BF 109 Jagdgeschwader 26 Bitte um Zeichenerklärung

Diskutiere BF 109 Jagdgeschwader 26 Bitte um Zeichenerklärung im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Guten Abend, anbei ein Foto einer BF 109 die wohl zum Jagdgeschwader 26 Schlageter gehört, wenn ich das Wappen richtig deute. Mir gefiel dieses...
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Guten Abend,
anbei ein Foto einer BF 109 die wohl zum Jagdgeschwader 26 Schlageter gehört, wenn ich das Wappen richtig deute. Mir gefiel dieses scharfe Profilfoto der Maschine im Winter mit all den Zeichen am Rumpf. Da ich ansonsten aber keine Militärmaschinen aus dem Zeitraum vorrangig sammele, bin ich nicht ganz sicher, ob ich die Markierungen richtig gedeutet habe.
BF 109 E oder F Jagdgeschwader 26 Schlageter, 2. Gr., 4. Staffel, 14. Flugzeug?
Aufnahme müßte vor Sept. 1941 entstanden sein (?), da von da ab die Staffel mit FW 190 flog.
Meine Fragen zum Foto wären:
1) Liege ich mit der Einordnung der Markierungen richtig?
2) Was bedeutet die Nummer 87 im Dreieck?
3) Bezeichnet die Nr. 1151 am Leitwerk die Werknummer?
4) Wofür steht der waagerechte Balken hinter dem Balkenkreuz?
5) Läßt sich der Pilot oder zur Geschichte dieses Flugzeuges etwas ermitteln?

Besten Dank im Voraus!
Nordflug
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.863
Zustimmungen
77.791
Ort
Bavariae capitis
Viele Fragen :wink2:
Für die Markierungen müsste ich an den Laptop, bin aber gerade am Tablet. Da können andere sicher auch was sagen.
Erst mal: Es ist eine E. Leicht zu erkennen an den Streben unter dem Höhenleitwerk.
Die 87 bezeichnet die Oktanzahl des Treibstoffs.
Mit der Werknr. dürftest Du richtig liegen.
Edit: Noch schnell gefunden:
Balken = 2.Gruppe
Weisse Ziffern = 1. Staffel.
Rumpfband Codes
 
Zuletzt bearbeitet:
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Hallo nach Bayern,
besten Dank für Deine Antworten auf meine zahlreichen Fragen.
Ist halt ne schwierige Mischung: Keine Ahnung aber große Neugier (aber immerhin auch die Bereitschaft zu lernen:wink2:).
Deine Antworten wurden gleich notiert.
Schönen Abend am Tablet!
Nordflug
 
Charly

Charly

Space Cadet
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
1.089
Zustimmungen
3.333
Ort
Lkr. PAF
...das dürfte eine E-3 sein. Ausbeulung für MG FF unter der Fläche zu erkennen.
Aufgrund der Größe und Anordnung des Rumpf-Balkenkreuzes sowie des Hoheitszeichen am Leitwerk vermute ich Winter 39/40.

Gruß
KH
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.863
Zustimmungen
77.791
Ort
Bavariae capitis
Gutes Auge Charly :smile1:
Ich bin mir bei der Form des Spinners nicht 100%ig sicher. Könnte auch eine E-7 mit spitzem Spinner sein.
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Hallo Augsburg Eagle und Charly,
vielen Dank für eure Bemühungen mir zu helfen. Weiß das zu schätzen!
Aber denkt bitte daran, daß ihr mit einem Anfänger in Sachen Luftfahrt redet ;-)
Ist Spinner das gleiche wie eine Propellernase?

Wenn das Flugzeug
Balken = 2.Gruppe
Weisse Ziffern = 1. Staffel
angehört hat, kommt das dann mit der "14" hin (dachte, daß diese Ziffer das 14. Flugzeug anzeigt)?
Habe gelesen, daß eine Staffel aus 9-12 Flugzeugen bestand.
Nochmal danke an euch beide,
Nordflug
 

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.345
Zustimmungen
10.498
Ort
Germany
Aufgrund der alten Ausführung der Cockpithaube und der schon erwähnten Ausführung der Balkenkreuze und Position des Hoheitsabzeichens dürfte eine E-7 ausscheiden. Also handelt es sich ziemlich sicher um eine E-3.
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Danke für die Bestätigung Jumo004!
Nordflug
 
Charly

Charly

Space Cadet
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
1.089
Zustimmungen
3.333
Ort
Lkr. PAF
...habe gerade noch bei "Prien" geschmökert, Die Aufnahme könnte in Werl oder Dortmund gemacht worden sein.

@ Nordflug: Die Kennung sprich "Zahl" hängt nicht direkt mit der Staffelstärke zusammen bzw war nicht stringent durchnummeriert:
In den meisten Fällen hatte der Staffelkapitän die Nummer eins und dann absteigend (in der Hierarchie). Aber es gab da viele Variationen je nach Gusto und Erfolg des jeweiligen FF.

Gruß
KH
 
Zuletzt bearbeitet:
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Nabend Charly.
Werl oder Dortmund hatte ich nach der Zeitangabe 1939/40 im Netz dann auch gefunden. Vielen Dank auch für die Erläuterung mit den Ordnungsnummern der Flugzeuge. Wichtig ist also die Zeichen für Gruppe und Staffel. Die 9-12 Flugzeuge pro Staffel können dann auch höhere Nummern als "12" (oder ein Vielfaches von 12) haben und trotzdem zur 1. Staffel gehören (bzw zur 3. und 3.)
Alles klar!
Nordflug
 
Charly

Charly

Space Cadet
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
1.089
Zustimmungen
3.333
Ort
Lkr. PAF
Und ? Aussagen decken sich -tappelt doch keiner deswegen im Dunkeln.
Gruß
KH
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Hallo lutz-manne,
danke für den Hinweis. Da scheinen dann mehrere Abzüge des Fotos zu kursieren, was ja nicht ungewöhnlich ist. Mein Foto ist ein sog. "vintage print" den ich vor kurzem auf einem Flohmarkt mit Fotos aus Prossnitz zusammen erstand. Vielleicht wurde der vorherige Eigentümer des Fotos später dorthin versetzt, die Fotos aus Prossnitz tragen den Vermerk 1941. Es scheinen aber noch weitere (unbetitelte Fotos) aus anderen Jahren und Orten dabei zu sein. Ansonsten: was das im Dunkeln tappeln angeht, wie Du es nennst, bin ich warscheinlich der einzige. Aber Augsburg Eagle und Charly haben sehr nett geholfen Licht ins Dunkel zu bringen. Und dank Dir wissen wir jetzt, daß es das Foto mindestens zweimal gibt.
Nordflug
 
Zuletzt bearbeitet:
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.836
Zustimmungen
5.536
Ort
Bamberg
Es ist nicht ungewöhnlich, dass von Fotos mehrere Abzüge von einem Negativ existieren. Es gibt auch keinen Grund zur Annahme man habe alle Bildrechte, wenn man den "Papierfetzen" (mit unter teuer) erworben hat. :-) Das denkt so manch ein kommerzieller Verlag, Verleger, Autor, Bildstelle (Corbis und wie sie alle heissen), privater Sammler oder sonst wer.
Das Foto war so gegen 2009 bei Ebay im Verkauf. Mit "vintage print" meinst Du einen Abzug vor oder nach Mai 1945? ;-)
Ich hoffe Du hast nicht "zu viel" dafür bezahlt.
Grundsätzlich ist es eine sehr schöne Aufnahme.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
368
Zustimmungen
429
In der Tat zum Zeitpunkt der Aufnahme eine Bf 109E 3, Fertigung Sommer 1939, Erla Maschinenwerk GmbH Leipzig. Kam nach der Zeit beim JG 26 zum JG 52. Schaden: 16.04.1941, 5./ JG 52, Ausbruch Start, 40 % Bruch auf dem Flugplatz Steene nordöstlich von Brüssel, Hatte wohl schon beim JG 26 einen Bruch und wurde dann während der Reparatur beim FRB/ GL Erla VII Antwerpen zur E 4 bzw. E 4/B umgerüstet, Zeitraum: 13.10.40 - 30.11.40 (ist als E 4/B auch als Schaden beim JG 52 geführt). So viel nur kurz im Telegrammstil (falls einer noch weiß, was ein Telegramm ist ... :thumbsup::thumbsup:).

P.S.: Gruppenbezeichnungen bitte immer mit römischen Zahlen, also II.Gruppe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Es ist nicht ungewöhnlich, dass von Fotos mehrere Abzüge von einem Negativ existieren. Es gibt auch keinen Grund zur Annahme man habe alle Bildrechte, wenn man den "Papierfetzen" (mit unter teuer) erworben hat. :-) Das denkt so manch ein kommerzieller Verlag, Verleger, Autor, Bildstelle (Corbis und wie sie alle heissen), privater Sammler oder sonst wer.
Das Foto war so gegen 2009 bei Ebay im Verkauf. Mit "vintage print" meinst Du einen Abzug vor oder nach Mai 1945? ;-)
Ich hoffe Du hast nicht "zu viel" dafür bezahlt.
Grundsätzlich ist es eine sehr schöne Aufnahme.
Hallo,
mit "vintage print" meine ich, daß das Foto, genauer der Abzug, in etwa zum Zeitpunkt der Erstellung des Negativs abgezogen/ neudeutsch: geprinted wurde. Wäre dieser nach 1945 abgezogen worden, also Jahre nach der Erstellung des Negativs, spräche man von einem "modern" oder "later print" od. auf deutsch von einem "späten Abzug". In der Tat gibt es immer wieder mehrere Abzüge des Negativs als vintage prints. Gute Aufnahmen wurden gerne geteilt. Bin mir nicht sicher, wie es im 2. WK gehandhabt wurde. Im 1. WK bestand z.B. häufiger die Möglichkeit in den Fotostellen des Regiments oder der Division auch private Aufnahmen entwickeln und vervielfältigen zu lassen. Die wurden dann an Kameraden verteilt/verkauft. Ich habe auch Abzüge aus dem 2. Weltkrieg auf deren Rückseite die Namen und die jeweiige Zahl der (vintage) Kopien dieser Abzüge für die Kameraden notiert wurden.
Was "zu viel bezahlt" bedeutet ist, denke ich, Ermessenssache. Ich glaube allerdings, daß ein paar Euro für diese Aufnahme nicht zuviel sind. Da ich nicht in erster Linie Flugzeugfotos oder Militärfotografie sammle, sondern die Fotografien um ihrer selbst willen als Ausdruck einer Technik oder Zeitauffassung im Sinne einer fotografiegeschichtlichen Querschnitt-Sammlung, gebe ich in der Regel keine großen Summen für solche Fotos aus.
Nordflug
 
Zuletzt bearbeitet:
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
In der Tat zum Zeitpunkt der Aufnahme eine Bf 109E 3, Fertigung Sommer 1939, Erla Maschinenwerk GmbH Leipzig. Kam nach der Zeit beim JG 26 zum JG 52. Schaden: 16.04.1941, 5./ JG 52, Ausbruch Start, 40 % Bruch auf dem Flugplatz Steene nordöstlich von Brüssel, Hatte wohl schon beim JG 26 einen Bruch und wurde dann während der Reparatur beim FRB/ GL Erla VII Antwerpen zur E 4 bzw. E 4/B umgerüstet, Zeitraum: 13.10.40 - 30.11.40 (ist als E 4/B auch als Schaden beim JG 52 geführt). So viel nur kurz im Telegrammstil (falls einer noch weiß, was ein Telegramm ist ... :thumbsup::thumbsup:).

P.S.: Gruppenbezeichnungen bitte immer mit römischen Zahlen, also II.Gruppe.
Guten abend Ledeba,
das ist ja ein wunderbar kompakter Abriß der Geschichte dieser Maschine bis April 1941. Ganz herzlichen Dank dafür. II. Gruppe Schreibweise ist notiert!
Da ich annehme, daß du die Geschichte der Maschine nur bis zum angegebenen Datum eingestellt hast, weil weitere Infos dir nicht vorliegen, erübrigen sich weitere Fragen in diese Richtung an dich. :squint:
Kommen deine Erkenntnisse aus einer Geschichte/Chronik des/der Geschwader(s)?
Auf alle Fälle: besten Dank!
Nordflug
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
368
Zustimmungen
429
Sowohl als auch ... die Angaben zum JG 52 dürften aus diversen Chroniken stammen, "crosschecked" mit den Angaben in den GQM-Listen. Die Angaben zum FRB stammen aus Primärquellen im BA-MA Freiburg, die Angaben zur Version/Fertigung aus anderen Akten in anderen Archiven.

Im übrigen ist deine Annahme korrekt, mehr habe ich zu ihr bisher nicht gefunden (was aber nichts heißen muß) ...
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
314
Zustimmungen
465
Hallo Ledeba,
vielen Dank. Immer schön zu sehen, wenn wirklich jemand mit den Primärquellen arbeitet.
Nordflug
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.983
Zustimmungen
1.816
Ort
bei Köln
Da hätte ich auch noch eine Frage. Die 14 war also die Kennung innerhalb der 4. Staffel. Demnach hat es keine durchlaufende Nummerierung gegeben und welche Bandbreite von 1 bis ** war damals üblich? Eine weiße 14 konnte es ja 1940 in der 1.,4. und 7. Staffel geben?
 
Thema:

BF 109 Jagdgeschwader 26 Bitte um Zeichenerklärung

BF 109 Jagdgeschwader 26 Bitte um Zeichenerklärung - Ähnliche Themen

  • Bf 109 F NO+ST Trumpeter ( Experimental )

    Bf 109 F NO+ST Trumpeter ( Experimental ): Wir schreiben Juni 1941. In der Luftwaffe gibt es wahrscheinlich zwei Gruppe von Piloten; die, die gerne einmal eine ME 109 fliegen wollen, und...
  • Am 14. März 1945 in der Nähe von Dieburg abgestürzte Me 109

    Am 14. März 1945 in der Nähe von Dieburg abgestürzte Me 109: Hiermit möchte ich mich an die Me 109-Spezialisten im Forum wenden, da ich mich selbst in diesem Themengebiet kaum auskenne. Mein Vater kannte...
  • Messerschmitt Bf 109F-4 ( Experimental ) von Trumpeter

    Messerschmitt Bf 109F-4 ( Experimental ) von Trumpeter: In meiner WWII Beitragsreihe " 16. September 1938 " sind die dazugehörigen Modelle im Maßstab 1:72 hergestellt. Das eine oder andere Modell werde...
  • 109 mit weitem Fahrwerk.

    109 mit weitem Fahrwerk.: Gibt es eine Risszeichnung von dieser Bf 109F1 WNr. 5642? Möglichst von oben/unten, so dass man sehen kann wie das Fahrwerk untergebracht ist.
  • Belgian Air Force; Two-Ship of Agusta A109 Helicopters at Eindhoven

    Belgian Air Force; Two-Ship of Agusta A109 Helicopters at Eindhoven: In this video a two ship of Belgian Air Force Agusta A109BA helicopters came in at Eindhoven Air Base for a short stop. The helicopters came in to...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    jagdgeschwader 26

    ,

    rumpfband luftwaffe

    ,

    br 109 gelbe markierung

    ,
    markierungen bf 109 definition
    , symbole an me 109, bf 109arkierungen pfeil
    Oben