Ausrüstung,Inneneinrichtung,Verkleidung

Diskutiere Ausrüstung,Inneneinrichtung,Verkleidung im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; hallo... ich möchte in der schule ein vortrag halten über Ausrüstung,Inneneinrichtung,Verkleidung eines passagierflugzeuges...am liebsten über...

Moderatoren: Skysurfer
  1. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo...

    ich möchte in der schule ein vortrag halten über Ausrüstung,Inneneinrichtung,Verkleidung eines passagierflugzeuges...am liebsten über einen airbus...der typ ist erstmal nicht so wichtig...ich bin schon die ganze zeit dabei material aufzutreiben...aber leider gelingt mir das nicht so wie ich mir das vorgestellt habe...

    jetzt habe ich eure seite hier entdeckt und hoffe so ein bisschen das ihr mir helfen könnt...ich bin für jeden tip dankbar....sei pdf's, links oder irgendetwas...

    ich sage schonmal danke

    gruß a4dave
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Bibliothek.........

    Geh mal in eine ausgesuchte Bibliothek und hol mal den Ordner GRUNDLAGEN DER LUFTFAHRZEUGTECHNIK IN THEORIE UND PRAXIS
    Bd. II Flugwerk, da ist eine Abhandlung dabei.....

    da findest Du dann Folgendes:

    Inneneinrichtung Allgemein
    Führeraumausrüstung
    Isolierung und Verkleidung
    Sicherunsbretter
    Führerraumeinrichtung
    Führerraumsitze
    Kabineneinrichtung
    Allgemein
    Sitzschienenprinzip
    Passagiersitze und Tragengestelle
    Flugbegleitersitze
    Küchen
    Waschräume
    Trennwände
    Passagierbedientafeln und Staukästen (die ja jetzt schön leer bleiben....)
    Ruheräume für die Kabiennbesatzung
    Schnellumrüstsatz für Passagierkabine/Frachtraum
    Ausrüstung der Frachträume

    usw ..................da wirst Du schon fündig und für die Schule reicht es dicke.....
     
  4. #3 Schorsch, 22.08.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Was für "Ausrüstung" meinst Du genau?
     
  5. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    das buch werde ich mir gleich mal organisieren

    danke erstmal
     
  6. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    man das kostet ja 150€

    ich werd weich...
     
  7. #6 radist, 22.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2006
    radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.802
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
  8. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ja so ziemlich alles was es zu den sachen zu erzählen gibt...

    -was gehört zur verkleidung (decke,seitenteile,boden)
    -wie ist die verkleidung angebracht
    -aus was für ein material besteht die verkleidung
    -türen
    -brandschutz
    -feuerlöscher
    -boden
    -sitze
    -notrutschen (das weiß ich noch nicht ob ich das mit reinnehmen will) wo und wie sind die verbaut...wieviel druck drauf ist etc
    -aufbau küche
    -aufbau toilette
    -der frachtraum---was gibt es da für sicherungsmethoden---auch diese genormten JAVA container
    -verkleidung frachtraum
    -verkleidung cockpit
    -sitze im cockpit und kabine
    -usw usw
    ich suche viel anschauungsmaterial, bilder etc, ein video wäre auch nicht schlecht
     
  9. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.802
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Na, zu Küchen und Toiletten helfen Dir ja meine Links.
    radist
     
  10. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ja ich bin die eben mal durchgegangen...aber so richtig gefällt mir das noch nicht...ich kann aber was verwenden...
    wäre schön wenn es mehr ins detail geht....

    trotzdem danke
     
  11. #10 Hunter75, 22.08.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Wie lang so der Vortrag werden?
    Nach deiner Aufzählung könnte man stundenlang drüber reden.
    Du solltest dich evtl auf Teile spezialisieren und andere nur anschneiden.
    Oder alles recht allgemein halten.
     
  12. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Ups hat mal 350 DM gekostet meine ich ....

    Das ist auch kein Buch sondern ein dicker gelber Ordner vom TÜV
    Eine Monsterschwarte......hab sie mal im Urlaub durchgeschwartet......wird einem schwindlig von....ist aber auch nur ein Bruchteil von dem was man sich an der Uni antun darf..........

    Kannst Dir aber wenn es in einer Bibliothek zu finden ist...........ein paar Seiten rauskopieren.....
     
  13. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ich habs mir jetzt bestellt....kann ja nicht schaden...müsste morgen da sein...meinte die frau...

    also eine halbe stunde mit powerpoint wollte ich schon reden...
     
  14. #13 tigerstift, 24.08.2006
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH
    Dann beginne ich mal:

    Zu der Flugzeugverkleidung gehört alles was du als normaler Passagier siehst.
    Diese sind in verschiedene Bereiche aufgeteilt:
    -Dado Panels: unterste Panel Reihe
    -Sidewall Panels: Die Verkleidung rund um die Fenster
    -Hattracks bzw. Baggage Bins: Das sind die Staufächer für dein Handgepäck.
    -Und die Deckenverkleidung: Da fällt mir die korrekte bezeichnung leider nicht ein:red:

    Die verkleidungen sind meist sehr unterschiedlich angebracht. sie werden geschraubt, gesteckt oder auch geklebt.

    Plastik?!?:D Da musst du dich glaub ich auf den Homepages der Hersteller mal rumtreiben

    ...gibt es auch im Flugzeug. Was willst du dazu wissen?

    Ist eigentlich das größte kriterium bei der Entwicklung. Konkretes kann ich dir aber auch nicht dazu sagen.

    Sind meist mit Halon gefüllte Pulverlöscher. Sind auch in relativ größer Anzahl in einem Flugzeug vorhanden. Vorallem in den Brandgefähdeten Bereichen, wie die Galleys, Cockpit usw...

    Dies sind Verbundwerkstoffplatten die mit einer Wabenstruktur verstärkt sind.

    Was willst du dazu wissen?


    Jede Passagiertür besitzt eine Notrutsche. Diese sind hinter der Bauchigen verkleidung im unteren Teil der Tür versteckt. Wenn du dazu noch konkrete Fragen hast, dann her damit.

    Und jetzt muss ich weg. Kann morgen nochmal näher die Fragen beantworten.
     
  15. #14 RESI, 24.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2006
    RESI

    RESI Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nord/ETHS
    Ausrüstung von Kabienen,...

    Hallo,
    jedes Jahr anfang April ist in Hamburg die EXPO Ausstellung, die tingeln auf der ganzen Erde rum, z.Zt. sind die wohl in Asien, diese Ausstellung ist für Besucher Kostenlos, die nächste ist leider erst wieder 2007.
    ( http://www.aircraftinteriors-expo.com/hamburg/ ) aber im WWW kannste schon mal schauen und auch Firmen infos bekommen.
    lg Resi:TOP:
     
  16. a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    moin männers

    kann mir einer von euch diesen schaltplan mal etwas genauer erklären???ich seh da nämlich nicht durch...

    [​IMG]
     
  17. #16 a4dave, 18.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2006
    a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ich hab noch eine frage...

    bei dier klassifizierung der frachträume steht unter der klasse d das der maximale Luftdurchsatz bei räumen von 14m^3 oder weniger höchstens 42,5m^3/h betragen darf...

    kann mir das einer mal erklären...???

    seid bitte nicht genervt :TOP:
    gruß dave
     
  18. #17 tigerstift, 19.09.2006
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH

    Das sieht mir ganz nach Cabin Entertainment System aus. Also das zusammenspiel von Musik/Sprache, Cabin Lights, Emergency Lights usw...
    Was brauchst du denn??

    aber Schaltplan würde ich das nicht nennen. Ist eher ein Overview des Systems vergleichbar mit einem Organigramm
     
  19. #18 a4dave, 19.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2006
    a4dave

    a4dave Sportflieger

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ich brauch nichts....

    ich hab gedacht es könnte mir mal jemand erklären wie der ablauf dieses plan ist und was ich da alles genau sehe

    und die zweite frage auch

    danke gruß a4dave
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RESI

    RESI Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nord/ETHS
    Prinzip Schaubild?

    Hallo,
    diese Bild zeigt alles und nichts!
    O.K. Es ist jedenfalls kein Schaltplan, ich sag mal ein Übersichts-Prinzip-Schaubild : was kann womit Benachrichtigt werden, bzw. wer kann je nach Priorität ; was anwählen. Der 1. kann alles anwählen und danach je nach erreichbarkeit können die "Untergeordnetten" auch etwas bewirken, aber so richtig schlüssig ist da nicht´s.:confused:
    Lg Resi
     
  22. juky0

    juky0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    ginsheim
    hey. tach auch.

    ich versuch mich jetzt auch mal an dem bild. vielleicht kann ich es ja ein wenig interpretieren. eigentlich ist es wie schon gesagt wurde eine übersicht einzelner components eines systems. in diesem fall von airbus und wenn mich nicht alles täuscht ist es vom CIDS ( Cabin Intercommunication Data System).

    um das bild zu verstehen ist natürlich auch ein bischen fachwissen und hintergrundwissen nötig. aber im großen und ganzen ist es schon einfach.
    ich versuche es einfach mal.

    also...!

    in einer flugzeugkabine gibt es ja allerhand sachen, die man als normaler pax sehen bzw hören kann. wie zum beispiel die komplette kabinenbeleuchtung, die leselampen, oder die pax call lights ( womit man die stewardess ruft). oder auch die emergency lights (die man nicht so gerne sehen möchte) sowie die worklights der crew. man kann beim boarden music hören, die ansagen der cockpit crew bzw der cabin crew. oder auch die ganze töne die ertönen, wenn einer die stewardes ruft, oder so!

    desweitern kommen noch andere sachen hinzu, die für die crew bestimmt sind: bedienung der kabinenbeleuchtung, cabin und flight crew interphone, lavatory smoke warning, dann die druckinformation der notrutschen, der flaschendruck der türen ( door damper). oder die temp.- anzeige am fap.
    oder etwaige tests der crew wie, der emergency light test, work light test, readinglinght test.

    all diese sachen müssen miteinander operieren bzw aufeinander abgestimmt sein.

    hauptbauteil ist wie man schon sehen kann sind die beiden Directors. diese beinhalten eine art kassete auf der die software aufgespielt ist. das ist dann das OBRM ( onboard replaceable module).

    über das PTP (programming and test panel) welches neben dem FAP im vorderen eingangsbereich an der linken wand angebaut ist, kann man wie der name schon sagt das CIDS programmieren und testen. man kann zum beispiel die leselampem, welche kaputt sind idendifizieren und andere sachen machen.

    das bedienteil des CIDS ist das FAP (forward attendent panel).
    auf diesem kann die cabin crew die beleuchtund der kabine einstellen. die bordmusic verwalten, wasser und abwasser tanks überprüfen. und noch andere diverse sachen nachschauen.

    auf die sachen wie den FWC (flight warning computer), die LGCIU (landing gear contol and interface unit) , SFCC ( slat flap control computer) und die sachen möchte ich jetzt nicht weiter drauf eingehen. diese tauschen sich informationen mit den directors aus.

    call panel, evac panel, hs /fsb panel, handset usw. ist auch nur nice to know. haben nicht wirklich was damit zu tun.

    hat die crew nun irgendwas am FAP verändert, z,b, die beleuchtung von bright auf dim geschaltet, so kommen nun die DEU`S ins spiel. (decoder encoder unit)
    es gibt wie man sieht zwei arten von deus. die deu a und die deu b.
    deu a ist wie man lesen kann auch für die beleuchtung zuständing. abhängig von dem flugzeugtyp gibt es mehr oder weniger deu´s im flieger (A320: 26 A321 32). die a´s sind jeweils rechts und links im flieger oberhalb der fenster angebracht. jede deu ist für eine gewisse anzahl von lichtern zuständig. beim A320 sind das 4 lights, 3 PSU´s (passenger service units (also leselichter)) und jeweils zwei lautsprecher.
    also kann man sagen das die A deu´s sozusagen für die paxe da sind.

    die deu b´s, wovon es im A320 5 und im A321 auch 5 aber optional kann man noch drei weiter einbauen gibt, sind hinter den ceiling panels eingebaut. umgangssprachlich in der decke.

    die b´s sind nun zuständig für viele sicherheitsachen. wie zu sehen rutschendruck, türdruck, kommunikation zwischen der besatzung via interphone. desweiteren werden über die b deu´s die signale für die EPSU ( Emergency Power Supply Units) weitergegeben.

    auf dem bild welches a4dave hier eingestellt hat, ist das system nur ziemlich oberflächlich gezeigt. man kann eigentlich 20 din a4 seiten damit gedrucken, wenn man es wirklich ausführlich möchte.

    naja, nun habe ich 30 minuten das bild erklärt. hoffe es hat einigen ein wenig geholfen beim verständnis des bildes.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Ausrüstung,Inneneinrichtung,Verkleidung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugzeug innenverkleidung kabine

    ,
  2. airbus innenverkleidung kaufen