ME 109 - Produktion und Einsatz

Diskutiere ME 109 - Produktion und Einsatz im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Jetzt bei Modellbau-König angeboten. Me 109 Produktion und Einsatz
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.738
Zustimmungen
5.503
Ort
Potsdam
Jetzt bei Modellbau-König angeboten.
Me 109 Produktion und Einsatz
Me 109. Produktion und Einsatz.
Mit seltenen und zum Teil bisher unveröffentlichten Berichten, Fotos und Dokumenten!
Bis heute legendär gilt sie als DAS Jagdflugzeug der Deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Das Buch vermittelt einen Überblick zu Produktion und Einsatz der Me 109. Bei Beginn des Zweiten Weltkrieges war die Me 109 der Standardjäger der Luftwaffe und sorgte mit ihren überlegenen Flugleistungen für die Luftherrschaft an allen Fronten. Mit Fortdauer des Krieges stieg der Verschleiß an Flugzeugen ständig an. Damit die Verluste ausgeglichen werden konnten, entschloss sich das Reichsluftfahrtministerium für eine Großserienproduktion der Me 109 bei den Erla-Maschinenwerken in Leipzig, den Wiener Neustädter Flugzeugwerken und der Messerschmitt GmbH Regensburg. Die größten Einschnitte in der Produktion ergaben sich aus den vernichtenden Luftangriffen der USAAF auf diese drei Flugzeugwerke 1943/44. Im weiteren Verlauf des Krieges wurden Fremd- und Zwangsarbeiter sowie Kriegsgefangene in der Produktion eingesetzt. Ingenieure berichten unter "Streng geheim" über Sabotage und den damit verbundenen Problemen. Ein dunkles Kapitel ist die Produktion durch KZ-Häftlinge. Exemplarisch wird die Produktion der Me 109 im KZ-Flossenbürg betrachtet. Über 3000 KZ-Häftlinge arbeiteten dort in der Rüstungsproduktion.
Im zweiten Kapitel "Einsatz der Me 109" kommen ehemalige Flugzeugführer aus dem Zweiten Weltkrieg zu Wort, die das große Sterben der Luftwaffe überlebt haben. Sie gehörten damals zu einer jungen Elite und hatten enorme blutige Verluste. Angesichts der materiellen Überlegenheit der Alliierten an allen Fronten war jeder Einsatz für sie ein Rendezvous mit dem Tode. Ihre fesselnden Berichte von Erfolgen, Verwundungen, Entbehrungen und Tod gehen jedem -Leser unter die Haut und bezeugen bis heute die Sinnlosigkeit von Kriegen.
Die 250 seltenen und zum Teil bisher unveröffentlichten Berichte, Fotos und Dokumente vermitteln dem Leser einen intensiven Eindruck über das damalige Zeitgeschehen.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.538
Zustimmungen
2.793
Ort
Bamberg
Hab das Buch seit ein paar Tagen. Muss sagen, das Buch ist sein Geld wert.
Beim Verlag gibt es dieses für 29,90 Euro zzgl. Versand.
Schmoll: Me 109 : gietl-verlag.de

Bei Modellbau-König sind es 33,50 EUR zzgl. Versand.

(Dachte es gibt eine Buchpreisbindung?!)

Gibt leider auch einige kleinere und auch mal größere Fehler, aber bei dem Umfang und vor allem DIESEM Thema (Bf 109) bleibt das nicht aus. Ich bin gerne bereit hier eine Korrektur-/Ergänzungsliste einzustellen. Den Autor Peter Schmoll habe ich diese schon zukommen lassen. Zumindest die für ihn nachvollziehbaren Fehler wird er möglicherweise, falls es dazu kommt, in einer 2. Auflage beheben.

Aber schlagt zu, ich mag das Buch sehr! Gerade für Bf 109 Einsteiger gehört es zu den empfehlenswerten Büchern. Aber auch sonst werden interessante Bereiche rund um die 109 beleuchtet.
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.454
Zustimmungen
73.104
Ort
Bavariae capitis
Kannst Du das mit den
“Mit seltenen und zum Teil bisher unveröffentlichten Berichten, Fotos und Dokumenten!“
bestätigen?
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.538
Zustimmungen
2.793
Ort
Bamberg
Nunja, es gab für mich neue Bf 109 Fotos und das will was heissen. Aber es sind z.T. auch Werksfotos aus dem Airbus Archiv aus Fotoserien.
Als erste Erinnerung im Kopf: Erfreut haben mich z.B. drei Fotos von der Bf 109 V30a mit Stammkennzeichen.
Aber es gibt auch die immer wiederkehrenden Klassiker, oder Fotos aus dem Internet bzw. die auch im Internet zu finden sind.
Jeder der weiss was originale Bf 109 Fotos z.B. bei Ebay kosten, weiss dass man so was in einem Buch für 29,90 Euro sehr wahrscheinlich nicht finden kann. :-)
Aber das Buch ist mehr als nur eine Fotosammlung.
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.312
Zustimmungen
14.389
Ort
BY
oha, hatte ich ganz übersehen :wacko:
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.538
Zustimmungen
2.793
Ort
Bamberg
Achja, vom Andreas (@Flying_Wings) sind auch Fotos drin. ;-) Und auch schon auf dem Titelbild, die G-10 mit dem hässlichen aktuellen Anstrich. Man, da hättest Du ruhig mal eins im "schwarze 2"-Kleid spendieren können.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.538
Zustimmungen
2.793
Ort
Bamberg
Korrekturen bzw. Ergänzungen zum Buch

Foto Seite 28 unten
Das zeigt den "Heimkehrer" aus Spanien mit einem Phantasieanstrich.
Siehe: Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 1049

Foto Seite 34
Siehe: Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 9454

"Foto" Seite 35 unten
Das ist ein digital gerendertes Bild mit einem Foto als Hintergrund, siehe:
https://i.pinimg.com/originals/fe/1c/1d/fe1c1d2d7bcda099df4b2c6419138822.jpg

Foto Seite 36
Hier sieht man mit nichten eine Bf 109 T, sondern eine Emil mit Fanghaken zur Erprobung.
Zu der Maschine findet man auch das Foto (Ausschnitt):
Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 1076
Und weitere Fotos in Radinger/Schick auf Seite 108 mit zusätzlichen Infos.

Seite 55
Hier wird die Baureihe Bf 109 G-4 beschrieben. Allerdings wurde hier das Hauptmerkmal und auch das einzig wirkliche Unterscheidungsmerkmal von G-2 zu G-4 unterschlagen (wie auch viele andere Bf 109 Sekundärquellen). Die Hauptänderung war die Umstellung vom FuG VII auf das FuG 16. Alles andere, was dort zur Unterscheidung erwähnt wird, war eher laufende Entwicklung der G-Baureihe. Es gibt z.B. auch späte G-2 mit Beulen oder den "glatten" späten Felgen. Ja es gab sogar G-6 mit den Speichenfelgen.

Seite 84
Ich bin kein Erla-Experte (und auch die späten G liegen mir gar nicht so), aber ich habe mich oft @Rasmussen (war hier mal im Forum und wurde Opfer der Admins) unterhalten. Er ist DER Experte zu Erla. Die Nummern auf den Rümpfen bei Erla sind keine richtigen Bf 109 Werknummern, sondern Erla-Interne Nummern, die erst am Ende der Fertigung über einen Schlüssel in die Messerschmitt Werknummern gewandelt wurden. Man wird also diese Nummern auf den Rümpfen in keiner Verlustliste finden und es gibt da auch keine Bf 109 Werknummernblöcke zu. In den Bildunterschriften wird man als Leser leider auf eine falsche Fährte geschickt.

Foto Seite 158
Diese Maschine wurde (mit Hilfe meiner freundlichen internationalen Helfer) als die "gelbe 5" von Kassel identifiziert:
Siehe: Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 730

Foto Seite 235
Die Maschine auf dem bekannten Foto ist die "weisse 5", geflogen von Uffz. Stefan "Steff" Litjens von der 4. Staffel (Gruppenbalken der II./JG 53), siehe:
Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 1561

Fotos Seite 266 beide unten und Seite 269
Die Maschine ist die "weisse 5". Weil Karl Elsner in der 4. Staffel war = weisse Kennungen. Beachte auch den farblichen Unterschied
der weissen Kennung zum gelben Oktandreieck, welcher das unterstreicht.

---

Das war es vorerst nach einer ersten oberflächlichen Durchsicht. Wenn ich noch was finde, ergänze ich es hier, falls gewünscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.312
Zustimmungen
14.389
Ort
BY
Achja, vom Andreas (@Flying_Wings) sind auch Fotos drin. ;-) Und auch schon auf dem Titelbild, die G-10 mit dem hässlichen aktuellen Anstrich. Man, da hättest Du ruhig mal eins im "schwarze 2"-Kleid spendieren können.
Danke, stimmt :-)
Ich habe mehrere Bilder zur Auswahl spendiert, die Endauswahl war nicht meine Entscheidung. Da rede ich dem Autoren und Verlag nicht rein.
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.454
Zustimmungen
73.104
Ort
Bavariae capitis
Ich hatte am Wochenende Gelegenheit, das Buch auf der Münchner Bücherschau genauer in Augenschein zu nehmen. Und das, was ich da in den Händen hatte, fand ich schon recht ansprechend.
Man sollte sich von dem Titel aber nicht in die Irre leiten lassen. Der Einsatz wird eher kurz behandelt. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Produktion. Die wird aber recht ausführlich beschrieben, unterstützt von einer Menge Bilder, und einigen Geschichten (und Anekdoten) zu Problemen bei der Produktion.
Fazit: Da meine Verwandtschaft eh nie weiß, was sie mir schenken sollen, habe ich damit einen heißen Tipp für sie.:smile1:
 
Zuletzt bearbeitet:
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.225
Zustimmungen
2.448
Laut Einführungstext gab es Produktion der 109 bei MTT, Erla und WNF.
Sind da tatsächlich nur die drei erwähnt?

S.8- Entwurf und Konstruktion Bf 109 von W.M.?
Waren das nicht Robert Lusser und Richard Bauer....
 
Zuletzt bearbeitet:
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.538
Zustimmungen
2.793
Ort
Bamberg
In den Tabellen der Produktionszahlen der einzelnen Versionen werden auch die "kleineren" Lizenzhersteller genannt.

Zu den anderen Mitarbeitern bei MTT, da verliert sich Peter Schmoll nicht in Details. Cheffe hat alles gebaut. Fertig. ;-)
 
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.734
Zustimmungen
2.981
Ort
NRW
freue mich schon auf mein Exemplar
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.225
Zustimmungen
2.448
Zu den anderen Mitarbeitern bei MTT, da verliert sich Peter Schmoll nicht in Details. Cheffe hat alles gebaut.
Ach was, da gab's echt noch andere Mitarbeiter?
Also ehrlich, wenn ich mich mit Entwicklung und Produktion beschäftige, ist doch der geistige Vater und Konstrukteur kein unwesentliches Detail!

El "Cheffe" hat nach meinem Kenntnisstand gar keine der "Me"'s entworfen und konstruiert, sondern lediglich bei Details in der Konstruktion (Leichtbau) mitberaten.

Hat er überhaupt einen eigenverantwortlichen Entwurf und/oder Konstruktion abgeliefert?
Selbst die BFW M 23, 27, 29...wurden und werden zwar W.M. zugeschrieben, sind doch aber tatsächlich "Kinder" vom Paul John Hall.

Aber bestellt habe ich das Buch. Als Industrie"freak" für mich auch ein Must Have....freue mich (trotz der W.M.- Hudelei) darauf!
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.431
Zustimmungen
2.615
Ort
Bleitsch
Mein Exemplar ist angekommen, das Buch ist ein Meisterwerk! Ich hätte aber nicht den Autorennamen auf den Titel geschrieben. Die einzelnen Texte sind einfach aus zu vielen verschiedenen Quellen zitiert, stammen aber eben auch von unterschiedlichen Autoren. Insgesamt gibt es Sprünge zwischen zeitgenössischen Texten, Beiträgen von Zeitzeugen und anderen Autoren sowie vom Autor selbst. Bei den Zitaten hätte ich eine klare Trennung gewünscht.
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.225
Zustimmungen
2.448
So, gestern bis in die späte Nacht einmal zur Einstimmung diagonal gelesen- und als Pflichtlekture eingestuft.

Schmolls Buch zur Bf 109 ist tatsächlich die erwartete Ergänzung zu Peter Rodeikes Fw 190 "Bibel".

Es ist ähnlich aufgebaut, aber durch die Ergänzungen zu den Produktionsbedingungen für "Industrieinteressierte" ein Leckerchen.
Im ersten Kapitel führt Schmoll den Leiter der Konstruktion namentlich an: Da steht Bauer. Eventuell ist ja die Messerschmitt-Hudelei in der Einleitung dem mainstream geopfert worden. Bin nun zufrieden, der Text bügelt es aus.

Die einzelnen Baureihen werden aufgeführt, und sicher, hier und da gibt es kleine Fehler, aber irrelevant für das Gesamtbild und hier hat sich lutz_manne ja schon bereit erklärt, einige Punkte zu korrigieren. Also alles gut. Die von eggersdorf angesprochene Kritik hinsichtlich der Zitate muss ich bestätigen- eine Frage des Layouts. Schmoll führt im Anhang auch leider nur Archive auf, aus denen die verwendeten Archivalien stammen. Fußnoten und Quellenverweise fehlen. Das wird aber Otto-Normal nicht stören.

Layout und Papier gefallen mir persönlich nicht. Das ist aber subjektiv.
Jedoch die grafische Gestaltung des Einbandes ist m.M. richtig schlecht, die kommt qualitativ in keiner Weise an den Inhalt heran.
Aber um den geht es letztlich.

FAZIT: ich kann nur dazu raten, neben dem "Rodeike" zur Fw 190 jetzt Schmolls "Me 109" im Bücherregal zu bunkern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Charly

Charly

Testpilot
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
847
Zustimmungen
2.541
Ort
Lkr. PAF
Danke für die Infos zum Buch. Steht bei mir jetzt doch auf der Wunschliste für Weihnachten, nachdem mich im ersten Eindruck die
Einbandgestaltung doch etwas abgeschreckt hatte (..JG 5 Maschinen über (ich glaube) Regensburg).

Gruß
KH
 
Thema:

ME 109 - Produktion und Einsatz

ME 109 - Produktion und Einsatz - Ähnliche Themen

  • Bf 109 G-6 - W.Nr. 441 666

    Bf 109 G-6 - W.Nr. 441 666: Da die Recherche zu Lt. Haase's Bf 109 wahrscheinlich keine taktische Nummer ergeben wird, wende ich mich parallel einer weiteren abgestürzten...
  • Welche Farben? Bf-109 F-4 Gelbe 4, 9/JG3, Eberhard v. Boremski??

    Welche Farben? Bf-109 F-4 Gelbe 4, 9/JG3, Eberhard v. Boremski??: Moin Männers, da sich im Netzt doch verschiedenen Farbangaben zu diesem schönen Flieger tummeln, hätte ich gerne mal Eure Meinung gewusst...
  • NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion

    NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion: Hallo Luftfahrt Freunde! Meine Jet & Prop 4/2018 ist heute angekommen. Ein neues Buch wurde vom VDM Verlag angekündigt worauf ich mich sehr...
  • 1/48 Messerschmitt Bf 109G-6 / erste Produktionslose – Eduard

    1/48 Messerschmitt Bf 109G-6 / erste Produktionslose – Eduard: Ja, ich weiß, die 10.000ste Bf 109, ...:FFTeufel: Trotzdem aber empfehlenswert, neu und garantiert der Renner für Freunde deutscher...
  • Messerschmit Bf 109 G-10 Erla Produktion

    Messerschmit Bf 109 G-10 Erla Produktion: Schon wieder eine Bf 109. Ja und Nein. Es handelt sich um eine Bf 109 G-10 aus Erla Produktion. Diese Maschinen hatten u.a. auf der rechten Seite...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    aktuell bf 109 g4

    ,

    bf109 produktion ort

    ,

    me 109 produktion und einsatz

    ,
    Bf 109 Produktion und einsatz
    , me 109 produktion und Einsatz review, robert lusser konstrukeur kinder, leipzig erla fw 190, Me109 verluste
    Oben