Mathias Rust - Landung auf dem Roten Platz

Diskutiere Mathias Rust - Landung auf dem Roten Platz im Besondere Ereignisse Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ich bin auf der Suche nach Informationen über Mathias Rust und seinen Flug auf den Roten Platz am 28.05.1987. Wirklich alles könnte hilfreich...

Rust-Recherche

Flugschüler
Dabei seit
28.07.2010
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Ort
Hamburg
Ich bin auf der Suche nach Informationen über Mathias Rust und seinen Flug auf den Roten Platz am 28.05.1987. Wirklich alles könnte hilfreich sein, also wenn irgendjemand was weiß, oder auch nur eine Idee hat, wo/ wie man an Material kömmen könnte, würde ich mich sehr über eine Antwort finden.

Ich recherchiere für ein Stück am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, hier zur Info der Link:
http://www.schauspielhaus.de/spielplan/detail.php?id_event_date=7481136&id_language=1

Aber es könnte ja sein, dass es zufällig jemanden gibt, der oder die z.B. die alten Zeitungsartikel von damals gesammelt hat - das würde uns jede Menge mühsame Recherchearbeit in Archiven und Bibliotheken ersparen.

Viele Grüße,
Franziska
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zqw
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.356
Zustimmungen
4.953
Ort
Potsdam
http://peters-ada.de/rust.htm

Wenn dieser Eintrag stimmt, ist Rust nicht unbemerkt im sowjetischen Luftraum gewesen.

Anscheinend hat man doch gewaltige Angst gehabt, sich nach dem koreanischen Jumboabschuß 1983 ein neues Image-Desaster zu leisten.
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.045
Zustimmungen
643
Ort
Hamburg
Es hier wohl nur um die Formulierung:
"Unterfliegen" kann man Radar in der Tat nicht, man kan aber so tief fliegen, dass man Schatten dessen fliegt.
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.045
Zustimmungen
643
Ort
Hamburg
Naja, jetzt könnten wir mal Informationen an Dritte weitergeben, die sonst nie in der Form an die Thematik rankommen, und gleich kommt: Kommerz...
Später heißt es dann wieder, über die Fliegerei wird total falsch und unseriös berichtet.
Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz...

Wobei ich inhaltlich der Stückbeschreibung widerspreche:
"Vereinigt Rust doch wie kein Zweiter hanseatische Großmannssucht und jugendliche Allmachtsphantasien mit der deutschesten aller Erfindungen: dem Fliegen"
Rein zufällig fliege ich morgen wieder ab Uetersen, wo auch Rust abflog.
Da kann ich mal fragen, ob den jemand noch kennt.
Eins kann ich sagen: Von (uns) Piloten wird der Typ nicht als Held, sonder als durchgeknallter Spinner wahrgenommen...
Ich kann dem nichts abgewinnen, dass hat mir echter Fliegerei nichts zu tun.
Das ist keine hanseatische Großmannssucht, das ist einfach dumm.

Just my 2 Cents...

Eine Frage am Rande: Ich dachte immer, das Auto wäre die "deutscheste" aller Erfindungen und das Flugzeug wäre von Wrights erfunden worden...
(ok, es gar vorher Lilienthal, ihr habt Recht:FFTeufel:)
 

Rust-Recherche

Flugschüler
Dabei seit
28.07.2010
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Ort
Hamburg
Wow, ihr seid ja ein unglaublich sympathischer und hilfsbereiter Haufen!

Ich wollte auf euer "Expertenwissen" zurückgreifen, aber da ihr mich anscheinend lieber als faul und geldgierig bezeichnet (wer wenig arbeiten und dabei viel Geld verdienen will, kann ja einiges tun, sollte den Theaterbetrieb aber tunlichst meiden, denn das ist etwas, was dort gewiss nicht zu holen ist!), werde ich wohl doch auf einem anderen Weg weiterrecherchieren.

Trotzdem danke an die 2-3 konstruktiven Kommentare.
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
97
Ort
Niederbayern
@all:
Wenn jemand etwas zum Thema beitragen kann so soll er dies einfach. Herumhacken auf andere ist unangebracht und hat hier nichts verloren.:!: Ernste Fragen und ernste Antworten.
 
...starfire

...starfire

Space Cadet
Dabei seit
25.06.2004
Beiträge
1.147
Zustimmungen
297
Ort
EDKP
Ich erinnere mich an ein Spass-T-Shirt aus der Zeit.

Es bestand aus einer Zeichnung von Rusts Cessna vor der Basilius-Kathedrale mit dem Untertitel: "Eröffnung internationaler Flughafen Roter Platz, Moskau, 28. Mai 1987" ...
 

Aviador

Flieger-Ass
Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
484
Zustimmungen
48
Ort
Ribatejada
Theaterstück Mathias Rust

Einen schönen guten...
Ich hab einfach nur den Namen eingegeben, und da ist eine menge über den Fall zu finden.
Die Frage ist: In welche Richtung wollt ihr recherchieren? Privatleben?
Berufsleben? Warum, wieso, wesshalb seine Unternehmung?
Wenn ihr recherchiert habt, dann kennt ihr den Vorfall!
Oder wollt ihr andere Dinge herausfinden, die weniger mit der Person Mathias Rust zusammenhängen, als mit dem Fall selbst. Zum Beispiel die Flugüberwachung und deren Personal? Die Polizisten des Roten Platzes? die Politkommissare und anderer Personen die in den Fall verwickelt waren?
Wenn das so ist, dann wird die Sache schon wesentlich komplizierter.
Da braucht ihr Akteneinsicht und nicht die Boulevardpresse!
Ich wünsche Euch Glück dabei! Eine schwierige Herauforderung die mit Sicherheit eine menge Geduld erfordert und mit Rückschlägen behaftet ist, die dass Theaterstück aber ungeheuer interessant machen würde.
Gruss,

Holger.
 
Zuletzt bearbeitet:
zqw

zqw

Alien
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
5.452
Zustimmungen
7.329
Ort
Westpfalz
@all:
Wenn jemand etwas zum Thema beitragen kann so soll er dies einfach. Herumhacken auf andere ist unangebracht und hat hier nichts verloren.:!: Ernste Fragen und ernste Antworten.
Sehr gut.:TOP:
Wer sich angesprochen fühlt weiss wen ich meine:engel:

Zum Thema zurück: probier es mal über eine Fernsehanstalt (z.B. ARD), die müssten doch einen Medienbibliothek haben und können Dir sicher weiterhelfen. Kann sein dass das aber einen kleinen Beitrag kostet.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.213
Zustimmungen
4.276
Wenn dieser Eintrag stimmt, ist Rust nicht unbemerkt im sowjetischen Luftraum gewesen.
Deswegen musste auch niemand seinen Hut nehmen und alle haben nachher genau so weiter gemacht wie vorher. Nee, ja, ist klar.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.561
Zustimmungen
1.092
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
Deswegen musste auch niemand seinen Hut nehmen und alle haben nachher genau so weiter gemacht wie vorher. Nee, ja, ist klar.
Da liegst Du aber falsch. Der gute Gorbi hat diesen Vorfall zum Anlass genommen ueber 120 Generaele in die Ecke zu stellen. Der bekannteste war Verteidigungsminister Marschall Sokolow.
 
rv1012reini

rv1012reini

Testpilot
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
670
Zustimmungen
284
Ort
Dresden
Ich habe in meiner Archivkiste gekramt und einige Artikel dazu gefunden, nicht die Masse, aber vielleicht nützlich! Bei Interesse PN mit Adresse und ich tüte das ein.
 
Gepard

Gepard

Testpilot
Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
805
Zustimmungen
927
Ort
Sachsen
Wie ging noch mal der blöde Witz zu dem Thema?

Also wer war daran Schuld, daß der Rust bis nach Moskau kam?
Gorbi. Ist doch klar!
Warum?
Nun er hat seinen Leuten das Wodka trinken verboten.
Hä?
Ist doch logisch. Wenn Du Wodka aus der Pulle säufst guckst Du automatisch nach oben. Da die Koljas nicht saufen durften haben sie den Rust eben nicht gesehen.

;)
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.879
Zustimmungen
995
Ort
Clarkston, MI, USA
Meine Meinung

Ich frage mich schon warum man über diesen Mann ein Theaterstück schreiben sollte. Soll seiner Tat da im nachhinein etwas angedichtet werden oder wollt ihr ihn zum wahren Ost / West Grenzoeffner hochstilisieren ?
Theater ist nicht Geschichte und Berichterstattung trotzdem sei der Hinweis gestattet, das seinen Tat gefährlich und keineswegs heldenhaft wahr. Er hat einer Menge Menschen geschadet ob das wollte oder nicht sei dahingestellt.
Seine weitere Verbrecherkariere ( Schwere Körperverletzung aus verschmähter Liebe ) zeigt, das er nicht nur eine Entgleisung in seinem Leben hatte.
Trotzdem wäre es interessant zu erfahren, in welche Richtung das Theaterstück denn gehen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reinhard

Guest
@Monitor,
was Du in #2 verlinkt hast, stimmt eben nicht.
Rust wurde auf einem großen Teil seines Flugweges von sowjetischem Radar (P-15, gibt sogar Plots davon im Internet; für den gelernten Ossi: objektive Kontrolle) geortet und begleitet.
Die Mi-24, die ihn eigentlich hätten abfangen sollen, waren aber entlang der Flugstrecke nicht einsatzbereit (lag vielleicht daran, daß es der "Tag der Grenztruppen" war ???). Das wurde mit MiG-23 versucht, die aber wegen zu hoher Geschwindigkeit das nicht schafften und obendrein auch noch die Cessna als "Jak-12" identifizierten. Und die "Höheren" in den zuständigen Gefechtsständen gaben keine klaren Befehle, um den Weiterflug zu unterbinden. Das Flugzeug verschwand tief in der SU vom Radar und tauchte dann erst bei Moskau wieder auf. Über eine Landung auf einer Wiese in der SU zum Nachtanken aus Kanistern streiten sich die Gemüter.

Zusammenfassung: mit Onkel Google kriegt man in sekunden fast alles bisher Bekannte über den Flug zusammen. Da bedarf es dieser Frage in #1 hier nicht.
Falls das Theaterstück aber das Privatleben des Herrn Rust weiter als bisher öffentlich bekannt berührt, wäre wohl erstmal sein Einverständnis für Schnüffeleien darin einzuholen. Er lebt ja schließlich noch. Egal, was er sonst noch so vollbracht hat. Da kann man ihn auch gleich selbst legal befragen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.705
Zustimmungen
3.564
Ort
mit Elbblick
Es spricht ja eher für die Sowjets, dass man wegen eines augenscheinlich ungefährlichen Radarkontakts (es konnte weder Marschflugkörper noch Tornado sein) nicht gleich das Deuer eröffnete.

Radar unterfliegen? Welches?
Suchradar ist mitunter schwierig.
Tornados lernen das Austricksen von Feuerleitradars von Boden-Luft-Raketen.
 

Reinhard

Guest
Milde der Sowjets war es wohl nicht, die Rust überleben ließ. KAL-007 war ja schon abgeschossen, danach gabs mächtigen Ärger in der sowjetischen Luftverteidigung. Und in den Wirren der Perestroika-/Glasnost-Zeit wollte kein hoher Militär nochmal so eine Entscheidung treffen. Rust hat einfach bloß Glück gehabt.
Mit dem "Radar unterfliegen" -da sind wohl wieder Haarspalter am Werke.
Beim richtigen Militär gab es den Begriff "Funkmeßfeld". In den 70-er und 80-er Jahren rechnete die NVA mit einer Untergrenze von 500 Metern, bei Entfaltung zusätzlicher Stationen 200 m( bezogen auf Luftziele mit einer effektiven Reflexionsfläche von 1 Quadratmeter).
"Radar unterfliegen" ist schon möglich, man muß es bloß richtig formulieren.
 
Thema:

Mathias Rust - Landung auf dem Roten Platz

Mathias Rust - Landung auf dem Roten Platz - Ähnliche Themen

  • Rüstungsbericht

    Rüstungsbericht: https://www.bmvg.de/resource/blob/161466/688cf41b8379db585b70dfc1487aa714/20191205-download-ruestungsbericht-herbst-2019-data.pdf
  • Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen)

    Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen): Ich habe meine 1:48 EA-6B von Kinetic jetzt fast fertig. Sollte ich nicht noch was grob versauen, kommt demnächst ein Rollout... :thumbsup: Dabei...
  • Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung

    Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung: Im secretprojects-Forum wurde die Frage gestellt, ob es im 2. Weltkrieg seitens der deutschen Luftfahrtindustrie Projekte gab, die von vorneherein...
  • Passende Abfangjäger zum Rust-Flug

    Passende Abfangjäger zum Rust-Flug: Hallo Foristen, für ein Modellbauprojekt brauche ich Informationen über die Abfangjäger, die beim bekannten Rust-Flug nach Moskau eingesetzt...
  • Umgerüstete oder umfunktionierte Flugzeuge?

    Umgerüstete oder umfunktionierte Flugzeuge?: Die Rosinenbomber kennt sicherlich jeder. Ein klassisches Beispiel, bei dem Flugzeug ein bisschen anders verwendet wurden als ursprünglich...
  • Ähnliche Themen

    • Rüstungsbericht

      Rüstungsbericht: https://www.bmvg.de/resource/blob/161466/688cf41b8379db585b70dfc1487aa714/20191205-download-ruestungsbericht-herbst-2019-data.pdf
    • Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen)

      Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen): Ich habe meine 1:48 EA-6B von Kinetic jetzt fast fertig. Sollte ich nicht noch was grob versauen, kommt demnächst ein Rollout... :thumbsup: Dabei...
    • Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung

      Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung: Im secretprojects-Forum wurde die Frage gestellt, ob es im 2. Weltkrieg seitens der deutschen Luftfahrtindustrie Projekte gab, die von vorneherein...
    • Passende Abfangjäger zum Rust-Flug

      Passende Abfangjäger zum Rust-Flug: Hallo Foristen, für ein Modellbauprojekt brauche ich Informationen über die Abfangjäger, die beim bekannten Rust-Flug nach Moskau eingesetzt...
    • Umgerüstete oder umfunktionierte Flugzeuge?

      Umgerüstete oder umfunktionierte Flugzeuge?: Die Rosinenbomber kennt sicherlich jeder. Ein klassisches Beispiel, bei dem Flugzeug ein bisschen anders verwendet wurden als ursprünglich...
    Oben