Euro-GPS "Galileo"

Diskutiere Euro-GPS "Galileo" im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Muss man dann nicht den Update-Prozess überdenken? Dass man immer nur einen Teil der Satelliten updatet, die übrigen ein eigenständiges System...

Moderatoren: mcnoch
  1. Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    9.778
    Zustimmungen:
    4.597
    Ort:
    Potsdam
    Hat man nur bei der Bodenstation ein Update gefahren ?
    Wenn die Satelliten jetzt auch softwareseitig verändert worden sind, dann kann man die Kacke doch schon als dampfend betrachten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Euro-GPS "Galileo". Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    4.031
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Mit den Satelliten macht man dies ja so, aber man scheint das Problem seit einem Firmware-Update bei einer zentralen Hardware-Komponente in der Precise Timing Facility in Italien zu haben. Man muss sich vor der Durchführung weiterer Maßnahmen aber ganz sicher sein. Danach muss man dann bestimmte Parameter in der Steuerungssoftware der Satelliten wieder anpassen, da sich diese, beim Versuch den Fehler zu kompensieren, völlig verstellt haben. Man geht derzeit davon aus, dass es bis Ende dieser/Anfang nächster Woche dauern kann.
     
    GorBO, Intrepid und Chopper80 gefällt das.
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    4.031
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Galileo läuft wieder, ist aber noch nicht ganz wieder auf dem üblichen Präzessionslevel und die Präzession könnte auch noch bis Sonntag etwas schwanken.
    Was man aus dieser Störung klar gelernt hat, ist, dass zwei Stationen, die die Vorausberechnungen für die Zeit und Orbitpositionen machen, nicht ausreichen. Die USA nutzen für GPS fünf parallele Stationen. Wenn nämlich bei einem 2er-Cluster ein System für Wartungsarbeiten oder durch eine Störung down ist und das andere System entwickelt dann während dieser Zeit auch ein Problem, sieht man alt aus, auch wenn es erstmal billiger war.
     
    doerrminator, Intrepid und Chopper80 gefällt das.
  5. #144 mcnoch, 25.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2019
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    4.031
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    So langsam gibt es offizielle Aussagen zum Hintergrund des Ausfalls, wenn auch nur bruchstückhaft.
    Satellitennavigation: Software-Update trug Mitschuld an Galileo-Ausfall
    Es braucht mindestens drei Precise Timing Facility, besser mehr, wenn man Galileo als ein wirklich hochverfügbares Stück Infrastruktur betreiben will. Ein 2er Cluster ist dafür nicht ausreichend. Auf solche Cluster gibt es ja nicht ohne Grund nur eine Verfügbarkeit von max. 99,0 %, eher 97,5 %.
     
    Sczepanski und Intrepid gefällt das.
  6. #145 innwolf, 20.08.2019 um 19:00 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2019 um 19:06 Uhr
    innwolf

    innwolf Space Cadet

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    268
    Rettungskräfte abhängig von Navigationssytemen? Unfall, schlimm, aber mehr als ein Funkgerät, eben ein mobilphone, brauchts doch nicht. Blick auf die Straßenkarte, auf der Bundesstraße, etwa zwischen Rechtenbach und Bischbornerhof im Spessart. In Europa mit den vielen Straßen eine 200 000Karte ( am besten Michelin ), in den USA dann eben ca. 40 milen west of Cheyenne...., auf der Karte 1:1mio abgelesen.

    Und welche Systeme jemand verwendet ist doch auch egal, wenn ich Gallileo-Daten durchgebe wie:

    N50°12`35"N und O11°43`25" dann ist die Anfaht auch mit GPS und dieser Angabe im 30m-Bereich mehr als genau genug. 1 Winkelsekunde in NS-Richtung = 30m..., OW sogar weniger.
     
  7. Chopper80

    Chopper80 Alien

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    5.136
    Zustimmungen:
    2.927
    Ort:
    Germany
    Abhängig nicht, aber mit geht es heute deutlich schneller und effizienter.
    Auch im RD wird heute die Disposition schon georeferenziert durchgeführt. So wie z. B. bei Speditionen das Flottenmanagement. Und bei der "Globalnavigation" die Du als Beispiel für die USA anführst, da werden Geier schneller zum Ziel kommen....

    C80
     
  8. Anzeige

  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    4.031
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nun sind bestimmte technologische Entwicklungen anders und schneller voran geschritten, als man dies zur Zeit der Planungs- und Entwicklungsphase von Galileo erwartet hatte. Smartphones können heute Dinge tun, die man damals meinte anders lösen zu müssen. Aber im Notfall per Straßenkarte und Smartphone Hilfe zu rufen, deckt nur die einfacheren Fälle ab, nicht die, wo der Fahrer (und Mitfahrer) nach Unfall mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit oder unter Drogeneinfluss ohnmächtig im Graben/auf dem Acker liegt und es der Entdeckung durch einen anderen Autofahrer bedarf. Oder jemand in See/Bergnot ist. Zudem sollte über Galileo ja auch eine aktive Rückverfolgung des Standortes ermöglicht werden, weil das System - anders als das GPS - einen Rückkanals erlaubt. Für ein städtisches Umfeld, mit guter Mobilfunktabdeckung gibt es dafür heute auch andere Wege, aber etwas weiter draußen gibt es in den USA und andernorts - entgegen den Behauptungen schwachsinniger Internet-Illustrationen - halt doch nicht überall 4/5G Abdeckung. Dann sieht die Möglichkeit einfach Hilfe zu holen ganz anders aus.
     
  10. innwolf

    innwolf Space Cadet

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    268
    Stimmt schon, für eine Trekking-Tour in den Karparten, Altai oder auch den Seealpen oder in Spaniens Wüsten und Gebirgstälern bleibt für Technikfreaks und OM oder YL auf 2m zu einem Satellit oder eine air-handfunke. Betriebsordnung hin oder her, einer dritten Person Hilfe zukommen lassen wird kein juristisches Problem.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Euro-GPS "Galileo"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. navigation galileo usa zugriff

Die Seite wird geladen...

Euro-GPS "Galileo" - Ähnliche Themen

  1. Bodenresonanz - Helikopter zerstört sich nach Landung selbst - Galileo Beitrag

    Bodenresonanz - Helikopter zerstört sich nach Landung selbst - Galileo Beitrag: Ein interessanter Beitrag. http://www.t-online.de/tv/tv-highlights/pro7sat1/id_72852164/helikopter-zerstoert-sich-nach-landung-selbst.html
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden