Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

Diskutiere Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk im Navigation, Flugfunk u. Verfahren Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Als Piloten ist es für uns von Interesse am Flugfunk passiv teilnehmen zu können. Das heißt, es ist uns wichtig als Lehrmittel und für unsere...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Flashbird, 25.03.2014
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.987
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    http://www.change.org/de/Petitionen...on_created&utm_medium=email&utm_source=guides
     
    mig-jet, sixmilesout und WaS gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rhönlerche, 25.03.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Deutschland
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Das geht doch für Piloten sowieso?
     
    Sjöflygplan gefällt das.
  4. #3 Sjöflygplan, 25.03.2014
    Sjöflygplan

    Sjöflygplan Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    294
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Mal ganz davon abgesehen, dass das unberechtigte Abhören von Flugfunk in Deutschland nicht wirklich verfolgt wird.
     
  5. #4 Rhönlerche, 25.03.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Deutschland
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Seit Flightradar 24 und Scramble ist die hiesige Gesetzeslage allerdings wirklich nicht mehr zeitgemäß. Da sind immerhin viele Straftatbestände (Offizialdelikte) bei. Sowas ist kein Scherz mehr, dafür kriegt man eine Vorstrafe: Unter Umständen ist dann ein Studium unmöglich, nur weil man mal mit einem blöden Scanner aus dem Baumarkt und dem falschen Programm am Ohr erwischt wurde.
     
  6. #5 sixmilesout, 25.03.2014
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.824
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    LOL Der war gut! Ich kenne zig Fälle, bei der seeeehr wohl verfolgt wurde. Teils saftige Geldstrafen und beschlagnahme der Geräte.

    Einige von diesen Leuten, lesen hier mit. Denen kannst du ja mal ins Gesicht sagen, das das abhören nicht wirklich verfolgt wird. :FFTeufel:
     
  7. #6 Sjöflygplan, 25.03.2014
    Sjöflygplan

    Sjöflygplan Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    294
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Sagt aber jetzt auch nichts über das Verhältnis zwischen Verfolgung und Nichtverfolgung aus. Und wenn ich alleine im Flugzeugforum lese, wie oft Infos gepostet werden, die derjenige nur aus dem Funk haben kann, dann scheint es genügend Fälle/Landkreise/wasweißich zu geben, in denen es keinen juckt.
     
  8. WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    In dem Fall wäre es erst recht an der Zeit, das wirklichkeitsferne Gesetz zu ändern.
     
  9. #8 Sjöflygplan, 25.03.2014
    Sjöflygplan

    Sjöflygplan Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    294
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Mit der gleichen Begründung müsste man dann auch Drogen legalisieren. Da verurteilt ja auch jedes Bundesland mit einem anderen Strafmaß…
     
  10. #9 sixmilesout, 25.03.2014
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.824
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk


    In Sachen Hanf ist das bereits in Planung. ;)
     
  11. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Im Gegensatz zum "Genuss" von Drogen, oder besser einem Teil von Drogen, ist der genuss des Flugfunks aber nicht gesundheitschädigend...

    Jedoch sind Alkohol und Nikotin auch legal und schädigend... vielleicht geht Flugfunk ja aufs Gehör...
     
    sixmilesout, Schramm und mig-jet gefällt das.
  12. #11 _Michael, 27.03.2014
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Ingenieur
    AW: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk

    Es gibt keinen einzigen sachlichen Grund, warum es verboten sein sollte, den Flugfunk abzuhören. Habe mich schon immer über dieses Gesetz gewundert. Zumal man es auch gar nicht kontrollieren kann und höchstens mal zufällig jemand erwischt, aber ganz sicher nicht diejenigen Leute, die tatsächlich Böses im Schilde führen.
     
  13. #12 Stolberg, 08.10.2015
    Stolberg

    Stolberg Sportflieger

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Warum sollte es denn bitte erlaubt sein Flugfunk abzuhören?!

    Fändet ihr es denn wünschenswert wenn einer euch bei der Arbeit beim Telefonieren zuhören würde?!
    Gibt es ein allgemeines öffentliches Interesse so etwas mithören zu können?!

    Diese Forderung ist völlig absurd!
     
  14. WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    Der Flugfunk regelt den Flugverkehr. Was daran soll schutzbedürftig sein? Verkehrsampeln darf ja auch jeder ankucken ohne gerade selbst am Straßenverkehr teilzunehmen.
     
    sixmilesout und mig-jet gefällt das.
  15. #14 mig-jet, 09.10.2015
    mig-jet

    mig-jet Testpilot

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.256
    Ort:
    Luxembourg
    Beim Flugfunk werden weder Witze erzählt, noch persönliche Gespräche geführt. Der Sprachverkehr ist kurz und genau definiert. Man kann das nicht mit dem Telefonieren am Arbeitsplatz vergleichen. Kein Pilot fragt über den Flugfunk seine Oma ob sie einen Kuchen gebacken hat.:wink:
     
  16. nerbe

    nerbe Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Dipl.Ing. Feinwerktechnik
    Ort:
    München
    Der Flugfunk dient einem sehr klar umrissenen Zweck, nämlich dem sicheren Ablauf des Luftverkehrs. Neben den üblichen Phrasen gibt es natürlich auch sensible Informationen. Die können sicher einerseits auf fliegerische Prozeduren bzw. Flugzustände und technische Abweichungen hinsichtlich der Hardware betreffen. Nebenbei gibt es auch Informationen, die den geschäftlichen Teil des Luftverkehrs betreffen, als auch persönliche Informationen über den Zustand von Besatzung und Paxen.

    Nichts, aber auch gar nicht davon dient der Unterhaltung und Bespaßung von Luftfahrtenthusiasten. Es geht, mal ein Beispiel genannt, niemanden etwas an, ob ein Pax gerade über mein Armaturenbrett gekotzt hat und ich deshalb nun irgendwo herunter muss, oder weil die Fruchtblase einer Passagierin nicht bis zur geplanten Landung durchgehalten hat.

    Ein Beispiel aus dem technischen Bereich: Ein Triebwerk zeigt Unregelmäßigkeiten, Piloten besprechen sich kurz mit der Airline wie das Problem behandelt und wo am besten das Flugzeug landet und es auch schnell gewartet werden kann. Das sollte dann tatsächlich völlig offen kommuniziert werden und auch noch legal unterm Volk verteilt werden können?

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Funkspruch eine Nachricht zwischen zwei bestimmten Kommunikationsstellen ist. Zuweilen kann sie zwar für Dritte wichtig sein, aber immer nur im Zusammenhang mit der Fliegerei an sich (z.B. Standortmeldungen, Intentionen usw.) Nicht direkt oder indirekt am Flugbetrieb Beteiligte geht das nichts an.

    Anders herum betrachtet: Wo genau liegt der Nutzen für die Allgemeinheit, den Flugfunkt in all seiner Breite in der Öffentlichkeit zu verbreiten. Gibt es da tatsächlich einen Nutzen für die breite Bevölkerung, welcher die Aufweichung des Fernmeldegeheimnisses rechtfertigt?

    Gruß
    Capo
     
    Schramm und sw19 gefällt das.
  17. #16 Stolberg, 09.10.2015
    Stolberg

    Stolberg Sportflieger

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Nee... da scheint der Spaß einfach alles zu rechtfertigen.

    Ratio ist anders.
     
  18. #17 Spartacus, 09.10.2015
    Spartacus

    Spartacus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Braunschweig
    Aus meiner Sicht sind diejenigen, die unbeteiligt den Flug- (wahlweise auch Behörden-, Militär-, ...)Funk abhören wollen, entweder
    - Spotter auf der Suche nach geeignetem Ort und Zeitpunkt für ein gutes Foto. Die wollen nur einfach nicht zu lange oder gar vergebens im Regen warten müssen. Dank FlightRadar24 haben die Kollegen heute aber auch andere Möglichkeiten, an diese Infos zu kommen
    - Reporter, Quellen von Reportern oder sonstige "Dampfplauderer" auf der Jagd nach der nächsten heißen News. Die wollen einfach nur als erste etwas der Welt kund tun. Unnötig.
    - Menschen, die einen gefährlichen Eingriff in den Betrieb planen. Idioten halt.

    Und Du hast Recht: Außer den direkt Beteiligten geht der aktuelle Flugfunk niemand anderen etwas an und liefert aus meiner Sicht keinen wirklichen Nutzen.

    Und: "Piloten" von Flugmodellen (Multicopter, ...) sind bei ihren Flügen auch direkt Beteiligte. Die sollten aber dann auch besser ein Funksprechzeugnis machen, um überhaupt verstehen zu können, was da so gesprochen wird. Sonst hilft das auch nix, wenn sie hören "Delta Mike Oscar, Echo 1, 1500 Fuß"

    Ich habe selbst eine Pilotenlizenz, das AZF-Funksprechzeugnis und einen Funkscanner. Aber den schalte ich nur im direkten Umfeld eines anstehenden Fluges ein. Dann kann ich mir schon mal ein Bild von der Lage machen.
    Der Rest, der auf Bremen Information, Bremen Radar oder sonstwo gesprochen wird, geht auch mich nix an.

    Spartacus
     
  19. #18 Flashbird, 09.10.2015
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.987
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Link im Eingangspost gelesen? Dort hat der Petent seine Gründe aufgeführt. Die Petition ist übrigens schon zwei Jahre alt und schon längst geschlossen.

    Eine etwas begrenzte Weltsicht.
    In den Niederlanden oder Großbritannien z.B. ist das Hobby des Funkempfangs weit verbreitet. Einfach aus Interesse an der Luftfahrt, an der benötigten Empfangstechnik oder einfach aus Spass an der Sache. Es ist glaube ich kein Fall bekannt, dass diese Länder dadurch irgendwelchen Schaden nahmen. :wink:
     
    Intrepid gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Stolberg, 09.10.2015
    Stolberg

    Stolberg Sportflieger

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Was ist denn das für ein Argument?!

    Hätten diese Länder Schaden genommen wenn keiner den Funk abgehört hätte, sicher auch nicht...

    Der Schaden entsteht der Luftfahrt wenn jeder Laie denkt er wüßte was Sache ist.
    Das ist der Schaden im Kopf der Gesellschaft eines Landes.
     
  22. #20 Spartacus, 09.10.2015
    Spartacus

    Spartacus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Braunschweig
    1. Ja, klar, gelesen. Ist aber eher nach dem Motto "Die anderen dürfen, dann will ich auch". Würdest Du das Argument auch für andere Dinge gelten lassen, die in anderen Ländern erlaubt sind? Wie gesagt: Als Pilot hätte ich durchaus das Recht, in den Flugfunk reinzuhören (NICHT zu senden!), wenn ich z.B. anderen das BZF oder AZF beibringe, oder mir am Platz kurz vor oder nach meinem eigenen Flug noch eine Übersicht verschaffen will. Und Scanner gibt's überall. Und die kann meines Wissens (da sie nicht senden) auch nicht anpeilen. Reicht.

    2. Ich kann mich nicht in die Leute hineinversetzen, die an "Delta Yankee Alpha, drehe in den Queranflug 26" Spaß haben. Aber vielleicht gibt es auch Leute, die an dem Geplauder zweier Bänker über Derivate Spaß haben. In beiden Fällen gilt aber, dass man das nicht sammeln kann wie Briefmarken oder Bierdeckel, man kann mit dem Wissen auch selbst nichts anfangen, drüber Reden darf man auch nicht (und was würde es dem auch bringen, dem man es erzählt? "Du, gestern ist um kurz nach drei die Delta Yankee Alpha in den Quearnflug 26 gedreht, stell Dir das mal vor"). Ich versteh's nicht. Aus meiner Sicht besser: Selbst ins Cockpit steigen, oder einfach mal den Tower des nächsten Flughafens besuchen. Da gibt's nämlich durchaus Möglichkeiten.

    Spartacus
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugfunk mithören deutschland

    ,
  2. flugfunk abhören strafe

Die Seite wird geladen...

Petition: Änderung Telekommunikationsgesetz bezüglich Flugfunk - Ähnliche Themen

  1. Bundestags-Petition für die Abschaffung der Luftverkehrssteuer

    Bundestags-Petition für die Abschaffung der Luftverkehrssteuer: Hallo zusammen, die Gewerkschaften der Luftfahrt haben vor ca. zwei Wochen bei bundestag.de eine Petition eröffnet welche die Abschaffung der...
  2. Petition von Bw Piloten an den Bundestag eingereicht

    Petition von Bw Piloten an den Bundestag eingereicht: Wenn ich mich richtig entsinne, was das Thema Bezahlung schon mal im FF, ich finde es aber momentan nicht. Wenn angemessen, kann das Thema ja gern...
  3. "Swiss Air Force Competition" frühestens im Jahr 2011 wieder

    "Swiss Air Force Competition" frühestens im Jahr 2011 wieder: Aufgrund von Rahmenbedingungen des Dienstleistungsplanes 2009 (DLP 09) und nach Fürsprache der Luftwaffe hat der AVIA-Zentralvorstand...
  4. C-27J Spartan Wins JCA Competition

    C-27J Spartan Wins JCA Competition: DefenseNews: C-27J Tapped for U.S. Joint Cargo Aircraft The Pentagon gave the go-ahead late June 13 for the U.S. Army and Air Force to award...
  5. Petition zur Rettung der WTC F-15A!

    Petition zur Rettung der WTC F-15A!: Auf der hier verklinkten Seite kann man eine Petition unterstützen, die eine F-15A vor dem "Boneyard" retten will. Es handelt sich dabei um die...