Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe

Diskutiere Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Ich denke, wenn die Offerte darüber liegt, dann werden weniger Flugzeuge gekauft. Es darf nicht mehr als 6 Mia. CHF kosten. Der Bundesrat...
Ernst Dietikon

Ernst Dietikon

Testpilot
Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
573
Zustimmungen
212
Ort
CH Dietikon
Ich denke, wenn die Offerte darüber liegt, dann werden weniger Flugzeuge gekauft. Es darf nicht mehr als 6 Mia. CHF kosten. Der Bundesrat entscheidet über Typ und Anzahl. So steht es in der Abstimmungsweisung.

Gruss
Ernst
 

paganethos

Sportflieger
Dabei seit
04.11.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
ich
Ich denke, das die GSOA mit ihrem angedrohten Referendum an der Urne durchkommen wird. Und womit? MIT RECHT!

Uns wurden die neuen Flieger als nötig für die Luftpolizei verkauft und jetzt will man offensichtlich eine Angriffsfähigkeit aufbauen. Zur Sicherung des Luftraums und der Neutralität braucht es definitiv keine Laser- / GPS gelenkten Bomben und erst recht nicht 40 Flugzeuge! Die Sicherung des Luftraums sollte es also auch mit Hochleistungskampfets deutlich günstiger geben. Das gesparte Geld investiert man dann viel lieber in die Drohnenabwehr. Von Syrien bis zur Ukraine wird und wurde sehr deutlich die Gefahr demonstriert und dagegen kommt man wiederum mit Kampfjets nicht an.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.760
Zustimmungen
2.394
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Wow - seit 15 Jahren im FF und Dein erster Beitrag dann in diesem Thema! Bist Du Schweizer? Jetzt kommt erstmal der Typentscheid, dann der Parlamentsentscheid. Und ob dann das Referendum ergriffen wird und wogegen - das Armeebudget als Ganzes? - werden wir dann sehen.
 
Ernst Dietikon

Ernst Dietikon

Testpilot
Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
573
Zustimmungen
212
Ort
CH Dietikon
Wow - seit 15 Jahren im FF und Dein erster Beitrag dann in diesem Thema! Bist Du Schweizer? Jetzt kommt erstmal der Typentscheid, dann der Parlamentsentscheid. Und ob dann das Referendum ergriffen wird und wogegen - das Armeebudget als Ganzes? - werden wir dann sehen.
Nein, es wäre kein Referendum sondern eine Initiative. So wie bei der FA-18 Abstimmung. Das heisst, dass in die Bundesverfassung eine Bestimmung für ein Kampfjetmoratorium aufgenommen würde. Damals, im Jahr 1992, lautete der Text wie folgt:
"1Der Bund beschafft bis zum Jahre 2000 keine neuen Kampfflugzeuge.
2Als neu gelten Kampfflugzeuge, deren Beschaffung die Bundesversammlung zwischen dem 1. Juni 1992 und dem 31. Dezember 1999 beschliesst."

Ob eine solche Initiative lanciert wird ist völlig offen. Ich denke in erster Linie wenn man sich für einen USA Typ entscheiden würde.

Gruss
Ernst
 

paganethos

Sportflieger
Dabei seit
04.11.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
ich
Wow - seit 15 Jahren im FF und Dein erster Beitrag dann in diesem Thema! Bist Du Schweizer? Jetzt kommt erstmal der Typentscheid, dann der Parlamentsentscheid. Und ob dann das Referendum ergriffen wird und wogegen - das Armeebudget als Ganzes? - werden wir dann sehen.
Sehr einfach zu durchschauen deine Ablenkung.

Wie ist deine Meinung zum Verschweigen des eigentlichen Zwecks der Jets? Es geht offensichtlich darum, wieder Bomber zu haben. Im Abstimmungskampf gabs darüber kein einziges Wort. Aber es ist natürlich viel wesentlicher, wann der Account angemeldet wurde, schon klar.
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.121
Zustimmungen
1.829
Ort
Freistaat Bayern
Ich schaue da ja nur "von außen" zu, aber die Rede war bei dem Entscheid doch immer von Kampfflugzeugen, nicht von Jagdflugzeugen, oder irre ich mich ?
 

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.017
Zustimmungen
599
Ort
Buxheim
Ich schaue da ja nur "von außen" zu, aber die Rede war bei dem Entscheid doch immer von Kampfflugzeugen, nicht von Jagdflugzeugen, oder irre ich mich ?
Das ist ja jetzt "Korinthenkackerei", oder ?
Österreich hat mit den EF's auch Kampfflugzeuge, halt nur mit Luft-Luft Bewaffnung. Gibt es überhaupt ein modernes Kampfflugzeug, das nur für Jagdaufgaben ausgelegt ist ? Die schweizer Hornets sind dann reine Jagdflugzeuge, weil keine Luft-Boden Bewaffnung angeschafft wurde. Werden ein paar Bömbchen gekauft wären es dann nach deiner Theorie übernacht Kampfflugzeuge, Luft-Luft Lenkwaffen wegschmeissen, dann sind es nur noch Jagdbomber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RPB
seahawk

seahawk

Space Cadet
Dabei seit
11.05.2003
Beiträge
1.018
Zustimmungen
794
Ort
Essen
Ich denke, das die GSOA mit ihrem angedrohten Referendum an der Urne durchkommen wird. Und womit? MIT RECHT!

Uns wurden die neuen Flieger als nötig für die Luftpolizei verkauft und jetzt will man offensichtlich eine Angriffsfähigkeit aufbauen. Zur Sicherung des Luftraums und der Neutralität braucht es definitiv keine Laser- / GPS gelenkten Bomben und erst recht nicht 40 Flugzeuge! Die Sicherung des Luftraums sollte es also auch mit Hochleistungskampfets deutlich günstiger geben. Das gesparte Geld investiert man dann viel lieber in die Drohnenabwehr. Von Syrien bis zur Ukraine wird und wurde sehr deutlich die Gefahr demonstriert und dagegen kommt man wiederum mit Kampfjets nicht an.
Absolut richtig. Das jetzige Ergebnis ist schon keine Legitmation für die Beschaffung, die Lügen bei dem Zweck der Anschaffung kommen da hinzu. Für die luftpolizeliche Aufgabe, reichen 12-16 T-50 / T-7A mit einfachem Radar und AIM-9, denn entführte Passagiermaschinen oder Cessnas führen keinen Luftkampf.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.064
Zustimmungen
1.238
Ort
Hannover
Hallo,

der Nickname „Pagan Ethos“ ist ja wohl Programm.
Hieraus soll wohl ein politischer Thread daraus gemacht werden und Ernst Dietikon ist voll dabei. :wink2:

Für die luftpolizeliche Aufgabe, reichen 12-16 T-50 / T-7A mit einfachem Radar und AIM-9, denn entführte Passagiermaschinen oder Cessnas führen keinen Luftkampf.
Es reicht von der Leistung eben nicht um hochfliegenden Passagierjets „abzufangen“ oder z.B. NATO Jets wegen ungewollten Überfliegen abzuweisen.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.760
Zustimmungen
2.394
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Nein, es wäre kein Referendum sondern eine Initiative. So wie bei der FA-18 Abstimmung.(...)
Danke für die Richtigstellung und Erklärung :). Da habe ich zu schnell getippt...
Wie ist deine Meinung zum Verschweigen des eigentlichen Zwecks der Jets? Es geht offensichtlich darum, wieder Bomber zu haben.(...)
Das ist Deine Meinung. Abgestimmt wurde über den Ersatz von F/A-18 und F-5 mit dem klaren Fokus auf der Luftverteidigung. Das die heute am Markt verfügbaren Muster alle auch sehr gut Bomben werfen können, macht daraus noch keine Priorität für die Beschaffung. Wenn Du Dich durch den Ablauf des Referendums hintergangen fühlst, solltest Du das in einem Politforum thematisieren.
Absolut richtig. Das jetzige Ergebnis ist schon keine Legitmation für die Beschaffung, die Lügen bei dem Zweck der Anschaffung kommen da hinzu. Für die luftpolizeliche Aufgabe, reichen 12-16 T-50 / T-7A mit einfachem Radar und AIM-9, denn entführte Passagiermaschinen oder Cessnas führen keinen Luftkampf.
Diie Bedrohungslage definieren die Schweizer schon ein wenig anders, als entführte Passagiermaschinen oder Cessnas. Kann man übrigens im Internet nachlesen, wenn man sich ernsthaft dafür interessiert: Air2030 – Schutz des Luftraumes
 
Zuletzt bearbeitet:
rene76

rene76

Fluglehrer
Dabei seit
12.10.2012
Beiträge
112
Zustimmungen
927
Ort
CH
Oh, da sind wieder mal echte Profis am schreiben.

Die bestehenden F/A-18 können bereits jetzt Ziele am Boden bekämpfen. Dazu haben sie die Bordkanone. Jedes Jahr wird auf der Axalp gezeigt wie das geht. Zudem braucht es nicht viel, und die F/A-18 können mit Bomben bestückt werden. Ob das gewollt ist oder nicht, ist eine andere Frage. Die Armee wollte die Fähigkeit wieder erlangen, jedoch sagte die Politik damals nein. Das A bei F/A-18 steht übrigens für "Attak" (Aufspüren und Angreifen feindlicher Boden- und Seeziele). Das F für Fighter (Abfangen und Zerstören gegnerischer Luftfahrzeuge oder Raketen). Mit der F/A-18 hat man also schon einen Bomber in der Schweiz.

In der Botschaft zu einem Planungsbeschluss über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge vom 26. Juni 2019 steht folgendes: "In bewaffneten Konflikten werden Kampfflugzeuge benötigt, um den Luftraum zu verteidigen und damit die Bevölkerung, kritische Infrastrukturen, Truppen und militärische Objekte in der Schweiz zu schützen, Aufklärungsflüge durchzuführen sowie Bodenziele des Gegners zu bekämpfen." Weiter: "Die Luftwaffe unterstützt die Bodentruppen auch mit Aufklärung aus der Luft und mit Einsätzen gegen Bodenziele." Und noch mehr: "Die Luftwaffe benötigt Kampfflugzeuge, ... und um im Fall eines bewaffneten Konflikts Bodenziele des Gegners (zum Beispiel Artillerie, Lenkwaffenstellungen, am Boden abgestellte Kampfhelikopter) zu bekämpfen und damit die eigenen Bodentruppen zu unterstützen."

Somit sind die Bomben überhaupt keine Überraschung. Wenn man sich die Anzahl der Bomben vom US-Beschluss anschaut stellt man schnell fest, dass diese für einen Konflikt überhaupt nicht ausreichen. Es geht wohl eher darum, dass man sich die Fähigkeit Bodenziele mit Bomben zu bekämpfen wieder aneignen will. So wie im Planungsbeschluss beschrieben. Es geht dabei um die Verteidigung und nicht um einen Angriff.
 

paganethos

Sportflieger
Dabei seit
04.11.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
ich
Ein Satz auf seit 234 des Abstimmungsbüchleins ist keine Transparenz, wenn man das monatelang in allen möglichen Kanälen nicht kommuniziert.

Fakt ist, hätte man das getan, wäre die Vorlage an der Urne versenkt worden. Das Volk will keine Bomber, da bin ich mir zu 100% sicher. Ja, sie haben nicht gelogen und sie haben es ins Abstimmungsbüchlein geschrieben. In dem Wissen, das viele das nicht so genau durchlesen. Vor allem, wenn man monatelang für das richtige Framing gesorgt hat. Die Armee hat halt schon wieder an Glaubwürdigkeit verloren..

Die GSOA wird das richten, es darf sich einfach hinterher niemand beschweren.
 

paganethos

Sportflieger
Dabei seit
04.11.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
ich
Eine winzige Mehrheit, denen wichtige Details monatelang vorenthalten wurde.

Wenn man schon nur 50.1% für die Luftpolizei begeistern konnte, wie viele kann man dann wohl für eine Bomberflotte begeistern? Ich denke, du kennst die Antwort.
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.469
Zustimmungen
20.564
Ort
Österreich
Speedy#32

Speedy#32

Flieger-Ass
Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
402
Zustimmungen
1.116
Ort
Worms
Ich versteh das Problem nicht...
1. Das offizielle Wahlergebnis ist 50%+ und damit gültig für eine Beschaffung. Mehrheit ist nunmal Mehrheit.
2. Die Fähigkeit zur Bekämpfung von Bodenzielen wurde kommuniziert. Wenn die Schweizer schon über alles abstimmen wollen, dann muss man sich auch mal schlau machen. Problem ist leider, dass nicht alles auf Twitter-Format zurechtgestutzt werden kann. Wählen bedeutet auch Verantwortung und damit einhergehend muss ich auch mal etwas lesen und nicht nur die Talkshows anschauen. Genau deshalb bin ich froh, dass in D oder USA nicht über alles abgestimmt wird.

Akzeptiert doch das Ergebnis und seit beim nächsten Mal etwas aktiver...und zwar im Vorfeld und nicht danach...und dann auch nicht in einem Forum, in dem es um andere Dinge gegen sollte.

Zum Thema Luftpolizeit...
Würden ein paar Trainer reichen, würden auch andere Länder diese Variante nutzen und nicht das teurer Gerät damit abnutzen.
Ihr könnt es aber auch mit einer PC24 versuchen. Dann habt ihr die Wertschöpfung im Land und könnt keinen Bomben abwerfen, weil auch ein Trainer dafür vorgesehen werden könnte.
Ich tippe aber auch auf die Rafale.
 
seahawk

seahawk

Space Cadet
Dabei seit
11.05.2003
Beiträge
1.018
Zustimmungen
794
Ort
Essen
Du schreibst jetzt schon zum zweiten Mal, dass das Ergebnis keine Legitimation für die Beschaffung ist! Ab welchem Ergebnis wäre dann, deiner Meinung nach, die Legitimation für die Beschaffung erteilt worden?
Für diese Art Beschaffung, 2/3 Mehrheit.
 
Thema:

Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe

Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe - Ähnliche Themen

  • neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

    neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger: soll von Airbus und Dassault entwickelt werden, meldet soeben die Tagesschau Airbus und Dassault einig über deutsch-französischen Kampfjet ebenso...
  • Qaher-313-oder-Irans neuestes Kampfflugzeug / Mock-Up - Teil 2

    Qaher-313-oder-Irans neuestes Kampfflugzeug / Mock-Up - Teil 2: Irans neuestes Kampfflugzeug Qaher-313 bei Rolltests. Mal sehen, ob es wirklich flugtauglich ist. :wink2: Alte geschlossenes Thema/Topic: Qaher...
  • Neues Kampfflugzeug für die Schweizer Luftwaffe 1/48

    Neues Kampfflugzeug für die Schweizer Luftwaffe 1/48: Aus Anlass der Evaluation eines neuen Kampfflugzeuges (NKF) für den Tiger Teilersatz (TTE) der Schweizer Luftwaffe führt der Modellbauladen...
  • Neues russisches Mehrzweckkampfflugzeug ???

    Neues russisches Mehrzweckkampfflugzeug ???: Habe gerade das hier im ACIG-Forum gefunden :FFEEK: ... hab ich was verpasst, oder hatte hier jemand nur 'ne interessante Idee ? Leider...
  • Neues Kampfflugzeug

    Neues Kampfflugzeug: Hat irgend jemand erste Informationen über die Beschaffung von 30-40 neuen Kampflugzeugen als Ersatz für die 85 Tiger und 16 Mirage IIIRS? Start...
  • Ähnliche Themen

    • neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

      neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger: soll von Airbus und Dassault entwickelt werden, meldet soeben die Tagesschau Airbus und Dassault einig über deutsch-französischen Kampfjet ebenso...
    • Qaher-313-oder-Irans neuestes Kampfflugzeug / Mock-Up - Teil 2

      Qaher-313-oder-Irans neuestes Kampfflugzeug / Mock-Up - Teil 2: Irans neuestes Kampfflugzeug Qaher-313 bei Rolltests. Mal sehen, ob es wirklich flugtauglich ist. :wink2: Alte geschlossenes Thema/Topic: Qaher...
    • Neues Kampfflugzeug für die Schweizer Luftwaffe 1/48

      Neues Kampfflugzeug für die Schweizer Luftwaffe 1/48: Aus Anlass der Evaluation eines neuen Kampfflugzeuges (NKF) für den Tiger Teilersatz (TTE) der Schweizer Luftwaffe führt der Modellbauladen...
    • Neues russisches Mehrzweckkampfflugzeug ???

      Neues russisches Mehrzweckkampfflugzeug ???: Habe gerade das hier im ACIG-Forum gefunden :FFEEK: ... hab ich was verpasst, oder hatte hier jemand nur 'ne interessante Idee ? Leider...
    • Neues Kampfflugzeug

      Neues Kampfflugzeug: Hat irgend jemand erste Informationen über die Beschaffung von 30-40 neuen Kampflugzeugen als Ersatz für die 85 Tiger und 16 Mirage IIIRS? Start...
    Oben