Fokker Dr. I von Roden 1:32

Diskutiere Fokker Dr. I von Roden 1:32 im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Bastler, da ich denke, daß es ok ist auch mal etwas älteres von sich zu zeigen, möchte ich Euch heute meine Fokker Dr. I von Roden in...

Moderatoren: AE
  1. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Hallo Bastler,

    da ich denke, daß es ok ist auch mal etwas älteres von sich zu zeigen, möchte ich Euch heute meine Fokker Dr. I von Roden in 1:32 vorstellen.

    Ich mag sie besonders, zum einen weil es ein sehr schöner Flieger ist, zum anderen weil es erst mein 3. Bausatz war, den ich vor ca. 10 Monaten gebaut habe und der bei mir sicherlich der ausschlaggebende Flieger wurde... um an diesem Hobby weiter festzuhalten!!!:) :TOP:
    Wärend die ersten beiden noch eher "experimenteller" Natur waren, habe ich spätestens nach diesem Flieger gewußt, daß ich weitermachen "muß";) !

    Warum? Weil ich für meine damalige Verhältnisse top mit meinen Ergebnissen zufrieden war. Ich würde bzw. mache bereits natürlich heute einiges anders, aber es ist ein schöner Flieger, der sich gut in der Vitrine macht und an dem man schön meine Fortschritte beobachten kann.

    Ich möchte damit allen Anfängern oder Wiedereinsteigern Mut machen dranzubleiben und einfach Spaß zu haben, auch wenn fast alles hier im FF besser scheint... macht, was Euch gefällt und der Rest kommt von ganz alleine...:engel:

    Zur Fokker Dr. I im allg. bzw. historisch gesehen, brauche ich wohl nichts weiter zu sagen, was nicht hinlänglich bekannt wäre.
    Zum Bausatz kann ich aus meiner damaligen Sicht nur sagen, daß er ganz gut war. Ich habe Klebefugen etc. zwar damals noch nicht verspachtelt, aber es passte alles ganz gut.
    Ich habe mich zwar an Richthofens Maschine orientiert, habe mich aber keineswegs an irgenwelche Vorgaben gehalten, ich wollte damals ganz unwissend lediglich etwas bauen, was irgendwie "roterbaronmäßig" aussieht:engel: !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    und los geht´s...
     

    Anhänge:

  4. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    von vorne...
     

    Anhänge:

  5. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    von der anderen Seite...
     

    Anhänge:

  6. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    von Ätzteilen, spachteln, feilen oder "aufbohren" wußte ich noch nicht soviel...
     

    Anhänge:

  7. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    die einzigen "Tricks", die ich aus meiner damaligen Sicht versucht hatte umzusetzten, waren der Einsatz von etwas Bleistift am MG und Bunstift am Propeller für die Holzmaserung mit anschließendem hochglanz... würde ich jetzt natürlich mit Ölfarbe u.s.w. probieren aber fand ich so schon irgendwie erkennbar!
     

    Anhänge:

  8. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    und hier...
     

    Anhänge:

  9. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Ebenfalls eine neue Herausforderung waren für mich zu dem Zeitpunkt die Verspannungen etc.
    Erst dachte ich so ein "Quatsch"... das mach ich natürlich nicht... sind ja schließlich auch keine "Teile" für da...
    Dann dachte ich mir ok, muß man wohl selber machen und behalf mir mit 0,5mm Blumendraht... viel zu dick und irgendwie voll fummelig diese Drähte gerade und in passender Länge anzubringen... aber egal, hat geklappt.

    Und das ohne Sekundenkleber!!!:TOP:
    ...wußte ich nämlich noch nicht, daß das mit dem Metall und dem Kunststoff nur mit Sekundenkleber geht... oh weia, ich bin gespannt, wie lange das hält?!?!?

    Mittlerweile habe ich viel über Verspannungen mit Angelschnur etc. gelesen und werde das beim nächsten Mal bestimmt auch versuchen...
     

    Anhänge:

  10. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen...
     
  11. #10 Flanker74, 13.10.2007
    Flanker74

    Flanker74 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    Schöne Arbeit :TOP: :TOP: :TOP:
     
  12. #11 Klaus Lotz, 13.10.2007
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    Horrido,

    ein wirklich schönes Teil, sehr sauber gebaut und lackiert. Lackierung vielleicht zu sauber:D .
    der kleine scheint ein wenig X - Beine zu haben, das ist mir bei Vorbildaufnahmen nie so aufgefallen. Ich bin jetzt aber auch nicht so der WW1 - Plane Experte.

    Gruß

    Klaus
     
  13. #12 airforce_michi, 13.10.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.165
    Ort:
    Private Idaho
    Der sieht doch gut aus...und für ein "drittes Modell" absolut i.O. :TD:

    Der Holzeffekt am Propeller gefällt mir persönlich sehr gut, weil es sehr dezent gemacht ist - Ich finde das schöner anzusehen als manch´ andere übertriebene Darstellung, wo Holzpropeller aussehen wie die einzelnen Schichten eines "Kekskuchens"...und die Graphitbehandlung am MG macht doch schon ´was her :)

    Es spielt auch m.E. keine Rolle, womit etwas gemacht wurde...das Ergebnis ist doch das Entscheidende...sehr schön :TOP:

    In Zukunft dann mit "Nähte spachteln" und es wird immer besser werden... :)

    Dazu hast Du ja noch einen genialen Satz geschrieben, der eine hervorragende Signatur abgeben würde:

    Das ist es! Weitermachen.... :TD:
     
  14. #13 Hans Trauner, 14.10.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Das Modell zeigt nun schon mal alles, was man braucht um ein wirklich guter Modellbauer zu werden. Alles andere wird dann schon. Gebaut jedenfalls ist der Vogel gut, es gibt allenfalls die schrägen Räder und diese wirklich eigentümliche Fantasy-Bemalung zu bemerken. Aber du kommst schon noch dahinter, dass auch eine soweit wie möglich ( Betonung liegt auf möglich) dem Vorbild angenäherte Bemalung auch seinen Reiz hat. Man sollte sich halt vielleicht auch nicht gerade so bekannte Maschinen aussuchen wie ein der drei ganz roten Richthofen-Maschinen, wenn man da etwas lockerer vorgehen will. Zum Propeller: Es gab ausweislich der Fotos beides, sowohl kontrastärmere als auch 'schichtkuchen'-artige Propeller. Ein neuer Eschen-Walnuss-Propeller hat brutale Farbunterschiede, andere Holzzusammensetzungen, noch dazu nach ein paar Monaten im Freien, eben nicht mehr.

    H
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Vielen Dank für Eure Anmerkungen...
    Das es reizvoll ist zu versuchen eine Maschine möglichst nah am original zu bauen und dabei auch noch eine bestimmte Maschine eines bestimmten Piloten zu bauen...... das stelle ich im Moment auch gerade fest! Die Recherchen halten zwar etwas auf, aber es macht Spaß sich damit zu beschäftigen und beim nächsten Mal viel "gezielter" vorzugehen! Ich arbeite weiter daran...:cool:
    Was die X-Beine angeht, da habe ich beim hinstellen nicht aufgepasst... die sind nämlich beweglich, haben aber ziemlich viel Spiel in der "Achsaufnahmestelle", sodaß sie unglücklicherweise in diese X-Bein-Stellung gefluppt sind. Sie lassen sich aber auch gerade ausrichten und bleiben auch so stehen!!!:TD:

    ...habe ich in der Vitrine sofort behoben...
     

    Anhänge:

  17. #15 Flugwuzzi, 15.10.2007
    Flugwuzzi

    Flugwuzzi Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Wiener Neustadt
    ... sehr schön und sauber gebaut.

    Am wichtigsten ist immer noch die Freude am Bau und die ist bei dir spürbar. Du wirst damit einige schöne und entspannte Stunden verbringen ... und darum gehts letztendlich beim Modellbauhobby.

    Vorbildtreue, Details, Superungen .... das alles kommt dann im Laufe der Jahre :TOP: Alles schön locker nehmen.
    lg
    Walter
     
Moderatoren: AE
Thema: Fokker Dr. I von Roden 1:32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fokker dr 1

Die Seite wird geladen...

Fokker Dr. I von Roden 1:32 - Ähnliche Themen

  1. Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32)

    Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32): Ein gepflegtes "Hallo" an die Liebhaber der Holz,Leinwand und Draht-Komoden. Ab und zu, so beim Durchstöbern alter Bausatzkartons, stoße ich auf...
  2. Fokker D.VII von Roden

    Fokker D.VII von Roden: Hier nun mein nächstes Modell. Es handelt sich um eine Fokker D.VII (Alb.) von Roden inkl. einem Ätzsatz von Part. Der Bausatz ist nicht so...
  3. Fokker D.VII F - Jasta 59 - Roden 1:72

    Fokker D.VII F - Jasta 59 - Roden 1:72: Liebe Modellbaukollegen Ich weiss, dass diese "Drahtverhaue" bei den Modellbauern nicht unbedingt Jubelgeschrei auslösen, und doch gehören sie...
  4. W2015/16RO Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72

    W2015/16RO Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72: Liebe Modellbaufreunde, hier mein erster Rollout im FF! Da ich mich seit einigen Jahren den "Drahtverhauen" verschrieben habe, ist auch mein...
  5. Fokker D.VII Alb late - Roden 1:72 - Jasta 40

    Fokker D.VII Alb late - Roden 1:72 - Jasta 40: Hallo 72er Fans Hier kommt die zweite D.VII der Jasta 40, es wird die Maschine von Willy Rosenstein, und sie wird später zusammen mit der D.VII...