Explosion am SpaceShip Two Teststand

Diskutiere Explosion am SpaceShip Two Teststand im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; In jenem Werk von Scaled Composites auf dem Mojave Air and Space Port, in dem wichtige Komponenten für das Raketentriebwerk des Spaceship Two von...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    3.207
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    In jenem Werk von Scaled Composites auf dem Mojave Air and Space Port, in dem wichtige Komponenten für das Raketentriebwerk des Spaceship Two von Virigin Galactic hergestellt werden, ist es gestern um 14:30 Uhr Ortszeit zu einer schweren Explosion gekommen, bei der zwei Mitarbeiter starben und vier weitere schwer verletzt wurden. Es gibt noch nicht so viele Informationen zum Hintergrund des Unglücks, aber nach Aussagen von Burt Rutan geschah es während eines "Cold Fire Test". Die lokale Feuerwehr erklärte, dass die Rakete explodiert sei. Die veröffentlichten Bilder zeigen, dass an einem der abseitsgelegenen Teststände die gesamte Testinstallation inkl. der Fahrzeuge zerstört worden ist.

    Weitere Informationen gibt es noch nicht.

    http://www.cnn.com/2007/US/07/26/spaceport.blast/index.html
    http://www.space-travel.com/reports/Rocket_Explosion_Kills_Two_At_Mojave_In_California_999.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Tja die Raumfahrt und ihre Technik war noch nie frei von Gefahren, dies gilt selbst für das verhaltnismäßig "einfache" Raumflugprinzip (sehr ähnlich der X-15) von Scaled Composites. Zwar ist es ohne Frage tragisch, dass hier Menschen ums Leben kamen, dennoch sollte dies jetzt (wie in einem Spiegel-Artikel orakelt) nicht der Anfang vom Ende des Weltraumtourismus sein. Aus meiner Sicht sollte der Vorstoß ins All nicht nur den Raumfahrtorganisationen vorbehalten sein, sondern auch privaten Organisationen. Immerhin wird hierdurch dann auch auf dem privaten Sektor Forschung in Sachen Weltraumtechnik betrieben und da hierbei in der Regel auch in der Regel an kostengünstigeren Transportmitteln geforscht und entwickelt wird, sollte man "die Privaten" nicht unterschätzen bzw nicht anerkennen. Immerhin hat die NASA vor ihre zukünftigen Astronauten-Neulinge ihren ersten "Raum-Schnupperflug" in Virgin Galactics SpaceShipTwo machen zu lassen.

    Ist bekannt bzw anzusehen wie sehr der Unfall das "Teir Two"-Projekt* zurückwirft ?





    *Teir Two: Gemeinsames Entwicklungsprogramm von White Knight Two und SpaceShipTwo.
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    3.207
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Es gibt noch keine Informationen dazu, was es mittelfristig für das Projekt bedeutet, dass wird auch sehr stark von der Ursache abhängen. Wenn es etwas am Design des Antriebssystem ist, wird es das Projekt mit Sicherheit verzögern, wenn es kein Design- sondern nur ein Funktions- oder Bedienungsfehler war, wird man damit anders umgehen können.

    Die Zahl der Toten hat sich mittlerweile leider auf drei erhöht. Rutan ist nun vor Ort und hilft bei der Analyse des Unglücks. Während des Tests war N2O bei Raumtemperatur und unter Druck durch ein Einspitzsystem in einen neuen Raketenmotor gepresst worden. Der Test sollte dazu dienen, den Fluß des N2O durch die neuen Komponenten zu beobachten. Vergleichbare Tests waren mehrfach während der Entwicklung für SpaceShip One und einmal für Spaceship Two durchgeführt worden, ohne dass es zu Problemen kam. N2O ist bei Raumtemeratur nicht entflammbar, erst im Zusammenspiel mit Wärme und einem Katalisator kann es zu einer stark exothermen Reaktion kommen, bei der Stickstoff und Sauerstoff freigesetzt werden, wobei der Sauerstoff in einer solchen Explosion verbrennen würde. Dieser Vorgang ist natürlich nun der erste Ansatz bei der Unfallanalyse.

    Die Betreiber des Spaceports, der auch von anderen Entwicklern genutzt wird, machten klar, dass dies zwar nicht zu den schönen Tagen gehört, diese Gefahren aber jederzeit jedem dort präsent sind und die entsprechenden Sicherheiteinrichtungen an den Testständen verfügbar waren und auch genutzt wurden.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    3.207
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Burt Rutan erklärte mittlerweile in einer Pressekonferenz, dass man diese Testanordnung für völlig ungefährlich gehalten habe, daher hatten sich die Teammitglieder auch direkt am Versuchsstand aufhalten dürfen. Tests dieser Art sind auch schon diverse Male auch von anderen Einrichtungen vorgenommen worden und gelten als erprobt, die Einschätzung und Empfehlungen bzgl. der dabei bestehenden Gefahren seien weltweit von einem weitestgehend gefahrenfreien Umgang ausgegangen. Man wird also sehr genau schauen, was diesmal anders war.
     
  6. #5 BigLinus, 28.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2007
    BigLinus

    BigLinus Testpilot

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Bayern
    Laut einer Meldung der Neuen Zürcher Zeitung ist mittlerweile einer der vier Verletzten an seinen Verletzungen im Krankenhaus verstorben. Somit hat sich die Zahl der Getöteten leider auf 3 erhöht.
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    3.207
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die technische Spurensicherung dauert noch an, die erste Analyse hat noch keine Hinweise darauf ergeben, was schief gegangen ist. Da das Testverfahren an sich als sicher gilt, muß etwas außerplanmäßig schiefgegangen sein. Die besten Hinweise hierauf könnten die Aussagen der Überlebenden geben. Da aber der Zustand von zweien der drei Verletzten immer noch als "kritisch" und der des dritten als "ernst" angesehen wird, war eine Befragung noch nicht möglich. Die Tests wurden - anders als bei der NASA - nicht durch Kameras fernüberwacht. Die Ermittler müssen daher derzeit rein mit dem Trümmern arbeiten.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Explosion am SpaceShip Two Teststand

Die Seite wird geladen...

Explosion am SpaceShip Two Teststand - Ähnliche Themen

  1. Explosionen und Schüsse am BRU

    Explosionen und Schüsse am BRU: Noch nichts genaues... Aber am BRU sind Schüsse gefallen. Danach gab es explosionen. Tote sind bestätigt eine Anzahl noch nicht
  2. Absturz wegen Spritmangel - trotzdem Explosion?

    Absturz wegen Spritmangel - trotzdem Explosion?: Hallo! aktuell wird ja wieder über einen Absturz spekuliert, und in dem Zusammenhang eben auch, ob ein Treibstoffmangel vorlag. Da drängt sich...
  3. Airbus landet nach Bomben-Explosion an Bord sicher in Mogadischu

    Airbus landet nach Bomben-Explosion an Bord sicher in Mogadischu: Auf ein Flugzeug der dschibutischen Fluggesellschaft Daalloo Airlines ist ein Anschlag verübt worden. Trotz eines klaffenden Loches konnte das...
  4. Flughafen in Istanbul: Explosion beschädigt fünf Flugzeuge - eine Tote

    Flughafen in Istanbul: Explosion beschädigt fünf Flugzeuge - eine Tote: Bei der Explosion am Istanbuler Flughafen Sabiha Gokcen ist eine Frau ums Leben gekommen. Fünf Flugzeuge seien beschädigt worden, sagte...
  5. Offenbar Explosion in Pekinger Flughafen

    Offenbar Explosion in Pekinger Flughafen: Im internationalen Flughafen von Peking hat es nach einem Medienbericht eine laute Explosion gegeben. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldete,...