W2018BB - English Electric Canberra B.Mk.2 - Amodel 1:144

Diskutiere W2018BB - English Electric Canberra B.Mk.2 - Amodel 1:144 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2018; Noch ein weiterer Teilnehmer:
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
Die Ausgangslage:
Amodel hat den Rumpf in drei Teile unterteilt, damit man weitere Versionen konstruieren kann.
Die Tragflächen bilden mit dem Rumpfsegment eine Einheit. Man muss Ober und Unterseite zusammenfügen. An der Oberseite sind die Ruder und Tragflächenhinterkante angegossen, was eine relativ dünne Hinterkante ergibt. das ist eine gute Idee! Nicht so gut ist, dass das Gegenstück, die Unterseite, viel zu dick ist und mühselig viel dünner geschliffen werden muss.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
Ich hatte zuwenig geschliffen und musste dann nach dem Verkleben noch mehr Material wegnehmen, was einige Gravuren das Leben gekostet hat.
 
Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
Wenn man das Heck an den Rumpf hält, stellt man fest....welche Überraschung....passt nicht!
Hätte ich vorher halt aufpassen müssen. Happich aber nich….
Also vorne wieder ca, 0,6 mm wegschleifen oder : hinten aufspreizen.
 
Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
Also habe ich einen "Entlastungsschnitt" weiter hinten angebracht und kann jetzt die beiden Rumpfhälften bündig verkleben. Den Spalt muss man dann halt zuspachteln.
Mal sehen, ob das was wird...
Bei der nächsten Canberra werde ich die beiden hinteren Teile natürlich einzeln an das Mittelteil kleben, bevor ich sie zusammenfüge. Das sollte man sowieso immer tun, aber aus Fehlern lernt man ja....

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
vorne besteht ein ähnliches Problem, da habe ich den schon eingeklebten Fahrwerksträger an der Seite angesägt und mit dem Messer gespreizt.
Der Vorderrumpf ist allerdings horizontal geteilt. Außerdem wollte ich die Einstiegstür aussägen und geöffnet darstellen.
Der Schleudersitz ist das einzige Teil, das Amodel unter der Glaskuppel vorgesehen hat. Saßen da nicht zwei Leute drin? Ich habe keine verwertbaren Fotos vom Cockpit einer B2 gefunden.
Wenn jemand da Unterlagen hat, ich bin für Tipps dankbar.

Eine Cockpitrückwand habe ich schon mal angepasst.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
mit Bomben (die sind tatsächlich dabei!) und deren Schächten habe ich es nicht so. Das wird zugemacht. Ist ja sowieso unten.
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.388
Ort
Private Idaho
Moin Norbert,

der zweite Mann sitzt hinten (Zwischenwand) an einem Tischchen - ich war auch schon ' mal mit dem Bausatz beschäftigt bzw. bin es noch... :rolleyes1:

Schau' mal ab hier bei Björn in 'Strykers Gefummel', da kann man sich noch einiges abgucken...guter Mann! :TOP:
 
THF-ADI

THF-ADI

Testpilot
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
639
Ort
Wettstetten
Schön, dass der 1:144 Bereich im Wettbewerb hier jetzt dank Dir Zuwachs erhält.

Mit so einer Canberra von Amodel ärgere ich mich auch rum. Leider habe ich nicht den Weg für die Rumpfteile genutzt, den Du gegangen bist. MIt dem Ergebnis, das ich insbesondere am vorderen Rumpfübergang massiv Spachtel aufgetragen habe. Den muss ich jetzt erstmal ein halbes Jahr trockenen lassen.

Viel Erfolg weiterhin!
 
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
Danke! Ja, rumärgern gehört wohl dazu. Aber es wird ja langsam.
 
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
So, hinten ist jetzt der Rumpf verschliffen. Die Operation vorne geht weiter. Ich habe den Unterteil des Vorderrumpfs etwas mit der Klinge auseinander gedrückt und mit dünnflüssigem Kleber befestigt. Sieht martialisch aus, aber funktioniert ganz gut.

Die Fahrwerkschächte lasse ich so, ist ja unten und sieht nachher niemand mehr.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.278
Ort
Rheine
Hier muss es jetzt ja mal langsam auch weitergehen....

Diese Idee kam mir beim Durchblättern des Heftes "Warbirds Illustrated Canberra and B-57". Der erste Versuch ist doch ausbaufähig, Watte, gezupft und schwarz lackiert. Was meint ihr? Gibt es bessere Ideen?

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

W2018BB - English Electric Canberra B.Mk.2 - Amodel 1:144

W2018BB - English Electric Canberra B.Mk.2 - Amodel 1:144 - Ähnliche Themen

  • W2018BB - English Electric Lightning F.1A 56 Sqn - 144th 1:144

    W2018BB - English Electric Lightning F.1A 56 Sqn - 144th 1:144: Hallo, hier nun wie noch angekündigt ein Versuch eines Blitzbaus zum Ende des Wettbewerbs. Zu diesem wahnwitzigen Entschluss habe mich die freien...
  • W2018BB - SEPECAT Jaguar GR.3A - 1/72

    W2018BB - SEPECAT Jaguar GR.3A - 1/72: Also - die Sonderlackierung ist gefunden - "Goodbye Big Cat..!" Sepecat Jaguar Retirement Scheme. Gemäß der Regeln ist ein Baubericht Plicht -...
  • W2018BB - Supermarine Spitfire Mk I, RAF 234 Sqn., AZ-H, Middle Wallop, 1940 – Airfix, 1:72

    W2018BB - Supermarine Spitfire Mk I, RAF 234 Sqn., AZ-H, Middle Wallop, 1940 – Airfix, 1:72: Im Wettbewerb 2018 mit dem hochinteressanten Thema will ich zumindest noch einen Beitrag leisten und ins Rollout schaffen. Dieser Baubericht...
  • W2018BB Bristol Beaufort Mk.I - FROG 1:72

    W2018BB Bristol Beaufort Mk.I - FROG 1:72: Es ist ja sicher reichlich ungewöhnlich, wenn man so kurz vor Schluss noch mit einem zweiten Modell in den Wettbewerb einsteigt. Daher an dieser...
  • W2018BB Avro Vulcan B. MK 2- Airfix 1:72

    W2018BB Avro Vulcan B. MK 2- Airfix 1:72: So, endlich kann es losgehn. Mein Auftragsbau hat mich dann doch mehr in Beschlag genommen als ursprünglich geplant. Aber jetzt bin ich damit...
  • Ähnliche Themen

    Oben