Boeing Hotel 7-4-7 - Bachelor-Arbeit

Diskutiere Boeing Hotel 7-4-7 - Bachelor-Arbeit im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo liebe Community, mein Name ist Jan Neubert, gebütiger Dortmunder, zurzeit wohnhaft in Düsseldorf. Ich bin Student an der Fachhochschule...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Jan Newbird, 30.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Hallo liebe Community,

    mein Name ist Jan Neubert, gebütiger Dortmunder, zurzeit wohnhaft in Düsseldorf. Ich bin Student an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Architektur und werde im kommenden Wintersemester meine Bachelor-Arbeit ablegen.

    In diesem Thread möchte ich Euch regelmäßig bei der Entstehung meiner Bachelor-Arbeit teilhaben lassen. Ich werde bestimmt die ein oder andere Frage haben und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Konstruktive Kritik ist natürlich ebenfalls erwünscht.

    Ich habe lange nach einem interessanten Thema gesucht, bis ich vor 2 Monaten bei ebay gesehen habe, dass eine Boeing 747-400 ab 299.000 US $ verkauft wird.

    Anhänge:



    Da hatte ich die zündende Idee aus dem Flugzeug ein Hotel zu machen. Nach einiger Recherche habe ich gesehen, dass es nahe Stockholm das Jumbo Hotel gibt. Dies ist eine umgebaute 747-200. Aus meiner architektonischen Sicht ist die Umsetzung allerdings missraten. Dies möchte ich wesentlich besser machen.

    Entwurfsidee:
    Ich möchte mit dem Entwurf eine Möglichkeit für die Weiternutzung der, ursprünglich nur für den Lufttransport von Passagieren und Gütern genutzten, Transportmaschinen aufzeigen. Hierbei soll insbesondere der Aspekt der Wiederverwendung vorhandener Ressourcen illustriert werden.


    Plangrundlage:
    Die Firma Boeing stellt auf ihrer Internetseite offizielle CAD-Zeichnungen für Planer zur Verfügung: http://www.boeing.com/commercial/airports/3_view.page Diese beinhalten 3-Seiten-Abwicklungen (Vorderansicht, Seitenansicht, Draufsicht) des Flugzeuges. Die Maße wurden meinerseits eingefügt.

    Anhänge:



    Da ich nur 2 Bilder pro Beitrag einfügen darf muss ich leider mehrere Beiträge hinter einander posten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jan Newbird, 30.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  4. #3 Jan Newbird, 30.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Der primäre Aufbau der Hülle der Boeing 747 wird als Halbschalenkonstruktion realisiert. Bei dieser Konstruktion werden gegenüber der Schalenbauweise (Monocoque) zusätzliche Rumpfholme (wie bei einem Schiff) und sogenannte Stringer (Holme quer zu den Rumpfholmen) verbaut um zu einer Entlastung der Schale (Monocoque) beizutragen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  5. #4 Jan Newbird, 30.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Die Reiseflughöhe von Flugzeugen beträgt etwa 10.000 Meter. In dieser Höhe beträgt die Außentemperatur ca. -55° Celsius. Daher ist die Hülle zwischen den Rumpfholmen mit Wärmedämmung versehen. Dies gleicht dem Prinzip der Zwischensparrendämmung im Hochbau. Da die Holme hierbei aus Metall bestehen, werden diese ebenfalls innenseitig mit Wärmedämmung umwickelt. Die Fenster werden als nichttragende Doppelverglasung ausgeführt, mit einer zusätzlichen Kunststoff-Schutzabdeckung auf der Passagierseite.
     

    Anhänge:

  6. #5 Jan Newbird, 30.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6

    Anhänge:

     
  7. #6 Jan Newbird, 30.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Planung:
    Die äußere Hülle des Flugzeuges wird weitestgehend unverändert bleiben, um den ursprünglichen Charakter der Flugzeughülle nicht zu verändern. Der Flugzeuginnenraum wird hingegen vollständig entkernt. Das beinhaltet die komplette Inneneinrichtung, Technik, sowie die Zwischenböden zur Abtrennung der beiden Passagierdecks und dem Gepäckraum im unteren Drittel des Rumpfes.

    Der Innenraum wird, durch das Einbringen von Zwischendecken in einer tieferen Anordnung, wie bisher, eine bessere Nutzbarkeit erfahren. Das „Upper-Deck“ wird zukünftig durchgehend nutzbar sein, die vorhandenen Fenster beider Ebenen werden dabei in Kopfhöhe angeordnet sein und der vormalige großzügige Gepäckraum verkleinert sich auf ein Maß, dass er ausreichend dimensioniert ist um die gesamte „Haus“-Technik des Hotels aufnehmen zu können.

    Die Planung sieht vor, dass der Flugzeugkörper vollständig für Hotelzimmer genutzt wird. Hier werden verschiedene Zimmertypen vom einfachen Single-Bed bis zur gehobenen Suite entstehen. Als Ergänzung zum dem Flugzeugrumpf wird angrenzend ein Service-Gebäude entstehen, welches über eine Gangway mit dem Flugzeug verbunden wird. Dieses Gebäude stellt somit den Check-in/out dar. Es soll neben der Lobby und der Rezeption auch den Frühstücks-/Restaurant-Bereich, einen Event-Bereich und eine Informationsfläche zu der langjährigen Geschichte der Boeing 747 beinhalten.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  8. #7 Jan Newbird, 30.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Standort:
    Das Projekt ist im Grundsatz so ausgelegt, dass dieses Hotel an jedem beliebigen Ort dieser Welt, welches einen Bezug zu Flugzeugen und/oder einem Flughafen, sowie einen Bedarf an zusätzlichen Hotels hat, realisiert werden könnte. Bei meiner Bachelor-Arbeit möchte ich beispielhaft eine Umgebung zwischen dem Düsseldorfer Flughafen und dem naheliegenden Messe-Gelände, auf einer augenscheinlich freien Feldfläche, wählen. Hierdurch wird der Bezug zu dem Flughafen-Gelände geschaffen. Die Nähe zu dem Messegelände wurde gewählt, da der Standraum Düsseldorf an messereichen Tagen chronisch unter Mangel an Hotelzimmern leidet.

    Der gewählte Standort ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Eine Ausfahrt der Autobahn 44 befindet sich in unmittelbarer Umgebung. Eine U-Bahn-Linie fährt vom Hauptbahnhof direkt zur angrenzenden Umgebung des Grundstücks. Zwei Bus-Linien verkehren ebenfalls naheliegend; eine davon direkt vom Flughafen abfahrend.

    Anhänge:



    Planungsleistungen:
    1. Textteil (Einleitung, Hintergrund, Entwurfsidee, Recherchen, Backgroundinformationen, etc.)
    2. Übersichtsplan, M. 1:1000 oder 1:500
    3. Grundriss EG / Technical Floor, M. 1:100 (Service-Gebäude / Flugzeug)
    4. Grundriss 1.OG / Ground Deck, M. 1:100 (Service-Gebäude / Flugzeug)
    5. Grundriss 2. OG / Upper Deck, M. 1:100 (Service-Gebäude / Flugzeug)
    6. Grundriss 3.OG / Draufsicht, M. 1:100 (Service-Gebäude / Flugzeug)
    7. Ansicht Nord, M. 1:100
    8. Ansicht Ost, M. 1:100
    9. Ansicht Süd, M. 1:100
    10. Ansicht West, M. 1:100
    11. Längsschnitt Flugzeug, M. 1:50
    12. Querschnitt 1 Flugzeug, M. 1:50
    13. Querschnitt 2 Service-Gebäude, M. 1:50
    14. Grundriss, 2 Zimmertypen, M. 1:25
    15. Wandabwicklungen, 2 Zimmertypen, M. 1:25
    16. Rendering(s) Außen o. Maßstab
    17. Rendering(s) Innen o. Maßstab
    18. Gesamtmodell, M. 1:200
     
    Learjet, sysops, TDL und 2 anderen gefällt das.
  9. #8 MiGhty29, 31.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2016
    MiGhty29

    MiGhty29 Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    Hallo Jan!
    Meine Empfehlung zur Inneneinrichtung wäre,dass Du mal bei der Konkurrenz stöbern gehst!
    Die wollen ja 380'er mit kompletten Suiten für die Scheichs und Co einrichten.
    Vielleicht kannst Du da was nützliches 'rausziehen';wenn's auch nur eine Idee ist!
    Dein Thema gefällt mir sehr gut und ich wünsche Dir viel Erfolg! :TOP:
    Vielleicht steht auch bald eines Deiner Hotels bei uns am SXF/BER... :TD:

    Gruss Uwe

    P.S.: die Modellbauer hier im Forum sind die "Besten der Besten"!
    Die bauen alles,was nicht niet-und nagelfest ist!
     
  10. #9 Fw 200 Condor, 31.07.2016
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
    Moin Jan,
    Ein interessantes Projekt. Da steckt bestimmt schon viel Überlegung dahinter.
    Aus der Technikperspektive möchte ich aber darauf hinweisen, dass die Fußböden in der Kabine Primäre Struktur sind! Also bitte darauf achten dass das Flugzeug entsprechend stabilisiert (verpallt) wird bevor Bauteile entfernt werden. Die neuen Fußböden sollten dann entsprechend dimensioniert und in die Struktur eingepasst werden, um die Lasten der entfernten Originalstruktur aufnehmen zu können.
     
  11. #10 _Michael, 31.07.2016
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Ingenieur
    Ist es eigentlich statisch und kostenmässig möglich/sinnvoll die Böden auf einer anderen Höhe anzubringen als bisher? Ich würde mal davon ausgehen, dass die Böden ebenfalls eine Rolle in der tragenden Struktur des Flugzeugs spielen und nicht einfach entfernt werden können. Wobei man natürlich beim Hotel den Vorteil hat, bloss noch für 1-g-Belastungen designen zu müssen und nicht für dynamische Belastungen im Flug.
     
  12. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Die Frage stellt sich mir auch. Die Querträger sind ein wichtiger Teil der Struktur, bei Airbus nehmen sogar die Fussbodenplatten Kräfte auf, während der A300 Frachterumrüstung darf immer nur jeder zweite Querträger gleichzeitig getauscht werden. Deswegen könnte es durchaus passieren dass deine 747 kollabiert wenn du sie entkernst...


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  13. #12 Schorsch, 31.07.2016
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.631
    Zustimmungen:
    2.284
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich denke der Flieger wird nicht gleich in sich zusammen fallen, aber knifflig ist schon. Natürlich ganz andere Anforderungen an den neuen Boden. Wobei Baurecht würde ich auch nicht unterschätzen: da wird gewiss eine gewisse Bodenlast vorgeschrieben sein.
    Ich persönlich würde ja lieber so viel original wie möglich lassen.
     
  14. #13 Jan Newbird, 31.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Das sind sehr interessante Aspekte bezüglich der Aussteifung des Rumpfes. Idealerweise soll der Entwurf natürlich nicht nur aus architektonischer, entwerferischer Sicht funktionieren sondern auch aus statischer Sicht. Da der Professor, welcher meine Arbeit begleitet, kein Statiker ist sondern Vollblut-Entwerfer, können wir den Punkt mit der Statik abkürzen. Ihm reicht es wenn ich vermitteln kann, dass solch ein Umbau möglich ist. Wie das genau funktioniert ist absolut zweitrangig. Solch eine Abschlussarbeit gab es bei uns auch noch nicht mal ansatzweise. Da betrete ich, und damit auch mein Prof., teilweise absolutes Neuland.

    Kurz gefasst: Der Entwurf steht im Vordergrund, die Statik im Hintergrund. Zudem ist es auch "nur" meine Abschlussarbeit und eine Realisierung des Projekts derzeit nicht geplant.

    EDIT:
    @MiGhty29
    Guter Gedanke. Mir kam auch schon die Idee Einrichtungsgegenstände aus der 1st Class z.B. in der geplanten Lounge zu integrieren. Das kommt aber etwas später in der Entwurfsphase, da es hierbei schon um Details geht. Der Entwurf muss vom groben ins feine gehen. Im ersten Schritt geht es darum, den verfügbaren Raum mit möglichen Nutzungen zu füllen. Da sitze ich gerade dran.

    Mein Professor meinte zu mir, das ich versuchen sollte, neben den offiziellen Außenansichten, auch Querschnitts-Pläne aufzutreiben, bei denen man mehr von dem Rumpfaufbau sieht. Also technische Zeichnungen mit den Rumpfholmen, Stringern (Querholme) und den Nieten.
    Schorsch hatte ja netterweise dazu dieses Bild beigesteuert.

    Anhänge:



    Die Maße sind doch in Inch, oder?
     
  15. #14 Schorsch, 01.08.2016
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.631
    Zustimmungen:
    2.284
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Inch ist korrekt.
    Unten ist ein Stringer Spacing angegeben: 7.3 bis 9.5 inch.
    Das heißt: am Rumpf sind etwa alle 18 bis 24cm ein Stringer. Eigentlich kann man sie eher winkelgleich anordnen.

    Ich würde einfach mit einem CAD-System mir einen Schnitt selbst basteln. Dabei Rotations/Achsensymmetrie ausnutzen.
     
  16. #15 RA96101, 01.08.2016
    RA96101

    RA96101 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Buxtehude
    Viel Erfolgl. Auf jeden Fall ein ehrgeiziges Projekt.
     
  17. #16 flyer408, 02.08.2016
    flyer408

    flyer408 Testpilot

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    4.035
  18. banji

    banji Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    439
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Landau
    Cooles Projekt!

    Ich wünsche mir dass das hier nicht zu einer Karteileiche mutiert sondern wirklich aktualisiert wird, bin und bleibe da aber zuversichtlich :-)

    Mal eine ganz blöde Frage... Was passiert mit den Flächen... diese nehmen ja im Prinzip unnutzbaren raum en masse weg. Das muss doch architektonischer Horror sein. Eine spontane Idee meinerseits wäre es, den Raum unter den Flächen zb. für Multifunktionsräume zu nutzen - so würde man die Silhouette nicht verschandeln und trotzdem nicht diesen riesen Platz verschwenden.

    Weiterhin weiss ich nicht ob die Stuktur der Flächen dir nicht beim Absenken des Main Deck Bodens in den Weg kommt. Klar du sagst die Statik ist untergeordnet aber ich denke mit diesen Aspekten muss man sich dann doch auseinander setzen oder?
     
  19. #18 Jan Newbird, 19.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2016
    Jan Newbird

    Jan Newbird Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Hallo liebe Community,

    endlich ein kleines Update meinerseits.
    Ich möchte erklären warum dies so lange gedauert hat.

    Ich arbeite nebenbei in einem Architekturbüro. Da zur Zeit Semesterferien sind bin ich dort Vollzeit beschäftigt. Genauer gesagt habe ich in den letzten 3 Wochen dort 45-50 Stunden die Woche gemacht, da hatte ich kaum Zeit mich weiter mit dem Bachelor-Thema auseinander zu setzen.

    In der Zwischenzeit habe ich Feedback von meinem Professor bekommen.
    Er meint, dass ich nicht nur die Hotelzimmer im Flugzeug unterbringen sollte, da dies das Flugzeug zu einer reinen Schlafstätte degradieren würde. Das ist verständlich. Ich plane gerade mindestens noch eine Flight-Bar mit angrenzenden Lounge-Bereich zu integrieren. Ob ich noch den Frühstücks-/Restaurant-Bereich unterkriege prüfe ich demnächst.

    Morgen werde ich nach Speyer zu dem Technikmuseum fahren und mir die ausgestellte Boeing 747-200 genau angucken. Zollstock, Lasermesser und Zeichenpapier habe ich bereits eingepackt. Ich hoffe damit die vom Professor gewünschten Querschnittspläne erstellen zu können. Zusätzlich erhoffe ich mir weitere Eindrücke und Ideen zu erhalten.

    @banji
    Ich bin mir nicht sicher welche Flächen du meinst. Kannst du mir etwas auf die Sprünge helfen? Meinst du die Flächen unter dem Rumpf und den Flügeln?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Whisky Papa, 19.08.2016
    Whisky Papa

    Whisky Papa Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Sprachwissenschaftler, Dozent, Besch. i. d. Tätigk
    Ort:
    Geesthacht
    Unter uns Laien: Ich vermute "Flügel". :TD:
     
  22. #20 _Michael, 21.08.2016
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Ingenieur
    Flieger-Slang für Flügel = Tragflächen = Flächen. :!:
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Boeing Hotel 7-4-7 - Bachelor-Arbeit

Die Seite wird geladen...

Boeing Hotel 7-4-7 - Bachelor-Arbeit - Ähnliche Themen

  1. Weihnachten in der SAA-Boeing 707

    Weihnachten in der SAA-Boeing 707: Es war mein erster Langstreckenflug. Am Weihnachtsabend, dem 24.12.1971. In Zürich gingen meine Frau und ich an Bord einer Boeing 707 der SAA...
  2. 1/144 Boeing X-32B – TripleNuts

    1/144 Boeing X-32B – TripleNuts: Ich hatte ja das Vergnügen, vor 10 Tagen zufällig in Tokyo in eine Ausstellung von ‚Projekt144‘, der japanischen Interessensvereinigung des...
  3. W2017BB - Boeing KB-29P Tanker - Fujimi 1:144

    W2017BB - Boeing KB-29P Tanker - Fujimi 1:144: Meine ganz persönliche Speedbastel-Saison ist nun eröffnet... :cool: Hier kommt mein zweiter Kandidat für den aktuellen Wettbewerb in Form eines...
  4. Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says

    Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says: Ein Team von Regierungsvertretern, Industrievertretern und Akademikern demonstrierte erfolgreich, dass ein kommerzielles Flugzeug im vergangenen...
  5. Das Airline Norhteast Duett von Convair 990 und Boeing 727-100 1:144

    Das Airline Norhteast Duett von Convair 990 und Boeing 727-100 1:144: Endlich ist der Horrorflieger fertig :thumbsup::thumbsup: die Convair 990 von F-Resin Plastik. Ich habe nicht wirklich mehr daran geklaubt das die...