Bell X-5 / Eine weitere Rarität!

Diskutiere Bell X-5 / Eine weitere Rarität! im Jets ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo liebe Modellbauer! Heute habe ich wieder mal eine Rarität für euch. :D: Es handelt sich um einen uralten Bausatz der Firma Revell/USA von...

Moderatoren: AE
  1. #1 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hallo liebe Modellbauer!
    Heute habe ich wieder mal eine Rarität für euch. :D:
    Es handelt sich um einen uralten Bausatz der Firma Revell/USA von 1960! Zu diesem Modell gibt es allerdings keinen Baubericht! Zu erst mal ein wenig Info zur Bell X-5. Die X-5 war ein Strahlflugzeug, welches die Amis von 1951 bis 55 getestet haben. Insgesamt gab es zwei Maschinen, von denen eine 1953 abstürzte. Die verbleibende Maschine steht heute im Nationalmuseum der Airforce. Die X-5 basiert auf der Messerschmitt P.1101. Revolutionär bei der X-5 war, das die Tragflächen (Flügelpfeilung) während des Fluges geändert werden konnten. Sie war damit der erste richtige Schwenkflügler der Welt!
    Nun noch kurz was zum Modell. Wie zu dieser Zeit üblich, können bei dem Modell viele Teile bewegt werden (Flügel, Fahrwerk, Fahrwerksklappen, Cockpithaube und Ruder).
    Dafür wurde an der Detailierung gespart. Aus diesem Grunde habe ich das Cockpit etwas aufgepeppt. Da war ursprünglich nix vorgesehen!
    Erstaunlicherweise hat man auf Nietenorgien, die sonst für Bausätze jener Zeit typisch sind, verzichtet. Die Passgenauigkeit geht halbwegs, wobei man auf Grund streckenweiser sehr dünner Materialstärken Schwierigkeiten beim kleben hat, was dazu führt, das nach dem Spachteln plötzlich Nähte wieder aufreißen. :FFCry: Leider passiert sowas zum Beispiel dann, wenn man das Modell beim Lackieren anfasst um es zu drehen. Noch eine Besonderheit möchte ich nicht verschweigen. Es handelt sich um einen typischen Bausatz für den amerikanischen Markt mit dem damal üblichen Maßstab 1:40! Das bedeutet, das man leider mit den doch schon vergilbten Decals leben muß. Witzig ist noch, das die Stellen, wo die Decals angebracht werden, die Konturen schon auf dem Plastik eingeprägt sind. Öfter mal was Neues.
    Nun aber zu den Bildern.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  4. #3 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  5. #4 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  6. #5 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  7. #6 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  8. #7 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:



    Ich hoffe, die kleine Reise in die Vergangenheit gefällt ein wenig. Demnächst habe ich noch drei Oldies für euch. Zwei Me-262 und eine BF-110 G/4 von Revell aus dem Jahr 1971 in 1:32. Zu denen wird es auch einen Baubericht geben!

    Gruß
    Jürgen
     
  9. #8 AARDVARK, 16.11.2014
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Das mit den krummen Maßstäben und dem Einprägen der Decalumrisse war damals Standard. Ich persönlich hätte bei einem solch alten Schätzchen es aber vorgezogen die Decals vielleicht neu anzufertigen oder sie anfertigen zu lassen. Im Forum hättest du bestimmt Hilfe bekommen. Die Einfachheit der Bausätze hat ja schon ihren Reiz, vergilbte Decals für mich leider nicht. Im übrigen finde ich "Amis" in einem Rollout verbal daneben gegriffen. Wenn ich in einem Rollout schreiben würde das die "Russen" diese oder diese MiG dann und dann durch die Gegend kutschiert haben hätte ich dafür wieder einen drauf bekommen.

    Trotzdem natürlich danke fürs Zeigen, interessantes Vorbild und Modell!!!
     
  10. #9 MiGhty29, 16.11.2014
    MiGhty29

    MiGhty29 Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    797
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
  11. #10 Chowhound, 16.11.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hallo!
    Ich danke euch für eurere Hinweise. Ja, das mit den Decals ist schon ärgerlich.:FFCry: Das passiert mir garantiert nie wieder! Bin aber schon dabei, den gröbsten "Gilb" zu beseitigen. Gott sei Dank ist das ja nicht 1:72 oder noch kleiner.:FFTeufel: Wenn ich fertig bin, stelle ich noch mal ein Bild rein. Bis jetzt geht es schon ganz gut, dank eines ruhigen Händchen:wink:. Ist halt bloß ne elende Pfriemelei.

    Gruß
    Jürgen
     
    MiGhty29 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Swordfish, 16.11.2014
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Über 50Jahre alte Sätze (oder Schätze?) bleiben bei mir in der Schachtel.....:blush2:
    Trotzdem, ausser dem Gilb ist es doch als eine Bell X-5 erkennbar....:TOP:
     
  14. #12 MiGhty29, 17.11.2014
    MiGhty29

    MiGhty29 Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    797
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    die vergilbten Decals degradieren das wirklich schöne Modell
    zu einem Spielzeug aus'm Überaschungsei und das hat es nicht
    verdient!
    Du machst das schon...davon bin ich überzeugt!
    Eile mit Weile...also...geh es cool an!
    Und vergiss nicht Bilder nachzureichen...würde mich freuen!

    Gruss Uwe
     
Moderatoren: AE
Thema:

Bell X-5 / Eine weitere Rarität!

Die Seite wird geladen...

Bell X-5 / Eine weitere Rarität! - Ähnliche Themen

  1. Restauration eines Bell 212 Pilotensitzes

    Restauration eines Bell 212 Pilotensitzes: Hallo miteinander! Nach Jahren der Abwesenheit brauche ich mal wieder die Hilfe des Forums. Ich habe einen Bell 212 Sitz gekauft und möchte...
  2. Bell UH-1H Italeri 1:48 oder: Norbert baut eine Huey, vielleicht auch zwei oder drei

    Bell UH-1H Italeri 1:48 oder: Norbert baut eine Huey, vielleicht auch zwei oder drei: Dieses Forum ist toll! Es gibt Modelle anzuschauen, Diskussionen, Erfahrungsaustausch und Motivation. Auch Streitereien, Frust, Leute die...
  3. Bell UH-1D SAR BW - Umbau aus einem Bell UH-1D Huey im Maßstab 1:35

    Bell UH-1D SAR BW - Umbau aus einem Bell UH-1D Huey im Maßstab 1:35: Hallo zusammen Mein zweiter gebauter Heli war ein Umbau (viel Scratching) eines Bell UH-1D Huey in einen UH-1D SAR der deutschen BW. Hier ein...
  4. Hubschraubereinsatz, Bergrettung mit einem Bell UH-1D?

    Hubschraubereinsatz, Bergrettung mit einem Bell UH-1D?: Hallo liebe Flugfreunde, Ich war vor ein paar Monaten im Gebirge (Lilienstein, Sächsische Schweiz) unterwegs und wurde Zeuge eines...
  5. Bye-Bye Bell - Die »Huey« - eine Legende tritt ab

    Bye-Bye Bell - Die »Huey« - eine Legende tritt ab: Hallo! Der Motorbuch-Verlag kündigt für den März ein weiteres Buch über die UH-1 an:...