USS Enterprise CVN 65 1/350 Tamiya

Diskutiere USS Enterprise CVN 65 1/350 Tamiya im Bauberichte online Forum im Bereich Modellbau; Hallo Modellbaufreunde, am 1. August starte ich hier im FFMC einen Baubericht über den Flugzeugträger USS Enterprise von Tamiya im Maßstab 1/350....

Moderatoren: AE
  1. #1 Firebee, 17.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Hallo Modellbaufreunde,
    am 1. August starte ich hier im FFMC einen Baubericht über den Flugzeugträger USS Enterprise von Tamiya im Maßstab 1/350. Angefangen habe ich dieses Projekt 1995. Was ich damals noch nicht ahnte, das man in einen Bausatz mit etwa 400 Teilen so viel Zeit und Aufwand investieren kann. Vorher baute ich meine erste Enterprise von Tamiya out of box. Das war 1989, nachdem diese zu 90% fertig war lernte ich in einem Modellbau Geschäft einen wahren Profi kennen. Er zerrte mich zu Vereinstreffen, wo ich dann nach und nach an die Künste des Modellbau`s geführt wurde. Die bis dato gebaute Enterprise wurde nach dem ich mir eine neue zugelegt hatte verschrottet und dient noch als Ersatzteilträger. Als ich mir dann über den Bauzustand des Träger`s schlüssig war, recherchierte ich im Internet, Fachzeitschriften und Büchern nach Details. Hier musste ich dann feststellen das am Bausatz nur ein geringer Teil dem Original gleicht und auch sehr spartanisch ausgestattet ist. Dann gings zur Sache, erst einmal Zubehör in Form von Photoätzteilen und Kunststoffprofilen beschaffen. Bis Heute verbaute ich fünf mal so viel Teile wie im Bausatz vorhanden und der Träger befindet sich erst zu 60% im Rohbau. Allein an der Insel/Brücke sind bis jetzt etwa 300 Nachrüst bzw. Umbauarbeiten durchgeführt. Ausserdem müssen noch 24 Plattformen entlang des Schiffrumpfes nachdetailliert oder umgebaut werden und die Liste ist noch lang. An den Jet`s, Heli`s, Fahrzeuge und Figuren tob ich mich natürlich auch noch aus. So nun genug gelabert;). Vorab ein kleiner Anreger zu meinem Baubericht in Form von Bildern, damit ihr seht was da auf euch zukommt.

    Das erste Bild zeigt die Insel/Brücke oob

    Gruss Harald
     

    Anhänge:

    MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Firebee, 17.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    sieht schon besser aus, die Insel im derzeitigen Zustand aber noch lange nicht fertig.
     

    Anhänge:

    AM72 gefällt das.
  4. #3 Firebee, 17.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Hier der Mast
     

    Anhänge:

    AM72 gefällt das.
  5. #4 Firebee, 17.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Als Beweis Grössenvergleich, nicht das ihr denkt ich mogle zwecks Maßstab. Die Insel misst vom Boden bis zur Antennenspitze 14 cm. Die Schachtel Zigaretten hab ich von meiner Frau ausgeliehen, bin Nichtraucher. Am Rande Die Schachtel Zigis kostet hier 14 Cent. :rolleyes:
     

    Anhänge:

  6. #5 Firebee, 17.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Eine F/A-18C aus dem Bausatz (Tamiya) 1/350. Erster Versuch, so wird sie nicht auf dem Träger zu sehen sein denn zu der Zeit wie ich die Enterprise darstelle war nur die A Version stationiert.
     

    Anhänge:

  7. #6 Firebee, 17.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Ist die nicht niedlich. Die Pylonen und Waffen sind selbst hergestellt. Da gab es noch keine Photoätzteile für die Miniaturen. So ich hoffe ich hab euch jetzt heiss auf mehr gemacht. Bis 1. August.
    Grüsse aus Paraguay:)
     

    Anhänge:

    MiGhty29 und AM72 gefällt das.
  8. AG52-P

    AG52-P Astronaut

    Dabei seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    3.675
    Zustimmungen:
    1.479
    Beruf:
    Fachkraft für Lager Wirtschaft
    Ort:
    OF/M & Schweighouse (F)
    Wau Super!

    Moin moin Harald !

    Also ich bin jetzt schon sehr gespannt wie das mit deinem Bericht so wird, denn deinen Träger ist ja Weltweit bekannt.

    Was ich bisher gesehen hab evon der Insel kann da nur eins sagen :eek::eek::eek::eek:

    mfg.Martin
     
  9. #8 bushande, 17.07.2010
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.949
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Grüße Harald,

    ich durfte ja die ersten Bilder deines super Projektes schon bewundern. Auch ich bin mächtig gespannt, denn hier kann man sich definitiv was für den eigenen Versuch am großen E mitnehmen.

    Die Hornet mit Zuladung finde ich absolut super. Ich hoffe, Du gehst später noch auf den Umbau ein!:TD: Tomcats und Hornets ohne Tanks und Waffen sehen auch in 1/350 nicht die Welt aus.
     
  10. #9 Firebee, 18.07.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big E

    Hallo alle zusammen,
    natürlich werde ich näher auf die Umbauten der Flugzeuge eingehen, denn schliesslich ist das hier ja ein Flugzeug Forum. Die Bilder gefallen mir nicht, leider bekomme ich Sie nicht besser hin. Deshalb habe ich nächste Woche einen Fotografen bestellt und werde dann nochmal Bilder vor dem Start einstellen.
    Gruss Harald
     
  11. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.799
    Zustimmungen:
    2.723
    Ort:
    Bayern
    Ich bin gespannt und neugierig :TOP::TOP:
     
  12. #11 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Hallo alle zusammen,
    wie angekündigt starte ich heute einen Baubericht über den Flugzeugträger USS Enterprise “Big E” CVN 65. Den Träger baue ich in dem Zustand wie er 1989/1990 während der Operation “World Cruise” unterwegs war. Zu dieser Zeit befanden sich folgende Squadrońs der US Navy Air Wings Tailcode “NH” an Bord.
    VF-114 Aardvarks F-14A Tomcat
    VF-213 Black Lions F-14A Tomcat
    VA-22 Fighting Redcocks A-7E Corsair II
    VA-94 Shrikes A-7E Corsair II
    VA-95 Green Lizards A-6E/KA-6D Intruder
    VAW-117 Wallbangers E-2C Hawkeye
    VAQ-135 Black Ravens EA-6B Prowler
    HS-6 Indians SH-3H Seaking
    VS-21 Redtails S-3A Viking
    VMFA-314 Black Knight F/A-18A Tailcode “VW”

    Der Bausatz stammt aus dem Hause Tamiya und wurde im Jahr 1984/85 aufgelegt. Seitdem hat sich am Bausatz nach 10 Jahren nichts geändert ausser der Stempel auf dem Decalbogen mit dem Datum 1994. Die Teile sind dem Alter entsprechend sauber ausgeführt und lassen sich gut bearbeiten und verkleben. Um ein ansehbares Modell zu erstellen, das auf den ersten Blick nicht wie ein Spielzeug aussieht, Bedarf es geringfügige Änderungen die in etwa 10 - 15 Jahren zu bewerkstelligen sind.;)

    Folgende Zurüstsätze wurden geordert:
    Photoätzteil Set GMM USS Enterprise 1. Auflage
    Photoätzteil Set GMM USS Enterprise 2. Auflage
    Photoätzteil Set GMM Door`s, Hatches, Fire Hose Racks and Life Rings
    Photoätzteil Set GMM Elevator
    Photoätzteil Set WEM Part 1 The Ship
    Photoätzteil Set WEM Part 2 The Aircraft Group
    Photoätzteil Set WEM Enterprise The Airwing
    Photoätzteil Set Verlinden Ship Railing
    Photoätzteil Set Eduard US Navy Railing
    Photoätzteil Set Tom`s Modelworks Enterprise Aircraft 1
    Photoätzteil Set Tom`s Modelworks Enterprise Aircraft 2
    Tamiya US Navy Aircraft Set 1
    Tamiya US Navy Aircraft Set 2
    Trumpeter A-6E Intruder
    Trumpeter A-7E Corsair II
    Trumpeter S-3A Viking
    Trumpeter SH-3 Seaking
    WEM MH 53 Super Stallion/ Sea Stallion
    Preiser Seeleute 1:350
    GMM Naval Decals
    GMM Aircraft Decals Lo-Viz 2-D
    Dunagain Decals USS Enterprise Supplemental Decal Set
    Kunststoffprofile und Platten von Evergreen und Plastruct
    WEM Farbe M03 US Navy Haze Gray
    WEM Farbe M04 US Navy Deck Grey
    WEM Farbe M05 US Navy Flight Deck Grey
    WEM Farbe M06 US Navy Antifouling Red
    Kupfer und Silberdraht 0.14 - 2,5 mm²
    2 Ltr. Baldrian :rolleyes:

    GMM steht für Gold Medal Model USA
    WEM steht für White Ensign Models GB

    Die einzelnen Baustufen können meistens nicht fertiggestellt werden. Deshalb werde ich immer zwischen den Baugruppen hin und her wechseln. Zwischendurch werde ich mich auch den Flugzeugen und Fahrzeugen widmen. Es kann auch vorkommen das ihr ein paar Tage nichts von mir hört dann sitze ich wieder an einer Baustufe die mehr als 2000 Teile benötigt. Hiervon fertigte und verbaute ich innerhalb von 6 Wochen rund 1100 Teile. So nun gehts aber los. Ach noch was, wer diesen Bausatz besitzt und ihn noch bauen möchte sollte sich diesen Baubericht lieber nicht antun.:?!
     
  13. #12 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Ich werde mich zu Anfang nach dem Bauplan von Tamiya halten.
    Der Rumpf ist schnell zusammen gebaut. Zwei Teile, Bug und Mittschiff mit Heck werden an einer 1 cm breiten Überlappung verklebt, dabei unten eingehakt und oben noch verschraubt. Hier aber das erste Manko. Bei den Schrauben handelt es sich um Linsenkopfschrauben die überstehen. Diese hab ich gegen Senkkopfschrauben ausgetauscht. Der kleine Spalt um den Rumpf herum, sowie die versenkten Schrauben wurden verspachtelt
     

    Anhänge:

  14. #13 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    In der nächsten Baustufe schon die erste Änderung. Da ich einen Aufzug (Elevator3) im abgesenkten Zustand darstellen möchte, muss das Hangartor ausgeschnitten werden. Kein grosser Aufwand. Die einzelnen Bauteile vor dem Zusammenbau ausschneiden, verschleifen, zusammensetzen und am Rumpf von innen ankleben Danach kommen gleich die Führungsschienen für die Aufzüge dran.
     

    Anhänge:

  15. #14 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Für das Hangardeck wird eine Plattform aus Polystyrolplatten hergestellt. Die Tie Points mittels Bohrer gesetzt und das Ganze Dunkelgrau lackiert.. Ein Rahmen zur Aufnahme des Hangardecks eingesetzt. Danach die Seitenwände aufgebaut und an das Tor angepasst. Die Wände werden zu einem späteren Zeitpunkt weiss lackiert
     

    Anhänge:

  16. #15 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Rahmen für das Hangardeck
     

    Anhänge:

  17. #16 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Hangardeck Passprobe
     

    Anhänge:

  18. #17 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Das Ganze bekommt noch eine Decke in der später eine LED zur Beleuchtung eingebaut wird. Den Hangar baue ich nicht aus da auf der Aufzugsplattform ein oder zwei Flugzeuge stehen und gleich dahinter eine S-3 Viking. Da hat man kaum noch Einblick und so nah das man was erkennen kann lass ich sowieso keinen.
     

    Anhänge:

  19. #18 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Um den Rumpf oben in Form zu halten, werden Alutraversen eingesetzt. Da der Träger schon einige Zeit steht , bemerkte ich, das die mittlere Traverse den Druck des Rumpfes nicht Stand hielt und leicht durch hing. Deshalb verpasste ich der Traverse zwei Profile zur Verstärkung. Auch das Flugdeck welches an der breitesten Stelle 234mm misst, neigte durchzuhängen und wurde kurzer Hand mit Profilen abgestützt.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Die Stützen für das Flugdeck
     

    Anhänge:

  22. #20 Firebee, 01.08.2010
    Firebee

    Firebee Testpilot

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Paraguay
    Big "E"

    Als nächstes kommen zwei Mk 29 Sea Sparrow Raketenwerfer ins Spiel. Die Werfer OoB gebaut und Passprobe auf den Plattformen. Hier wieder ein Fehler seitens Tamiya. Die Werfer sind zu gross. Tamiya hat sich zwar an die modernere Variante gehalten aber bei der Grösse an den früheren Mk 25 Werfern orientiert. Also Werfer scratch bauen. Aus dem Bausatz verwendete ich nur die Sockel und die Stirnseiten der Werfer.
    Die Stirnseiten mit der Feile bearbeitet und auf das richtige Mass gebracht. Der Rest wurde aus Polystyrolplatten geschnitten und zusammen gesetzt. Mit Photoätzteilen aus der Grabbelkiste und Kupferdraht detailliert. Allerdings kommen nur zwei Werfer zum Einsatz. Zwar waren bis 1979 drei Werfer vorhanden (im Bausatz sind drei Werfer vorhanden) , aber nach der Modernisierung wurden nur noch zwei Werfer installiert.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: USS Enterprise CVN 65 1/350 Tamiya
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cvn 65 uss enterprise modellbau forum germany www.flugzeugforum.de

    ,
  2. cvn 65 uss enterprise modellbau forum germany

    ,
  3. forum cvn 65 uss enterprise

    ,
  4. cvn 65 uss enterprise mit led beleuchten,
  5. cvn 65 uss enterprise beleuchtung,
  6. bsubericht cvn uss enterprise,
  7. baubericht uss enterprise,
  8. fotoätzteile uss enterprise cvn 65,
  9. baubericht tamiya enterprise 1:350,
  10. Bauplan Tamiya Enterprise,
  11. baubericht cvn-65,
  12. bauanleitung hangar cvn-65 uss enterprise ,
  13. hangar bau cvn-65 uss enterprise modellbau ,
  14. was sagt ihr zur tamiya cvn-65 uss enterprise,
  15. bauberich cv65 uss enterprise,
  16. welche farben für cvn 65,
  17. flugzeuge der uss enterprise 1:350,
  18. us versorgungsschiffe 1:350,
  19. figurenmaler,
  20. flugzeugträger uss enterprise modell 1 350 baubericht
Die Seite wird geladen...

USS Enterprise CVN 65 1/350 Tamiya - Ähnliche Themen

  1. Kurzfristige Reiseplanung Norfolk, VA (Enterprise-Besuch) - Tipps und Hinweise?

    Kurzfristige Reiseplanung Norfolk, VA (Enterprise-Besuch) - Tipps und Hinweise?: Halli hallo Leute, ich habe jetzt kurzfristig eine Einladung für eine letzte Tour der Enterprise am 27.11., vor Außerdienststellung bekommen....
  2. USS Enterprise CVN-65 Final Cruise

    USS Enterprise CVN-65 Final Cruise: Die USS ENTERPRISE CVN-65 "The Big E" befindet sich zurzeit auf ihrer letzten Einsatzfahrt, bevor sie Ende des Jahres außer Dienst gestellt wird....
  3. Aegypten: USS Enterprise, Suez-Kanal, Sumed-Pipeline, Stuhl von Hosni Mubarak

    Aegypten: USS Enterprise, Suez-Kanal, Sumed-Pipeline, Stuhl von Hosni Mubarak: Die USS-Enterprise und ihre Carrier Strike Group hat Gibraltar passiert und fährt Richtung Suez.:!: Sicherlich auch ein starkes Signal der USA....
  4. Spaceshuttle Enterprise

    Spaceshuttle Enterprise: Hi zusammen Jetzt melde ich mich auch mal in einem Raumfahrt-Thread. Unter wissen.de wollte ich etwas mehr über die Space-Shuttles erfahren....
  5. 1/350 USS Nimitz Airwing – Detaillierungsgrad-Bauversuche

    1/350 USS Nimitz Airwing – Detaillierungsgrad-Bauversuche: „Wenn ein Grafiker nichts weiss, macht er Scheiss oder malt ein Kreis“ oder baut in 1/350er A-6 Intruder-Modelle Schubrohre ein. :D Wenn es...