China, Indien, Pakistan

Diskutiere China, Indien, Pakistan im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Es gibt vor allem für China relevante Infrastruktur. Durch den chinesisch beanspruchten Teil führt eine kurze Verbindungsstraße von Xinjiang...

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.814
Zustimmungen
1.149
Ort
Penzberg
Es gibt vor allem für China relevante Infrastruktur. Durch den chinesisch beanspruchten Teil führt eine kurze Verbindungsstraße von Xinjiang (Kaschgar) nach Tibet (Lhasa), ohne die ein riesiger Umweg um die Bergketten im Norden Tibets fast bis zur Nordostgrenze von Tibet gefahren werden müsste.



Und dazu grenzt die Demarkationslinie zwischen Pakistan und Indien genau in dieser Region an die indisch-chinesische Grenze. Damit ist dann der ganze Kaschmir-Konflikt an diesem strategisch wichtigen Dreiländereck kumuliert.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: China, Indien, Pakistan. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.739
Zustimmungen
28.620
Ort
Niederlande
Es gibt dort den Sinkiang-Tibet Strasse von China gebaut 1959-1967 nachdem China 1950 Tibet einverleibt hatte.
1959 gab es ein Aufstand gegen China, der Daila Lama floh dann nach Indien.
China wurde agressiver in der Region, India entschied Vorausposten ein zu richten.
1962 erfolgte dann ein lokaler Krieg dort.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.814
Zustimmungen
1.149
Ort
Penzberg
Indien bestätigt inzwischen 20 Tote, die aber aufgrund der Temperaturen "unter dem Gefrierpunkt" zu beklagen seien:


Wenn das so stimmt, dann liegt wohl auch ein Ausrüstungsdefizit vor. Dann hätte Indien seine Soldaten nicht mit unzureichender Ausrüstung in das Hochgebirge senden dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
662
Zustimmungen
426
Indien bestätigt inzwischen 20 Tote, die aber aufgrund der Temperaturen "unter dem Gefrierpunkt" zu beklagen seien:

Wenn das so stimmt, dann liegt wohl auch ein Ausrüstungsdefizit vor. Dann hätte Indien seine Soldaten nicht mit unzureichender Ausrüstung in das Hochgebirge senden dürfen.
Das stimmt so nicht! Die Soldaten sind in den Auseinandersetzungen schwer verletzt worden und 17 von ihnen dann aufgrund der Temperaturen "unter dem Gefrierpunkt" verstorben. Das hat so nichts mit mangelnder Ausrüstung der indischen Soldaten zu tun. In so abgelegenen Regionen und bei so niedrigen Temperaturen können schwere Verletzungen halt schnell zum Tode führen ... einfach Ausfliegen scheint wohl auch nicht möglich gewesen zu sein.

Allerdings scheinen nach indischen Angaben bei dem Vorfall keine Schüsse gefallen zu sein ... hier weiß ich nicht was schlimmer ist, wenn man aufeinander schießt oder wenn man scheinbar mit Messern/Knüppeln(?) im Nahkampf aufeinander losgeht.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.739
Zustimmungen
28.620
Ort
Niederlande
Beim IndiaToday wurden Planetlab Satelitbilder von gestern gezeigt mit Chinesische Truppen und Zeltlager in der Galwan Valley direkt am Streitpunkt.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.814
Zustimmungen
1.149
Ort
Penzberg
Das stimmt so nicht! Die Soldaten sind in den Auseinandersetzungen schwer verletzt worden und 17 von ihnen dann aufgrund der Temperaturen "unter dem Gefrierpunkt" verstorben. Das hat so nichts mit mangelnder Ausrüstung der indischen Soldaten zu tun. In so abgelegenen Regionen und bei so niedrigen Temperaturen können schwere Verletzungen halt schnell zum Tode führen ... einfach Ausfliegen scheint wohl auch nicht möglich gewesen zu sein.
...
doch: Verletzungen sind zu erwarten, auch wenn die beteiligten Soldaten nicht aufeinander schießen sondern nur mit Fäusten in "Kung-Fu-Manier" aufeinander einprügeln - gerade in solchen Regionen mit den extremen Temperaturen muss man dann auch entsprechend vorbereitet sein, wenn man seine Soldaten da hin schickt.
D.h., dass z.B. Zelte nicht nur Schutz vor Niederschlägen bieten, sondern auch beheizbar sein müssen. Zumindest entsprechende Wärmedecken und Schlafsäcke müssen zur Verfügung stehen, denn Soldaten mit z.B. gebrochenen Extremitäten können sich nicht durch Bewegung selbst aufwärmen. Sie sind dazu verdammt, ruhig zu liegen und dabei nicht auszukühlen.

Das ist keine einseitige Schuldzuweisung. Nach US-Berichten soll es auf chinesischer Seite über 30 (!) Todesopfer gegeben haben:
... American intelligence believes 35 Chinese troops died, including one senior officer, a source familiar with that assessment tells U.S. News.
Beim IndiaToday wurden Planetlab Satelitbilder von gestern gezeigt mit Chinesische Truppen und Zeltlager in der Galwan Valley direkt am Streitpunkt.
hier zum nachsehen

Noch etwas zur strategischen Bedeutung des Galwan-Tales aus indischer Sicht:
India-China standoff: Where is Galwan valley and why is it so strategic?


Um die Berichte zu vervollständigen: es gibt heftige Kämpfe zwischen Indien und Pakistan in der Region:


Und zumindest die indische Luftwaffe ist stark präsent (für diejenigen, die den Luftfahrtbezug vermissen):
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.814
Zustimmungen
1.149
Ort
Penzberg

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.814
Zustimmungen
1.149
Ort
Penzberg
An der gesamten indisch-chinesischen Grenze scheinen (indische Verlautbarung) in den letzten Tagen chinesische Soldaten zu Fuß über die Grenze gegangen zu sein

- nach indischen Quellen ist das inzwischen vorbei
 
Anhang anzeigen

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.814
Zustimmungen
1.149
Ort
Penzberg
geht doch
 
Thema:

China, Indien, Pakistan

China, Indien, Pakistan - Ähnliche Themen

  • China baut eigene Raumstation

    China baut eigene Raumstation: Nach der Erfahrung mit Tiangong-2 - Chinas Weltraum-Labor der 2. Generation hat China den Bau einer eigenen Raumstation angekündigt:
  • Bundeswehr soll 90 Deutsche aus China ausfliegen.

    Bundeswehr soll 90 Deutsche aus China ausfliegen.: Die Bundeswehr soll 90 Personen aus China mit einem A310 Pax ausfliegen. Irgendwo hab ich auch mal gelesen das vorsichtshalber ein MRTT in der...
  • Elektor Flieger (4 Sitze) aus China

    Elektor Flieger (4 Sitze) aus China: Die Flug-Revue berichtet in ihrer Inline Ausführung von dem Erstflug eines Elekto-Fliegers aus China...
  • 1/72 Airfix Hawker Typhoon IB "247. (China-British) Squadron"

    1/72 Airfix Hawker Typhoon IB "247. (China-British) Squadron": Liebes Forum, das ist meine 1/72 Airfix Hawker Typhoon IB der 247. (China-British) Squadron, 124. Wing, 2nd TAF, Eindhoven/Niederlande, im...
  • 27.08.2019 AirChina A330 in Peking: Brand am Gate

    27.08.2019 AirChina A330 in Peking: Brand am Gate: Auf vielfachen Wunsch... ;-) In Peking ist eine A330 der AirChina am Gate in Brand geraten. Der Brand soll im Frachtraum entstanden sein, wo zu...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    Oben