Oktoberfest, 3NM Flugverbotszone.

Diskutiere Oktoberfest, 3NM Flugverbotszone. im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Da sind wir uns zu 100 % einig. Leider halten die diversen Drohnen-APPs nicht das, was sie versprechen. Ich habe u.a. die DFS-APP installiert, die...

Moderatoren: Learjet
  1. banji

    banji Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    588
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Krefeld
    Aufgabe ist der bequeme Weg ;-). Ich denke das ganze Thema wird aber auch vor allem durch uns heißer gekocht als es gegessen wird. Die strafrechtliche Verfolgung in den hier diskutierten Fällen dürfte ein theotetisches Planspiel bleiben. Und selbst wenn irgend ein verbitterter Korinthenkacker es tatsächlich fertig bringt so etwas anzuzeigen weil er sich selbst über allem anderen sieht, dann wird das im Sande verlaufen und ein entsprechendes Verfahren vor Anklage eingestellt werden.
    Anders sieht es aus wenn was passiert, zum Beispiel auf dem Fest jemandem eine Drohne auf den Kopf fällt. Dann liegt neben der Körperverletzung eben auch der Schwere Eingriff vor. Und das finde ich an sich auch gut so.
     
  2. Anzeige

  3. banji

    banji Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    588
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Krefeld
    Zurück zum Thema.

    Was mir noch aufgefallen ist ist die Art der Strafbewährung. Ich - und viele andere sind bisher immer von einer Bestrafung nach §315 StGB ausgegangen - so wie es auch bei zum Beipiel Laserpointerattacken gehandhabt wird. Die
    NfL
    sieht jedoch eine Bestrafung nach §62 LuftVG vor. Das ist interessant weil damit auch der Drohnenpilot von nebenan wie ein Luftfahrer bestraft werden kann. Interessant ist das, weil das Strafmaß nach dieser Bemessung niedriger anzusetzen ist und in Absatz zwei eine Fahrlässigkeit definiert ist. Die unterschiede sind eklatant. Fahrlässig geht bis 6 Monate, Vorsatz bis zwei Jahre - Der schwere Eingriff geht von 6 Monate bis 10 Jahre, mit Vorsatz, Unglücksfall usw nicht unter einem Jahr.

    Es wäre interessant (aber natürlich nicht wünschenswert) zu erfahren wie sowas in der Praxis aussieht. Bei der "auf den Kopf fallenden Drohne" ist meine Einschätzung eine Anklage nach §315 StGB in Tateinheit mit §62 LuftVG. Da geht es dann bei StGB um minimum ein Jahr und folglich wohl im LuftVG um Absatz 1. Da kann man sich mit so einer Nummer schon mal gut die Zukunft verbauen.
     
  4. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    2.599
    Mal so nebenbei. So ein Streit ist eventuell für Unbeteiligte nett zu lesen, aber schadet dem FF. Ihr steckt viel Mühe in eure Beiträge und ich mach mir die Arbeit und entferne diese. Der zuständige Mod darf entscheiden ob jemand etwas Zeit zum nachdenken braucht :).
    Übrigens: ein Vergehen ist eine rechtswidrige Tat aber kein Verbrechen und ein Verbrechen ist rechtswidrige Tat aber kein Vergehen. Hab ich aus erster Quelle ziemlich ungehalten zugerufen bekommen :)
    Sie murmelte noch was von § 12 StGB , was immer das heißen mag.
     
    Rolf Laube gefällt das.
  5. #44 klaus06, 29.08.2017
    klaus06

    klaus06 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    535

    Ich habe mich heute mit dem Luftamt Südbayern unterhalten.
    Frisbee und Bumerang sind Sportgeräte. Die Helium-Luftballone sind Spielzeug.

    Was Luftfahrzeuge sind, ist in § 1 LuftVG abschließend geregelt. Ein Flugmodell ist ein Objekt, dass einem großen Luftfahrzeug ähnelt. Spielzeuge sind z.Zt bei uns noch nicht definiert. In den EU-Richtlinie wird es oder gibt es Bestimmungen dazu. Auch kleine Flugmodelle, die z.B. durch die Fernsteuerung nur einen sehr eingeschränkten Aktionsradios haben, sind dem Spielzeug zuzurechnen.
    Das ist eine sehr verkürzte Wiedergabe des Gesprächs. Ich glaube aber, dass die Tendenz erkennbar ist.
     
    Rolf Laube und Augsburg Eagle gefällt das.
  6. #45 Kenneth, 29.08.2017
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    233
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Nein :)

    Ein Ultraleichtflugzeug ist kein "Luftfahrzeug" im rechtlichen Sinne, sondern ein "Luftsportgerät". Also sind sie jetzt doch nicht betroffen...??? :))
     
  7. n/a

    n/a Guest

    Oh je...:crying:
    Modellflug-im-DAeC - Recht
    Auszug aus ... Rechtsgrundlagen der Modellfliegerei
    Eine Definition des Begriffs „Flugmodell“ ergibt sich aus § 1 Abs. 1 Nr. 8 LuftVZO.

    § 1 LuftVZO - Einzelnorm
    Der § 1 befasst sich zwar mit der Zulassungspflicht, es lässt sich aber entnehmen was als "Luftfahrtgeräte" eingestuft wird.

    Es gibt dort auch den Begriff "Luftsportgeräte", naja, jedenfalls lässt sich dort nachlesen wie Flugmodelle definiert sind, welche bei > 25 kg nicht zulassungspflichtig sind.

    unter §1 LuftVZO Nr. 8 steht folgendes:
    Flugmodelle mit einer höchstzulässigen Startmasse über 25 Kilogramm (unbemannte Luftfahrzeuge, die in Sichtweite des Steuerers ausschließlich zum Zweck des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden),

    Es lässt sich ja auch der Begriff "Luftfahrzeug" finden, aber im LuftVG §1 ...:hello:
    siehe --> 2) Luftfahrzeuge sind:
    unter Nr.10 findet man dann die Luftsportgeräte wieder... :biggrin:
    unter Nr. 9 findet man die Flugmodelle

    Interessant ist vielleicht noch folgendes aus dem Gesetzestext: .. es gibt auch Luftfahrtsysteme...
    >Ebenfalls als Luftfahrzeuge gelten unbemannte Fluggeräte einschließlich ihrer Kontrollstation, die nicht zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden (unbemannte Luftfahrtsysteme).<

    Mit den Systemen sind dann wohl gewerblich betriebene Luftfahrzeuge gemeint.
    § 1 LuftVG - Einzelnorm

    Gruß Rolf

    PS. Das mit dem §1 LuftVZO Nr.8 hatten wir hier schon... siehe # 28, # 33
     
  8. #47 klaus06, 14.09.2017
    klaus06

    klaus06 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    535
  9. #48 innwolf, 14.09.2017
    innwolf

    innwolf Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    160
    Hallo,
    egal wie locker das gehandhabt wird, eine luftfahrtrechtliche Flugbeschränkung die im Beispiel München formal und mit polizieilichem Verfolgungszwang, die auch im Ostpark Kinder spielend mit dem "kleinen Uhu" zu Straftätern macht ist schlicht falsch und nicht sachgerecht. Passt nicht in eine Demokratie. Und welche Gefahr von einem 100g-parkflyer ausgehen soll erschließt mir sich auch nicht. ( man muß ja nicht auf dem Oktoberfest damit spielen ). Es passt nicht zu einem Rechtssaat "es ist zwar verboten, wir verfolgen das aber nicht". Damit ist jeder Willkür Tür und Tor geöffnet. Und der Staat macht sich auch lächerlich, was denkt ein 12-jähriges Münchner Kind das derzeit Geburstag hat und vom Onkel eine Spielzeugdrohne bekommt wenn man dem sagt, das darfst du erstmals in 2 Wochen fliegen lassen?
     
    Rolf Laube gefällt das.
  10. #49 Augsburg Eagle, 14.09.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    17.562
    Zustimmungen:
    51.539
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Und laut dem Artikel dauert es sogar 10 Tage länger als das Oktoberfest :TD:
    Hübscher Druckfehler :biggrin:
     
  11. #50 Spartacus, 15.09.2017
    Spartacus

    Spartacus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    321
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Braunschweig
    Was denn nun? Wenn von dem 100g-Köpterchen keine Gefahr ausgeht, dann sollte man doch auf dem Oktoberfest auch damit spielen dürfen (unter Inkaufnahme des Verlust-/Beschädigungsrisikos).
    Und wenn man nicht auf dem Oktoberfest damit spielen sollte, dann geht ja anscheinend doch irgendeine Gefahr davon aus, oder? Welche?

    Aber ganz ehrlich: Ich persönlich möchte selbst von einem 50g-Multicopter mit 3 oder 4 kleinen scharfen Hartplastikpropellern nicht im Gesicht getroffen werden. Auch nicht von einem Papierflieger mit verstärkter weil mehrfach gefalteter Spitze, der aber eine wesentlich begrenztere Reichweite hat.

    Deine übrigen Argumente gegen die Art und Weise der Verbotszonen-Gestaltung und -Durchsetzung teile ich aber. Man sollte das, was man verbietet, auch verfolgen und ahnden können und dies dann auch tun.

    Spartacus
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #51 Augsburg Eagle, 19.09.2018
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    17.562
    Zustimmungen:
    51.539
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    The same procedure as every year.
    Natürlich auch heuer wieder: 5,5 km Flugbeschränkungszone rund um den Sendlinger Tor Platz
    Oktoberfest: Flugverbot in München - DMFV
     
  14. #52 klaus06, 03.10.2018
    klaus06

    klaus06 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    535
    Leider habe ich bei den Drohnen-Apps wieder keinen Hinweis gefunden. Beim Suchen nach NOTAM -Infos habe ich habe eine Seite gefunden, in der NOTAMS in eine Karte eingetragen sind. Man muss sich dazu auch nicht anmelden. Die Seite Flight Planning Map - Germany | NOTAM Info . Sieht im ersten Moment recht unübersichtlich aus, aber man kann zoomen und dann wird es besser. Vermutlich kennt aber jeder die Seite, nur ich nicht.
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
Moderatoren: Learjet
Thema: Oktoberfest, 3NM Flugverbotszone.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baseops fursty

Die Seite wird geladen...

Oktoberfest, 3NM Flugverbotszone. - Ähnliche Themen

  1. Oktoberfest Flugplatz Genderkingen 2010

    Oktoberfest Flugplatz Genderkingen 2010: Heute fand in Donauwörth das jährliche Oktoberfest stand. Der Fantrainer beim Start
  2. Oktoberfest Flugplatz Genderkingen

    Oktoberfest Flugplatz Genderkingen: Hallo, auch dieses Jahr findet wieder das Oktoberfest am Flugplatz in Genderkingen statt. Wer z.B. mal "oben ohne" mitfliegen will, kann das...
  3. Oktoberfest Donauwörth-Genderkingen 2008

    Oktoberfest Donauwörth-Genderkingen 2008: Am Sonntag, den 28.09.2008, ist es wieder mal soweit: Oktoberfest auf dem Flugplatz Donauwörth-Genderkingen. Wie auch schon 2007 ist Hannes...
  4. Oktoberfest Motorsportfluggruppe Donauwörth-Genderkingen 2007

    Oktoberfest Motorsportfluggruppe Donauwörth-Genderkingen 2007: Wie auch schon 2006 waren wir wieder beim Oktoberfest der Motorsportfluggruppe Donauwörth-Genderkingen (MDG) in am Flugplatz Genderkingen...
  5. Oktoberfest Lechfeld '07

    Oktoberfest Lechfeld '07: Hab irgendwo gelesen dass in Lechfeld ein Okotoberfest stattfinden wird. Hat jemand nähere Infos dazu? Kennt jemand das genaue Datum? Wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden