Der Drachen fliegt noch

Diskutiere Der Drachen fliegt noch im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Habe vorgestern einen Draken von Zeltweg aus starten gesehen,schöner Anblick,nun zu meiner Frage,hat das gute Ding noch einen Auftrag zu...

voisi1

Flugschüler
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Ort
Leoben Austria
Habe vorgestern einen Draken von Zeltweg aus starten gesehen,schöner Anblick,nun zu meiner Frage,hat das gute Ding noch einen Auftrag zu erfüllen,oder wird nur mehr Material verflogen,das soll nicht negativ gemeint sein.Weil Abfangeinsatz sollen die Dinger ja keinen mehr fliegen.Oder dienen sie zur Pilotenschulung,vielleicht kann jemand eine kurze Antwort darauf geben
 
#
Schau mal hier: Der Drachen fliegt noch. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

AMX

Sportflieger
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
2
Ort
Wien
Nur geraten, aber: Angesichts der Probleme mit der F5 dient der Draken wohl als "Backup" für den Notfall.
Der beobachtete Flug war wohl ein Übungsflug.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
Die Draken werden ja ausgemustert weil die Ersatzteile fehlern, selbst wenn die F-5 nicht den job machen könnte (was sie aber kann) könnte man eine größere Anzahl nicht länger betreiben. Sie werden jetzt nur mehr so lange geflogen wie es noch geht (wieso auch nicht).
Irgendwo (wenn nicht sogar hier im FF) wurde geschrieben das die letzten Draken noch bis Dezember flieger, also die letzte Chance für Spotter sie noch zu fotografieren.

noch was zu den F-5:

Verstärkte Kontrollen für F5-Militärjets

Verstärkte Kontrollen für F5-Militärjets
Das Bundesheer zieht nun Konsequenzen aus der Panne mit einem F5-Militärjet im vergangenen September. Künftig soll die Befestigung der Abdeckung, die sich Anfang September gelöst hatte, verstärkt kontrolliert werden.

Abdeckung löste sich

Zu dem Zwischenfall kam es am 5. Sptember in der Obersteiermark: Während eines Übungsfluges löste sich von der Unterseite des Fliegers eine 25 cm lange und ein halbes Kilo schwere Abdeckung.

Inzwischen wurde bekannt, dass es bei der Schweizer Luftwaffe, von der diese Jets geliehen werden, schon öfter zu derselben Panne gekommen ist.
Nicht zum ersten Mal

Die F5 Jets der Schweizer Luftwaffe hätten die besagte Abdeckung schon mehrmals verloren, berichtete vor kurzem das Schweizer Fernsehen. Im Jahr 2001 mussten an allen 80 Schweizer F5-Maschinen die Verschlüsse der Abdeckungen ausgewechselt werden. Trotz dieser Maßnahme verlor 2003 abermals ein Jet diese Abdeckung, die an der Unterseite des Fliegers eine Vorrichtung zur Abwehr von Lenkwaffen schützt.
Schweiz verschwieg Pannen

Der Kommandant der Österreichischen Luftstreitkräfte, Generalmajor Erich Wolf, bestätigt, von seinen Schweizer Kollegen über diese Vorfälle nicht informiert worden zu sein.

"Zum Zeitpunkt, als der Vorfall bei uns passierte, hatten wir keine Kenntnisse von anderen Zwischenfällen. Man muss aber festhalten, dass wir das Luftfahrzeug erst nach dem Vorfall in der Schweiz gemietet haben."
Derzeit sind in Graz 12 F5-Jets stationiert. Diese Leihmaschinen der Schweizer Luftwaffe dienen als Zwischenlösung nach dem Draken.
Ursache noch immer unklar

Die Ursache für die Panne vom 5. September ist zwar noch nicht geklärt. Um einen möglichen menschlichen Fehler künftig weitgehend auszuschließen, sollen nun statt einem, zwei Techniker für die Befestigung der Abdeckung verantwortlich sein: "Ein Techniker befestigt den Gegenstand und ein zweiter überprüft, ob auch ordnungsgemäß gehandelt wurde."
Uneingeschränkter Flugbetrieb

Der Flugbetrieb geht ohne Einschränkung weiter. Es bestehe kein Anlass zur Beunruhigung, so der Kommandant der Luftstreitkräfte.
steiermark.ORF.at; 21.9.05



http://steiermark.orf.at/stories/69616/
 

AMX

Sportflieger
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
2
Ort
Wien
beistrich schrieb:
Die Draken werden ja ausgemustert weil die Ersatzteile fehlern, selbst wenn die F-5 nicht den job machen könnte (was sie aber kann) könnte man eine größere Anzahl nicht länger betreiben.
Und?
Wäre ja keine Dauerlösung, sondern wie gesagt nur für den "Notfall" - Die F5 kann den Job nur machen, wenn sie fliegen darf; und sollte es da noch ein paar "Überraschungen" geben, könnte das zeitweise nicht der Fall sein.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
Wieso sollten die F-5 die Luftraumüberwachung für die kurze Zeit (bis 2009) nicht erfüllen? Nur wegen dem wegfliegendem Blech werden sie kein Startverbot bekommen.
 

AMX

Sportflieger
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
2
Ort
Wien
AMX schrieb:
sollte es da noch ein paar "Überraschungen" geben
Lesen.
Verstehen.
Dann erst antworten.

Für den Fall, dass das nicht funktioniert, versuch ich's gleich mal mit anderen Worten:
Sollten auch noch andere, schwerwiegendere Mängel gefunden werden, könnte das sehr wohl ein Startverbot zur Folge haben.
Bis zur Lösung des (hypothetischen) Problems bräuchten wir dann irgend etwas zur LRÜ.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
soso

dann poste ich mal meine Frage nochmal da du anscheinend sie nicht gelesen hast (ich schreibe nicht konntest, das ist ja hier eine Voraussetzung)

Wieso sollten die F-5 die Luftraumüberwachung für die kurze Zeit (bis 2009) nicht erfüllen?
Eigendlich hab ich darauf Beispiele erwartet nicht dumme Kommentare.



Hypothetisch könnte dich auch jetzt gerade ein Komet erschlagen, deswegen baust auch nicht an einen Bunker der 100m unter der Erde liegt. Sicher hypotetisch könnten bei allen F-5 auf einmal die Tragfläche abfallen, deswegen kauft man auch nicht neue Ersatzteile für die Draken ein. Und ohne neue Ersatzteile wäre ein Betrieb von mehreren Draken (min. 4 müssen ständig startbereit sein dh: muss man die doppelte bis dreifache Anzahl von Fluggeräten betreiben und warten) für mehrere Wochen extrem schwierig/unmöglich.
 

AMX

Sportflieger
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
2
Ort
Wien
Augenblick mal, erwartest Du tatsächlich, das ich jetzt alle unentdeckten Mängel der F5 aufzähle (die ich ja p.D. nicht wissen kann)?
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
mhm was ich erwarte: Eine sachliche Diskussion, keinen streit, und das bei möglichen Missverständnissen nicht mit dummen Kommentaren geantwortet wird.
 

AMX

Sportflieger
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
2
Ort
Wien
OK, also noch mal alles auf Anfang:

-Der Draken wird nicht mehr für die LRÜ eingesetzt.
-Trotzdem sieht man ihn noch fliegen.
-Einfach nur "Material verfliegen" kann's nicht sein, das wäre sinnlose Treibstoffverschwendung.
-Also muss es irgend einen Grund geben.

Übungsflüge für den Fall, dass man doch nochmal auf den Draken zurückgreifen muss, ist die beste Erklärung, die ich finden kann.
Solange niemand eine bessere Erklärung hat, bleib' ich dabei.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
gut


Es fliegen noch Draken aber man hat nicht mehr die Ersatzteile eine größere Anzahl gleichzeitig zu fliegen. (die am 26. soll die letzte Draken-Formation gewesen sein). Für die Luftraumüberwachung braucht man aber 4 die ständig startbereit sind dh: um diese Anzahl startbereit zu haben muss eine größere Anzahl betrieben werden damit, wenn eine Maschine der Alarmrotte in die Wartung muss, ein Ersatz da. Die Luftraumüberwachung mit den Draken wiederaufzunehmen wäre nur möglich wenn man neue Ersatzteile in Schweden kauft aber weil die so teuer waren/sind hatte man ja die F-5 gemietet. Und das die aufeinmal gegroundet werden ist eher unwarscheinlich.

Übungsflüge oder Materialverschwendung? Eigendlich beides. Es macht keine Unterschied ob die Tonne Kerosin jetzt bei einem Flug mit dem Draken oder der F-5 verbraucht wird. Aber mehr als Notalgie und Flugstundensammeln ist das nicht, neue Piloten werden auf keine Fall ausgebildet. Aber eine Drakenalarmrotte gibt es nicht mehr und das es in der Zukunft eine geben wird ist unwarscheinlich.
 
Draken02

Draken02

Fluglehrer
Dabei seit
13.11.2003
Beiträge
187
Zustimmungen
18
Ort
8010 Graz
also, meine idee ist folgende: da der draken nicht mehr f. die lrü eingesezt wird und nur mehr sechs stück flugtauglich sind(stand 10.05) denk ich mir, bevor die noch aktiven piloten arbeitslos sind, können diese noch fliegen d.h. die stunden die sie brauchen werden nun auf s105oe und halt noch ein paar stundenl auf der s35oe geflogen! denn diese piloten, sofern sie nicht schon zu alt sind werden langsam aber sicher auf den eufi geschult! was aber noch dauern wird, daher können sie noch den draken fliegen!
es werden aber sicherlich keine rotten mehr in der luft sein, da das alles zu kostspielig ist! außerdem werden die vorhanden hangar 1+2 für den eufi umgebaut, auch die werft und der shelter, also wo sollen dann die draken stehen??? fragen über fragen-sind wir froh, daß wenigstens noch ab und zu ein drachen in der luft zu sehen ist!
am 25.11.05 findet das echte flyout mit viel prominenz in zeltweg statt, ab dann ist aber wirklich schluss!

liegrü
hanspeter
 
Draken02

Draken02

Fluglehrer
Dabei seit
13.11.2003
Beiträge
187
Zustimmungen
18
Ort
8010 Graz
hey, leute!!

gerade gehört bzw. gelesen - es gibt einen neuen sonderanstrich für das letzte draken display:HOT :HOT soll ganz in schwaz gehalten sein!!!! drückt wohl die stimmung aus!!!:FFCry: :FFCry:

bin schon auf die ersten bilder gespannt!!!

wie schon kalitta gepostet hat, is es am 25.11.05 wirklich die allerletzte möglichkeit unsere drachen noch einmal in der luft zu sehen!!
in diesen zwei stunden gibt es-lt. unbestätigten meldungen-auch noch andere vorführungen! der solo drachen ist dann der letzte programmpunkt!!

wer weiß mehr????

liegrü
hanspeter
 
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.539
Zustimmungen
8.572
Ort
near ETSH/SXF
Scheint ja ne interresante Sache zu werden:TOP: Macht mal ein paar tolle Fotos das wir aus dem Norden auch was zu sehen kriegen:D Da kann sich Deutschland mal was abschauen wie man ein richtiges Fly out macht:rolleyes:
 
Draken02

Draken02

Fluglehrer
Dabei seit
13.11.2003
Beiträge
187
Zustimmungen
18
Ort
8010 Graz
neueste infos: nachdem am freitag bekanntlich ja das flyout des draken stattfindent-incl. einer kleinen airshow-kann man in anschluß an diese veranstaltung die restlichen ausgemusterten draken käuflich erwerben!!!:HOT :HOT
bin ja schon gespannt wo diese jets alle mal landen werden!!

hoff auf eine menge fotos, den ich muß leider sehr lange arbeiten!

liegrü
 
L29

L29

Testpilot
Dabei seit
04.07.2005
Beiträge
683
Zustimmungen
39
Ort
LOWK
hab gerade erfahren dass die Veranstaltung nur für "geladene Gäste" ist :FFCry: :FFCry: :FFCry: :( :( :( nachdem Air Power und ich eine Internetseite über den Draken machen wollen (und wir aus oben genannten Grund nicht kommen können) wollte ich fragen ob ihr gute Fotos habt (und am Freitag welche machen werdet) die ihr uns zur verfügung stellt.

Danke schon im Voraus
 
L29

L29

Testpilot
Dabei seit
04.07.2005
Beiträge
683
Zustimmungen
39
Ort
LOWK
@ Kalitta bist du auch einer von den geladenen Gäste??
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
@l29: Ich denke er wird einer von vielen Spottern sein...
 
MigF4

MigF4

inaktiv
Dabei seit
28.03.2001
Beiträge
564
Zustimmungen
72
Ort
Rhein-Erft Kreis , 2,5 miles away from initial Rwy
@all

Ich habe so eben eine email aus Österreich erhalten.... mit folgenden Wortlaut:

Sehr geehrter Herr B.....!

Hiermit bestätigen wir, dass morgen am Freitag dem 25 11 05, der offizielle Festakt, sozusagen die feierliche Verabschiedung des Saab OE 35 Draken, aus der aktiven Luftraumüberwachung des Österreichischen Bundesheeres stattfindet. Zum Abschluss des Festaktes wird es ein Draken-Solo-Display des "Ostarrichi Draken" geben. Es handelt sich dabei nicht um den von ihnen erwarteten "Letztflug"!. Außer Dienst werden sie erst Ende des Jahres 2005 gestellt.

Natürlich wird morgen der Fliegerhorst in Zeltweg für Journalisten frei zugänglich sein. Wir möchten sie nur ersuchen, bis 1230 Uhr anzureisen, da bis dahin eine Einweisung bereits bei der Wache sichergestellt wird.

M. f. G.

Ingo Maier, Hauptmann
Presseoffizier
Militärkommando Steiermark

Also von einer Bunten "neuen" ist keine Rede , und wie man liesst ist das nicht "Last flight" , denke den wird die Staffel denn auf gemessen Ende 2005 feiern oder????

Wg dem Wetter werden wir die weite Reise nicht antreten , da es zu unbeständig ist... denen die vor Ort sind aber viel Spass , und nette Bilder:TOP: :TOP:

Gruss
Mick
 
Thema:

Der Drachen fliegt noch

Der Drachen fliegt noch - Ähnliche Themen

  • Boeing 707 der Lufthansa in Berlin Tegel.

    Boeing 707 der Lufthansa in Berlin Tegel.: Moin moin, so wie es im Moment aussieht, werden demnächst die Lichter auf dem Flugplatz Berlin - Tegel ausgehen. Weiß jemand von Euch was mit der...
  • Warum Vögel kein Ruder brauchen (sehr spannender Vortrag von einem Nasa Mitaerbeiter)

    Warum Vögel kein Ruder brauchen (sehr spannender Vortrag von einem Nasa Mitaerbeiter):
  • AN 26 in der Ukraine abgestürzt

    AN 26 in der Ukraine abgestürzt: https://www.nzz.ch/international/bei-dem-absturz-eines-ukrainischen-militaerflugzeuges-sterben-mindestens-22-menschen-ld.1578630 ...über 20 Tote...
  • J-35OE - der! Ösi-Drachen

    J-35OE - der! Ösi-Drachen: Hi Bastelfans :), im FF-Chat hat` ich ja schon einige Bilder verlinkt ;) hier ist er nun auch im Forum-RollOut :HOT:
  • Die "Drachen" der FD sind "Feuerlos"...

    Die "Drachen" der FD sind "Feuerlos"...: Österreichs Luftraumüberwachung ist schon jetzt nicht mehr lücken- und pausenlos gegeben. Der Grund: Das Bundesheer verfügt nur mehr über 17...
  • Ähnliche Themen

    Oben