Suchoi Su-7 BKL Revell

Diskutiere Suchoi Su-7 BKL Revell im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo an´s Forum. Dann möchte ich mal meinen nächsten BB starten, die Suchoi Su-7 BKL soll´s werden. Ich habe davon schon ein wenig in der...

Moderatoren: AE
  1. #1 jabog38, 27.02.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Hallo an´s Forum.

    Dann möchte ich mal meinen nächsten BB starten, die Suchoi Su-7 BKL soll´s werden.
    Ich habe davon schon ein wenig in der Rubrik "Bausätze vorgestellt" gezeigt, bei Interesse
    kann man dort gerne hereinschauen.

    Da ich noch auf Referenzmaterial warte, starte ich einfach mal mit den vorbereitenden Arbeiten zum Neomega- Cockpit. Die Resinteile machen einen sehr guten Eindruck und ich beschäftige mich jetzt mit dem Herunterschleifen der Angußteile.

    Der BB fängt mit einem sehr fragwürdigen Photo an, aber bei der Bearbeitung von Resinteilen sollte der persönliche Schutz nicht vernachlässigt werden. Der Schleifstaub steht im Verdacht, krebserregend zu sein und demnach befinde ich mich bei den momentanen Arbeiten gerade unter "ABC- Vollschutz". Die meisten der Hobbykollegen hier wissen das natürlich aber ich denke, man darf gerade hinsichtlich der jüngeren User nochmals darauf hinweisen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jabog38, 27.02.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Die vordere und hintere Schottwand des Cockpits besitzt neben einem recht dicken Angußblock noch eine hinterlegte Angußwand, diese schleife ich gerade ab. Der Vorteil: ich versaue mir nicht die Rundkontur des eigentlichen Schotts durch Sägereien und hoffe, dadurch eine bündige Passung zur Rumpfwanne zu erzielen. Ist zwar etwas mühsam, aber ein britischer Kollege nahm´s mal mit Humor und den Worten "I´m still sanding" .....
     

    Anhänge:

  4. #3 Augsburg Eagle, 27.02.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.564
    Zustimmungen:
    37.679
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Na, das ging ja schnell :FFEEK:
    Da kühlt das Werkzeug wenigstens nicht aus :TD:
     
  5. #4 jabog38, 27.02.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Stimmt, AE, aber der Grundsatz bleibt: "Eile mit Weile" :wink:
    Bevor ich die ersten Teile bemale oder verbaue, wird ganz sicher noch einige Zeit vergehen und daher denke ich noch gar nicht daran. Ich weiss ja noch nicht einmal genau, welches Tarnschema ich denn wählen werde :rolleyes:

    Ich bereite jetzt nur grundlegende Dinge vor, mehr sitzt aus den Dir bekannten Gründen momentan sowieso nicht drin, aber auch das mache ich mit Gemütlichkeit. Es kann hier also durchaus mal etwas schleppender voran gehen.
     
  6. #5 Augsburg Eagle, 28.02.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.564
    Zustimmungen:
    37.679
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Kein Problem. Ich bleibe dran.
     
  7. #6 Airbutsch, 28.02.2013
    Airbutsch

    Airbutsch Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    2.475
    Ort:
    bei Berlin
    Der „Doc Brown“ aus „Zurück in die Zukunft“ ist unter uns.

    Aber keine Bange, ich sehe genauso aus wenn ich die Xtracolor Farben durch die Spritzpistole jage.

    Gut das Du Dich zu einem BB durchringen konntest. :congratulatory:
    Du brauchst ja keine Zeitrekorde brechen.
     
  8. #7 somvet0815, 28.02.2013
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Hi,

    interessanter Baubericht, da bleib ich dran.

    Beste Grüße von der Ostsee
    Hendrik
     
  9. #8 jabog38, 28.02.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Willkommen im BB, somevet0815.

    Bei dem Bild bekommt selbst "Doc Brown" einen Lachanfall, aber Spass muss sein, airbutsch :wink:

    Augsburg Eagle hat mich mit fantastischen Informationen versorgt, diese wollen gesichtet werden und ich denke, da werden ein paar Stündchen draufgehen. Vielen Dank auch an dieser Stelle für die tolle Unterstützung, AE!!!!

    In Sachen Cockpitfarbgebung werde ich Xtracolor wie unten gezeigt verwenden, diese Mischerei der Revellfarben gem. Bauanleitung ist doch immer wieder ein Ärgernis. Aber jetzt ist erstmal Faktenstudium angesagt.
     

    Anhänge:

  10. Berkut

    Berkut Testpilot

    Dabei seit:
    14.08.2003
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Leverkusen

    Hmm... die Cockpitfarbe von der SU-7 ist nicht die gleiche wie z.b. es die MiG-21/25,31 hatte :cool-new:
     
  11. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    Das grün ist eher typisch für MiGs, das Cockpit der Su-7 war in einem hellen graublau - check your references!
     
  12. #11 jabog38, 28.02.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Nicht zu fassen, noch nix gebaut und schon der erste, potentielle Fehler! Danke, neo und Berkut, ich bin beim Studium der Unterlagen soeben auch mit Erstaunen auf diese Tatsache gestossen. Die Cockpitgrundfarbe wird in der Eduard- Bauanleitung mit Gunze H53 Neutral grey angegeben, ich war immer der Überzeugung, dass die russischen Maschinen alle dieses geschmackvolle Grün besaßen. Die Revell Bauanleitung schreibt dafür übrigens einen 40 : 60 Mix aus Laubgrün und Weiß vor, das kann ja dann auch nicht korrekt sein. Na denn :!: !
     
  13. JL-70

    JL-70 Testpilot

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    BBC Poccnn
    Hallo Albrecht,
    sehr schön das du einen BB gestartet hast!
    Irgendwie hat die Susi-Fitter was und zählt auch zu meinen favorites.

    Wünsche dir viel Spaß beim Bau!

    LG Jochen
     
  14. #13 Monitor, 02.03.2013
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.218
    Zustimmungen:
    2.787
    Ort:
    Potsdam
    Heute ganz frisch auf Scalemodels ein kleiner Walkaround mit Blick in das Cockpit:
    ??-7?, ????? ???????, ??????, ??????
     
  15. #14 jabog38, 06.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Danke, Jochen und Monitor, wir nähern uns also dann mal ganz vorsichtig dem Objekt der Begierde.

    Ich fange mit dem Triebwerk an, beim Cockpit muss ich mir noch einige Dinge überlegen, doch dazu später mehr.

    Zuerst galt es, einige Auswerfermarken innerhalb der Schubdüse zu beseitigen, bei einem BS dieses Alters sicherlich eine ganz normale Sache. Links bearbeitet, rechts Rohzustand.
     

    Anhänge:

  16. #15 jabog38, 06.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Das Teil wird innen versäubert, damit später die mittige Klebenaht nicht mehr sichtbar bleibt, doch das nur am Rande. Die erste Rumpfpassung, links gezeigt, ist meiner Meinung nach korrekt, es würde dann noch der Abschlussring aufgesetzt, der die gegossene "Nut" verdeckt (Bild 2). Ich habe im Netz einen Modellbaukollegen entdeckt, der den Ring der Schubdüse soweit heruntergeschliffen hat, dass dieser in die "Nut" passt, das kann eigentlich aber nicht stimmen, da die Düse mit montiertem Abschlussring dann viel zu weit hinten herausschaut. Die Bauanleitung ist diesbezüglich, sowohl von Revell als auch von Eduard, nicht wirklich eindeutig. Der Abschlussring wird übrigens durch eine Ätzteilkombination ersetzt, welche dem "Exteriorset" beiliegt.
     

    Anhänge:

  17. #16 jabog38, 06.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Ich möchte die Maschine gern im abgestellten Zustand mit offenem Canopy darstellen, der Typ hatte scheinbar 4 (!) Luftbremsen in der hinteren Rumpfsektion. So abgestellt habe ich die Klappen aber nie geöffnet gesehen, das mir vorliegende Referenzmaterial (danke nochmals, AE!!!) zeigt geschlossene Klappen. Die Eduard- Ätzteile für diesen optional geöffneten Bereich sind bestimmt schön, aber irgendwie passt das nicht :headscratch:
     

    Anhänge:

  18. #17 jabog38, 07.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Und hier mal der Vergleich zwischen BS- Teil und dem Eduard Pendant für den Auslass...

    Jetzt aber zack in´s Bett, ist mal wieder spät geworden!
     

    Anhänge:

  19. #18 jabog38, 07.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Und weiter geht es mit der Schubdüse, diese wurde nach dem Entfernen der Auswerfermarken sowie der Verfüllung der Klebekanten mit Sekundenkleber geschliffen. Dann folgte ein Auftrag aus MM Exhaust mit einer ordentlichen Portion Sealeranteil, das macht die Oberflächen etwas unempfindlicher. Erstes Aufbringen von Ätzteilen folgte, die Sachen passten ganz gut und wurden mit Sekundenklebergel fixiert.
    Im hinteren Bereich musste eine "Matte" gerollt und der Rundstruktur des Rohrs angepasst werden, die "Verstellringe" (sind das glaube ich) hinten bestanden aus 3 Teilen, von innen nach aussen anzubringen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jabog38, 07.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Verleimt sieht es so aus, schwierig zu knipsen :blush2:

    Es folgt noch eine ordentliche Portion Mattlack, das glänzt ja alles sonst sehr intensiv ....
     

    Anhänge:

  22. #20 jabog38, 09.03.2013
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Das Teil trocknet jetzt in Ruhe vor sich hin und nun ist es an der Zeit, den Passungen der einzelnen Rumpfbestandteile Aufmerksamkeit zu widmen. Die Giessäste sind nicht besonders glücklich gespritzt, tropfenförmige, recht massive Ausläufer befinden sich als deren Fortsatz auf fast allen daran befindlichen Bausatzteilen und erfordern sorgfältigen Schliff, damit die eigentliche Teilekontur nicht verloren geht und die Passung erhalten bleibt. Danach sitzen die Rumpfhälften aber erstaunlich gut, ich habe schlimmere Resultate befürchtet. Das Leitwerk als besteht aus 2 Hälften, den massiven unteren Boden, der als Klebefläche zum Rumpf dienen soll, habe ich aufgrund von Versatz weggeschnitten. Ein sonst wirklich sehr gut gebautes Modell im Netz zeigt hier eine deutliche Schieflage und hat mich zu diesem Schritt bewogen, die geradwinklige Angleichung an den Rumpf dürfte so etwas einfacher sein.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Suchoi Su-7 BKL Revell

Die Seite wird geladen...

Suchoi Su-7 BKL Revell - Ähnliche Themen

  1. Suchoi Su-7 'Fitter A' 1:144, Attack

    Suchoi Su-7 'Fitter A' 1:144, Attack: Hallo Kollegen! Bei mir überschlagen sich im Moment die Ereignisse...Schulanfang, ich hab meine Panther fertig, die F-22 auch schon fast und so...
  2. Suchoi Su-33 Hasegawa

    Suchoi Su-33 Hasegawa: Hier möchte ich meine Umsetzung der "Sea Flanker" vorstellen, deren Bau mir wirklich Spaß gemacht hatte. Der erste Prototyp für die...
  3. Suchoi T-50-1 PAK-FA von Pit-Road

    Suchoi T-50-1 PAK-FA von Pit-Road: [IMG] Als Flugzeug des PAK-FA-Programms (Perspektivischer Flugkomplex der Frontfliegerkräfte) wurde bei Suchoi in Zusammenarbeit mit den OKBs...
  4. 1/144 Suchoi SU-27 UB Flanker C – Trumpeter

    1/144 Suchoi SU-27 UB Flanker C – Trumpeter: Die Suchoi SU-27 ist ein in der Sowjetunion entwickelter Luftüberlegenheitsjäger, welcher in unterschiedlichen Versionen in ca. einem Dutzend...
  5. 1/72 Suchoi Su-25 Frogfoot – ART Model

    1/72 Suchoi Su-25 Frogfoot – ART Model: Bisher wurde die Su-25-Familie in 1/72 etwas stiefmütterlich behandelt. ART Model ändert dies nun mit einer ganzen Familie an Frogfoot-Bausätzen....