MiG15/17/19

Diskutiere MiG15/17/19 im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, das sich von den "Gatowern" keiner hier im Forum rumtreibt glaube ich bald nicht! Vielleicht oder sicher melden die sich nicht! Schade...
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.806
Ort
Leipzig
Hallo, das sich von den "Gatowern" keiner hier im Forum rumtreibt glaube ich bald nicht! Vielleicht oder sicher melden die sich nicht! Schade...
MfG JAN Nachbrenner
 
#
Schau mal hier: MiG15/17/19. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
Gatower

//gemeinsames Absingen von:
"Urlaubszeit, schönste Zeit..."

Der eine, den ich hier kenne, hat am 15-07-2001 zum letzten Mal gepostet. Geben wir ihm 3 Wochen ... ;)
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
... für die, die ihren Taschenrechner nicht greifbar haben :p das wäre rund :D der 05.08.2001.
 

Guest

Guest
Mig 19 ex 872 od. 848

Für einen Modellbau der Mig19 (1:48) suche ich dringend Fotos der ehem.NVA -Flugschau Mig 19 .Meines Wissens gibt es nur zwei Seitenansichts -Fotos (872).Vielleicht kann mir jemand helfen ?
 

Guest

Guest
Auf dem Foto Dürfte keine Mig 19 S sein,denn die hatte keine "Radar -Nase",Ich suche aber Fotos von der Kunstflug-Bemalung ,Blau-Rot-Gelb.In der Fliegerrevue ist eine schöne Seitenansicht zu sehen.
 

Guest

Guest
Du hast recht mit der 844.In der Sqadron Ausgabe Mig -19 ist sie noch in "Alu" zu sehen.
Dein Mig 19 Foto ist das eine von zwei bekannten Fotos,auf dem anderen ist sie schräg von vorn zu sehen
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
"... sollten im gleichen Jahr zwei MiG-19 an einem Schaufliegen zur Eröffnung der 5. Weltmeisterschaften im Motorkunstflug in Magdeburg teilnehmen. Aus diesem Anlaß versah man zwei 19S, die ‘844’ und die ‘872’, mit einer Sonderbemalung." FR
 

Guest

Guest
...haste die Erlaubnis der FR das Zeug zu posten? Die ist manchmal ziemlich dahinter...kann da Lied von singen
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
haste die Erlaubnis ...
natürlich nicht, aber mit sauberer Quellenangabe ... bessere Werbung (hier: kostenlos) können die doch gar nicht bekommen.

Bis vor 2 Jahren, wußte ich gar nicht, das es sie noch gibt. Neee, ich glaube nicht, daß es so Ärger gibt. Wenn doch, gibts Werbung für die Flug Revue ;)
- und wie gesagt, es gibt das "Zitierprivileg"
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.342
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Hi Jungs,
kurzer Erlebnisbericht:
Die gelb/blauen Teile einer der MiG-19S mit der Sonderbemalung lag im Winterhalbjahr 1971/72 auf einen Schrottplatz am Flugplatz Kamenz! Es ist aber unklar um welche der beide es sich hier handelte. Dieses Gebiet nannte sich "Radioaktive Zone", wurde ständig bewacht und war ein Mekka für Flugzeugfans. Nur damals hat man sich nicht solche Gedanken über den Schrott gemacht. Heute könnte man sich in den Ar...... beißen, dass man da nicht ein paar Souviniers mitgenommen hat. Auf diesen Schrottplatz lag einfach alles was man sich denken kann. Von AN-2, Aero 45, Jak-11, Jak-18, MiG-15/17/19/F-13. Einige MiG-17 ind 21 waren noch sehr komplett. An diesen Flugzeugen wurde geringe Mengen radioaktives Material platziert und Chemische Trupps machten da ihre Ausbildung daran. Wie lange dieser Flugzeugschrott dann noch dort lag, ist mir nicht bekannt, ich bin dann im Frühjahr 1972 ins JG-1 nach Cottbus versetzt worden.
MFG
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
-> müßte sich um die 872 gehandelt haben.

Bei mir heißt es dazu:
Am 17. August 1968 Verlust der 872, ebenfalls eine MiG-19S. Absturz nach Überführung in Stendal aufgrund o.g. Flugschau nach Ausfall der Hydraulik. Die Maschine macht eine schwere Bruchlandung, der Pilot Hauptmann Heinz Stammberger bleibt unverletzt. Die Trümmer wurden nach Kamenz gebracht und dort gelagert. "
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.342
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Na das ist ja wunderbar! Das interessante an der Sache, als U-Schüler musste ich ein-zwei mal da Wache schieben, und was macht man wenn man lange Weile hat, man untersucht den ganzen Krempel. Dabei ist mir aufgefallen, das die Triebwerke der MiG-19, bzw. die Verdichterräder sich noch drehen liesen. Da haben die Trieblinge schon 3 Jahre dort gelegen!
MFG
 
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.806
Ort
Leipzig
Hallo Veith, wegen dem Bild kein Kopp machen! Das hat ich eher wie es in der FR erschien. War mal in einer alten Armeerundschau drinne!
MfG JAN Nachbrenner
 

Guest

Guest
Ne, ich mein ja nur mal so generell....
um genau zu sein, hat bei mir damals nicht die FR gemeckert sondern der Autor des Artikels in der FR...und dabei hatte ich das Photo von einer Modellbauversand-Homepage :D und nicht mal aus der Zeitschrift :D


---> zeigt nur mal wieder auf, wie manche Leute an Bilder kommen, und da wollt ihr ernsthaft sowas auch noch hier aufmachen?
 

Guest

Guest
Bei Squadron steht der 18.August als Crashtag der 872,aber zum selben Zeitpunkt soll über Magdeburg die 844 abgestürzt sein ,dabei kam Hauptmann Siegfried Wodzich ums Leben.Zwei Abstürze an einem Tag ??? N`bischen viel,oder ? Weiss jemand mehr ? Vielleicht liegen in irgendwelchen Privatarchiven noch ein paar Fotos herum.
Ich melde mich nach dem Urlaub wieder.
MfG
Andreas
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
neee, am 18. August fand die Flugshow statt.

Verluste

* Am 09. August 1968
die 844, eine MiG-19S Absturz während eines Trainigsflugs in Preschen. Die Maschine berührte bei einer Rolle in Bodennähe über der Start- und Landebahn nach einem Steuerungsfehler den Boden. Das Flugzeug war bunt bemalt für eine Flugschau anläßlich der V. Weltmeisterschaft im Motorkunstflug in Magdeburg am 18. August 1968. Der Pilot, der Kommandeur der 1. Staffel des JG-3, Hauptmann Siegfried Wodzich verstirbt in den Trümmern seiner Maschine.

* Am 17. August 1968
die 872, ....

Was ist "Squadron"?
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Ort
D-NDS
Von "Squadron" gibt / gab es Deteilhefte über fast alle MiG/ Su / Mi Varianten, so auch MiG 19. Erschien irgendwas Ende 80-iger Anfang 90-iger.
Viele Photos, Zeichnungen, Risszeichnungen, Text Englisch, müssten auch Zeichnungen und Photos der beschriebenen MiG 19 drin sein.

Sehr empfehlenswert, aber fast nicht mehr zu bekommen!
 
Thema:

MiG15/17/19

MiG15/17/19 - Ähnliche Themen

  • 1/72 MiG15 – Tally Ho Decals

    1/72 MiG15 – Tally Ho Decals: Hallo, hier möchte ich Euch den neuen Decalbogen von Tally Ho für die MiG15s im Dienste der CSSR Luftstreitkräfte von 1951-1983 vorstellen.
  • MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“

    MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“: MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“ Die MiG15 in den Tschechoslowakischen Luftstreitkräften 1951- 1983 Hätte mir jemand gesagt das die...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 MiG15 – Tally Ho Decals

      1/72 MiG15 – Tally Ho Decals: Hallo, hier möchte ich Euch den neuen Decalbogen von Tally Ho für die MiG15s im Dienste der CSSR Luftstreitkräfte von 1951-1983 vorstellen.
    • MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“

      MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“: MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“ Die MiG15 in den Tschechoslowakischen Luftstreitkräften 1951- 1983 Hätte mir jemand gesagt das die...

    Sucheingaben

    mig-15

    ,

    mig-19 s nva 872

    ,

    mig-15 nva

    ,
    mik 15 denkmal merseburg
    , mig 15 auf betonsockel
    Oben