelnen Tragflächen- "Schüsse" aneinander. Sie sind nur außen miteinander verbunden. Das ist natürlich für ein Museumsstück ohne Interesse.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.007
Zustimmungen
1.861
Ort
Deutschland
Bei dem Geknitter versteht man, wie einst die Idee mit der Wellblechbeplankung entstanden ist.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
Bei dem Geknitter versteht man, wie einst die Idee mit der Wellblechbeplankung entstanden ist.
Genau. Eine Welle stabilisiert, und Wellblech erfüllte in dieser Experimentalphase neben einer profilgebenden noch eine tragende Funktion. Jahrzehnte Später, als die Aluminiumverbindung durch Nieten beherrscht wurde, konnte man wieder auf die Welle verzichten, brauchte dafür aber wieder eine engmaschigere Unterkonstruktion.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
So, das soll es erst einmal wieder von hier gewesen sein. :hello:
Wer im Urlaub oder in den Ferien in der Nähe von Dessau ist, unbedingt mal vorbei schauen, es lohnt sich. :thumbup:

In diesem Jahr hat man leider auf die Ferienveranstaltung für Kinder verzichtet. Mein Enkel war sehr traurig.
 
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
604
Zustimmungen
927
Ort
Dessau-Roßlau
Die Dessauer AN2 "Anhalt" wird nie wieder fliegen, sondern ein Exponat des Museums.
Schade, dann fehlt noch ein typisches Motorengeräusch, welches meine Blicke zum Dessauer Himmel wandern ließ. Dann verabschiede ich mich mal mit dem Foto von der Anna und hoffe das sie in gute Hände kommt.
@Flugi, schön das jemand aus dem Thüringer Wald den Sonnenköppen zeigt was es im Museum Neues gibt. Danke, muss ich glatt mal wieder vorbeischauen.

Gruß Uwe
 
Anhang anzeigen
Fulcrum_fan

Fulcrum_fan

Space Cadet
Dabei seit
25.04.2007
Beiträge
1.079
Zustimmungen
3.686
Ort
wo die Sonne aufgeht
mein Besuch letztens war leider nach der Mittagspause, bei der es Bratwurst gab und ein Finger auf dem Objektiv landete:angry:...trotzdem ein paar Impressionen von der F13.
Insgesamt immer wieder eine schöne und sehenswerte Ausstellung rund um das Lebenswerk von Hugo Junkers, auch abseits der Fliegerei..

Bei der F 13 waren noch echte Fliegerkerle gefragt...und liebenswerte Reinigungskräfte mit Teppichklopfer, siehe drittes Bild links neben dem "D"

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
mein Besuch letztens war leider nach der Mittagspause, bei der es Bratwurst gab und ein Finger auf dem Objektiv landete:angry:...trotzdem ein paar Impressionen von der F13.
Insgesamt immer wieder eine schöne und sehenswerte Ausstellung rund um das Lebenswerk von Hugo Junkers, auch abseits der Fliegerei..

Bei der F 13 waren noch echte Fliegerkerle gefragt...und liebenswerte Reinigungskräfte mit Teppichklopfer, siehe drittes Bild links neben dem "D"
Interessant ist der im Cockpit sichtbare Anlassmagnet. Er war auf die zwei Hauptmagneten so geschaltet, dass beim Kurbeln je nach der Stellung der Verteilerfinger ein Dauerfunke auf OT gegeben werden konnte und der Motor startete.
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.974
Zustimmungen
559
Ort
Süddeutschland
"14 Anlassmagnet" = cause magnetic :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
mein Besuch letztens war leider nach der Mittagspause, bei der es Bratwurst gab und ein Finger auf dem Objektiv landete:angry:...trotzdem ein paar Impressionen von der F13.
Insgesamt immer wieder eine schöne und sehenswerte Ausstellung rund um das Lebenswerk von Hugo Junkers, auch abseits der Fliegerei..
Man darf sie leider nicht betreten. Deshalb habe ich mich bei dem elenden Regenwetter wieder mal nachdenklich in die Tante Ju gesetzt. Meine Enkeltochter (5) fuhr indessen in einem kleinen Tretauto in Flugzeugform (blau) herum. Die Besonderheit: statt des Lenkrads ein Knüppel. Irgendwie muss man ja etwas für den Nachwuchs tun. Der Lutzmann-Motorwagen war auch noch da. Der gelbe Düngerstreuer steht jetzt in der von Köthen umgesetzten Rundbogenhalle. Die AN2 flügellos neben dem Flachbau.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.521
Zustimmungen
3.295
Ort
Germany
Das stammt wohl noch aus einer Zeit, wo man bei junkers noch kein englisch kannte. Heute heisst es
occasion magnet oder starting magnet.
Ne, die haben wohl Google Translator genommen und wörtlich übersetzt. :biggrin:

cause = Grund/Anlass

Da sind ja noch mehr solcher Klopper .... z. B. #8, #11, #15, #18

C80
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
201
Zustimmungen
170
Ort
M-V
#11 und #15 sind meine Favoriten :thumbsup:
Kenn ich von Arbeit. Wir haben auch solche heavy google translator user ohne Englischkenntnisse.
Da kommste echt ins grübeln was die meinen ohne das deutsche Original dazu.
Z.Bsp. commit platform :blink:
Gruß!
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
#11 und #15 sind meine Favoriten :thumbsup:
Kenn ich von Arbeit. Wir haben auch solche heavy google translator user ohne Englischkenntnisse.
Da kommste echt ins grübeln was die meinen ohne das deutsche Original dazu.
Z.Bsp. commit platform :blink:
Gruß!
Es könnte natürlich sein, dass unsere aktiven ehrenamtlichen Rentner, die wirklich beste Arbeit bei der Rekonstruktion liefern, mit der Übersetzung überfordert waren. Sogar einzelne Buchstaben in richtigen Worten sind verkehrt. In diesem Fall sollte man nachsichtig sein. Trotzdem muss eine Korrektur erfolgen.
 

Ledeba

Fluglehrer
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
244
Zustimmungen
238
Otto würde wohl sagen: English for run-a-way's...
 
Thema:

Junkers Museum Dessau

Junkers Museum Dessau - Ähnliche Themen

  • Junkers G24/he "Luftwaffe" - Master-X

    Junkers G24/he "Luftwaffe" - Master-X: Hier ein Umbausatz für die Junkers G24 von Plastikart, Master Model, Revell, Reifra in eine der wenigen militärischen Versionen der G24. Der...
  • 1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X

    1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X: Gerade ausgepackt. Da ja Revell in diesem Jahr den Bausatz der Junkers F13 wieder auflegt, sind ja vielleicht auch wieder Umbausätze gefragt...
  • W2020BB Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72

    W2020BB Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72: Da ich momentan bei den Wellblechflugzeugen von Junkers angekommen bin, bietet sich die G24 mit Schwimmern für den Wettbewerb geradezu an...
  • W2020BB - Junkers W-34 Floatplane - 1/72 - MPM

    W2020BB - Junkers W-34 Floatplane - 1/72 - MPM: So, nun fange ich mal an auszupacken ... Mal gucken, was so alles drin ist ---
  • D-OTEQ Junkers W 34

    D-OTEQ Junkers W 34: Hallo Hat jemand Informationen über die Ju W 34 mit der Zulassung D-OTEQ die im Juni 1938 abstürzte, dabei gab es einen Toten sowie einen...
  • Ähnliche Themen

    • Junkers G24/he "Luftwaffe" - Master-X

      Junkers G24/he "Luftwaffe" - Master-X: Hier ein Umbausatz für die Junkers G24 von Plastikart, Master Model, Revell, Reifra in eine der wenigen militärischen Versionen der G24. Der...
    • 1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X

      1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X: Gerade ausgepackt. Da ja Revell in diesem Jahr den Bausatz der Junkers F13 wieder auflegt, sind ja vielleicht auch wieder Umbausätze gefragt...
    • W2020BB Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72

      W2020BB Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72: Da ich momentan bei den Wellblechflugzeugen von Junkers angekommen bin, bietet sich die G24 mit Schwimmern für den Wettbewerb geradezu an...
    • W2020BB - Junkers W-34 Floatplane - 1/72 - MPM

      W2020BB - Junkers W-34 Floatplane - 1/72 - MPM: So, nun fange ich mal an auszupacken ... Mal gucken, was so alles drin ist ---
    • D-OTEQ Junkers W 34

      D-OTEQ Junkers W 34: Hallo Hat jemand Informationen über die Ju W 34 mit der Zulassung D-OTEQ die im Juni 1938 abstürzte, dabei gab es einen Toten sowie einen...

    Sucheingaben

    dessau

    ,

    Dessau 2015

    ,

    OFFENER KANAL DESSAU

    ,
    junkersmuseum dessau
    , f13 dessau, ka-26 dessau, d-fbju
    Oben