Korea Krieg: F-51D Mustang Tamiya 1:48

Diskutiere Korea Krieg: F-51D Mustang Tamiya 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hi Friedarrr Der Blendschutz konnte Schwarz oder Oliv sein bei dem Geschwader war beides möglich. Ok der Windscreen ist echt mit der...
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Friedarrr schrieb:
Ja gefällt mir auch schön sauber gebaut (für mich natürlich viel zu sauber). Aber ja, ich weiß das ist natürlich geschmacksache, aber wesshalb dann die Abgasspuren und Schmauchspuren??

Eine Frage hätte ich aber dennoch, der Blendschutz von Thunderbolt ist schwarz und Deiner grün, welche Farbe gibt die Bauanleitung an?
Ich würde da, wenn vorhanden, immer nach Bildern gehen!
Wenn ich das von Cristoph in Thunderbolts Rollout eingefügte Bild ansehe, so denke ich das Der Rahmen der Windscreen auch in der Farbe des Belndschuz lackiert war.

hier das Bild: http://www.flugzeugforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=50349&stc=1
Hi Friedarrr
Der Blendschutz konnte Schwarz oder Oliv sein bei dem Geschwader war beides möglich. Ok der Windscreen ist echt mit der Blendschutzfarbe lackiert .......aber auch hier war beides möglich :engel: . Mustangs aus der ersten Phase des Korea Krieges waren bis auf die normalen Schmauch und Abgasspuren doch noch recht sauber aber wie gesagt ist das ja Geschmacksache.
MFG Michael
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Friedarrr schrieb:
WW, sorry das ich Dein Rollout etwas vom Modell selbst ableite, aber wenn ich das vorher eingfügte Bild ansehe, kommen mir Zweifel ob die Propblätter schwarz waren, bzw. was sind das für eigenartige Zacken auf en Blättern (Schatten? Wenn ja, woher sollen die Sein?)
Ok Friedarrr die zweite :D Die Zacken sind Schatten da ich das Foto auch noch in Farbe habe und die Propller Schwarz sind . :D
MFG Michael
 
Morky

Morky

Astronaut
Dabei seit
01.08.2004
Beiträge
3.353
Zustimmungen
272
Ort
5min vom Airport CGN
Hey ww78

mal wieder was schönes auf die Fahrwerksbeine gestellt , gefällt mir :TOP: !!
Möchte nicht jetzt das nochmal wiederholen, was meine Vorredner schon zu genüge gesagt haben , bezgl einzelner Details.
Und zu dem Bautempo , machst mir ja Konkurrenz :p , nein spass beseite , jeder soll so bauen, wie er möchte , egal , ob schnell oder langsam . Wenn ich mal wieder nen Job hab (bald hoffentlich !!)wirtd meine Roll-Out Rate auch abnehmen ;) .

Gruß Martin
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Hier jetzt mal ein Farbfoto einer Mustang aus dem Korea Krieg ,die Abgasspuren konnten doch Hell und Ölig sein je nach Sprit den die Mühlen bekommen hatten ;)

@all: Danke für Lob und Kritik :TOP:
MFG Michael
 
Anhang anzeigen
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.093
Zustimmungen
266
Ort
Mönchengladbach
Michael, gefällt mir ziemlich gut deine Mustang. Mein Problem ist das ich seit vielen Wochen Christoph beim Bau seiner Aufklärer Mustang (ebenfalls Korea) über die Schulter schauen darf. Und ich bin der Meinung das er die lange Zeit nützt und seinem Modell deutlich mehr "Realität" einhaucht.
Warum lässt du dir nicht etwas mehr Zeit beim Altern. Du baust doch schon so Klasse :?!

Trotzallem, ich wäre schon froh so zu bauen ;)
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Zustimmungen
625
Ort
Raeren / Belgien
Wild Weasel78 schrieb:
Hier jetzt mal ein Farbfoto einer Mustang aus dem Korea Krieg ,die Abgasspuren konnten doch Hell und Ölig sein je nach Sprit den die Mühlen bekommen hatten ;)
klar können die ölig sein - aber deine abgasspuren sehen so aus, als käme flüssigkeit statt ruß aus den abgasrohren, das meine ich.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.788
Wild Weasel78 schrieb:
Hier jetzt mal ein Farbfoto einer Mustang aus dem Korea Krieg ,die Abgasspuren konnten doch Hell und Ölig sein je nach Sprit den die Mühlen bekommen hatten ;)

@all: Danke für Lob und Kritik :TOP:
MFG Michael
Da meine ich aber schon andersfarbige Paneele zu erkennen ;)
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.922
Zustimmungen
2.705
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Wild Weasel78 schrieb:
Hier jetzt mal ein Farbfoto einer Mustang aus dem Korea Krieg ,die Abgasspuren konnten doch Hell und Ölig sein je nach Sprit den die Mühlen bekommen hatten ;)

@all: Danke für Lob und Kritik :TOP:
MFG Michael

WW, sei mit bitte nicht böse, aber ich lasse mich nur sehr schwer übrzeugen (Allgäuer Dickkopf..), aber Dein Bild zeigt bestimmt nicht die Maschine die du gebaut hast, bzw. die selbe auf dem von "mir" eingefügten Bild!!
Ich gebe Dir natürlich recht das die Propblätter normalerweise schwarz sind, wie die der LW im WW2 eben RLM 70! Aber auch bei der LW waren nicht immer alle in dieser Farbe!! Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Hallo Michael,

sehr schöne Mustang hast Du gebaut, gefällt mir :TOP: - die Bilder kommen auch gut!

Zur bereits angesprochenen Kritik:
Mir ist nur ein Bild dieser Maschine bekannt, neben der s/w-Variante habe ich noch die bunte "Version" des Bildes in meinen Unterlagen gefunden - leider ist die Qualität auch nicht die beste. Es stammt aus "Mustangs Over Korea - The North American F-51 at War 1950-1953" von David McLaren. Ich würde das Bild wie folgt interpretieren: Propellerblätter, Blendschutz, Windschutzscheibenstreben schwarz. Der von Friedarr angesprochene "Zacken" auf dem Propellerblatt entsteht (m.E.) durch einen Schatten, der von der Motorhaube und dem senkrecht nach oben stehenden Propellerblatt geworfen wird. Also so, wie Michael die Propblätter lackiert hat, passt es schon - da ich selber auch gerne LW-Modelle baue und daher weiß man soll niemals "nie" sagen, so würde ich alles andere als schwarz an einem Mustangpropellerblatt in Korea für sehr, sehr unwahrscheinlich halten.

Kommen wir zum nächsten, weitaus interessanteren Punkt: die Lackierung der Kiste. Vom diesem speziellen Foto her würde ich sagen, diese Kiste war in Naturmetall - besonders der Bereich vor den umfangreichen Kill-markings und die gut erkennbaren, stumpf wirkenden Flaps verstärken den Eindruck es handelt sich um NMF.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Lackierte Mustangs

So, jetzt mal eine Kiste, die bestimmt nicht in ihrem naturmetallenen Kleid daherkam. Das Bild zeigt eine F-51 der 12th FBS des 18th FBW im Sommer 1952. "Butchie" ist in einem ausgezeichneten Zustand und von verschiedenfarbiger Beplankung sieht man nicht die Bohne. Ich denke die Maschine wurde vor nicht allzulanger Zeit komplett überholt (wahrscheinlich in Japan), wurde in diesem Zuge mit einem Schutzanstrich lackiert und kam dann zum Einsatz (oder wieder zum Einstatz) nach Korea - 45-11412 "Butchie" flog übrigens später für die ROKAF.

Nicht jede Mustang in Korea war lackiert - selbst bei einem guten Foto ist es manchmal schwer zu sagen, wie man das Modell am besten lackiert. Sobald die Maschinen längere Zeit von irgendeinem, mit dem schmeichelnden Begriff "Flugplatz" betitulierten Acker flogen, ist es nur noch schwer auszumachen, ob es sich um stumpfes Alu oder eine verdreckte Lackierung handelt.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.922
Zustimmungen
2.705
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
christoph2 schrieb:
Hallo Michael,

Es stammt aus "Mustangs Over Korea - The North American F-51 at War 1950-1953" von David McLaren. Ich würde das Bild wie folgt interpretieren: Propellerblätter, Blendschutz, Windschutzscheibenstreben schwarz. Der von Friedarr angesprochene "Zacken" auf dem Propellerblatt entsteht (m.E.) durch einen Schatten, der von der Motorhaube und dem senkrecht nach oben stehenden Propellerblatt geworfen wird. Also so, wie Michael die Propblätter lackiert hat, passt es schon - da ich selber auch gerne LW-Modelle baue und daher weiß man soll niemals "nie" sagen, so würde ich alles andere als schwarz an einem Mustangpropellerblatt in Korea für als sehr, sehr unwahrscheinlich halten.
Ja, jetzt hat der Dickkopf einsicht, auf dem Bild kann man es deutlich sehen! Danke!!
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Ok Leute wir Einigen uns auf ein gesundes Mittelmaß......die Abgasspuren und Schmauchspuren werden noch ein wenig Bearbeitet :) aber sonst bleibt sie so wie sie ist da man ja nicht ganz Ausschliessen ob nun Natur oder Lackiert ;)

@all: Nochmals Danke für Lob ,Kitik sowie Info :TOP:
MFG Michael
 
TKaner

TKaner

Space Cadet
Dabei seit
21.05.2004
Beiträge
1.195
Zustimmungen
110
Ort
Mandelbachtal
Hi WW78, ich finde Dein Modell Okay sauber gebaut da gib es für mich nix zum meckern . Wie man ein Modell gestalltet soll jedem selbst überlassen werden ;) . Bei den Abgasspuren ist ja schon einiges gesagt worden , also abgehagt.

Ich persöhnlich finde eine kleine Grundplatte würde der Mustang gut stehen.

In diesem Sinn :Gruß TKaner
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Update zur F-51 von Tamiya

Hallo Leute :)
So ich habe mal die F-51 Überarbeitet und ich muß selber Ehrlich sein sie gefällt mir so auch viel besser :) . Normal Altere ich meine Mühlen doch immer recht kräftig aber warum ich das nicht Gleich getan habe bleibt mir auch ein Rätsel :?! :D . Hier dann mal die neuen Bilder
 
Anhang anzeigen
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Die Platte habe ich mal vor gut 1/2 Jahr gemacht sie Dient mir immer mal wieder als nette Auflockerung der Bilder samt Modell.
 
Anhang anzeigen
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.534
Zustimmungen
4.647
Ort
Düren
Und das letzte Bild ....bin wie immer für Meinungen und Kritik offen :)
MFG Michael
 
Anhang anzeigen
rata

rata

Fluglehrer
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
209
Zustimmungen
74
Ort
ingolstadt
servus

schaut gut aus die MUSTI vorallem is bei den korea maschinen ja dreck so ziemlich das wichtigste :FFTeufel: :TD:
 
Thema:

Korea Krieg: F-51D Mustang Tamiya 1:48

Korea Krieg: F-51D Mustang Tamiya 1:48 - Ähnliche Themen

  • Kindheitserinnerung: Jugendromane (Flugzeuge) über den Koreakrieg - wer kennt die?

    Kindheitserinnerung: Jugendromane (Flugzeuge) über den Koreakrieg - wer kennt die?: Hallo, in letzter Zeit habe ich mal über das so sinniert, was ich als Jugendlicher so gelesen habe. U.a. lieh ich damals in den Leihbüchereien...
  • Kriegsmuseum Pyongyang, Nordkorea

    Kriegsmuseum Pyongyang, Nordkorea: Auch in Nordkorea gibt es Flugzeuge im Museum. Ich war letzte Woche in Pyongyang und konnte mir dort das Kriegsmuseum anschauen. Im Keller...
  • Verhältnis russischer zu chinesischen MiG-Einheiten im Korea Krieg

    Verhältnis russischer zu chinesischen MiG-Einheiten im Korea Krieg: Leonid Krylov und Yuriy Tepsurkaev beschreiben ja in ihrem Buch Soviet MiG-15 Aces of the Korean War" die Geschehnisse aus russischer Sicht, aber...
  • Korea Krieg 1950-53 die Geschichte

    Korea Krieg 1950-53 die Geschichte: Hallo Leute Hier habe ich mal eine Zusammenfassung der Geschichte des Korea Krieges. Es ist eine Übersicht die man noch viel weiter ausführen...
  • Korea Krieg : F-4U4B Corsair Academy 1:48

    Korea Krieg : F-4U4B Corsair Academy 1:48: Hallo zusammen !! Hier möchte ich nun mein neustes Modell vorstellen es handelt sich um die Academy F-4U4B Corsair in 1:48. Dieses Muster wurde...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    cockpit Farbe F-51 korea krieg

    Oben