Skydiving aus einer DC-9

Diskutiere Skydiving aus einer DC-9 im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die Props scheinen langweilig zuwerden, Perris Valley Skydiving will eine DC-9-21, die N127NK c/n 47361, für Skydiving-Flüge nutzen. Das Flugzeug...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 TF-104G, 28.10.2006
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.176
    Zustimmungen:
    19.540
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Die Props scheinen langweilig zuwerden, Perris Valley Skydiving will eine DC-9-21, die N127NK c/n 47361, für Skydiving-Flüge nutzen. Das Flugzeug ist auch schon auf dem Flugplatz Perris Valley angekommen und wartet wohl nur noch auf die freigabe der Behörden um die DC-9 als Absetzflugzeug zu nutzen.:eek:
    http://www.airliners.net/open.file/0773441/L/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spoelle, 28.10.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Wunstorf
    Ist Fallschirmspringen aus dieser Maschine nicht etwas gefährlicher als normal?
    Also wegen der Türen VOR den Triebwerken und Tragflächen?
    Oder werden die eine zusätzliche Tür/Luke ins Heck einbauen?

    Ich nehme mal an das wenn man nen Jet fürs Skydiving benutzen möchte man auch direkt aus Höhen von 9-12km abspringen möchte ...
     
  4. #3 Markus_P, 28.10.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    warum einbauen, wenn schon vorhanden?

    http://www.airliners.net/open.file/0860739/L/
     
    Spoelle gefällt das.
  5. #4 Mr.Rossi, 28.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2006
    Mr.Rossi

    Mr.Rossi Testpilot

    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    399
    Ort:
    Schwaben (BY)

    Anhänge:

    Spoelle gefällt das.
  6. #5 Spoelle, 28.10.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Wunstorf
    @Markus_P und Mr. Rossi:

    Danke! Ich wusste gar nicht das die DC-9 eine solche Luke besitzt :red:

    Dann ist sie ja optimal fürs Fallschirmspringen aus großer Höhe geeignet!

    Nächste Frage wäre dann aber die nach den Betriebskosten:
    So eine DC-9 ist doch sicher um einiges teurer im Unterhalt als andere typische Fallschirmspringerflugzeuge à la Skyvan oder Turbo Porter.
    Dann müsste die Firma die einzelnen Sprünge doch für teures Geld verkaufen um einigermaßen kostendeckend zu fliegen ...
     
  7. #6 Intrepid, 28.10.2006
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    2.138
    Als Behörde würde ich Fallschirmsprünge aus 12 km Höhe nur über dem offenen Wasser zulassen. Damit am Boden niemand erschlagen wird.
    :FFTeufel:

    Hecktreppen sind bei Flugzeugen mit Hecktriebwerk eigentlich Standard: Trident, Boeing 727, DC-9, Caravelle, BAC 111 etc.
     
  8. #7 Der-Bomber, 21.11.2006
    Der-Bomber

    Der-Bomber Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    370
    Ort:
    MD

    Anhänge:

  9. #8 IberiaMD-87, 21.11.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Bei der DC-9 war die Hecktreppe eine Option, die von vielen Fluglinien genutzt wurde, aber es gibt auch zahlreiche DC-9, die keine Hecktreppe besaßen/besitzen und wo dann von der Passagierkabine nur eine Heckluke (keine Hecktür) zum abwerfbaren Heckkonus führt/e.
    Sicher hast Du aber recht, es ist nur eine Zusatzinformation:)

    Gruss, IB M87
     
  10. #9 Christian K, 07.12.2006
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    1.128
    Ort:
    LDS
    Ist es überhaupt möglich, während des Fluges die Hecktreppe zu öffnen? Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, das das FAA nach dem Vorfall durch D.B. Cooper und seinen "Trittbrettfahrern" anordnete, das alle Boeing 727 mit so einem aerodynamischen Keil ausgerüstet werden müssen, der verhindern soll, das die Hecktreppe während des Fluges geöffnet werden kann. Ob dies nur für die 727 oder alle anderen Hecktreppen-Flugzeuge auch galt, weiß ich leider nicht.

    Aber bei einem Fallschrimspringerabsetzflugzeug gelten bestimmt wieder andere Regeln.
     
  11. #10 IberiaMD-87, 07.12.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Auch ich habe mehrfach gelesen, daß es seit dem besagten Zwischenfall besondere Vorkehrungen (Sperre während des Fluges) bei Hecktreppen gibt und dann auch wieder, daß individuelle Regelungen bei Fluggesellschaften galten/gelten.

    Zumindest bei der DC-9/MD-80/-90 sollte dies im Reiseflug nicht möglich sein, da der Türrahmen in den Rahmen (Teil des Druckschotts bei dieser Modellreihe) drückt und man die Druckdifferenz überwinden müßte, da die Tür nach innen geöffnet werden muß.

    Wie das bei der 727 ist, weiß ich nicht, aber auch hier wird ja die Tür nach innen geöffnet.

    Gruss
     
  12. #11 Christian K, 07.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2006
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    1.128
    Ort:
    LDS
    Nun ja, im Reiseflug würde ich es auch nicht wagen, da raus zu springen.;)

    Cooper hatte ja die Piloten auch angewiesen, mit niedriger Geschwindigkeit und höchstens 10.000 Fuß hoch zu fliegen.

    Steht bei wikipedia. Auch das mit dieser Vorrichtung ("Coopers Vane"). Allerdings ist nur von der 727 die Rede.

    http://en.wikipedia.org/wiki/D._B._Cooper
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 IberiaMD-87, 07.12.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Es driftet vielleicht etwas von der DC-9 ab, aber ich hörte mal im Bezug auf diverse 727-Betreiber, daß man individuell auch Vorrichtungen einbaute, die es gar nicht mehr zuließen, daß man die Hecktür von innen öffnen konnte. Die Hecktür wurde dann ausschließlich vom Bodenpersonal von außen betätigt und auch die Tür zur Kabine dann von außen geöffnet. Als Fluchtweg war dieser Heckausgang bei der 727 nie extra ausgewiesen, darum konnte man wohl diese Absischerung wählen, während man ja bei der DC-9/MD-80/-90 und 717 ja die Hecktür auch als Fluchtweg vorgesehen hat und man bei einem Notfall die Tür öffnet, sich die Decke des Treppenzugangs auf die Stufen der geschlossenen Treppe fällt und dann "eine Rampe hinauf" zum abwerfbaren Konus darstellt, dieser hoffentlich automatisch abgesprungen ist oder eben manuell noch gelöst werden muß.

    Gruss
     
  15. #13 IberiaMD-87, 01.01.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Skydiving aus einer DC-9

Die Seite wird geladen...

Skydiving aus einer DC-9 - Ähnliche Themen

  1. Auswirkungen einer Drohne nahe Gatwick Airport

    Auswirkungen einer Drohne nahe Gatwick Airport: Hallo, im folgenden Link sind die Auswirkungen einer Drohnensichtung nahe dem Gatwick-Airport in animierter Form dargestellt: This animation...
  2. 12.10.2017 Kollision einer Skyjet King Air mit Drone in Quebec

    12.10.2017 Kollision einer Skyjet King Air mit Drone in Quebec: Laut Transport Canada ist es am 12.10.2017 zum ersten Mal zu einer Kollision eines Linienflugs mit einer Drone im kanadischen Luftraum gekommen....
  3. Kriegspilot einer JU 52

    Kriegspilot einer JU 52: Hallo. In meiner Nachbarschaft wohnt ein über 90 jähriger Herr,den ich schon sehr lange kenne.Er hat im Krieg eine Ju 52 geflogen,und dürfte...
  4. 16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim

    16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim: In Heppenheim ist heute eine LS7 beim Windenstart verunglückt. Der Pilot wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeitungen wurde "das Windensein zu...
  5. Frankfurt - Entschärfung einer HC 4000

    Frankfurt - Entschärfung einer HC 4000: In Frankfurt läuft momentan die Entschärfung einer englischen HC 4000 Luftmine: Ticker zur Bombenentschärfung in Frankfurt | hessenschau.de |...