22.1.1970: Erster Jumbo auf Linienflug

Diskutiere 22.1.1970: Erster Jumbo auf Linienflug im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auf der Transatlantikstrecke New York - London nahm erstmals ein Großraumjet vom Typ Boeing 747 den Linienverkehr für die Fluggesellschaft...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Lord_Manhammer, 22.01.2007
    Lord_Manhammer

    Lord_Manhammer Space Cadet

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Hannover
    Auf der Transatlantikstrecke New York - London nahm erstmals ein Großraumjet vom Typ Boeing 747 den Linienverkehr für die Fluggesellschaft Panamerican Airlines (PanAm) auf. 1969 konstruiert und auf Jungfernflug getestet, wurde das Flugzeug wegen seiner bis dahin unvorstellbaren Größe "Jumbo-Jet" genannt. Der Jumbo konnte bis zu 490 Passagiere aufnehmen. Erst die 747 machte das Flugzeug zum Massentransportmittel, da es die Flugkosten pro Passagier um 30 Prozent senkte. Sein Hersteller Boeing wurde damit lange Zeit zum führenden Konzern der zivilen Luftfahrt. Die Boeing 747 in ihren verschiedenen Weiterentwicklungen blieb lange das Flaggschiff vieler großen Fluglinien.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. magic

    magic Astronaut

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    2.128
    Beruf:
    Dipl. Ing. Architektur
    Ort:
    CGN
    passend dazu mal eine kleine collage
     

    Anhänge:

  4. #3 EDGE-Henning, 22.01.2007
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.498
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    War es nicht so, dass der erste 747 Flug nach Frankfurt am Main ging, da in London Nebel war?
     
  5. #4 Christian K, 22.01.2007
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    1.136
    Ort:
    LDS
    Und ich habe irgendwo auch mal gelesen, das wegen eines Defekt für den Jungfernflug eine andere 747 startete, als ursprünglich vorgesehen. Gepäck und Passagiere mussten umgeladen werden, so das mit 6 Stunden Verspätung gestartet wurde.
     
  6. #5 IberiaMD-87, 22.01.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    848
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Ja, die vorgesehe Boeing 747 wurde nicht für den ersten Linienflug benutzt, sondern eine Schwestermaschine, wo dann hastig der Name "XXX Clipper" aufgeklebt wurde (?).

    Gruss
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schorsch, 23.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.629
    Zustimmungen:
    2.284
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Da erinnere mich an einen Vortrag des Verantwortlichen Marketingleiters (oder hieß anders, auf jeden Fall eine damals "innovative" Position) in Seattle beim den MBAs (da wurde ich reingelassen :p ). Er meinte beim ersten Linienflug sei das Triebwerk durchgeknallt. Aber er sprach von Hochsommer, was ja 22. Januar nicht gerade ist. vielleicht war er auch schon senil.
    Die JT9D der ersten B747 waren überdehnt und relativ unzuverlässig. Nebenbei war Boeing fast pleite und Douglas baute gerade ein Flugzeug, welches geringfügig kleiner war und viel sinnvoller auf den Markt passte. Tja ja, so war es damals. Parallelen zu heute rein zufällig und ohne Bedeutung.
     
  9. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    2.861
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    So, dann hier mein Wissensstand zu dem besagten Flug:
    Bei den ersten 747 gab es eine erstaunliche Tendenz der Triebwerke, bei stärkerem Seitenwind einfach auszugehen. Genau das ist dann mit der voll besetzten Maschine am Boden auch passiert. Um kein Risiko einzugehen wurde eine 2. Maschine geholt (was dann mehrere Stunden dauerte, da sie ja nicht am Platz verfügbar war). Da hat mann dann bei Abstellposition und Rollbewegungen auf die Windrichtung geachtet.

    radist
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

22.1.1970: Erster Jumbo auf Linienflug

Die Seite wird geladen...

22.1.1970: Erster Jumbo auf Linienflug - Ähnliche Themen

  1. Erster A330 PtF zum Leben erweckt

    Erster A330 PtF zum Leben erweckt: In Dresden hatte heute D-AAEA, der erste A330 Umbaufrachter seinen ersten Triebwerkslauf nach erfolgtem Umbau... Bilder sind mit dem Handy...
  2. Erster bemannter Flug des Volocopters

    Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
  3. Erster Sharklet A320 aus Dresden

    Erster Sharklet A320 aus Dresden: A7-AHP, ein A320 ist der erste Flieger von Qatar der in Dresden Sharklets erhielt. Heute morgen ist er nun zum Testflug gestartet und gerade eben...
  4. Dein/mein erster Tag der offene Tur. Impressionen.

    Dein/mein erster Tag der offene Tur. Impressionen.: Viele schone Tagen der offene Tur, Open House, Flugschau's oder Veranstaltungen (ILA) haben wir alle schon erlebt, die eine noch beeindruckender...
  5. Vor 50 Jahren - Erster Weltraumspaziergang

    Vor 50 Jahren - Erster Weltraumspaziergang: Es war zwar - trotz überwältigender Aussicht - alles andere als ein Spaziergang, aber als am 18. März 1965 Alexei Archipowitsch Leonow das Wagnis...