WB 2020 Albatros W.4 - Roden 1:72

Diskutiere WB 2020 Albatros W.4 - Roden 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2020 - Wasserflugzeuge & Flugboote; Nach der Duck wird es etwas filigraner mit der Albatros W.4 von Roden:thumbsup: Hier nur kurz über den Typ: Die D.I bildete die Grundlage für die...
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Nach der Duck wird es etwas filigraner mit der Albatros W.4 von Roden:thumbsup:
Hier nur kurz über den Typ: Die D.I bildete die Grundlage für die Entwicklung der W.4. Insgesamt wurden 118 Stück gebaut, 8 davon wurden nach Österreich-Ungarn verkauft. Gegenüber der D.I hatte die W.4 vergrösserte Tragflächen (1m breiter) und die seitlichen Kühler entfielen, dafür erhielt die W.4 Einen auf der oberen Tragfläche. Ein weiteres Merkmal sind die Querruder an allen Flügeln, verbunden mit einer Steuerstange und die einer D.II entsprechenden Rumpfstreben!





Die Teile sind wieder Roden-typisch fein detailliert, etwas Grat und zum Teil sehr fein gearbeitet.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


An den Rumpfteilen müssen diverse Deckel und Schlitze weggeschliffen werden.



Der Ätzteilbogen von Part wäre für eine D.II, aus diesem Grund hat Part wohl auch auf die Herstellung extra für die W.4 verzichtet.
Man sollte aber beim Ätzteilbogen den der D.II wählen, weil auf dem der D.I keine Ätzteile für den Tragflächen-Kühler vorhanden sind....:whistling:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Wieder Glück gehabt, der Decalbogen von Roden ist gut und passend gedruckt! Man kann die Version auf dem Cover (Nr.1511) oder die Version auf der Rückseite der Schachtel bauen, farblich sind beide gleich!



Bammel habe ich schon jetzt davon, die Decals auf die Oberfläche der Schwimmer zu "pressen"....:-64:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Auf Wikipedia sind diese zwei Bilder zu sehen: Links der Prototyp mit der Nummer 747 noch mit seitlichen Kühlern (Pfeil), auch dieses Modell ist von Roden erhältlich! Rechts mit der Nummer 1486 die aktuelle "Decalversion" von Roden mit den Querruder-Stangen (Pfeil)
Die 1486 ist hier unbewaffnet!
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Da ich gerade Erfahrungen mit der hölzernen D.I mache, werde ich für den Wettbewerb auch mit dieser frühen Version der W.4 beginnen.
Wenn es reicht, kommt dann die späte W.4 noch nach...............................:whistling:
Auf diesem Cover-Bild wird der erste Prototyp gezeigt. Dieser Typ recht viele Unterschiede zu der späteren W.4 aufzuweisen, zum Beispiel noch etwas längere Streben zwischen Rumpf und Schwimmern, die Querruder nur am Oberflügel, andere Form der Schwimmer usw. Es lohnt sich also beide Versionen zu bauen!
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Ich habe einen Anfang mit den Decals gemacht und wie befürchtet sind sie wieder "brettig" mit Tendenz zu zerbröseln!:wacko: Ich habe nun am PC aus diversen Teilen einen Bogen zusammengestellt (ca.12 x15cm) den ich dann auf eigene weisse Decalbogen ausdrucken werde.
Damit ist dann auch gewährleistet, dass sie sich sehr gut auf die strukturierte Oberfläche der Schwimmer anschmiegen lassen!
 
Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.717
Zustimmungen
8.281
Ort
BaWü
Ja, gegen Selbermachen ist kein Kraut gewachsen!!
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Ähnlich wie bei meinen 33 Fokker D.VII komme ich nun auch bei der Albatros zu "automatischen" Baustadien, will heissen, dass zum Beispiel der Rumpf nicht mehr ausgeschliffen wird weil die Ätzteile auch so passen! Das angegossene Blättchen für den Sitz im Bild links passt perfekt als Auflage für das Ätzteil (im nachfolgenden Bild).



Und noch eine weitere Verbesserung gegenüber den Fokker: Alles wird nur noch mit Weissleim geklebt, da fliegt kein Teil mehr weg, nur weil am Rumpf zum Beispiel später noch geschliffen wird und es zu "Erschütterungen" kommt! Einzige Bedingung: Man muss nach Einbau diverser Teile bis zum nächsten Tag warten bis man mit dem Bau fortfahren kann, aber das spielt keine Rolle, da es in dieser Zeit andere Arbeiten gibt wie Decals vorbereiten, andere Teile Grundieren usw.....



Auch der Spant mit den Armaturen und Steuerknüppel wurde komplett mit Weissleim geklebt! Das hat noch einen weiteren Vorteil: wenn beim Einbau irgendwo etwas anstösst oder nicht gerade perfekt passt, bricht auch dann nichts weg, weil der Leim noch eine gewisse Elastizität aufweist:thumbup:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.717
Zustimmungen
8.281
Ort
BaWü
Ach Swordfish, ohne diese Bilder würdest Du Dein Talent an Dinge verschwenden, die man hinterher nicht mehr sieht.
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt
Urig, das stimmt teilweise, aber du kennst das ja auch, wenn man anfängt kann man manchmal die Zügel kaum halten.... :squint: aber es ist nicht so schlimm, denn immerhin habe ich vier weitere Spanten nicht mehr montiert.......

 
Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.717
Zustimmungen
8.281
Ort
BaWü
Uff, das beruhigt mich (als pragmatischer Hausmannskost-Modellbauer)

Deine Ergebnisse sind natürlich einmalig und Balsam für die Seele in verrückten Zeiten. (Ich dachte nur, schade, wenn man es live nicht beäugen kann.)
 
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.734
Zustimmungen
3.559
Ort
Wien
Zum Glück weiß der gute Peter was seine Fans wollen :thumbsup:
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt


Die Pumpe ist nun installiert ebenso die zwei Steuerkabel unter dem Sitz. Wenn euch alles ein bisschen knuddelig vorkommt, der Ausschnitt entspricht 3cm an eurem PC......:rolleyes1:



Nun ist der Rumpf problemlos zusammengeklebt worden, natürlich mit drei Klammern gehalten, was ja bei Roden Pflicht ist!
Nun beginnt die Schleiferei und dank dem Weissleim muss ich nun nicht mehr befürchten, dass sich dabei im Innern wieder Teile lösen!!!!!!!!!!!:thumbup:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt




Decals von Roden sind einfach eine Katastrophe!!!
Meine gedruckte Version ist nicht zu gebrauchen (siehe Bild unten auf dem Höhenruder, sie sind zu gelblich, vermutlich weil ich sie auf weissen Bogen gedruckt habe), ich mache nun am PC noch eine Farbkorrektur und dann drucke ich sie auf Klarbogen, sollten auf weissem Untergrund dann besser aussehen!
Die Roden-Decals sind "brettig" trotz Versiegelung mit Humbrol-Klarlack und trotz Behandlung mit Weichmacher, sie lösen sich schon fast vom Bogen wenn man sie nur etwas beschneiden will (siehe erstes Bild)!
Ich habe nun definitiv die Schnauze voll von Roden und setze den Hersteller auf meine "Schwarze Liste", das heisst, dass ich von diesem Hersteller nie mehr ein Modell posten werde, egal was sie produzieren!!!!!:cursing:

:cursing::cursing:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.804
Zustimmungen
6.654
Ort
Wasseramt
Vielen Dank für den Hinweis, aber ich fürchte, dass die Muster bei Aviattic eher zu klein sind, wenn man Originalbilder vergleicht.
Ich probiere nun nochmals Eigene zu drucken, jedoch auf klaren Decalbogen, wenn der Farbton nicht genau stimmt, ist es mir egal.....:blink:
 
Thema:

WB 2020 Albatros W.4 - Roden 1:72

WB 2020 Albatros W.4 - Roden 1:72 - Ähnliche Themen

  • W2020BB - Kawanishi Typ 97 in einem unerwarteten "Nachkriegskleid"

    W2020BB - Kawanishi Typ 97 in einem unerwarteten "Nachkriegskleid": Ich versuche mich mal mit einem Wasserflugzeug und dabei einer Kawanishi Typ 97 mit der Typenbezeichnung H6K2. Das Modell stammt aus dem Hause...
  • Flughafen Hamburg EDDH 2020

    Flughafen Hamburg EDDH 2020: Im Anflug sind TK10-11 KC130H Spanische Luftwaffe und T23-05 A400M . Wahrscheinlich bringen die Patienten.
  • Fotowettbewerb April 2020

    Fotowettbewerb April 2020: Die Regeln: 1. Jeder Mitspieler darf nur ein Foto einstellen. 2. Den Sieger bestimme ich, welcher dann das neue Thema eröffnet und am Ende des...
  • Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020

    Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020: Seit heute neu in Auerbach: Zlin Z-326 Trener Master D-EFAI
  • W2020BB, Grumman HU-16E Albatross, Monogram, 1:72

    W2020BB, Grumman HU-16E Albatross, Monogram, 1:72: Mein 1. Wettbewerbsbeitrag oder vielmehr Teilnehmer ist die Grumman HU-16E Albatross von Monogram in 1:72. Der Bausatz ist gerade eingetroffen und...
  • Ähnliche Themen

    • W2020BB - Kawanishi Typ 97 in einem unerwarteten "Nachkriegskleid"

      W2020BB - Kawanishi Typ 97 in einem unerwarteten "Nachkriegskleid": Ich versuche mich mal mit einem Wasserflugzeug und dabei einer Kawanishi Typ 97 mit der Typenbezeichnung H6K2. Das Modell stammt aus dem Hause...
    • Flughafen Hamburg EDDH 2020

      Flughafen Hamburg EDDH 2020: Im Anflug sind TK10-11 KC130H Spanische Luftwaffe und T23-05 A400M . Wahrscheinlich bringen die Patienten.
    • Fotowettbewerb April 2020

      Fotowettbewerb April 2020: Die Regeln: 1. Jeder Mitspieler darf nur ein Foto einstellen. 2. Den Sieger bestimme ich, welcher dann das neue Thema eröffnet und am Ende des...
    • Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020

      Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020: Seit heute neu in Auerbach: Zlin Z-326 Trener Master D-EFAI
    • W2020BB, Grumman HU-16E Albatross, Monogram, 1:72

      W2020BB, Grumman HU-16E Albatross, Monogram, 1:72: Mein 1. Wettbewerbsbeitrag oder vielmehr Teilnehmer ist die Grumman HU-16E Albatross von Monogram in 1:72. Der Bausatz ist gerade eingetroffen und...
    Oben