"Service" im Flugzeug

Diskutiere "Service" im Flugzeug im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Weiss jetzt wirklich nicht ob dies hier schon mal jemand ge-posted hat. Finde ich trotzdem interessant, denn hier in Amerika hat sich da einiges...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Sacramento, 21.04.2006
    Sacramento

    Sacramento Berufspilot

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Sales
    Ort:
    Sacramento, Californien
    Weiss jetzt wirklich nicht ob dies hier schon mal jemand ge-posted hat. Finde ich trotzdem interessant, denn hier in Amerika hat sich da einiges getan.

    Die meisten Airlines haben nun ein wunderschoenes, Neues Program das so heisst: "Food for purchase"...Wowser.....was ganz Neues.

    Um zu sparen, werden keine kostenlose Malzeiten mehr angeboten, Du kannst Dir fuer $ 5.- Dollars ein Apfel, Joghurt und 'n grossen Keks kaufen. Peanuts gibts auch nicht mehr, sondern so komische Pretzeldingers. Die schmecken so als ob die im Labor irgendwo hergestellt wurden. Damit eben bloss keiner krank wird, so das Problem mit dem Peanuts und Nuessen, mache haben da Allergien gehabt. Soft Drinks Getraenke, wie Cola, Sprite usw. sind weiterhin kostenlos. Wein und Bier kosten auch 5 bucks glaub ich, weiss eigentlich nicht mehr genau - denn so viel Geld wuerd ich nie-und-nimma im Jet dafuer ausgeben. (meine Meinung)

    Sicherlich kommt auch dazu das die Airports hier doch ein riesen Angebot von 'Food' haben, d.h. Mc Donalds, Sandwich Shops, Chinesische Kueche, Mexikanisches Essen usw.

    Und die Oel Preise steigen weiterhin, ueber 70 Dollars per barrel crude oil.

    Die Airlines muessen sparen - d.h. fuer die travelling public, weniger service auch fuer die Zukunft.

    Meine Frage: Ist das bei Euch auch so?

    ....und wie wird das mit dem Neuen Riesen Airbus Vogel sein, die muessen da ja regelrecht Koeche an board haben, oder? :D

    Gruss

    Euer Ami
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ejasonk, 22.04.2006
    ejasonk

    ejasonk Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.06.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Deutschland
    dieses programm ist aber nur auf kurzstrecken der fall oder?und selbst das bei lowcost?
    mein letzter flug mit ner HL maschine gab standartverpflegung,wie sandwitch,paar getränke her,also keine aufpreise.

    auf langstrecken wird das kaum durchsetzbar sein.zu einem erwartet der kunde service für den flugpreis und hinter dem catering steckt ein industriezweig,für welchen diese umstellung alles andere als gesund ist.daher wird das 380 personal weiterhin fleißig servieren müssen.
     
  4. Tacco

    Tacco Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.04.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    jetzt im Westen
    Moin sacramento,

    bei dem Billigflieger HapagFly gibt es innereuropäisch immer noch Service an Bord. Man bekommt ein Sandwich o.ä. und Kaffe, Tea, Softdrinks umsonst. Alkohol kostet mittlerweile wohl bei den meisten Airlines (zumindest in der Touri-Klasse". Zusätzlich nervt das Personal, indem es versucht, irgendwelche überflüssige Parfums, Schmuck und ähnliches zu verkaufen.

    Da Flugtickets trotz der hohen Treibstoffkosten auf Grund der starken Konkurrenz so günstig wie noch nie sind, muß man so etwas wohl in Kauf nehmen.

    Gruß
    Tacco
     
  5. #4 Sacramento, 22.04.2006
    Sacramento

    Sacramento Berufspilot

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Sales
    Ort:
    Sacramento, Californien
    Ja fuer Kurzfluege wird das wohl nur gemacht. Ich fliege jedes Jahr im Februar nach Honolulu, da gibts dann doch eine Mahlzeit. Und der Kopfhoerer ist "frei", vorher wollten die auch 3 bucks dafuer haben. :TD:

    Auch muss ich noch ergaenzen das jetzt hier in Amerika (die Airlines wurden wohl bestimmt angezeigt) unsere "Service-Damen" :) keine
    Playboy-bunnies" :D mehr sind. D.h. Du bekommst jetzt Deine Kola serviert von einer Dame die wie "Deine Mutti" :p ausschaut.....:HOT

    gruss
     
  6. #5 muermel, 22.04.2006
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    ****
    Das mit den "Bunnies" ist hier auch nicht anders. Als ich im März mit EasyJet von Dortmund nach Genf geflogen bin habe ich mir auch nur meinen Teil dazu gedacht. Gegen manche Flugbegleiterinnen war die Hexe von Hänsel und Gretel wahrscheinlich Miss World.
    Wir hatten sogar einen homosexuellen Flugbegleiter (nichts gegen Homosexuelle aber der sprach doch sehr schwul), welcher zu allem Überfluss auch genau an dem Tag seinen ersten Arbeitstag in der Kabine hatte:TD: . Da klappte nicht wirklich viel. Naja und bezahlen musst du bei EasyJet ja auch für jeden Murks. Ok, dafür fliegt man günstig. :D
    Aber jetzt weiss ich auch dass renommierte, große Gesellschaften auch nicht nur auf die fachlichen Qualifikationen der Kabinenbesatzungen schauen. Und das ist auch gut so. :TOP:

    lg
     
  7. #6 Sacramento, 22.04.2006
    Sacramento

    Sacramento Berufspilot

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Sales
    Ort:
    Sacramento, Californien
    :D ...ich bin immer noch am lachen....thats too funny...:D

    thanks for the story
     
  8. Snappy

    Snappy Sportflieger

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bielefeld
    Hier ein Foto vom aktuellen Air Berlin Service (Flüge nach Spanien)... für 19, bzw. 29 Euro Flugpreis kann man da nicht meckern. :)

    http://www.mcdl.de/abessen.jpg
     
  9. #8 Schorsch, 23.04.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die hässlichen letzten Jahre in amerikanischen Luftfahrtbranche haben wahrscheinlich die Bunnies verscheucht. Außerdem ist die Bezahlung nicht mehr so klasse. Da studieren die Bunnies lieber und Mutti muss an den Saftwagen (College ist teuer).
     
  10. #9 Kenneth, 23.04.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    168
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich habe letztes Jahr das zweifelhafte Vergnügen, eine US-Airline (US Airways) und US-Airports (Philadelphia, Seattle und Windsor Locks) zu erleben.

    Ich fand die US Airways Angestellte - am Boden und im Flugzeug - fast ausnahmslos unfreundlich und unbehilflich. Sie wirkten alle sehr gestresst und total unmotiviert (schlechte Bezahlung). Dazu auch noch massenhafte Verspätungen (Flüge und Gepäckausgabe). Die Bordverpflegung war dürftig, teilweise ekelig und $5,- für ein Bier ist reichlich übertrieben.

    Der Flughafen in Philadelphia war heruntergekommen und abgenutzt; in die meisten Snack-Bars würde ich nicht mal einen Hund zum Essen einladen. Teilweise schockierend fand ich es, wie ganze Besatzungen den hier servierten Fraß aßen (oder essen mußten). Seattle und Windsor Locks gingen noch, aber auch hier waren Service und rechtzeitige Gepäckausgabe Fremdwörter.

    Im Vergleich dazu ist die gewerbliche Fliegerei in Europa immer noch ein Genuß....
     
  11. #10 Intrepid, 23.04.2006
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.041
    Zustimmungen:
    2.157
    Kleine Frage am Rande: wofür sind die Flugbegleiter eigentlich an Bord?

    a) Sicherheit der Passagiere (siehe Evakuierungstest A380)
    b) Wohlbefinden der Passagiere
    c) Wohlbefinden im Cockpit

    Die Frage hört sich ganz lustig an, ist aber durchaus ernst zu verstehen. Denn wenn das Vermögen einer Stewardes oder eines Stewards anhand seiner Geschicklichkeit gemessen wird, Speisen zu servieren, fehlt da doch der eigentliche Aspekt.
     
  12. IL62

    IL62 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Viersen
    ich erwarte von einer Stewardess nicht, dass sie wie ein Fotomodell aussieht. Vie mehr muss sie ihren Job verstehen.
    Ich habe eher ein ungutes Gefühl, wenn sich, wie zum Beispiel bei Germania, ein extrem junges girlie als verantwortliche Flugbegleiterin vorstellt und alles von einem Zettel ablesen muss.
    Was ist im Notfall? Brauch die da auch nen Zettel?

    Servie ist unterschiedlich.
    Air Berlin:
    Je nach Fluglänge vom Butterbrot bis zum Menu alles möglich.
    Softdrinks sind umsonst aber schon Bier und Wein kosten Geld. Außerdem selbst auf Kurzstrecken etwas nerviger Bordverkauf.

    DBA:
    Kleiner kalter Snack und ein Getränk inkl. Hier auch Bier oder Wein umsonst.

    HLX:
    Alles kostenpflichtig. Snacks können spontan an Bord gekauft werden. Ein Menu kann gegen Aufpreis bei der Buchung schon vorbestellt werden.

    Germanwings:
    Alles kostenpflichtig. Es gibt nur kleine Snacks die spontan an Bord gekauft werden können.
     
  13. #12 muermel, 07.05.2006
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    @IL62
    Schon einmal EasyJet geflogen? Da werden die Safety-Procedures im Wesentlichen von Kollege Fernseher erläutert. Die Begleiter machen dann das was im TV läuft mehr oder weniger gut nach. :!:

    Ich habe prinzipiell auch nichts gegen Begleiter/innen die nicht wie Models aussehen. Aber wenn einer der Begleiter seinen ersten Tag hat (wofür er ja nichts kann; irgendwann ist immer das erste Mal) und dazu noch schwul redet und schlechte Witze bei der Sicherheitseinweisung macht, dann muss ich das nicht toll finden oder? Da erinnere ich mich doch gerne an die Hübschen UND serviceorientierten Begleiterinnen bei der LH oder Condor zurück. :D

    lg
     
  14. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Sowohl bei LH als auch bei British Airways habe ich diese Praxis letztes Jahr beobachten können, innerdeutsch als auch interkontinental.
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Sharky47, 08.05.2006
    Sharky47

    Sharky47 Flugschüler

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schnaittach / Bayern
    Bei Austrian Airlines zahlt man auch innerhalb Europas in der Eco Class. Das ist ja ok wenn man ein Billigangebot bekommt. Wenn ich aber 700 EUR fuer ein Returnticket zahlen muss ist das schon heftig.

    mfg
    Sharky
     
  17. #15 IberiaMD-87, 08.05.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Zitat von Sharky47:
    Im Falle von Austrian gibt es sogar vermehrt Beschwerden, da zum Beispiel TAROM auf ihren Flügen zwischen Bukarest und Wien trotz der relativ kurzen Flugzeit einen vollwertigen und (noch?) kostenlosen Service anbietet und dies zu ingesamt gringeren Flugpreisen als Austrian, während Austrian nach Aussage einiger keine warme Mahlzeiten auf dieser Route anbietet.

    ---

    In Japan hat es sich auch schon seit einigen Jahren eingebürgert, daß es auf Inlandflügen nur einen sehr dürftigen Service gibt, der aber bei JAL/JAL Domestic (ehemals JAS) und ANA noch kostenlos ist. Dieser besteht aus einem Becher Grüntee oder Wasser und einem Bonbon :-)
    Andererseits sind dort die Flüge recht günstig, dies verwundert mich immer wieder, da die Flugstrecken oft vergleichbar mit denen in Deutschland sind und Japan nicht gerade als Billiglohnland gilt.

    Gruss
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: "Service" im Flugzeug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. easyjet kopfhöreranschlüsse

    ,
  2. easyjet welche kopfhörer

    ,
  3. easyjet kopfhörer

Die Seite wird geladen...

"Service" im Flugzeug - Ähnliche Themen

  1. AW169 für Heliservice International

    AW169 für Heliservice International: Da gibt es wohl bald ein neues Hubschrauber Muster am deutschen Himmel. Eine AW169 D-HHTJ von Heliservice International...
  2. 1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals

    1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals: Gerade frisch aus meinem Briefkasten: der Decalbogen der ungarischen Firma S.B.S.model für vier verschiedene finnische Junkers Ju88 A-4 im Maßstab...
  3. 24.12.15 Services Air A310-300 Mbuji-Mayi (Kongo) Runway Overerrun

    24.12.15 Services Air A310-300 Mbuji-Mayi (Kongo) Runway Overerrun: Hallo, am Flughafen von Mbuji-Mayi (Kongo) ist am 24.12. eine A310-300 der Services Air bei der Landung 500m über die Landebahn hinausgeschossen...
  4. 1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service'

    1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service': Schönen guten Tag, zur Abwechslung mal was ohne Bewaffnung - die Bücker Bü-181, ein Trainings- und Verbindungsflugzeug der Zwischenkriegszeit,...
  5. Reupke Airservice

    Reupke Airservice: Hallo, #mir ist die letzten Tage Reupke Airservice bei Flightradar24 aufgefalle. Die kleine Fluggesellschaft scheint eine Kingair 90 GTI D-IXAA...