Präzisionsmunition der NVA

Diskutiere Präzisionsmunition der NVA im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Die Herren, kann mir jemand sagen, welche Präzisionsmunition von den LSK der DDR genutzt wurde. Soweit mir bekannt u.a. Ch29 oder? Was ist aus...

Spike3835

Fluglehrer
Dabei seit
17.09.2002
Beiträge
214
Zustimmungen
24
Ort
Southern USA
Die Herren,

kann mir jemand sagen, welche Präzisionsmunition von den LSK der DDR genutzt wurde. Soweit mir bekannt u.a. Ch29 oder? Was ist aus diesen Waffen geworden? Es gab ja vor einigen Jahren die Anstrengungen der BW Präzisionswaffen zu beschaffen (GBU-??). Warum sind nicht die ehemaligen NVA Waffen in die Bestände übernommen worden anstatt für teuer Geld ganz neues zu kaufen. Politische Hintergründe??

Danke für eure Hilfe.
 
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.231
Zustimmungen
396
Ort
Dessau
Für die MiG-23BN stand die Cha-23 (Präzisionswaffe? Naja ...) zur Verfügung.

Für die Su-22 gab es dann mehr: Cha-25 (ich glaube, es waren damals 3 Versionen, auf jeden Fall die ML - laser-gelenkt; die MR - radar-gelenkt und - wenn ich mich recht erinnere - die MP). Von der Cha-29 gab es bei der NVA mindestens 2 Versionen (die L - laser-gelenkt und die T - TV-gelenkt).

Diese Teile habe ich selbst in Vorbereitung des Honecker-Besuchs im Oktober 1985 im JG-1 aus orginalverblombten Kisten (!) ausgepackt. War beeindruckend - bis dahin nur an R-3S und RS-2US rumgeschraubt und dann diese Klopper.

Zumindest ein Teil dieser Waffen dürfte in Manching von der BW getestet worden sein. Ich habe mal ein Foto einer Su-22 (98+14, ex. 629) gesehen, da hing unten eine Cha-25ML drunter. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die USA die eine oder andere Rakete für "Studienzwecke" erhalten hat.

Warum die Raketchen nicht in die Bewaffnung übernommen wurde?
Tja, da hätte man wahrscheinlich auch die Su-22 übernehmen müssen. :FFTeufel:
Ich kann leider auch nicht sagen, ob zur Wendezeit schon Raketen in genügend großer Stückzahl vorhanden waren. Wie gesagt, 1985 haben wir die Dinger aus originalverblombten Kisten ausgepackt - möglicherweise gerade geliefert - und die waren bestimmt nicht billg. Der NVA ging es damals wie jetzt der BW: Spare mit jedem Pfennig - koste es was es wolle.

Gruß
Uwe
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.638
Zustimmungen
2.842
Ort
nördlich des Küstenkanals
Ch-29

und die waren bestimmt nicht billg.
Stimmt. Eine Ch-29 kostete ca. 155 000 TransferRubel (TR). Für einen TR musste man 4,67 (DDR) Mark blechen! Bei mehr als 720 000 M pro Stück waren die Dinger wahrlich keine "Schnäppchen"!

HR
 

n/a

Guest
Was ist das eigentlich genau für ein Baby, dass die Su auf diesem Bild (c bei mir, falls es jemand wissen will) trägt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.231
Zustimmungen
396
Ort
Dessau
Cha-29T

Gruß
Uwe
 
madelt.p

madelt.p

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2004
Beiträge
18
Zustimmungen
1
Ort
Berlin
lenkwaffen

hallo,

gab es da nicht sogar auch Seezielflugkörper?
Evtl. Cha-58 - vorgesehener Einsatz durch MFG?

:?!
 
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.110
Zustimmungen
2.056
Ort
Thüringen
Ch-58 war und ist kein ausgewiesener Seezielflugkörper, vielmehr eine HARM. Der Einsatz war in der NVA nur mit Su-22 M4 möglich. Das Einsatzprofil kommt dem klassischen "Wild Weasel" gleich. Scharf geschossen wurde in der NVA damit nicht, auch sind keine Flüge mit dieser Waffe zu NVA-Zeiten belegt. Von der WTD wurden alle diese Waffensystem nach 1990 ausgiebig getestet, auch im Flug. Mit welchen dieser Systeme auch scharf geschossen wurde, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.266
Zustimmungen
2.320
Ort
Meerbusch/Potsdam
Für die Su-22 des MFG-28 gab es keine speziellen Seeziel-Flugkörper. Die lasergesteuerten Raketen Cha-25ML und Cha-29L schieden über Wasser, wegen der Refektion des Lasers vom Flugzeug (und Rakete) weg, aus. Geübt wurde mit Cha-25MR (funkkommandogesteuert) mit "DELTA-NGÄ", mit Cha-25MP (antifunkmeß) mit BA-58 ("Wjuga") und als beste (und teuerste) Lösung für den Ernstfall mit der Cha-29T, da diese wohl gegen Überwasserziele am effektivsten war. Dazu hatten die meisten der MFG-Kampfmaschinen rechts vom Visier einen monochromen Monitor montiert.
Die B-1-Maschinen hatten meist Kombinationen von ungelenkten Raketen (meist B-8M1 bzw. S-25OF/FM) und fallgebremsten Bomben (meist OFAB-250SchaN, seltener FAB-500-Typen).

Grüße

Tester U3L
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AE
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.266
Zustimmungen
2.320
Ort
Meerbusch/Potsdam
Hier eine B1-Maschine mit ungelenkten Raketen S-25 OF/FM an den Stationen 3 und 4, fallgebremsten 250kg-Bomben OFAB-250SchaN an 5 und 6 und 800l-ZB an 1s und 2s.
 
Anhang anzeigen
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.266
Zustimmungen
2.320
Ort
Meerbusch/Potsdam
oben, rechts neben dem Visier, ist der Monitor für die fernsehgelenkte Cha-29T zu erkennen (die Streifen darauf gehören zum Testbild).
 
Anhang anzeigen
Thema:

Präzisionsmunition der NVA

Präzisionsmunition der NVA - Ähnliche Themen

  • Flugbetrieb in Finkenwerder (XFW / EDHI) - 2021

    Flugbetrieb in Finkenwerder (XFW / EDHI) - 2021: Moin zusammen, hier sind die ersten Bilder vom Airbus-Gelände Finkenwerder. Wünsche noch allen nachträglich ein gutes neues Jahr. Bleibt gesund...
  • Mittwoch 20.01.2021: UH-60 der Nationalgarde abgestürzt

    Mittwoch 20.01.2021: UH-60 der Nationalgarde abgestürzt: Drei Soldaten sind bei dem Absturz eines Rettungshubschraubers vom Typ UH-60 der Nationalgarde von New York getötet worden. Der Unfall ereignete...
  • Grand Models PZL M 18 B Dromader in 1/72

    Grand Models PZL M 18 B Dromader in 1/72: Im letzten Magazin der IPMS UK war ein sehr kurzer Baubericht zu diesem kleinen Racker, der seinen Sprit als Agrarflieger und Löschflugzeug...
  • Landgestützte Raketensysteme der NVA / Band 2

    Landgestützte Raketensysteme der NVA / Band 2: Ab sofort ist der zweite Teil dieser Publikationsreihe (auch bei uns) erhältlich. In Band 2 werden die operativ-taktischen (R-11, R-17, ELBRUS...
  • Flugbetrieb Niederstetten (ETHN) 2021

    Flugbetrieb Niederstetten (ETHN) 2021: Dieses Jahr ist es leider wirklich soweit, ab Juni wird es in Niederstetten auf jeden Fall keine Hueys mehr geben... :-( Aber alles hat eben seine...
  • Ähnliche Themen

    • Flugbetrieb in Finkenwerder (XFW / EDHI) - 2021

      Flugbetrieb in Finkenwerder (XFW / EDHI) - 2021: Moin zusammen, hier sind die ersten Bilder vom Airbus-Gelände Finkenwerder. Wünsche noch allen nachträglich ein gutes neues Jahr. Bleibt gesund...
    • Mittwoch 20.01.2021: UH-60 der Nationalgarde abgestürzt

      Mittwoch 20.01.2021: UH-60 der Nationalgarde abgestürzt: Drei Soldaten sind bei dem Absturz eines Rettungshubschraubers vom Typ UH-60 der Nationalgarde von New York getötet worden. Der Unfall ereignete...
    • Grand Models PZL M 18 B Dromader in 1/72

      Grand Models PZL M 18 B Dromader in 1/72: Im letzten Magazin der IPMS UK war ein sehr kurzer Baubericht zu diesem kleinen Racker, der seinen Sprit als Agrarflieger und Löschflugzeug...
    • Landgestützte Raketensysteme der NVA / Band 2

      Landgestützte Raketensysteme der NVA / Band 2: Ab sofort ist der zweite Teil dieser Publikationsreihe (auch bei uns) erhältlich. In Band 2 werden die operativ-taktischen (R-11, R-17, ELBRUS...
    • Flugbetrieb Niederstetten (ETHN) 2021

      Flugbetrieb Niederstetten (ETHN) 2021: Dieses Jahr ist es leider wirklich soweit, ab Juni wird es in Niederstetten auf jeden Fall keine Hueys mehr geben... :-( Aber alles hat eben seine...

    Sucheingaben

    rs-2us lsk nva

    Oben