Nakajima Ki-43-II "Hayabusa" Hasegawa 1/72

Diskutiere Nakajima Ki-43-II "Hayabusa" Hasegawa 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Rollout von ganz hinten aus der Vitrine. Das Modell ist von 1992...

Moderatoren: AE
  1. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Rollout von ganz hinten aus der Vitrine. Das Modell ist von 1992...
     

    Anhänge:

    • osc1.JPG
      Dateigröße:
      82,1 KB
      Aufrufe:
      141
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Damals standen mir zum ersten Mal reichhaltige Unterlagen zur Verfügung- Maru-Mechanic.
     

    Anhänge:

    • osc11.JPG
      Dateigröße:
      82,7 KB
      Aufrufe:
      141
  4. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Außerdem war ich noch recht jung und die Lektüre von Bohdan Arct's "Kamikaze" lag noch nicht weit zurück. Der 17jährige Taroo-San und seine "Hayabusa" im Kampf mit "Hellcats"...
     

    Anhänge:

    • osc14.JPG
      Dateigröße:
      112,6 KB
      Aufrufe:
      137
  5. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die Maschine soll die Hayabusa des Unteroffiziers Anabuki der 50.Sentai sein. Burma 1942.
     

    Anhänge:

    • osc13.JPG
      Dateigröße:
      63,3 KB
      Aufrufe:
      147
  6. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Der Hasegawa-Bausatz ist eine gute Grundlage. Es wurde alles graviert. Ein richtiger Fehler ist die Form der Höhenruder. Das wurde bei Hasegawa vereinfacht dargestellt. Dann die Vertiefungen im Rumpf, um die Spritzgußkanzel aufzunehmen. Diesen Berich habe ich weggeschnitten und mit gezogenem Plastikmaterial ersetzt. Die Kanzel selbst hatte auch eine falsche Form und wurde durch eine selbstgezogene Kanzel ersetzt.
     

    Anhänge:

    • osc12.JPG
      Dateigröße:
      102,3 KB
      Aufrufe:
      134
  7. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Eine Besonderheit der Hayabusa waren die Fowler-"Schmetterlings"-Klappen, die dem Leichtgewicht "Hayabusa" eine extreme Wendigkeit beim Kurvenkampf im unteren Geschwindigkeitsbereich verliehen. Die wollte ich wegen der Besonderheit ausfahren.
     

    Anhänge:

    • osc3.jpg
      Dateigröße:
      95,5 KB
      Aufrufe:
      134
  8. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Damals steckte die Verwendung von Fotoätzteilen noch in den Kinderschuhen. Da wurde viel mühselig aus Zelluloid und Alu-Wegwerfaschenbechern "geschnitzt".
     

    Anhänge:

    • osc4.jpg
      Dateigröße:
      116,1 KB
      Aufrufe:
      143
  9. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Ein Kläppchen am Rumpf wurde geöffnet. Ich hatte sogar die Steuerkabel und die Innenstruktur in diesem Bereich eingebaut, was natürlich Quatsch war. Das sieht man nur, wenn man mit Taschenlampe reinleuchtet.:rolleyes: Heutzutage würde ich sowas nicht mehr machen. Das ist nicht entscheidend für ein schönes Modell und der Aufwand ist einfach kaum gerechtfertigt.
    Viel wichtiger war da schon ein neuer Spinner, den ich aus Holz gedrechselt habe. Der Bausatzspinner hatte eine völlig falsche Form.
     

    Anhänge:

    • osc2.JPG
      Dateigröße:
      68,2 KB
      Aufrufe:
      133
  10. #9 thud68, 15.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2008
    thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die Kühlklappen wurden auch aus Alublech hergestellt. Die Auswurföffnungen für die MG-Hülsen und die Kühlschlitze wurden von Innen mit einem Stechbeitel ausgeschabt.
     

    Anhänge:

    • osc5.JPG
      Dateigröße:
      63,3 KB
      Aufrufe:
      131
  11. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Fahrwerksklappen ebenfalls aus Alu-Aschenbecher. Die habe ich immer in der Uni-Cafeteria geklaut.:rolleyes: Ist verjährt.:p ;)
     

    Anhänge:

    • osc6.jpg
      Dateigröße:
      115,8 KB
      Aufrufe:
      140
  12. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    So, noch mal ein Bild der Gammelkiste von unten. Die Gammelei wurde nach Vorbildfotos mit Kerzenruß und Tuschkasten erstellt.
    Das war's erstmal.
     

    Anhänge:

    • osc7.JPG
      Dateigröße:
      90,9 KB
      Aufrufe:
      72
  13. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.572
    Zustimmungen:
    2.093
    Solche Verbrechen verjähren nie!
    Klasse Modellvorstellung und der Beweis, es geht ohne Ätzteilset und Co.:TOP:
     
  14. #13 Friedarrr, 15.08.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.556
    Zustimmungen:
    1.646
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Auch der "Dreckspatz" ist wieder ein Modell, das man nicht an jeder Ecke sieht, toll.
    Noch besser finde ich das du uns mal wieder ein fertiges Modell von dir zeigst! :FFTeufel:
     
  15. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Sehr schöner Wanderfalke, Bewertung steht. :TOP:

    Und 16 Jahre (nachweislich) hochwertiger Modellbau, wenn Du jetzt noch mit einem vorwendigen Modell auf dem Niveau kommst, mache ich 'nen virtuellen Kniefall!:TD:
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Silverneck 48, 15.08.2008
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.663
    Zustimmungen:
    8.964
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Ki-43-II

    Hallo thud68,

    überzeugende Arbeit von Dir, vor allem wegen der Kreativität, welche sich in zahlreichen Einzelheiten manifestiert.

    Gruß Silverneck
     
  18. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Der bleibt dir erspart!:TD: Aber im Ernst, es gibt nur ganz wenige Menschen, bei denen die Motorik und Optik vor dem 20sten Lebensjahr voll ausgeprägt ist (wenn sie überhaupt trainiert wird). Ich gehörte auch nicht dazu. Aber ich habe mit Hilfe meines älteren Bruders mit 7 Jahren angefangen und sehr viele Modelle, besonders aus Holz gebaut. Mein erster Bausatz war damals die MiG-21 von Plasticart in 1/100 und der Bausatz liegt auch schon bereit für einen zweiten Versuch.;)
     
Moderatoren: AE
Thema: Nakajima Ki-43-II "Hayabusa" Hasegawa 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Hasegawa Ki-43

Die Seite wird geladen...

Nakajima Ki-43-II "Hayabusa" Hasegawa 1/72 - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Nakajima Ki-43-IIIa – FineMolds

    1/48 Nakajima Ki-43-IIIa – FineMolds: Wenn der Postmann wieder zweimal klingelt ... Vor einiger Zeit habe ich verzeifelt nach einem Bausatz von Finemolds gesucht und nichts gefunden....
  2. 1/48 Nakajima Ki-43-III 1:48 – Hasegawa

    1/48 Nakajima Ki-43-III 1:48 – Hasegawa: Wenn der Postmann zweimal klingelt ... Vor einiger Zeit habe ich verzeifelt nach einem Bausatz von Finemolds gesucht und nichts an kaufbaren...
  3. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau): Es ist geschafft, mein Modell ist tatsächlich fertig geworden. Der Untergrund muss zwas noch weitergemacht werden, aber mein Ziel habe ich...
  4. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau): Es wird wieder einmal spannend. Obwohl meine letzten Projekte Ki-84 und Jak-3 nur wenige steps vorangekommen sind, habe ich bereits das nächste in...
  5. Arii Nakajima Ki-43 Hayabusa "Oscar"

    Arii Nakajima Ki-43 Hayabusa "Oscar": Die Nakajima Ki-43 Hayabusa war als Nachfolger gedacht für die Nakajima Ki-27 Setsu, den Standardjäger der Japanischen Heeresluftwaffe. Das...