1/72 PZL P-7a Reihe – Mastercraft

Diskutiere 1/72 PZL P-7a Reihe – Mastercraft im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Nach der Vorstellung der Yak-1 Reihe möchte ich nun die nächste interssante Modellreihe von Mastercraft vorstellen. Diesmal bleiben wir aber im...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Nach der Vorstellung der Yak-1 Reihe möchte ich nun die nächste interssante Modellreihe von Mastercraft vorstellen.
    Diesmal bleiben wir aber im Lande des Modellherstellers.

    Als erstes die P-7a "141 Esquadron" mit der Nummer B-35
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Gefolgt von der (wiedermal) Abteilung Beuteflugzeuge.

    P-7a "Flugzeugführerschule FFS A/B2" mit der Bausatznummer B-36
     

    Anhänge:

  4. #3 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Nächster Bausatz mit der Nummer B-37.
    Dieser trägt die Bezeichnung P-7a "Transylvanian Fighter" .
     

    Anhänge:

  5. #4 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Und zum Schluß nochmal Abt. Beuteflugzeuge, diesmal aber Ost. :FFTeufel:
    P-7a "in Soviet hands" mit der Bausatznummer B-38
     

    Anhänge:

  6. #5 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Und nun wieder Mastercraft typisch die Übersicht an den Seiten.
    Und hier sieht man schon, das es sehr interessante Modelle geben wird.
    Aber dazu möchte ich später noch etwas genauer eingehen.
     

    Anhänge:

  7. #6 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Aber nun mal zu den Bauteilen.
    Die 42 Teile werden auf zwei Rahmen verteilt. Das Klarsichtteil für die Windschutzscheibe kommt noch dazu.
     

    Anhänge:

  8. #7 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hier eine Detailansicht. Die Teile haben wenig Grat und sind erstaunlich detailreich. Die Gravuren sind versenkt.
    Die Oberfläche ist aber in einem leicht rauhen Zustand. Dieser sollte aber mit leichten überschleifen abzustellen sein.

    Achja das Klarsichtteil. Und das ist mit irgendwie abhanden gekommen, so winzig war es ohne seinen Anguß. In den Verpackungstüten der anderen Modelle ist eine enthalten. Aber ich wollte nicht noch einen weiteren Verlust riskieren. :p Und deshalb habe ich es gelassen diesen Winzling abzubilden.
     

    Anhänge:

  9. #8 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ein Ausschnitt aus der Bauanleitung.
    Ausreichend detailliert und mit nützlichen Zusatzinformationen versehen.
     

    Anhänge:

  10. #9 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Die Seite mit den Bemalungen und den Decals.
    Auch hier werden die Farben in üblichen Herstellern angegeben (Humbrol, Revell, Gunze und ModelMaster).
     

    Anhänge:

  11. #10 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Kommen wir nun aber zu den baubaren Varianten.
    Als erstes der Bausatz B-35 - P-7a "141 Esquadron".
    Baubar sind hier zwei polnische Maschinen aus dem Jahre 1935, eine rumänische aus dem Jahr 1940 und eine deutsche aus dem Zeitraum Januar 1940 bis Juli 1941.
     

    Anhänge:

  12. #11 Bleiente, 06.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Bausatz Nr. B-36 - P-7a "Flugzeugführerschule FFS A/B2"
    Auch hier wieder zwei polnische aus dem Jahre 1935, eine deutsche und eine rumänische.

    Und genau bei dieser letzten gibt es ein Problem. Die Bauanleitung stimmt nicht dem Decalbogen (der die Bezeichung B-31 "Luftwaffe" trägt) überein.
    Laut Anleitung sollte die rumänische Maschine kreisförmige Kokarden tragen.
     

    Anhänge:

  13. #12 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Bei den Decals für den Bausatz B-37 - P7a "Transylvanian Fighter" ist es genau andersherum.
    Hier sind die kreisförmigen Kokarden auf dem Bogen (der B-31 "VVS Aggression" heisst) und laut Anleitung und Deckelbild sind kreuzförmige notwendig.
    Für die deutsche und die zwei polnischen Maschinen sind die Decals vorhanden.
     

    Anhänge:

  14. #13 Bleiente, 06.06.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Für den letzen Bausatz könnte man meinen das in Polen das Chaos aufgefallen ist und man hat hier zwei Bögen (wieder einer mit der Bezeichung B-31 :FFTeufel: ) beigelegt.
    Aber hier werden Anschnallgurte und Instrumentenbrett auf dem Decalbogen mitgeliefert.
    Neben der obligatorischen deutschen Maschine kann eine polnische, eine rumänische und eine sowjetische Maschine gebaut werden.

    Das Chaos mit den rumänischen Decals bei den anderen Bausätzen setzt eine sorgfältige Planung voraus.

    Fazit:
    Die Bausätze versprechen für kleines Geld recht interessante Farbtupfer eines nicht alltäglichen Originals mit einem durchaus (in meinen Augen) ansprechenden Qualitätsniveau. Intersonders Die Auswahl der polnischen Vorbilder gefällt mir.
    Für Profis gibt es ausgedehnte Verbesserungsmöglichkeiten, insbesonders im offenen Triebwerksbereich.
     

    Anhänge:

  15. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Nach meiner Meinung flogen die Rumänen doch nur P-11 :?!
    Oder wurden die P-7 von den Deutschen geliefert,
    also nach dem Sieg über Polen.
    Aber wie auch immer, mit den rumänischen und polnischen P-7 kommen wirklich zwei farbenfrohe Flieger daher. Würd ich gerne gebaut sehen :TD:

    Hotte
     
  16. #15 Monitor, 07.06.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.261
    Zustimmungen:
    2.860
    Ort:
    Potsdam
  17. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, kamen die P-7 erst nach dem Polenfeldzug nach Rumänien. So wie ich es angenommen habe.

    Hotte
     
  18. erkamo

    erkamo Berufspilot

    Dabei seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Die schönsten Sachen an diesen Modellen sind leider nur Verpackung und Abziehbilder.
     
  19. #18 Monitor, 07.06.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.261
    Zustimmungen:
    2.860
    Ort:
    Potsdam
    Nach meiner Meinung hat dieser Kit keine gravierenden Fehler. Als er damals auf dem Markt erschien, war er richtig was Feines. Und auch heute kann ich nichts finden, was ihn irgendwie schlechter macht.
    Wer auch noch einen P-11-Kit hat, kann sich auch überlegen, ob er die Tragfläche nimmt, diese ist nämlich in der Oberflächenstruktur sehr fein gehalten.

    Ein Top Modell ist sicher drin.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Na ich glaube da kennt erkamo seine Pappenheimer besser;) . Monitor, versuch doch mal einen 72er Piloten im Cockpit Platz nehmen zu lassen! Da wäre für Zwei Raum:FFEEK:. Allerdings läßt sich bei einem so kleinen Modell ALLES ohne großen Aufwand korrigieren (wenn man will). Man bekommt auf alle Fälle genug Plastikrohmaterial und die reichhaltigen Abziehbilderbögen sind schon allein das Geld des Bausatzes wert.
    Schöne Bausatzvorstellung!:TOP:
     
  22. #20 Monitor, 07.06.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.261
    Zustimmungen:
    2.860
    Ort:
    Potsdam
    Jetzt bin ich ganz wuschlig. Ich suche mal eine Zeichnung und sehe nach.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 PZL P-7a Reihe – Mastercraft

Die Seite wird geladen...

1/72 PZL P-7a Reihe – Mastercraft - Ähnliche Themen

  1. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  2. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  3. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  4. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  5. 1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG"

    1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG": Schönen guten Tag liebes Forum. Das hier ist Tamiya's 1/72 P-47D Thunderbolt in Markierungen der 509th FS/405th FG, Lt. James R. Hopkins, Belgien...