BAC Lightning und Flächenregel?

Diskutiere BAC Lightning und Flächenregel? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich habe gerade ein Modell der English Electric / BAC Lightning F. MK6 im Bau, die ja ein brachial schneller Abfangjäger war. Ich habe gelernt,...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Sparrowhawk, 22.01.2018
    Sparrowhawk

    Sparrowhawk Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Nahe Marburg / Hessen
    Ich habe gerade ein Modell der English Electric / BAC Lightning F. MK6 im Bau, die ja ein brachial schneller Abfangjäger war. Ich habe gelernt, dass Überschallmaschinen im Bereich des Tragflächenansatzes eingeschnürt sein sollten, damit die frontale Gesamtquerschnittsfläche unverändert bleibt, wie bei Starfighter, Buccaneer oder Delta Dart / Delta Dagger gut zu sehen.
    Die Lightning allerdings ist im Wesentlichen ein hochovales Rohr, das in der Rumpfmitte wegen des Unterrumpftanks sogar noch einen höheren Querschnitt hat. Irgendwie passt das für mich nicht mit der Flächenregel zusammen.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Schon jetzt vielen Dank!

    Martin
     
  2. Anzeige

  3. #2 F-16, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    F-16

    F-16 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    939
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Chemnitz
    Die Flächenregel besagt nicht, daß ein Flugzeug dort eingeschnürt sein muß, sondern daß ein Strömungskörper (hier das ganze Flugzeug) umso widerstandsärmer unterwegs ist, je gleichmäßiger sein Querschnitt zu- und wieder abnimmt. Der Bauch der Lightning bringt schon etwas Querschnittszuwachs, bevor die Tragflächen richtig reinschlagen. Natürlich ändern sich nach denen die Querschnittsverhältnisse wieder abrupt, aber wenn die Triebwerke stark genug sind kommt man auch so auf Überschall wie man sieht :)
     
    niki4703, Flying_Wings und Sparrowhawk gefällt das.
  4. #3 Sens, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    bei Köln
    English Electric / BAC Lightning
    Unter "history" findet sich die Antwort, wie zuvor bei F-16, und weitere Details. Die Flächenregel erlaubt es bei gleichem Schub nicht nur Überschallgeschwindigkeit zu erreichen, das ging auch ohne, sondern auch schneller den transsonischen Bereich zu verlassen. Siehe dazu auch die MiG-19, F-100 und F-8U,
    Flächenregel – Wikipedia
    ..und wie es dazu kam.
    https://history.nasa.gov/SP-440/ch5-10.htm
    Im folgenden Link gibt es noch Erfahrungsberichte zu den tatsächlichen Flugleistungen der BAC Lightning und noch wichtiger, ihres 'Handling'.
     
    Sparrowhawk gefällt das.
  5. #4 Sparrowhawk, 23.01.2018
    Sparrowhawk

    Sparrowhawk Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Nahe Marburg / Hessen
    Danke an Euch! Ich hatte eindeutig das Prinzip der Flächenregel noch nicht begriffen.
    Nie zu alt, um noch etwas zu lernen...

    Viele Grüße, Martin
     
    Flying_Wings gefällt das.
  6. #5 Schorsch, 03.04.2018
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    3.194
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Flächenregel ist eine vereinfachte Heuristik für das Verständnis transonischer und supersonischer Aerodynamik.
    Angewendet primär, um die ersten (etwas schubschwachen) Flugzeuge über die Mauer zu wuchten.
    Heutzutage optimiert man auf bestimmte Punkte, oder aber über einen weiten Bereich.
     
  7. #6 Stratified, 03.04.2018
    Stratified

    Stratified Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Palmdale
    Strömungmäßig ist die Haacksche Ogive das Optimum im Überschall.
    Der Querschnitt des Tragflügels (quer) wird den Rumpf zugeschlagen und muss deshalb dort abgezogen werden.
    Jetzt hat die Lightning eine extreme Pfeilung des Tragflügel (was auch schon alleine eine Anwendung der Flächenregel ist) .
    Da der Querschnitt des Tragflügels gleichmäßiger auf den Rumpf verteilt ist.
    Je weniger ein Tragflügel gepfeilt ist umso ausgeprägter ist die Einschnürung des Rumpfs. Siehe Starfigther.
     
    Henry gefällt das.
  8. #7 Schorsch, 03.04.2018
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    3.194
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es kommt auch auf die anvisierte Machzahl an. Ich kann für M=1.5 optimieren, oder M=1.
    Bei einem modernen Flugzeug ist die Überwindung der Schallmauer nicht das große Problem, und wie auch immer ich optimiere, ich will nicht zwischem M.9 und M1.2 fliegen. Will ich etwa Supercruise-Eigenschaften, dann lohnt Optimierung auf M1.3-1.5, um hier ohne Nachbrenner den Widerstand zu kompensieren. Dann komme ich ggf. nicht ohne Nachbrenner dahin, aber kann dort bleiben.

    Immer wieder erstaunlich, was man heute im Internet findet:
    3-D Supersonic Aerodynamics
     
    Henry gefällt das.
  9. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Stratified, 03.04.2018
    Stratified

    Stratified Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Palmdale
    Das wollte ich nicht noch unbedingt dranhängen weil 1952 noch nicht bekannt. Nach Jones die Supersonic area rule hier legt man dann den Schnitt im Winkel μ = arcsin(1/M) durch den Tragflügel. Mit ein Grund weshalb die SR-71 im Bahnneigungsflug die Schallmauer durchbrach um Treibstoff zu sparen.
    Weil für Mach 3 optimiert.
     
    Henry und Schorsch gefällt das.
  11. Henry

    Henry Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Bonn
    Danke für das Thema, ist sehr interessant. Wo war noch der Link zur Lightning und zu ihren Flugleistungen . Ich mag das Ding irgendwie besonders, vor allem T4/T5 und F22A

    Henry
     
    phantomas2f4 gefällt das.
Moderatoren: gothic75
Thema:

BAC Lightning und Flächenregel?

Die Seite wird geladen...

BAC Lightning und Flächenregel? - Ähnliche Themen

  1. WB2018RO - English Electric Lightning F.1A 1963 - 144th 1:144

    WB2018RO - English Electric Lightning F.1A 1963 - 144th 1:144: Hallo, hier jetzt noch wie versprochen der Roll Out für mein "jetzt wird's aber Zeit" Modell, knapp, aber pünktlich. Last but not least könnte...
  2. W2018BB - English Electric Lightning F.1A 56 Sqn - 144th 1:144

    W2018BB - English Electric Lightning F.1A 56 Sqn - 144th 1:144: Hallo, hier nun wie noch angekündigt ein Versuch eines Blitzbaus zum Ende des Wettbewerbs. Zu diesem wahnwitzigen Entschluss habe mich die freien...
  3. Academy P-38 Lightning in keinem Shop vorrätig ?

    Academy P-38 Lightning in keinem Shop vorrätig ?: Hallo nachdem ich viel Gutes gehört habe, suche ich die Academy P-38 Lightning in 1/72 und kann sie nirgends finden - laut Academy Website ist...
  4. 1/72 RS Models F-5A Lightning

    1/72 RS Models F-5A Lightning: Guten morgen liebes Forum, das ist RS Models 1/72 F-5A Lightning, die Foto-Aufklärerversion der P-38G. Zusätzliche Details kamen von einem Brengun...
  5. 1/72 Academy P-38J Lightning

    1/72 Academy P-38J Lightning: Schönen guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 Academy P-38J, bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby und Alclad II. Decals von Tally Ho, für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden