Schwerer Triebwerksschaden an A380 der AF

Diskutiere Schwerer Triebwerksschaden an A380 der AF im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Offensichtlich hat sich der Fan komplett zerlegt. So etwas möchte ich nicht als Pax sehen... Oh nein , nicht schon wieder ... Grüße Frank Quelle...

Unwissend

Testpilot
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
881
Zustimmungen
402
Offensichtlich hat sich der Fan komplett zerlegt.
So etwas möchte ich nicht als Pax sehen... Oh nein , nicht schon wieder ...
Grüße Frank
Quelle Aviation Harold



 
Zuletzt bearbeitet:

wilco

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
414
Zustimmungen
369
Ort
Region Hannover
A 388 AF66 nach "serious damage" an Triebwerk Nr. 4 in Goose Bay gelandet.

Da fehlen nicht nur Fan und das bißchen Verkleidung. Der komplette Niederdruck-Kompressor, bestehend aus 4 [berichtigt: 5] Dics, ist absent! Das gesamte vordere Drittel des Triebwerks (GP 7200) muß sich im Stück verabschiedet haben; andernfalls hätte es wieder böse Einschläge gegeben.

Das bedeutet: Hohlwelle zum LPC gebrochen, Zentralwelle zum Fan gebrochen, Gehäuse gebrochen, alles...
 
Zuletzt bearbeitet:

Unwissend

Testpilot
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
881
Zustimmungen
402
Habe gerade erst die Bilder gesehen, da fiel mir fast das Essen aus dem Gesicht. Bild eingepflegt ....
Grüße Frank
 
AIRBUG

AIRBUG

Flieger-Ass
Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
430
Zustimmungen
1.927
Es fehlt der Fan und die restlichen 5 Stufen des LPC.
 

DAS/ADLERAUGE

Berufspilot
Dabei seit
11.06.2017
Beiträge
51
Zustimmungen
131
Ich will mir gar nicht vorstellen, wenn sowas über bewohnten Gebiet passiert.

A 388 AF66 nach "serious damage" an Triebwerk Nr. 4 in Goose Bay gelandet.

Da fehlen nicht nur Fan und das bißchen Verkleidung. Der komplette Niederdruck-Kompressor, bestehend aus 4 Dics, ist absent! Das gesamte vordere Drittel des Triebwerks (GP 7200) muß sich im Stück verabschiedet haben; andernfalls hätte es wieder böse Einschläge gegeben.

Das bedeutet: Hohlwelle zum LPC gebrochen, Zentralwelle zum Fan gebrochen, Gehäuse gebrochen, alles...
Ich schließe mich der Beschreibung an. Ich meine, dass alles vor den Statoren abgerissen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.193
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Wie groß muss eigentlich die Kraft sein, bis eine Triebwerksgondel abbricht? Da gab es doch - zumindest früher - Sollbruchstellen. So ein massiver Triebwerksschaden scheint dafür ja nicht auszureichen, wie man ja auch bei Quantas gesehen hat.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.108
Zustimmungen
3.683
Ort
Bamberg
Na zum Glück hat sich das TW schnell zerlegt und ist in eine günstige Richtung abgeflogen. Nach innen Richtung Rumpf (Druckkabine) oder Richtung Tragflächen mit den Tanks... oje.
Wenn man das am Fenster sieht, freut man sich doch als Passagier wenn man noch 3 weitere Triebwerke hat. Z.B. bei einer B777, A330 oder B787 mit nur einem TW weiter zuckeln, dann vielleicht noch über dem Ozean. Huii...
Da war echt mal viel Glück im Spiel gewesen...
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.503
Zustimmungen
10.041
Ort
Nordholz
Vielleicht ist es ja auch die beste Option im Flieger zu bleiben. Ich glaube nicht das das Terminal in Goose Bay für 400??? Personen ausgelegt ist. Und 8°C draußen ist ja auch nicht so richtig warm

Wobei während 9/11 haben sie es ja auch gehandelt bekommen.

Vielleicht ist Air France aber auch in der Lage recht Zeitnah einen Ersatz-Flieger dort hin zu bekommen. Dann ist es vielleicht am besten die "Meute" an einem Ort zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unwissend

Testpilot
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
881
Zustimmungen
402
Wenn Deine Vermutung richtig ist, fehl so um die 3 Tonnen vom Triebwerk.
Der Fan wird in einem Stück nach vorn weg geflogen sein. Nicht auszudenkem, wenn das
ein Inneres Treibwerk gewesen wäre und es in Richtung Flügel oder Kabine rotiert wäre.
Viel Glück gehabt.
Die Bolzen der Aufhängung brechen ja nur bei großer Kraft weg.
Offensichtlich ging das hier ohne großen Schlag ab.
Grüße Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.144
Zustimmungen
640
Ort
EDDF
Die Trennstelle liegt direkt hinterm Fan. Was wir da nicht mehr sehen, ist die Fandisc selber, der Rest ist aber noch da.

Die Splitterfairing teilt den Luftstrom in einen Primär- und Sekundärstrom. Ganz gut zu erkennen an der (ich vermute) Titankante. Die OGVs (Outlet Guide Vans) sind quasi die Statorstufe des Fans. Der LPC sitzt hinter respektive "unter" der Splitterfairing.



Copyrights stehen auf dem Bild
 
Anhang anzeigen

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.177
Zustimmungen
383
Ort
Eisenhüttenstadt
Das sieht so a
Ist das hier die Bruchstelle?

Und was ist das im Bild rot markierte?

Also ich sehe die Bruchstelle an der roiten Linie



Bis zur schwarzen Linie ist die Verkleidung weg.

Wäre es das innere Triebwerk gewesen, wäre bis zum Bereich des Umkehrschubes alles verschwunden.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.193
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Goose Bay sollte sich Treppen für den 380er anschaffen.
Solange es keine Verletzten gibt, ist es immer am klügsten für einen Krisenmanager die Passagiere im Flugzeug zu lassen, wo sie kontrolliert versorgt und betreut werden können, während man am Boden alles weitere vorbereitet. Bei 9-11 mussten die Passagiere ja auch teilweise bis zu 18 Stunden in ihren Flugzeugen bleiben, bis man sie nach und nach rausholen und unterbringen konnte. Notlandeplätze weit außerhalb großer Städte haben da wenig Kapazität und sind eher auf unplanmäßig Betankungen ausgerichtet, als hunderte von Passagieren aufzunehmen. Bei Ganter hat es bei 9-11 auch nur geklappt, weil fast jeder Einwohner kurzerhand nach eigenen Möglichkeiten einige Passagiere in sein Haus aufgenommen hat.

Wir leben in Zeiten, in denen man jede Betriebsreserve wegrationalisiert hat. Da darf man für Notfälle leider auch nur Minimalversorgung erwarten. Erleben ja auch die Passagiere von Billigfliegern oft, wenn ihre Maschine wegen Treibstoffmangel auf irgendwelche entlegenen Flugplätze ausweichen musste. Nicht selten muss da die Feuerwehr die Leute aus dem Flugzeug holen, weil der Landeplatz auf so große Maschinen nicht vorbereitet ist.
 
Thema:

Schwerer Triebwerksschaden an A380 der AF

Schwerer Triebwerksschaden an A380 der AF - Ähnliche Themen

  • Dt. Schwerer Bomber ???

    Dt. Schwerer Bomber ???: Hatten die Deutschen während des WW II einen schweren Bomber wie die B-17 oder die Lancaster ? Also, ich meine mit dem Eigenschaften: große...
  • Ähnliche Themen

    • Dt. Schwerer Bomber ???

      Dt. Schwerer Bomber ???: Hatten die Deutschen während des WW II einen schweren Bomber wie die B-17 oder die Lancaster ? Also, ich meine mit dem Eigenschaften: große...

    Sucheingaben

    a380 triebwerk explodiert forum

    ,

    Triebwerk explodiert cfm56

    ,

    forum triebwerksschaden

    Oben