Trägerdeck gesperrt - was dann?

Diskutiere Trägerdeck gesperrt - was dann? im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Meine Frage hört sich vielleicht etwas seltsam an, doch sie "beschäftigt" mich schon seit einiger Zeit. Naja, ok, ich erwäge nicht gerade, darüber...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 _Michael, 16.01.2005
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.652
    Zustimmungen:
    559
    Beruf:
    Ingenieur
    Meine Frage hört sich vielleicht etwas seltsam an, doch sie "beschäftigt" mich schon seit einiger Zeit. Naja, ok, ich erwäge nicht gerade, darüber eine Dissertation zu schreiben und brauche auch keine psychiatrische Hilfe deswegen, aber die Frage kommt mir dann und wann wieder in den Kopf. Also: Was passiert eigentlich, wenn auf dem Landedeck eines Flugzeugträgers ein Unfall passiert und das Deck gesperrt werden muss? Wohin fliegen dann die Maschinen, die sich in der Luft befinden? :?!

    Ich weiss, seltsame Frage, aber sowas findet man in keinem Buch! :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    357
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Wohl zum nächsten erreichbaren Träger oder Flugplatz, ggf. auch mit Nachbetanken. Oder Ausfliegen aller Spritreserven (vielleicht wird´s Flugdeck noch klar?) und dann in den Bach.

    :confused:

    MfG
     
  4. #3 Yossarian, 16.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2005
    Yossarian

    Yossarian Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Na ja, die Besatzung wird wohl versuchen, das Deck so schnell wie möglich klar zu bekommen, was im Normalfall ziemlich schnell gehen sollte, der Schrott wird im Zweifelsfall über Bord gekippt. Sollte das nicht gelingen oder das Deck ist schwer beschädigt, gibt es soviele Möglichkeiten wohl nicht:

    - auf einem anderen Träger (Platz an Bord? Verfügbarkeit?)
    - Luftbetankung durch Buddies oder große Tanker - Zeitgewinn
    - an Land landen, falls vorhanden
    - Abspringen, wenn der Sprit alle ist
    - ?
     
  5. #4 Yossarian, 16.01.2005
    Yossarian

    Yossarian Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Uups, fast gleichzeitig, habe gerade noch getippt...
     
  6. #5 Alex der Grosse, 16.01.2005
    Alex der Grosse

    Alex der Grosse Berufspilot

    Dabei seit:
    19.04.2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    so viel ich weiss ist immer ein Tank-flieger in der luft für sollche fälle.
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    3.159
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Foul Deck Situationen werden sehr oft und sehr gründlich trainiert, da sie sich jederzeit überall ereignen können. Solche Ereignisse sind recht häufig, aber oft auch schon binnen weniger Minuten behoben. Die Piloten sind also daran gewöhnt. Ist ein großer Landezyklus zu erwarten, dann ist - wenn immer möglich - mindestens ein kleiner Lufttanker (Buddy-to-Buddy) in der Luft, der Treibstoff an die Wartenden nachfüttern kann. So ein kleiner Tanker kann allerdings auch nur zwei oder drei wartende Jets betanken, bei größeren Verzögerungen und vielen Maschinen, wird die Lage schwierig.

    Wichtig für die weitere Entscheidungen, ist aber die Ursache für das Foul Deck. Es gibt nur wenige Situationen, die zu einer längeren Sperrung führen (wie z.B. massives Feuer im Schiff oder ein massiver Einschlag auf das Flugdeck). Des Weiteren kommt es drauf an, ob Ausweichlandeplätze zur Verfügung stehen und wie schnell sich diese erreichen lassen. Normalerweise sind die Marschrouten der Träger entsprechend geplant, dass Landstützpunkte erreichbar sind. Im Pazifik kann das mal ein Problem sein, aber da wird man dann auch nicht die ganze Gruppe auf einmal in die Luft schicken. So etwas macht man nur in Regionen in denen Landplätze verfügbar sind, z.B. vor Hawaii oder Guam.

    Unter Friedensbedingungen wird man alles tun, um die Maschine zu retten, selbst wenn es zu diplomatische Verwicklungen kommt. In Kriegszeiten würde man da aggressiver herangehen und beschädigte Flugzeuge ggf. gar nicht erst landen lassen, da dies zu einem Foul Deck führen könnte und damit zu Problemen, denn einem Träger nützen seine Flugzeuge nix, wenn sie ohne das notwenige Personal auf irgendwelchen Landplätzen rum stehen. Das haben wir in Vietnam sehr oft gesehen. Da gab es dann Befehl zum Absprung. Aber auch dies ist nur bei großen Landezyklen der Fall.
     
  9. #7 _Michael, 20.01.2005
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.652
    Zustimmungen:
    559
    Beruf:
    Ingenieur
    Interessant! :TOP:

    Und meine Frage scheint doch nicht so aus der Luft gegriffen! ;)
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Trägerdeck gesperrt - was dann?

Die Seite wird geladen...

Trägerdeck gesperrt - was dann? - Ähnliche Themen

  1. Trägerdeck Admiral Kusnezow, Olimp 1:72

    Trägerdeck Admiral Kusnezow, Olimp 1:72: Hallo, ich habe mir von Olimp das Trägerdeck der Admiral Kusnetzow zugelegt, um meine Su-33 schöner präsentieren zu können. Eigentlich keine...
  2. 1:144 REVELL F-14 A auf DRAGON-Trägerdeck

    1:144 REVELL F-14 A auf DRAGON-Trägerdeck: Tag zusammen, ich war mal wieder im kleinen Maßstab tätig und habe mich mal (aus meiner unmaßgeblichen Sicht) DEM absoluten Klassiker der US...
  3. 'Skytrain's starteten von Trägerdeck!

    'Skytrain's starteten von Trägerdeck!: Hallo! Gesucht hatte ich eigentlich ein paar Photos von F4U 'Corsair's, wie sie Ende der 40er / Anfang der 50er vom amerikanischen Flugzeugträger...
  4. Welche Farbton für Trägerdeck ?

    Welche Farbton für Trägerdeck ?: Hallo Gemeinde, 1) das Heller Aircraft Set II ( 1/144) beinhaltet auch 3 Deckausschnitte der Charles de Gaulle und gibt als Farbe Humbrol 127...
  5. F/A-18 feuert auf Trägerdeck Sidewinder ab.

    F/A-18 feuert auf Trägerdeck Sidewinder ab.: F/A-18 feuert von Trägerdeck Sidewinder ab. Hab ich vorhin im Internet gefunden .... Text war glaub so ca: Flugzeug steht/rollt am/zum...