Do 17 als Zerstörer (ohne Waffenbug) - wie sinnvoll?

Diskutiere Do 17 als Zerstörer (ohne Waffenbug) - wie sinnvoll? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ein freundliches Hallo! Peter Habicht, dessen Biografie ich erforsche, ist von 1940 bis 1943 Zerstörer im ZG 26 geflogen. Meist waren es Me 110...
PeterHabicht

PeterHabicht

Sportflieger
Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
18
Zustimmungen
9
Ein freundliches Hallo!

Peter Habicht, dessen Biografie ich erforsche, ist von 1940 bis 1943 Zerstörer im ZG 26 geflogen. Meist waren es Me 110 oder Ju 88. Beide hatten einen Waffenbug. Etwa ein halbes Jahr lang flog er aber die Do 17 mit der Glaskanzel. Das war im Sommer 1942 in Afrika. Damals hatte er die neu aufgestellte 10. Staffel als Kapitän übernommen. Für mich erhebt sich die Frage, was der Grund für die Ausrüstung mit diesem Flugzeug war? Die III. Gruppe war ab Mai 1942 als Schlachtflieger für Rommel in Libyen unterwegs. Drei Staffeln flogen weiterhin Me 110, die 10. Staffel aber nicht. Warum? Die Ausstattung der Do 17 mit frontseitigen Bordwaffen war doch eher dürftig. Was also könnte der Grund dafür gewesen sein? Mangel an Me 110? Man nahm die Do 17, weil sie gerade verfügbar war? Anbei ein Bild meines Schwiegervaters bei der Besichtigung seines Flugzeugs in Afrika. Mit dem Foto will ich illustrieren, was ich meine.

Beste Grüße

Wolf
 
Anhang anzeigen
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
1.852
Zustimmungen
893
Ort
Wietmarschen
Es ist etwas schwiegrig, wenn Du zum einen ständig einen neuen Thread eröffnest und auch nicht angibst, welchen Kenntnisstand du schon hast.

Hast du hier schon mal nachgesehen?: Lexikon der Wehrmacht - Zerstörer-Geschwader Da ist keine Ausstattung mit Do-17 genannt.

Die Do-17 wurden z. B. auch gerne noch als Verbindungsflugzeuge oder auch zur Erkundung benutzt und insoweit aufgebraucht. Das Stukageschwader 3 hatte z. B. sogar He-111
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterHabicht

PeterHabicht

Sportflieger
Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
18
Zustimmungen
9
Hallo Hagewi,

ich möchte ganz sicher nicht unangenehm auffallen. Die Begründung für die verschiedenen Threads ist die, dass sie völlig unterschiedliche Themen behandeln. Die Frage nach dem exakten Modell eines Segelflugzeugs ist doch etwas ganz anderes als die Frage nach der Sinnhaftigkeit eines militärischen Erdkampfflugzeugs ohne Waffenbug oder der Suche nach einem ganz bestimmten Piloten. Ich lerne aber gern dazu und passe mich anderslautenden Regularien gern an. Zum Kenntnisstand: Das Allgemeinwissen zu Thema ist ganz gut. Ich habe drei Meter Bücher über Rommel, Zerstörer, Luftkrieg über Deutschland etc. etc. neben mir stehen. Es bestehen aber Kenntnislücken in ganz bestimmten Detailbereichen. Daher werfe ich hier zielgerichtet ganz spezielle Fragen auf in der Hoffnung, dass es da einen Spezialisten gibt. Das Lexikon der Wehrmacht, das Forum der Wehrmacht und die Internetseiten zum ZG 26 sind mir bekannt. Wenn dort keine Do 17 aufgeführt wird, dann ist die Website leider unvollständig. Sorry! Ich habe Dutzende Bilder mit Do 17 und meinem Schwiegervater in der libyschen Wüste, die genau das beweisen. Das oben angehängte Foto wurde definitiv in Libyen aufgenommen. In diesem Thread würde ich also gern mit jemandem diskutieren, der eine nachvollziehbare Idee zu von mir aufgeworfenen speziellen Fragen hat.

Beste Grüße

Wolf
 
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
1.852
Zustimmungen
893
Ort
Wietmarschen
Flugzeuge als Verbindungs- und Kurierflugzeuge sind allermeisten nicht in solchen Darstellungen gelistet. Auch, da sie häufig wechselten. Die Liste würde dann auch wohl einfach zu lang.

Und die Korrektheit deiner diesbezüglichen Angaben bezweifle ich bestimmt nicht. Ich versuche ja gerade dazu eine Hintergrundinformation zu geben.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
251
Zustimmungen
247
Die Bewegungsmeldungen der 10./ ZG 26 weisen durchaus Do 17Z als Bestand aus... in der Zeit von 03/ 42 - 09/ 42 sogar ausschließlich (03/42 - 05/42: 8 Maschinen, 06/42 - 08/42: 9 Maschinen, 09/42: 5 Maschinen). Ab 10/42 kamen dann erste Ju 88C - 6 hinzu, im Dezember 1942 waren die Do 17 verschwunden. Da die 10./ ZG 26 erst in Afrika aufgestellt worden ist, wird sie die Do 17 vermutlich von einem anderen Verband übernommen haben --- ZG's sind aber nicht mein Metier, daher würde ich meine Aussagen mit Vorsicht genießen. :wink2:
 
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
1.852
Zustimmungen
893
Ort
Wietmarschen
Das hilft schon mal weiter.

Was für Kennzeichen am Rumpf sind denn ggf. auf den Fotos zu sehen?
 
PeterHabicht

PeterHabicht

Sportflieger
Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
18
Zustimmungen
9
Passt schon alles zu den schriftlichen Berichten von Peter Habicht. Die 10. Staffel/ZG 26 ist im Sommer 1942 mit ihren Do 17 Erdkampfunterstützung für Rommel geflogen, sie hat Begleitschutz-Aufgaben für den Nachschub übernommen, U-Boote und feindliche Luftstreitkräfte (Beaufighter) bekämpft. Die Übernahme der Ju 88 erfolgte auf Kreta. Eine Frage: Was sind das für "Bewegungsmeldungen"? Ich war im Militärarchiv in Freiburg, kann mich aber nicht an derartige "Bewegungsmel-dungen" erinnern. Die Kennzeichen sind die des ZG 26: Sie beginnen mit "3 U".
 
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
1.852
Zustimmungen
893
Ort
Wietmarschen
Spricht dann für eine behelfsmässige Erstausstattung.
Für Erdeinsätze durchaus geeignet, für Luftkämpfe bestimmt nicht.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
251
Zustimmungen
247
Das sind Meldungen über Zugänge (aus Neufertigung, Reparatur, von anderen Verbänden) und Abgänge (ohne und mit Feindeinwirkung, Überholung) von Flugzeugen bei den jeweiligen Verbänden ... die müsste man eigentlich auch in Freiburg finden ... in welchem RL-Bestand kann ich aber leider nicht sagen (weil für mich bis dato uninteressant).
 
PeterHabicht

PeterHabicht

Sportflieger
Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
18
Zustimmungen
9
Danke sehr, Ledeba! Wenn ich mal wieder in Freiburg bin...

Ja, Hagewi, du triffst es genau auf den Punkt mit der Bezeichnung "behelfsmäßig". Warum nur stattet man eine ganze Staffel "behelfsmäßig" aus, statt sie mit besser geeignetem Gerät zu versehen? Maschinenmangel? Das war und ist immer noch meine Frage.
 
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
1.852
Zustimmungen
893
Ort
Wietmarschen
Mangel an Alternative ist bestimmt eine Erklärung. Sommer 1942 gab es ja andere Schwerpunkte die auch nicht "bedarfsdeckend" versorgt wurden.

Wenn noch andere Kennzeichen oder die Stammkennzeichen erkennbar wären könnte man ggf. ableiten wo die Maschinen vorher gewesen waren.
 
Thema:

Do 17 als Zerstörer (ohne Waffenbug) - wie sinnvoll?

Do 17 als Zerstörer (ohne Waffenbug) - wie sinnvoll? - Ähnliche Themen

  • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Breguet 280T als Scratchbau im Maßstab 1:72

    Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Breguet 280T als Scratchbau im Maßstab 1:72: Die tollen Ausstellungen des Modellbauclubs Lyon im Stadtteil Bron haben mir die Historie diese Urgesteins der französischen Zivilluftfahrt näher...
  • DO-335 Decals Tamiya 1/48

    DO-335 Decals Tamiya 1/48: Hallo an´s Forum. Ich habe vorgestern o.g. BS gekauft. In Zeiten, wo man sich um Toilettenpapier prügelt, hat es mich nicht weiter verwundert...
  • Fairchild C-119G von Italeri als Löschbomber #135 von Hawkins & Powers

    Fairchild C-119G von Italeri als Löschbomber #135 von Hawkins & Powers: So, Ihr Lieben, ich wage hier einmal Neues! Nicht genug verschreckt vom Privateer-Löschbomber #124, fand ich die C-119 mit zusätzlicher...
  • Der Ghost Tiger ein bisschen größer - 1/48 Revell Eurofighter (als Übung für ganz groß später)

    Der Ghost Tiger ein bisschen größer - 1/48 Revell Eurofighter (als Übung für ganz groß später): So .... wie fang ich am besten an? Einigen hier ist ja bekannt, dass der Ghost Tiger seinerzeit auf meinem Haufen gewachsen ist und so hab ich...
  • Taiwanesische UH-60M Black Hawk mit Generalstabschef angestürzt, 8 Tote

    Taiwanesische UH-60M Black Hawk mit Generalstabschef angestürzt, 8 Tote: https://www.spiegel.de/politik/ausland/taiwans-generalstabschef-stirbt-bei-helikopterunglueck-a-1303334.html...
  • Ähnliche Themen

    Oben